EN | FR  
Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Bauen, aber sicher!VPB-Berater immer an Ihrer Seite!

VPB-Mitglieder haben viele Vorteile

zum Beispiel ...

Einstiegspakete

Sie wollen neu bauen, ein altes Haus kaufen oder das geerbte Elternhaus energetisch sanieren? Sie haben natürlich viele Fragen. Mit unseren Einstiegspaketen erleichtern wie Ihnen den Einstieg beim jeweiligen Thema.

Mehr Informationen

Alle Mitglieder-Vorteile im Überblick
Vertragskontrolle gegen Verbraucherrechtsverstöße
Neues Bauvertragsrecht: Das sollten Sie wissen!
Immer informiert: Der VPB-Newsletter
Gratis für Sie: Das VPB-Bautagebuch
Angebote für Eigentümergemeinschaften:  mehr
Baukindergeld – so geht’s

Seit dem 18.09.2018 kann das Baukindergeld bei der KfW-Bank beantragt werden. Die KfW und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördern mit dem Zuschuss 424 den Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien und Wohnungen für Familien mit Kindern und Alleinerziehende mit dem Ziel der Wohneigentumsbildung:
  • 12.000 Euro Zuschuss pro Kind (10 Jahre lang je 1.200 Euro),
  • für den Bau oder Kauf der eigenen vier Wände,
  • für Familien mit Kindern und Alleinerziehende,
  • mit einem Haushaltseinkommen von maximal 90.000 Euro bei einem Kind plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind.
Vollständige Informationen zum Baukindergeld und zur Antragsstellung finden Sie schon jetzt auf der Website der KfW sowie in einem Merkblatt der Bank.

Zusätzlich hat der VPB den kostenlosen Download-Ratgeber "Baukindergeld – so geht’s!" für Sie zusammengestellt. Weitere Antworten auch auf komplexere Fragen finden Sie in unseren FAQs zum Baukindergeld.
VPB aktuell



VPB: Innentüren in der Heizperiode systematisch schließen weiter lesenPressemitteilung

VPB rät Immobilienbesitzern: Steuererleichterungen für energetische Sanierungen sinnvoll einsetzen weiter lesenPressemitteilung

VPB: Bauherren sollten Bauanträge nicht ungeprüft unterschreiben weiter lesenPressemitteilung

VPB: Immobilienkäufer müssen nachrüsten weiter lesenPressemitteilung

VPB-Einstiegspakete: Buchen Sie hier!
VPB-Ratgeber: Kostenlos für Sie zum Download
Thema: Dachaufstockung

VPB-Ratgeber Dachaufstockung  mehr
Pressemitteilung "Baulandreserven in der City"  mehr
Neue Untersuchung zum Thema Dach-Aufstockung  mehr
Der VPB auf Messen Auch in Ihrer Nähe weiter lesen
Gute Architektur: Der VPB zeigt Beispiele Download
Tipp der Woche:

Montag, 20. Januar 2020

Auch für Einfriedungen gibt es Vorschriften

Sie bauen gerade neu? Ein paar Details sind aber noch offen? Zum Beispiel, wie die Einfriedung aussehen soll? Zäune und Mauern sind ja beim Schlüsselfertighaus meist nicht im Angebot enthalten. Am besten, Sie fragen bei der zuständigen ....
mehr

Frage der Woche:

Welche Art Einfriedung haben Sie rund ums Haus?
Klassischer Holzzaun.
Stabmattenzaun.
Immergrüne Hecke.
Gabionen.
Insektenfreundliche blühende Hecke.
Mauer.
Sonstiges.

     Ergebnis

"Deutschland macht's effizient."

EffizientEnergieeffizienz ist der Schlüssel zur Energiewende. Jeder kann Energie effizienter nutzen. Auch Sie! Gleich, ob Sie bauen oder Ihr Haus sanieren, gleich, ob Sie eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus bewohnen oder kaufen möchten, schon mit wenigen gut geplanten Schritten können Sie Ihre Immobilie energieeffizienter gestalten. Dabei hilft Ihnen der individuelle Sanierungsfahrplan, der auf Ihre Bedürfnisse, Ihr Budget und Ihre Immobilien zugeschnitten ist. Fragen Sie Ihre VPB-Berater danach!
Mehr dazu auch über das Einstiegspaket "Individueller Sanierungsfahrplan"

bauen-aber-sicher

VPB Verband privater Bauherren e.V.
Chausseestr. 8, 10115 Berlin
Telefon 0 30 / 27 89 01-0
Telefax 0 30 / 27 89 01-11
info@vpb.de

facebook Twitter RSS Feed


Impressum    Datenschutz



VPB-Berater unterstützen VPB-Mitglieder

... zum Beispiel bei der

laufenden Baukontrolle

Wenn Sie ein schlüsselfertiges Haus oder eine Wohnung vom Bauträger kaufen, delegieren Sie den gesamten Bau an eine Firma. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser! Damit Sie auch bekommen, was Sie vertraglich bestellt haben und wofür Sie bezahlen, sollten Sie die Baustelle regelmäßig kontrollieren lassen. Das übernimmt in Ihrem Auftrag Ihr VPB-Berater. Er begutachtet für Sie regelmäßig Baufortschritt und Bauqualität. So werden Mängel rechtzeitig entdeckt.

» Mehr Informationen

» Alle VPB-Leistungen im Überblick
Bauen

Bauen! Immobilienkauf und
Hausbau gut vorbereiten!

Baukontrolle

Bauvertrag Auf den Inhalt
kommt es an!

Baukontrolle

Baukontrolle Sachverständige Begleitung
vom Aushub bis zur Abnahme

Baukontrolle

Altbau Hauskauf, Sanierung, Umbau,
Pflege und Verkauf

ETW

Eigentums-
wohnungNeubau, Kauf, Sanierung
mit Expertenhilfe!

ETW

Barrieren
abbauenImmobilie altersgerecht
planen und umbauen!

Baukontrolle

Eigentümer
gemeinschaft Beratung bei Bau und
Sanierung der Wohnanlage

energetisch Sanieren

Energie
sparen! Energieberatung im
Neubau und im Bestand!

Neues Bauvertragsrecht 2018

BauvertragsrechtSeit dem 01. Januar 2018 ist das neue Bauvertragsrecht in Kraft getreten. Es gilt für alle Bauverträge, die ab diesem Zeitpunkt geschlossen werden. Der Verband Privater Bauherren (VPB) erläutert die Besonderheiten des Bauvertragsrechts. Lesen mehr dazu hier:

- Serie zum Bauvertragsrecht
- FAQs zum Bauvertragsrecht
- Gesetzliche Regelung Bauvertragsrecht

Expertenwissen für Sie weiter lesen
BAUHERREN-WETTBEWERBE: alle aktuellen hier
VPB-Expertenrat am Mittwoch

15. Januar 2020

VPB rät: Bei Neubau und Umbau an Elektroklima denken

BERLIN. Ob sich Menschen in ihren vier Wänden wohlfühlen, hängt von vielen Faktoren ab. Relativ jung in der Liste der bedenkenswerten Parameter ist das sogenannte Elektroklima. Elektromagnetische Felder können bei dafür empfindlichen Personen Einfluss auf das Wohlbefinden und die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit der Bewohner haben, erläutert der Verband Privater Bauherren (VPB). Elektromagnetische Felder können von Elektrogeräten, Leuchtmitteln in Energiesparlampen und von W-LAN-Netzen ausgehen. Die Belastungen werden meist unter dem populären und nicht näher definierten Begriff „Elektrosmog“ zusammengefasst. Dieser Elektrosmog wird in den nächsten Jahren aller Voraussicht nach zunehmen, die Tendenz zu mehr Funksteuerungen und drahtlosen Übertragungen ist unverkennbar. Wer empfindlich ist und neu bauen will oder sein altes Haus grundlegend saniert, der sollte sich im Vorfeld von seinem Arzt und Bausachverständigen ausführlich beraten lassen. Außer dem Verzicht aufs Handy und andere funkende Geräte lässt sich der Elektrosmog auch durch die geschickte Verlegung von Leitungen sowie deren Abschirmung verringern. Im Altbau bietet sich der Einbau von Netzfreischaltungen an.


VPB Blog

Blower-Door-Test offenbart Schwachstellen!

Neue Häuser müssen der Energieeinsparverordnung (EnEV) entsprechen. Ob ein Haus Energie spart oder vergeudet, das hängt von seiner Bauart ab, von den verwendeten Materialien wie auch von der sorgfältigen Bauausführung. Ganz wichtig, so der Verbands Privater Bauherren (VPB), ist die Luftdichtheit des neuen Hauses. Nur ein luftdichter Neubau spart Heizenergie. Entweicht die Wärme dagegen durch Ritzen und Fugen, dann wird das Wohnhaus schnell zur Energieschleuder. Ein weiterer, unschöner Nebeneffekt sind Schimmelbildung und andere Bauschäden. Auf vielen Baustellen, vor allem bei Schlüsselfertiganbietern, so der Verbraucherschutzverband, fehlt die unabhängige Qualitätskontrolle.

Lesen Sie weiter
Sanierung   Bauherrenberater    Bauberater   Thermografie
Schadstoffe VPB Neubau Baugutachten      Barrierefrei
   Energieberatung Seniorenwohnung Bauschäden    Baugrund
Bauabnahme Eigentumswohnung Schimmel  bauseits     Grundstück
  Baubetreuer Neubau Vertragsprüfung Altbau Baugutachter Verbraucherschutz
    Baupraxis Neubau                  Bausachverständiger      
Datenschutz   Impressum  








Imagefilm aufrufen