Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Schimmelschaden Baugutachter in Hildesheim

Schimmelschaden Baugutachter ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Schimmelschaden Baugutachter in Hildesheim. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein Schimmelschaden ist ein Angriff auf die Mauersubstanz Ihres Gebäudes

Bei Ihrem Heim soll ein Schimmelschaden analysiert werden und eine umfassende Sanierung scheint nötig zu sein? Dann sind Sie bei einem Bauexperten mit Fachkenntnissen auf dem Gebiet Schimmel und dessen Beseitgung an der gesuchten Adresse angekommen. Wir untersuchen Schimmelbefall in Wohnimmobilien insbesondere im Keller und beraten unsere Bauherren, wenn es um die Sanierung des Schimmelbefalls geht. Denn ein Reinigungsbetrieb beseitigt eventuell lediglich die mit bloßem Auge zu erkennenden Bereiche, erforscht aber nicht die Ursachen für den Schimmelschaden. Wir begleiten Sie, dass Schimmelbefall ab sofort kein Problem mehr darstellt.

Ein paar spezielle Hintergründe zum Thema Schimmelschaden:
Als Schimmel betitelt man in der Mikrobiologie einen grundsätzlich fadenförmigen Pilz. Schimmelpilz in Wänden oder Decken von Bauwerken bildet sich vor allem durch gesteigerte Feuchtigkeit. Schimmel bedroht nicht nur die Bausubstanz, auch eine Gesundheitsgefährdung ist nicht ganz auszuräumen. Besonders erforderlich ist es, einen erkannten Schimmelschaden umgehend und permanent zu eliminieren. Einige Arten von Schimmel haben für den Menschen größere Bedeutung als Parasiten und Erreger von Infektionen und als Grund schwerer Erkrankungen von Pflanzen. Die Vermeidung von Schimmelpilz-Schäden und deren Entfernung wird übrigens Gebäude-Mykologie genannt.

Um die Entfernung von einem Schimmelschaden zu beginnen, sollte zunächst der eigentliche Grund für den Befall ermittelt werden. Poröse Wasserleitungen, das ungehinderte Einsickern von Regenwasser sowie auch mangelhafte Dichtungen können mögliche Gründe für eine erhöhte Raumfeuchte und deshalb Grund für die Entstehung des Schimmelschadens sein. Nach der Entfernung der Schimmelflecken sind daher oft Maßnahmen notwendig, um einen neuerlichen Schimmelbefall zu vermeiden.

Ein Schimmelschaden kann zu einem großen Problem werden

Nach einer detaillierten Schadensanalyse entwerfen wir einen speziellen Schlachtplan, wie dem Schimmelschaden wirksam ein Ende werden kann. Für gewöhnlich können unsere Baugutachter sehr schnell beurteilen, welche individuellen Maßnahmen zur Vernichtung des Schimmelschadens nötig sind. Von Schimmel angegriffene Wände und Böden sollten zunächst umfänglich gereinigt werden. Defekte, nicht mehr zu gebrauchende Materialien sind breitflächig auszutauschen. Individuelle Verputzstoffe und gegen Schimmel resistente Farben finden im Anschluß Anwendung. Der wichtigste Schritt um einen einen neuerlich auftretenden Schimmelschaden zu vermeiden, liegt zweifellos in der Trockenlegung der durchfeuchteten Innen- und Außenwände. Nur wenn Leckagen für immer entfernt sind, ist ein permanenter Schutz vor Schimmelschäden sicher.

Unternehmen Sie etwas gegen den Schimmelschaden in Ihrem Haus und setzen Sie auf die Erfahrung eines Fachmanns vom Verband privater Bauherren. Unser Verband ist die älteste Schutzorganisation für Immobilienbesitzer in der Bundesrepublik und bieten Ihnen eine fachkundige Begleitung für eine professionelle durchgeführte Bearbeitung des Schimmelschadens nach dem aktuellsten Stand der Sanierungstechnologie.



Ein versierter Baugutachter führt Ihr Neubauvorhaben zum Erfolg

Der Neubau der eigenen 4 Wände sollte nur mit einem selbst bestellten Baugutachter geplant werden. Im Zuge der Zeit des Hausbaus begleitet der Baugutachter die einzelnen Abschnitte am Bau in festgelegten Abständen und bewertet die Korrektheit der einzelnen Arbitsschritte. Solide Baugutachter arbeiten dabei strikt unvoreingenommen, sind wirtschaftlich unabhängig von Baufinanzberatern, Architekten, Fachplanern, Maklern, Lieferanten oder ähnlichen Unternehmen. Ein vertrauenswürdiger Baugutachter weist stets auch auf auftretende Interessenszwiespalte hin und williogt nur in Aufträge ein, die weder ihn nich seinen Häuslebauer nicht in Beurteilungsnöte bringen. Korrekt arbeitende Baugutachter nehmen im Übrigen auch keine Provisionen an. Die finzielle Vergütung übernimmt stets der Bauherr bzw. Immobilienkäufer.

Besonders wer eine gebrauchte Wohnimmobilie sich anschaffen will, sollte sich keinesfalls allein auf den Außenzustand des Eigenheimes verlassen. Selbst zwei Inspektionen reichen da kaum mehr aus, um die Bauqualität des Hauses letztlich abschätzen zu können. Als Nichtfachmann ist das Wagnis viel zu groß, alleine ein ums andere Mal gravierende Fehlausführungen zu übersehen. Dadurch empfiehlt der VPB vor der Unterschrift des Vertrages die alte Immobilie durch einen unabhängigen Baugutachter überprüfen zu lassen. Allein ein Baugutachter kann nach gewissenhafter Begutachtung bewerten, ob ein altes Haus seinen Handelspreis unzweifelhaft wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Baugutachter sind Ihr Erfolgsfaktor wenn es um Immobilien geht

Sehr viele Immobilienerwerber fürchten teure Gebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist die Furcht grundsätzlich unberechtigt. Wer ein Hausgutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die sorgfältige Begutachtung seines Domizils im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Das ist jedoch optimal eingesetztes Geld, wenn infolgedessen kostspielige Fehlkäufe vermieden werden können.

Verzichtet der Hauskäufer auf ein umfangreiches Baugutachten seines Hauses, muss er in den meisten Fällen stets mit verborgenen Fehlern und unter Umständen beachtlichen Folgekosten für die nötige Renovierung kalkulieren. Die Praxis beweist, dass allerorts immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Laien entgeht, ein Baugutachter aber als Hinweis auf denkbare Schäden zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, komische Ausdünstungen, alte Öfen, Nässe am Fensterrahmen, Raumecken mit faltigen Tapeten oder wo die Farbe abplatzt, Zugerscheinungen oder eigenartiges Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Einzelheiten können sich ernste Mängel tarnen, wie etwa alte Außenabdichtungen, kaputte Zuleitungen, Schimmel und Schädlinge oder feuchte Isolierungen.

Dabei muss in solchen Fällen sich nicht stets ein intrigantes Verhalten verstecken. Zahlreiche Hausverkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selber nicht bekannt. Allein die Einbeziehung von einem Baugutachter kann den Kaufinteressenten vor den Auswirkungen verdeckter Unzulänglichkeiten bewahren. Damit ferner Sie keine unerfreulichen Offenbarungen erfahren, vertrauen auch Sie der Professionalität der VPB-Baugutachter.


Leben im Raum Hildesheim

Fachkundige Hilfe für Wohnungs- und Hausbesitzer in Hildesheim

Hildesheim ist eine wichtige eigenständige Stadt in Niedersachsen über 30 km im Südosten der Landeshauptstadt Hannover und eines von 9 Oberzentren in diesem Flächenstaat. Mit rund 100.000 Bewohnern schwankt sie an der Schwelle zwischen Mittel- und Großstadt. 2015 überschritt die Stadt die Zahl der Anwohner von 100.000 und ist jetzt wieder Großstadt. Gerade leben in der Stadt auf einer Stadtfläche von um und bei 92 km² zirka 102.000 Menschen.

Hildesheim liegt in zentraler Lage der nahe gelegenen Städte Celle, Göttingen, Hannover und Braunschweig. Diese Gemeinden sind direkte Nachbarn von Hildesheim: Bad Salzdetfurth, Gronau, Harsum, Schellerten, Nordstemmen, Diekholzen und Giesen.

Im Stadtgebiet von Hildesheim gibt es nach § 6 der Hauptsatzung der Stadt zirka 15 Orte wie zum Beispiel Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Marienburger Höhe, Nordstadt mit Steuerwald, Neustadt und Stadtmitte sowie die früheren Ansiedlungen Drispenstedt, Achtum-Uppen, Himmelsthür, Einum, Bavenstedt, Neuhof, Hildesheimer Wald, Itzum-Marienburg, Marienrode und Ochtersum. Die historischen Belege der Stadt gehen zurück bis in in die erst Hälfte vom 9. Jahrhundert. Karl der Große errichtete um ungefähr 800 in Elze ein Bistum und infolgedessen entwckelte sich durch seinen Erben Ludwig den Frommen im Jahr 815 der Ort Hildesheim. Seit damals führt Hildesheim bis in die Gegenwart sein Merkmal als alleinige Bischofsstadt des Bundeslandes Niedersachsen.

Nächstgelegene Großstädte von Hildesheim sind Hannover, annähernd 35 km in nördlicher Richtung, Braunschweig, rd. 60 km nordöstlich, Göttingen, knapp 85 km im Süden sowie bekante nahegelegene Städte wie z.B. Goslar, Celle und Wolfsburg. Von Hildesheim aus können diese Städte einfach über die Autobahn A7 oder Bundestraßen B1 und B6 aufgesucht werden. Zudem besitzt Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Stichkanal an den Mittellandkanal angeschlossen ist.

Leben in Hildesheim

Leben in Hildesheim und im gehörenden Kreis erhält eine immer mehr steigende Beliebtheit. Die historische Altstadt bietet mit ihren Kultur-, Freizeit- und Einkaufsgelegenheiten einen wichtigen Magneten in der Region. Als Ort der weiterführenden Bildung betreibt Hildesheim an einem Fleck 3 Einrichtungen der Lehre: Die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege, die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) sowie die Universität Hildesheim.

Zusätzlich ist Hildesheim ein reizvoller Sitz für besonders viele Unternehmungen. Die intakte Firmenstruktur bietet besonders vielen Einwohnern Arbeitsplätze. Desweiteren ist Hildesheim durch sehr viele Sportmannschaften in den obersten nationalen Ligen vertreten, u.a. Eintracht Hildesheim in der zweiten Handball-Bundesliga. Besonders viele Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für große und kleine Kinder sowie eine ausreichende Ausstattung an Gesunmdheitseinrichtungen runden das Angebot ab.

Kletterte die Zahl der Anwohner von Hildesheim im Mittelalter und am Anfang der Neuzeit wegen besonders vieler Hungersnöte, Kriege und Seuchen äußerst gemächlich, vermehrte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Bevölkerungszahl zügig. Hatte Hildesheim 1803 erst in etwa 11.000 dort lebende Menschen, waren es um 1900 mit ungefähr 43.000 Anwohner schon fast viermal so viel. Im Mai 1939 gab es rund 72.400 Bürger in der Stadt; gegen Ende des Zweiten Weltkriegs war diese Menge auf circa 39.492 gefallen – ein Rückgang um beinahe 46 %. Fünf Jahre nach dem Krieg hatte die Zahl den Stand der 1930er Jahre wieder erreicht.
Im März 1974 übertraf die Zahl der Bürger im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingliederung sehr vieler Ortschaften die Grenze von 100.000, wodurch Hildesheim zur Großstadt wurde. Damit erreichte die Zahl der Bürger mit genau 107.629 Einwohnern ihren bis heute gültigen Höchststand.

Neubaugebiete in Hildesheim

Als Interessante Baugebiete innerhalb von Hildesheim liefern "Unter dem Lerchenberg", "Moritzstraße", "Hohe Rode", "Neues Wohnen am Steinberg" oder "Beuke" architektonisch modernes Wohnen in der Nachbarschaft der Innenstadt.


Baugutachter in Hildesheim

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Umgebung Hildesheim eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Zu unserem Tätigkeitsbereich zählen mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbargemeinden wie z.B. Gronau, Elze, Schellerten, Sarstedt, Barnten, Nordstemmen, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Hohenhameln, Söhlde, Holle oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielschichtigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die vielfachen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Bauen, Hauskauf oder Hausmodernisierung zu finden. In Summe sind Sie bei uns an der richtigen Adresse, wenn es bei Ihnen gerade um Bereiche wie z.B. die nachfolgenden geht: Neubau eines Einzel- oder Doppelhauses, Kauf eines EFH oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Begutachtung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Baugutachter Nasser Keller Hildesheim,Baugutachter Baubeschreibung Harsum Borsum,Bauherrenberater Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasse Wand Elze Gronau,Bausachverständiger Baubeschreibung Sarstedt,Baufachmann Elze Gronau,Bauexperte Harsum Borsum,Gutachter Kellerabdichtung Hildesheim,Brandschutz Gutachter Harsum Borsum,Baugutachter Reihenhaus Elze Gronau,Baugutachten Bad Salzdetfurth,Baugutachten Brandschutz Sarstedt,Bausachverständiger Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Baukontrolle Nordstemmen,Bauabnahme Hildesheim,Bauberatung Hildesheim,Sachverständiger Kellerabdichtung Hildesheim,Baugutachter Radon Sarstedt,Schimmelsanierung Gutachter Nordstemmen,Baugutachter Neubaubegleitung Sarstedt,Bauherrenberatung Nordstemmen,Baumängelbeseitigung Nordstemmen,Baugutachter Reihenhaus Nordstemmen,Sachverständiger Kellerabdichtung Sarstedt,Baubegleitung Brandschutz Bad Salzdetfurth,Bauexperte Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Bauherrenberatung Sarstedt,Brandschutz Gutachter Elze Gronau,Gutachter Schimmelpilze Sarstedt,Sachverständiger Thermografie Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Formaldehyd:
Formaldehyd ist eine bekannte und sehr weit verbreitete leichtflüchtige organische Verbindung. Es entweicht aus dem Kleber in Spanplatten, aus Versiegelungen, Heimtextilien, vielen Teppichböden, Presskorkplatten (die mit formaldehydhaltigem Kleber verpresst sind) und Mineralfaser-Dämmstoffen. Formaldehyd wirkt manchmal viele Jahre lang auf die Hausbewohner ein und kann zum Beispiel Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen, Husten, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Nervosität und Depressionen verursachen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.