Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Schimmelsanierung Sachverständiger in Nordstemmen

Schimmelsanierung Sachverständiger ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Schimmelsanierung Sachverständiger in Nordstemmen. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine saubere Schimmelsanierung erfordert einen eigenen Bauexperten für Sanierungsfragen

Der Begriff Schimmelsanierung beinhaltet alle möglichen Maßnahmen, die sinnvoll sind, um die Gründe eines Schimmelbefalls zu beheben sowie einem erneuten Schimmelbefall den Garaus zu machen. Unter Schimmelsanierung fallen somit alle erforderlichen Arbeiten durch eine darauf ausgerichtete Fachfirma beziehungsweise einen Schimmelfachmann. Unsere Bauherrenberater assistieren bei der Suche und begutachten die Durchführung der Schimmelpilz-Entfernung.

Eine hochwertige Schimmelsanierung beseitigt nicht nur die sichtbaren Stellen

Für eine nachhaltige Schimmelsanierung genügt es nicht, den Wand- oder Bodenbelag im zu sanierenden Hausteil aufzunehmen oder zum Beispiel den jeweiligen Untergrund eine Weile lang austrocknen zu lassen. Wenn die Wurzeln für ein feuchter Keller nicht angegangen werden, wird der Schimmel wieder auftauchen. Die Entfernung von Schimmelbefall gibt der clever Immobilienbesitzer daher lieber in die Obhut von Profis. Wie beim Hausbau so gilt auch für Sanierungsarbeiten: Möglichst nicht ohne Gutachten durch einen eigenen Sachverständigen.

Feuchtigkeitseintritt als Auslöser des Schimmelschadens kann zahllose Faktoren haben: zum Beispiel Leckagen, defekte Wärmedämmung und die Bildung von Kondensfeuchtigkeit. Außerdem kommen defekte Drainagen, löchrige Dächer als auch minderwertige Fensterrahmen in Betracht. Sehr oft sorgen winzige Ursachen für eine heftige Wirkung. Sogar dünne Risse in einer Mauer können dazu führen, dass Feuchtigkeit sich im Mauerwerk ansammelt.

Ablauf einer Schimmelsanierung ausgeführt durch einen Profi

Eine effektive Schimmelsanierung beinhaltet im Allgemeinen gleich eine größere Anzahl von notwendigen Verrichtungen. Je nach Ort des Schimmelschadens sind neben möglichen Instandsetzungen an Bedachungen und Fassaden oft auch Dämmungen zu ersetzen oder defekte Versiegelungen zu ersetzen. Um dauerhaft einen Neubefall zu verhindern, sollten oftmals auch Außen- und Innenwände getrocknet werden. Gewissenhaft und sachkundig analysieren wir als Erstes den Schadensgrund. Nach der Schadensfeststellung erarbeiten wir für Sie ein umfassendes Programm für die effektive Schimmelsanierung.

Steht nach Dauerregen der Keller unter Wasser, dann müssen Immobilieneigentümer schnell agieren. Nasse Keller sollten stets rasch und ordentlich getrocknet werden, denn nasse Wände und feuchte Räume sind hervorragende Voraussetzungen für Schimmelpilze. Mittlerweile jede zweite Immobilie, so kalkuliert der VPB langjährige Erfahrungen hoch, könnte Schimmelpilze aufweisen. Hauptgrund für den Schimmelpilzbefall sind Feuchtigkeit und Nässe, die durch Schäden am Baukörper ins Haus eindringen und dann nicht fachmännisch repariert und ausgetrockinet werden. Schimmelschäden sollten immer sehr ernst genommen werden, denn etwa 100 der in etwa 100.000 existierenden Schimmelpilzarten schädigen das Wohlbefinden des Menschen.

Hat sch Shimmelpilz erst einmal im Gebäude festgesetzt, dann folgt nur das: Sanierung sämtlicher betroffenen Stellen. Im Keller sind oft Fundament und Mauern gleichermaßen betroffen. So eine Mauersanierung ist mit Aufwand verbunden, aber unvermeidbar: Der Putz muss vollständig entfernt und die Mauerverkleidungh neu aufgebaut werden. Lediglich drüber streichen, das funktioniert nicht, warnt der VPB. Stand der Keller unter Wasser, kann sich der Schimmel u.U. bis unter den Estrich und in der Dämmebene des Bodens verbreitet haben. Auch der von Schimmel befallene Fußboden muss komplett – inklusive Estrich und Fußbodendämmung - entfernt und neu installiert werden. Eine weitere Lösung ist die Trocknung des Estrichs und der danach erfolgende Einbau eines diffusionsoffenen Estrichfugensystems, um gasförmige und partikelartige Schimmelpilzbestandteile aus dem Fundament>Fussboden anzuhalten.

Schimmelsanierung, so meldet der VPB, ist kein Job für Heimwerker, genauso wenig wie die Trockenlegung der feuchten Mauern bzw. Räume. In beiden Fällen sollten sich Hausbesitzer als erstes vom Baugutachter helfen lassen. Er kontrolliert Art und Ausmaß des Wasserschadens und empfieht die passenden Trocknungs- oder Sanierungstechniken. Hierbei ist die oftmals angewandte Trocknungsmethode mit einem Gebläse nicht selten gesundheitsschädlich, weil sie überhaupt erst Schimmelpilze im ganzen Wohnbereich verbreitet. Erste Wahl für die Ausführung der angezeigten Arbeiten sind stets ortsansässige Fachbetriebe.


Ein guter Sachverständiger schont Geldbeutel und Nerven

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein unabhängiger Sachverständiger für den Baubereich. Bauen ist ein mühevolles Geschäft, in dem mit harten Bandagen um bereits kleine Gewinnanteile gerungen wird. Ein Sachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat viele Jahre Erfahrung und kann dem Bauherren dadurch essentiell helfen. Das ist auch wirklich hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und haben keine Ahnung von der Bauwirtschaft. Deswegen fallen sie praktisch komplett auf die überschwänglichen Immobilienbroschüren von Schlüsselfertiganbietern rein, die sich nachträglich als haltlose Verheißungen zeigen. "Festpreise", "versprochene Fertigstellungstermine" und gleichfalls das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungen, bis sie nicht im Hausbauvertrag kategorisch erläutert werden.

Ihre Ein Sachverständiger des VPB unterstützt Sie wenn es um Fragen des Bauens geht

Um im Dickicht der Bauverträge bestehen zu können, benötigen Bauherren neutrale Bauherrenberater, professionelle Sachverständige, die sich in allen Materien des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran identifiziert der Bauherr den passenden Sachverständigen? Ein professioneller Sachverständiger ist ein qualifizierter Bauspezialist, der stets firmen- und produktunabhängig beraten kann und eben keiner gesonderten Interessentengruppe verpflichtet ist. Ein anerkannter Sachverständiger für den Baubereich bewältigt wiederkehrende Schulungen und zieht insbesondere bei verwickelten Baufragen andere neutrale Sachverständige aus zusätzlichen Baufächern hinzu. Beim individuell helfenden Sachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und kommt aus nur einer Hand. Der Bauherr wird keinesfalls unberechtigt von einem zum anderen Sachverständigen weitergereicht. Ebenfalls seine schriftlichen Protokolle wird ein gewissenhafter Sachverständige schonend behandeln, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister und Immobilienmakler weitergeben. Beim Wohnungsbau geht es um enorm viel Geld: Der fachmännische Sachverständige berät seinem Bauherrn dabei in entsprechender Zeit und zum fixierten Preis ein mängelfreies Einfamilienhaus seiner Wahl zu bekommen. Generell muss jeglicher Bauherr, der einen Sachverständigen ermächtigt, strikt auf individuelle Betreuung beharren.


Baubetreuung in und um Barnten und Nordstemmen

Gutachter für Immobilien in Barnten und Nordstemmen

Nordstemmen ist ein Ort im westlichen Gebiet des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im Süden des Bundeslandes Niedersachsen liegt und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen liegt westlich von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds in etwa 1 km im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen befindet sich westlich von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene um und bei 1 Kilometer im Osten der Mündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg seitlich liegen lässt, an dessen Südhang das Schloss Marienburg zu findet ist.

Heute befinden sich vor Ort auf einer Stadtfläche von beinahe 60 qkm ca. 12.027 Einwohner. Im Zuge der niedersächsischen Gebietsreform, die am 1. März 1974 umgesetzt wurde, wurden die damalig eigenständigen Gemeinden Hallerburg, Burgstemmen, Adensen, Groß Escherde, Barnten, Mahlerten, Klein Escherde, Heyersum, Rössing in die Gemeinde Nordstemmen inkludiert.

Das Schloss Marienburg, das im Nordwesten von Nordstemmen liegt und zur Stadt Pattensen gehört, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Edwin Oppler, Conrad Wilhelm Hase und Ludwig Frühling gebaut. Das Schloss Marienburg befindet sich auf ca. 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein gebildeten Marienbergs, der den südöstlichen Teil des Schulenburger Bergs bestimmt. Der Marienberg wird im Westen vom Adenser Berg limitiert und südöstlich von dem Fluss Leine und der Kreisstraße K 505 berührt.

Das Dorf Barinthune wurde 1149 erstmalig namentlich aufgeführt. Der aktuelle Ausdruck Barnten wird schon um 1331 urkundlich erwähnt und geht u.U. auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten findet man an der Hannoverschen Südbahn; hier befindet sich die Zweigstelle zur Strecke Lehrte–Nordstemmen. Die seit 2008 zwischen Hildesheim Hbf und Hannover Hbf stündlich abfahrende S-Bahn-Linie 4 hat auch einen Halt an der Bahnstation Barnten.

Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform wurde die davor selbständige Gemeinde Barnten im Jahre 1974 in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden. In Barnten steht eine Grundschule, die ein starkes Augenmerk auf das Gebiet Umwelt legt, wofür man schon mehrmals gewürdigt wurde. Gegenwärtig wohnen in der Stadt auf einer Stadtfläche von in etwa 4,9 qkm ca. 966 Menschen. Der Raum Hildesheim insbesondere die Gemeinden Nordstemmen und Barnten ist ein überdurchschnittlicher Lebensmittelpunkt speziell für Familien mit Kind. Aus diesem Grund gibt es auch in Barnten und Nordstemmen einige günstige Neubaugebiete wie zum Beispiel in Rössing und Barnten-Süd IV.

Bauherrenberater in Barnten und Nordstemmen

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Umgebung Barnten und Nordstemmen eine Adresse für Unterstützung und Begleitung bei allen privaten Bauprojekten. Zu unserem Tätigkeitsbereich zählen mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbargemeinden wie z.B. Nordstemmen, Elze, Barnten, Gronau, Sarstedt, Schellerten, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth, Holle oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Spezialisten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnhäusern sowie die zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Bauen, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie in Regionalbüro Hildesheim bestens aufgehoben, wenn es für Sie um Themen wie z.B. die folgenden geht: Bau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Anschaffung eines Einfamilienhauses oder einer ETW, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Ermittlung von Mängeln am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baumängelbeseitigung Elze Gronau,Baubetreuer Sarstedt,Bausachverständiger Einfamilienhaus Sarstedt,Bauberater Sarstedt,Baugutachter Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Bauvertrag Bad Salzdetfurth,Altbaugutachten Harsum Borsum,Bausachverständiger Blower-Door-Test Sarstedt,Bausachverständiger Schimmelpilz Elze Gronau,Baufachleute Sarstedt,Gutachter Doppelhaushälfte Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaus Sarstedt,Baufachmann Bad Salzdetfurth,Brandschutz Gutachter Harsum Borsum,Baumängelbeseitigung Sarstedt,Baufachmann Elze Gronau,Baugutachter Nasse Wand Hildesheim,Bausachverständiger Radon Hildesheim,Schimmelsanierung Sachverständiger Hildesheim,Sachverständiger Reihenhaus Elze Gronau,Kellersanierung Sarstedt,Baukontrolle Hildesheim,Baumängelgutachten Hildesheim,Sachverständiger Kellerabdichtung Nordstemmen,Kellersanierung Harsum Borsum,Gutachter Reihenhaus Elze Gronau,Baugutachter Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Baugutachter Radon Bad Salzdetfurth,Gutachter Thermografie Hildesheim,Bauexperte Hildesheim,Kellersanierung Baugutachten Harsum Borsum,Baufachmann Vertragsprüfung Elze Gronau


Informationen und Tipps für Bauherren:

Flammschutzmittel:
Flammschutzmittel gelten als gesundheitlich nicht unbedenklich. Sie lassen sich zum Beispiel in allerlei Holzlasuren nachweisen, in einigen Tapeten, in manchen Schallschutzplatten und Akustikdecken, aber auch in unterschiedlichen Teppichrücken, Schaumstoffmatratzen, Polstermöbeln, Fernsehgeräten, Monitoren, Videorekordern ebenso wie in Montageschäumen, die heute standardmäßig zum Ausschäumen von Hohlräumen am Bau Verwendung finden. Typische von Flammschutzmitteln hervorgerufene gesundheitliche Beschwerden sind z.B. Reizungen von Haut, Schleimhäuten und Atemwegen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.