Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Schimmelsanierung Bausachverständiger in Sarstedt

Schimmelsanierung Bausachverständiger ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Schimmelsanierung Bausachverständiger in Sarstedt. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine perfekte Schimmelsanierung braucht einen versierten Bauexperten für Sanierungsfragen

Unser Leistungsangebot im Bereich Schimmelsanierung umschreibt alle bekannten Verfahren, die praktikabel sind, um die Ursachen eines Schimmelbefalls zu beenden sowie einem erneuten Schimmelbefall den Nährboden zu entziehen. Unter Schimmelsanierung fallen ergo alle notwendigen Leistungen durch eine professionelle Sanierungsunternehmung beziehungsweise einen Schimmelprofi. Unsere Sachverständigen helfen bei der Wahl und untersuchen die Ausführung der Schimmelentfernung.

Eine optimale Schimmelsanierung bearbeitet nicht nur die optischen Makel

Für eine optimale Schimmelsanierung reicht es nicht aus, den Boden- oder Wandbelag im betroffenen Zimmer zu entfernen oder z.B. den jeweiligen Untergrund für eine Zeit trocknen zu lassen. Wenn die Defekte für eine feuchte Wand nicht angegangen werden, wird der Schaden erneut erscheinen. Die Beseitigung von Schimmelpilz geben Sie darum am Besten in die Hände von Fachleuten. Wie beim Hausbau so gilt auch für Sanierungsarbeiten: Nie ohne Gutachten durch einen eigenen Sachverständigen.

Nässe als Hintergrund des Schimmelbefalls kann zahllose Ursachen haben: z.B. Leckagen, zu schwache Wärmedämmung und die Entstehung von Kondensfeuchtigkeit. Zudem kommen schlechte Drainagen, beschädigte Dächer als auch undichte Fensterrahmen in Betracht. Regelmäßig sorgen kleine Ursachen für eine unerwartete Wirkung. Auch dünne Risse in einer Mauer bewirken, dass Nässe sich im Mauerwerk ausbreitet.

Durchführung einer Schimmelsanierung durchgeführt vom Experten

Eine effektive Schimmelsanierung beinhaltet prinzipiell gleich eine Menge von erforderlichen Arbeiten. Je nach Vorkomen des Befalls sind neben potentiellen Instandsetzungen an Bedachungen und Hausfassaden oftmals auch Isolierungen zu erneuern oder auch defekte Abdichtungen zu ersetzen. Um langfristig ein neues Auftreten zu verhindern, müssen oft auch Außen- und Innenwände trockengelegt werden. Detailliert und sachkundig untersuchen wir zunächst den Schadensgrund. Nach der Schadensfeststellung entwerfen wir für Sie ein komplettes Programm für die wirkungsvolle Schimmelsanierung.

Steht nach dauerhaften Regenfällen der Keller unter Wasser, dann müssen Wohnhauseigentümer schnell handeln. Nasse Mauerwerke müssen immer sofort und sorgfältig trocken gelegt werden, denn nasse Wände und feuchte Räume sind hervorragende Nährböden für Schimmel. Schon jedes zweite Haus, so kalkuliert der VPB die Erfahrungen der letzten Jahre hoch, könnte Schimmelpilze aufweisen. Hauptsächliche Ursache für den Schimmelpilzbefall sind Nässe und Feuchtigkeit, die durch Schäden am Bau ins Haus gelangen und dann nicht fachmännisch behoben und getrocknet werden. Schimmelschäden müssen stets sehr ernst genommen werden, denn in etwa einhundert der über 100.000 existenten Schimmelpilzarten schädigen das Wohlbefinden der Hausbewohner.

Hat sch Shimmelpilz erst einmal in einem Wohnhaus festgesetzt, dann bleibt nur eines: Sanierung aller betroffenen Mauern. Im Untergeschoss sind häufig Boden und Mauerwerk gleichermaßen betroffen. So eine Wandsanierung ist aufwändig, aber unabwendbar: Der Wandputz muss vollumfänglich entfernt und die Verputzung neu hergerichtet werden. Einfach nur drüber streichen, ist nicht ausreichend, warnt der VPB. Stand der Fussboden unter Wasser, kann sich der Schimmelbeall u.U. bis unter den Estrich und in der Dämmebene des Fundaments ausgebreitet haben. Auch der von Schimmel befallene Fußboden muss ausnahmslos – inklusive Estrich und Fußbodendämmung - ausgebaut und erneuert werden. Eine alternative Möglichkeit ist das Austrocknen des Estrichbelags und der nachfolgende Einbau des diffusionsoffenen Estrichfugensystems, um gasförmige und partikelartige Schimmelsporen aus dem Fundament>Fussboden zu stoppen.

Schimmelsanierung, so rät der VPB, ist keine Aufgabe für Eigenleistungen, ebenso wenig wie die Trocknung der feuchten Wände bzw. Räume. In beiden Fällen sollten sich Hausbesitzer als erstes vom Sachverständigen informieren lassen. Er untersucht Art und Ausmaß des Wasserschadens und empfieht die passenden Sanierungs- und trocknungstechniken. Hierbei ist die oft angewandte Trocknungsvariante mit einem Gebläse in vielen Fällen gesundheitsgefährdend, weil sie überhaupt erst Schimmelsporen im ganzen Wohnbereich verbreitet. Bevorzugte Wahl für die Durchführung der erforderlichen Leistungen sind stets ortsansässige Fachfirmen.


Ein erfahrener Bausachverständiger gehört zu jeden Neubau

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein neutraler Bausachverständiger. Der Hausbau ist ein hartes Business, in dem mit festen Bandagen um bereits kleine Gewinnmargen gestritten wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat langjährige Erfahrung und kann dem Bauherren aufgrund dessen essentiell nützen. Das ist auch dringend hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meist die privaten Bauherren. Sie sind Laien und haben keine Ahnung von der Bauwirtschaft. Deshalb fallen sie praktisch bei jeder Gelegenheit auf die bombastischen Verkaufskatalogen von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich nachher als inhaltslose Beteuerungen beweisen. "Festpreise", "gewährleistete Fertigstellungstermine" und ferner das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungen, bis sie nicht im Kaufvertrag kategorisch erläutert wurden.

Ihre Der VPB-Bausachverständiger begleitet Sie bei allen Fragen des Bauens

Um im baulichen Vertragsdschungel überleben zu können, besuchen vorsichtige Häuslebauer unparteiische Ratgeber, versierte Bausachverständige, die sich in allen Materien des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran erkennt der Bauherr den geeigneten Baugutachter? Ein genauer Bausachverständiger ist ein sachkundiger Bauprofi, der prinzipiell firmen- und produktunabhängig helfen kann und sicher keiner speziellen Interessensgruppe verpflichtet ist. Ein zu empfehlender Bausachverständiger durchläuft fortwährend Schulungen und zieht für gewöhnlich bei vertrackten Sachverhalten zusätzliche unabhängige Bausachverständige aus anderen Fachgebieten hinzu. Beim persönlich beratenden Bausachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und liegt in nur einer Hand. Der Bauherr wird nicht unberechtigt von einem zum nächsten Bausachverständigen weiterverwiesen. Gleichfalls seine schriftlichen Daten wird ein sorgfältiger Bausachverständige schonend behandeln, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Immobilienmakler verbreiten. Beim Bauen geht es um viel Geld: Der genaue Bausachverständige hilft seinem Bauherrn dabei in gebührender Zeit und zum fixierten Preis ein perfektes Gebäude seiner Wahl zu kriegen. Zusammenfassend sollte jeglicher Bauherr, der einen Bausachverständigen ermächtigt, streng auf persönliche Behandlung beharren.


Bauberatung im Raum Sarstedt

Bausachverständige für Immobilien in Sarstedt

Sarstedt ist eine am Fluss Innerste liegende Ortschaft im (süd)östlichen Niedersachsen. Das Mittelzentrum im Landkreis Hildesheim hat beinahe 20.000 dort lebenden Menschen. Sarstedt befindet sich über 13 km im Nordwesten von Hildesheim und über 21 km südöstlich von Hannover. Sarstedt war zwischen den Jahren 1885 und 1946 die alleinige und ist seither die nördlichsten gelegene Stadt im Landkreis Hildesheim. Im Westen des Ortes befindet sich die Innerste, ein in etwa 100 Kilometer langer rechter Nebenfluss der Leine.

Seit der Gebietsreform von 1974 zählen zu Sarstedt außerdem zur eigentlichen Kernstadt sechs Gemeinden mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Giften (etwa 759 Anwohner), Heisede (ca. 1091 Anwohner), Schliekum (etwa 618 Einwohner), Ruthe (ca. 323 Einwohner), Hotteln (um und bei 580 Einwohner), Gödringen (circa 576 Einwohner). Zurzeit befinden sich in Sarstedt auf einer Fläche von circa 43 km² rd. 19.400 Einwohner.

Eine große Rolle im Wirtschaftsleben im Umfeld von Sarstedt übernahm Anfang des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Fertigung von Dünger unterirdisch abgebaut wurden. Beide unmittelbar zu Sarstedt gehörenden Kalischächte "Glückauf-Sarstedt" und "Siegfried-Giesen" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und waren von 1904 an für zahllose Familien aus Sarstedt über einige Generationen eine bedeutsame Einnahmequelle, bis sie beide im Jahre 1987 dicht gemacht wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das bedeutendste Baugebiet ist aktuell sicher "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die ergänzenden Bauviertel Kreuzfeld im OT Schliekum, Schiefferkaute im OT Gödringen, Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe, Vierpass im OT Giften, Alter Bauhof sowie Am Kipphut sind besonders für junge Bauwillige ein interssantes Angebot.

Erfahrene Bauherrenberater in Sarstedt

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Region Hildesheim aktiv. Zu unserem Wirkungsgebiet zählen mit unserem Sitz in Giesen auch die Nachbargemeinden wie beispielsweise Sarstedt, Elze, Schellerten, Gronau, Barnten, Nordstemmen, Holle, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langjährigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnimmobilien sowie die zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund ums Thema Neubau, Kaufen oder Hausmodernisierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie bei uns genau richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Themen wie beispielsweise diese hier geht: Errichtung eines Wohnhauses, Anschaffung eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Kontrolle von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Nasse Wand Harsum Borsum,Blower-Door-Test Hildesheim,Energieberatung Sarstedt,Baugemeinschaften Bad Salzdetfurth,Baugutachter Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Hildesheim,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Brandschutz Sachverständiger Harsum Borsum,Bauprotokoll Hildesheim,Bausachverständiger Schimmelpilz Elze Gronau,Neubau Vertragsprüfung Nordstemmen,Bausachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellerabdichtung Harsum Borsum,Gutachter Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Gutachter Kellerabdichtung Harsum Borsum,Baubegleitende Qualitätskontrolle Sarstedt,Baukontrolle Nordstemmen,Sachverständiger Harsum Borsum,Baugruppen Nordstemmen,Schimmelschaden Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Baugutachter Blower-Door-Test Hildesheim,Baufachmann Hildesheim,Baugutachten Radon Bad Salzdetfurth,Gutachter Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Baustellenprotokoll Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaus Harsum Borsum,Brandschutz Bauberatung Hildesheim,Baugutachter Kellersanierung Nordstemmen,Bauabnahme Sarstedt,Sachverständiger Nasser Keller Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Imprägnierung:
Empfindlich reagierende Personen vertragen natürliche Baustoffe besser als synthetische. Deshalb entscheiden sich Allergiker oft für Teppiche aus Naturwolle oder Vorhangstoffe aus reinen Naturfasern. Vorsicht ist hier allerdings vor allem bei Vorhängen geboten. Weil diese als Naturfaser nicht den Brandschutzbestimmungen entsprechen, werden sie meistens imprägniert. Mit der Imprägnierung verliert der Stoff allerdings seine Naturreinheit. Private Bauherren sollten darauf achten, denn sie müssen keine speziell imprägnierten Gardinen oder Teppiche aufhängen. Brandschutzvorschriften ist auch im Privathaus wichtig, aber die Vorschriften für die Imprägnierung der Vorhänge bezieht sich auf öffentliche Gebäude.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.