Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Sachverständiger Thermografie in Harsum und Borsum

Sachverständiger Thermografie ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Sachverständiger Thermografie in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Sachverständiger schont die Nerven

Was ein Bauherr benötigt, ist ein solider Sachverständiger im Bereich Bauen. Der Bau eines Hauses ist ein mühevolles Business, in dem mit harten Bandagen um minimale Gewinnmargen gefochten wird. Ein Sachverständiger vom VPB hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren daher entscheidend helfen. Das ist überdies dringend nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Business in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Laien und verfügen über keinerlei Erfahrung. Darum fallen sie so ziemlich bei jeder Gelegenheit auf die bombastischen Hauskaufbroschüren von Schlüsselfertiganbietern rein, die sich im Nachhinein als inhaltslose Versprechungen zeigen. "Festpreise", "gewährleistete Fertigstellungstermine" und obendrein das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungsmanöver, solange sie nicht im Kaufvertrag betont festgelegt werden.

Ihre Der VPB-Sachverständiger ist Ihr Erfolgsfaktor wenn es um Fragen des Bauens geht

Um im Dickicht der Bauverträge bestehen zu können, brauchen Bauherren unabhängige Bauherrenberater, sachkundige Sachverständige, die sich in allen Gebieten des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr den passenden Baugutachter? Ein genauer Sachverständiger ist ein qualifizierter Spezialist, der grundsätzlich firmen- und angebotsunabhängig helfen kann und eben keiner gesonderten Interessentengruppe angehört. Ein zu empfehlender Sachverständiger mit Fachgebiet Hausbau und Bauhandwerk vollzieht fortwährend Weiterbildungen und zieht in der Regel bei vertrackten Unklarheiten auf dem Bau weitere produktneutrale Sachverständige aus weiteren Baufachbereichen hinzu. Beim individuell beratenden Sachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren immer "Chefsache" und kommt aus nur einer Hand. Der Bauherr wird nicht eigenmächtig von einem zum nächsten Sachverständigen weitergereicht. Überdies seine Daten wird ein seriöser Sachverständige taktvoll behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler übermitteln. Beim Wohnungsbau geht es um sehr viel Geld: Der fachmännische Sachverständige unterstützt seinem Bauherrn dabei in angemessener Zeit und zum vereinbarten Preis ein mängelfreies Domizil seiner Wahl zu kriegen. Grundsätzlich muss jeglicher Bauherr, der einen Sachverständigen ermächtigt, strikt auf persönliche Behandlung beharren.


Thermografie - wenn die Heizkosten zu hoch sind

Die Methode der Thermografie ist ein verlässliches bautechnisches Verfahren und mittlerweile obendrein als Prüf- und Messverfahren bei Gericht bestätigt. Eine Thermografie sollte allerdings fachmännisch perfekt vollzogen und beurteilt werden, ansonsten nichts aussagefähiges. Die Thermografie eignet sich sowohl zur Baubegutachtung für den Altbau als auch ferner für Neubauten.

Thermografie von einem versierten Fachmann vom VPB

Bei der Altbausanierung nützt die Thermografie beim Aufspüren von Wärmebrücken u.a. an Brüstungen, Dach- und Fensteranschlüssen, an Heizungen und Rollläden. Wärmebrücken müssen auf alle Fälle schnell beseitigt werden, denn sie vergeuden teure Energie. Des Weiteren kann sich an kalten Teilen erwiesenermaßen Feuchtigkeit festsetzen. Bleibt sie unbemerkt, bildet sich dort Schimmel - Auslöser für Atemwegserkrankungen, Allergien und zahlreiche entzündliche Krankheiten der Organe.

Thermografie ist hilfreich bei der Suche nach Feuchteschäden

Die Thermografie hilft Bausachverständige auch bei der gezielten durchdachten Suche nach Feuchteschäden. Verliert z.B. die Fußbodenheizung Feuchtigkeit, dann hilft die Thermografie- oder Wärmebildkamera beim Auffinden des Lochs. Sie zeichnet die Heizschlangen im Boden genaustens ab und zeigt hierbei ebenfalls die löchrige Schadensstelle. So kann das teure Aufstemmen des Bodens auf den wesentlichen Bereich eingegrenzt werden. Die Thermografie spart hier also Bauarbeit, Bauschmutz und bares Geld.

Beschädigte Isolierstoffbahnen zwischen den Dachbalken oder zusätzlich Nässeschäden in der Dachisolierung können gleichfalls mit der Thermografie gefunden werden. Das ist unerlässlich, denn nasse Isolierungen wirken nicht. Ganz im Gegenteil: Sie sind wie Wärmebrücken. Die nassen Bereiche bilden außerdem den perfekten Boden für Schimmel.


Leben in Borsum und Harsum

Beratung von Bauherren in Borsum und Harsum

Harsum ist eine Gemeinde im Norden der Stadt Hildesheim. Der Ort hat den größten Anteil am ergiebigen Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und wird durch landwirtschaftliche Betriebe dominiert. Kleinere Wälder wie Hollenmeerholz, Subeeksholz, Aseler Wald und Borsumer Wald beherrschen ebenfalls das das optische Bild der Landschaft. Durch den Ort Harsum strömt das Flüsschen Unsinnbach. Im Norden fließt der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er die Gemeinde verlässt, liegt das Gemeindegebiet knapp 65 m ü. NHN. Im zentralen Bereich des Gemeindegebietes zwischen den Ortsteilen Hüddesum und Borsum hebt sich das Gelände bis über 107 m ü. NHN. Harsum findet man am Stichkanal Hildesheim und an der Bundesautobahn A 7 in der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch erhaltenen Belegen wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" betitelt.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum zur damaligen Zeit eines der umfangreichsten Dörfer. Gerade wohnen in der Stadt Poing auf einer Grundfläche von ungefähr 50,01 qkm rund 11.430 Bewohner. Dies sorgt für eine Bevölkerungsdichte von in etwa 228 dort lebende Leute pro Quadratkilometer.

Der Ort Harsum verfügt über 9 anerkannte Gemeindeteile. Dies sind neben Harsum als Kern die achfolgenden Ortsbestandteile: Hönnersum, Asel, Borsum, Adlum, Machtsum, Rautenberg, Hüddessum und Klein Förste. Benachbarte Gemeinden sind zum Beispiel Schellerten, Hildesheim, Algermissen, Hohenhameln, Sarstedt und Giesen.

Größter Jobanbieter ist die Transnorm System Förderanlagenbau, welche am Ort die Firmenzentrale ihrer Unternehmensgruppe sowie den wichtigsten Entwicklungs- und Produktionsstandort betreibt. Ein zusätzlicher bedeutender Arbeitgeber ist die Jensen GmbH, welche ihre Produktionsstätte im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum verlagerte. Weitere umsatzstarke Unternehmen sind der Spezialchemikalien-Produzent Stockmeier, die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH, TomTom (digitale Kartografie), die LUCHS Medizin OHG, die Laschinger Seafood und der Pharmagroßhandel Alliance Healthcare Deutschland. Das größte Unternehmen in Harsum war für eine lange Zeit die nicht länger existierende Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum zur Verfügung. Die langjährigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohnimmobilien sowie die regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf praktische alle Fragen rund ums Thema Neubau, Immobilienkauf oder Modernisieren zu finden. Zusammengefasst sind Sie genau richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie z.B. die folgenden geht: Errichtung eines Eigenheims, Anschaffung eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer ETW, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Kontrolle von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachten Brandschutz Nordstemmen,Blower-Door-Test Baugutachten Elze Gronau,Bausachverständiger Schimmelpilze Nordstemmen,Neubau Vertragsprüfung Sarstedt,Bauvertrag Harsum Borsum,Baugutachter Kellersanierung Elze Gronau,Sachverständiger Baubeschreibung Sarstedt,Baubegleitung Brandschutz Bad Salzdetfurth,Altbaugutachten Sarstedt,Baubegleitende Qualitätskontrolle Sarstedt,Baugutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Gutachter Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Einfamilienhaus Sarstedt,Schimmelschaden Gutachter Elze Gronau,Baukontrolle Brandschutz Nordstemmen,Brandschutz Bauberatung Elze Gronau,Baugutachter Baubeschreibung Elze Gronau,Gutachter Neubau Harsum Borsum,Schimmelsanierung Sachverständiger Hildesheim,Baukontrolle Brandschutz Sarstedt,Gutachter Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Kellersanierung Hildesheim,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Sachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Baufachmann Neubaubegleitung Hildesheim,Baugutachter Kellerabdichtung Hildesheim,Gutachter Nasser Keller Sarstedt,Sachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Schimmelschaden Gutachter Nordstemmen,Altbaugutachten Elze Gronau,Schimmelsanierung Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Schimmelsanierung Baugutachter Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kokos:
Kokosteppiche werden aus den zähen Fasern der Kokosnuss gewonnen. Die Teppiche sind extrem reiß- und scheuerfest und schlucken den Trittschall - was zu einem angenehmen Wohnklima beitragen kann. Besteht der Teppich durch und durch aus Kokos, kann er nach seinem langen Leben direkt auf den Komposthaufen geworfen werden. Aber aufgepasst! Bei naturreinen Produkten ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen darf die Rückseite nicht aus Schaumstoff bestehen!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.