Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Sachverständiger Nasser Keller in Harsum und Borsum

Sachverständiger Nasser Keller ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Sachverständiger Nasser Keller in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Sachverständiger ist bei jedem Bauprojekt von großer Wichtigkeit

Was ein Häuslebauer benötigt, ist ein unparteiischer Sachverständiger mit dem Spezialgebiet Bauen. Der Hausbau ist ein mühevolles Business, in dem mit festen Bandagen um minimale Gewinnmargen gekämpft wird. Ein Sachverständiger vom VPB hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren daher erheblich nützen. Das ist ganz nebenbei auch wirklich erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meistens die privaten Bauherren. Sie sind Laien und sind womöglich total Bauunerfahren. Darum fallen sie praktisch bei jeder Gelegenheit auf die blumigen Baubroschüren von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich nachträglich als inhaltslose Versprechungen zeigen. "Festpreise", "garantierte Fertigstellungstermine" und überdies das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungsmanöver, solange sie nicht im Hausbauvertrag betont erklärt wurden.

Ihre Der VPB-Sachverständiger ist Ihr Erfolgsfaktor bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Um im baulichen Vertragsdschungel existieren zu können, suchen clevere Häuslebauer unabhängige Bauberater, sachkundige Sachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran erkennt der Bauherr den geeigneten Bauberater? Ein genauer Sachverständiger ist ein ausgebildeter Bauexperte, der prinzipiell firmen- und produktunabhängig helfen kann und bestimmt keiner speziellen Interessensgruppe angehört. Ein guter Sachverständiger im Bereich Bauen vollzieht immer wieder Schulungen und zieht für gewöhnlich bei speziellen Tatbeständen zusätzliche unparteiische Sachverständige aus anderen Baufächern hinzu. Beim persönlich beratenden Sachverständigen ist die Betreuung der Bauherren jedesmal "Chefsache" und bleibt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nie unberechtigt von einem zum anderen Sachverständigen weitergegeben. Gleichfalls seine schriftlichen Protokolle wird ein fachmännischer Sachverständige vertraulich behandeln, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister oder Immobilienmakler übermitteln. Beim Eigenheimbau geht es um viel Kapital: Der professionelle Sachverständige berät seinem Bauherrn hierbei in entsprechender Zeit und zum festgelegten Preis ein perfektes Einfamilienhaus seiner Wahl zu kriegen. Generell sollte jeglicher Bauherr, der einen Sachverständigen beauftragt, strikt auf individuelle Unterstützung beharren.


Ein nasser Keller braucht einen echten Sanierungsspezialisten

Ein feuchter Keller könnte zu einem sehr ernstem Thema erwachsen. Bewohner sind darum sehr gut beraten, sich ausführlich über Instandsetzungsmöglichkeiten schlau zu machen, wenn Sie feuchte Bereiche in den Räumen im Keller entdeckt haben.

Frühzeitig bemerkt, muss ein feuchter Keller nicht zwangsläufig schwerwiegende und langwierige Reparaturarbeiten nach sich ziehen. Ein nasser Keller kann insbesondere starke Auswirkungen auf das Wohlsein und den Gesundheitszustand der Hauseigentümer haben. Schimmelentstehung und Sporenbildung sind meist die Ursache für gesundheitliche Probleme. Ein Anlass zusätzlich, dem nassen Keller ein Ende zu machen. Der nasse Keller ist auf jeden Fall eine Angelegenheit für den Fachmann. Konsultieren sie als erster Schritt einen geschulten Bauherrenberater zum Beispiel vom Verband privater Bauherren, um das Ausmaß des Schadens zu ermitteln. Einzig ein gut geschulter Fachmann kennt die zweckmäßigen Vorgehensweisen, wie ein nasser Keller zeitnah und wirksam repariert werden kann.

Einen Keller vollständig abdichten zu lassen, macht sich schnell bezahlt. Wieso? Im Gegensatz zu einem immer wieder nassen und möglicherweise von Schimmel belasteten Keller kann ein trockener Keller unterschiedlich verwendet werden. Neben den oft anzutreffenden Lagerbereichen bietet ein Kellergeschoss genauso Optionen für Fitnessräume und Gästezimmer.

Ohne eine erfolgreiche Kellerabdichtung bedeutet jede Kellernutzung immer noch ein deutliches Risiko für die Gesundheit. Ein nasser Keller könnte womöglich Möbel aus Holz sowie Elektrogeräte beschädigen. Auch die Aufbewahrung von Essbarem und artverwandten verderblichen Dingen ist i.d.R. nicht ratsam, wenn immerzu Feuchtigkeit in den Keller gelangen kann.

Zusätzlich zu einem Feuchteschaden an den gelagerten oder nutzbaren Gegenständen im nassen Keller gibt es die Gefahr von Schimmelbefall. Schimmel ergibt ab einem gewissen Zeitpunkt fast immer Sporen, die sich über die Raumluft zügig verbreiten. Schon wenige Sporen können starke Gesundheitsschäden entstehen lassen, sofern diese permanent in die Lunge gelangen.

Hierfür muss das Kellergeschoss nicht einmal betreten werden. Die Schimmelsporen können selbst durch kleinste Öffnungen einer geschlossenen Tür zum Keller in den anderen Bereich des Gebäudes gelangen und die Gesundheit von Mensch und Tier gefährden. In erster Linie wenn sich Kleinkinder dauerhaft im Haushalt befinden, ist rasches Handeln und eine fachkundige Kellerabdichtung vorzunehmen.

Bevor die Aktivitäten anfangen, muss sich der Bauspezialist ein Bild von den Gründen für den Feuchtigkeitseinfall machen. Ohne eine sorgfältige Analyse, kann man einen nassen Keller nicht tatsächlich dauerhaft reparieren. Die Ursache gibt letztendlich die Art der Abeiten vor. Denkbare Ursachen gibt es u.U. reichlich. Häufig liegt der Grund für einen nassen Keller in einer nur mangelhaften Hinterlüftung. Auch undichte Abflussrohre können der Grund dafür sein, dass ein nasser Keller entsteht. Solche Gründe sind oftmals schnell behoben. Deutlich schwieriger wird es, wenn entdeckt wird, dass die Nässe von Außen in den Keller sickert. Ein erhöhter Grundwasserspiegel führt beispielsweise dazu, dass Feuchtigkeit in das Mauerwerk eindringt. Auch Häuser mit Hanglage sind häufig durch einsickernde Feuchtigkeit in Gefahr. Hierbei mag es schon sein, dass härtere Geschütze für eine nachhaltige Sanierung aufgefahren werden müssen. Aber auch in dem Fall ist ein nasser Keller kein unweigerliches Schicksal. Fragen Sie daher am besten erstmal die Sanierungsexperten vom VPB, wenn Sie Nässe in Ihren Räumlichkeiten entdeckt haben. Im Rahmen einer Begehung unmittelbar bei Ihnen vor Ort nehmen wir die Schäden auf und machen Vorschläge für eine wirksame Instandsetzung des nassen Kellers.


Wohnen in Harsum und Borsum

Bauinspektion in Borsum und Harsum

Harsum ist eine Ortschaft nördlich von Hildesheim. Der Ort hat den größten Anteil am ergiebigen Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und wird durch landwirtschaftliche Betriebe dominiert. Kleinere Walbereiche wie Subeeksholz, Aseler Wald, Hollenmeerholz und Borsumer Wald formen ebenfalls das Landschaftsbild. Durch den Ort Harsum fließt der Unsinnbach. Im Norden verläuft der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er das Gemeindegebiet verlässt, liegt das die Gemeindefläche zirka 65 Meter über dem Meeresspiegel. Im mittleren Bereich des Ortes zwischen den Gemeindeteilen Hüddesum und Borsum hebt sich das Gelände bis nicht weniger als 107 m ü. NHN. Harsum findet man am Stichkanal Hildesheim und an der Autobahn A7 in der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch archivierten Niederschriften wurde der mittelalterliche Ort im Jahre 1224 noch als "Hardessem" niedergelegt.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum früher eines der größten Dörfer. Zurzeit wohnen vor Ort auf einer Fläche von nicht weniger als 50,1 Quadratkilometer über 11.430 Bewohner. Dies macht eine Einwohnerdichte von gut 229 dort lebende Personen pro km².

Die Gemeinde Harsum besiztzt 9 amtlich benannte Gemeindeteile. Dies sind neben Harsum als zentraler Ort diese Ortschaften: Adlum, Asel, Borsum, Hönnersum, Klein Förste, Machtsum, Hüddessum und Rautenberg. Benachbarte Ortschaften sind zum Beispiel Sarstedt, Hildesheim, Giesen, Schellerten, Hohenhameln und Algermissen.

Größter Jobgeber ist die Transnorm System Förderanlagenbau, welche vor Ort die Hauptfiliale ihrer Firmengruppe sowie ihren bedeutenden Entwicklungs- und Produktionsstandort hält. Ein zusätzlicher bedeutender Jobanbieter ist die Jensen GmbH, welche ihre Produktionsstätte im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum änderte. Zusätzliche bedeutende Unternehmungen sind TomTom (digitale Kartografie), der Großhandel Alliance Healthcare Deutschland, die LUCHS Medizin OHG, der Chemikalien-Hersteller Stockmeier, die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH und die Laschinger Seafood. Größtes Unternehmen in Harsum war lange Zeit die inzwischen nicht mehr existierende Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Experten in Bereich Bauen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Borsum und Harsum Rede und Antwort. Die vielschichtigen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnhäusern sowie die vielfältigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf alle möglichen Fragen rund um das Thema Hausbau, Kaufen oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie in unserem Regionalbüro gut aufgehoben, wenn es für Sie um Themen wie zum Beispiel die folgenden geht: Planung eines Einzel- oder Doppelhauses, Erwerb eines Hauses oder einer ETW, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Feststellung von Mängeln am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Schimmelpilz Bad Salzdetfurth,Blower-Door-Test Baugutachten Elze Gronau,Baugutachten Radon Sarstedt,Sachverständiger Blower-Door-Test Sarstedt,Gutachter Kellerabdichtung Elze Gronau,Baugutachter Harsum Borsum,Baugutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baukontrolle Brandschutz Elze Gronau,Gutachter Schimmelpilze Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Baugutachter Radon Harsum Borsum,Bauabnahme Elze Gronau,Bausachverständiger Nasse Wand Harsum Borsum,Schimmelsanierung Sachverständiger Hildesheim,Bausachverständiger Blower-Door-Test Elze Gronau,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Baugutachter Nordstemmen,Baukontrolle Nordstemmen,Gutachter Neubau Sarstedt,Baugutachter Nasser Keller Harsum Borsum,Gutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Elze Gronau,Sachverständiger Reihenhaus Hildesheim,Gutachter Nasser Keller Sarstedt,Baubetreuer Nordstemmen,Bausachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Gutachter Doppelhaushälfte Hildesheim,Gutachter Baubeschreibung Nordstemmen,Bauexperte Hildesheim,Bausachverständiger Schimmelpilze Harsum Borsum,Sachverständiger Nasse Wand Sarstedt,Kellersanierung Baugutachten Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht jeder Geruch ist angenehm oder gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind häufig nicht so einfach zu analysieren, weil sie sich häufig aus unterschiedlichen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt verschiedenartige Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen unterschiedliche chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache sollten Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.