Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Sachverständiger Doppelhaus in Elze und Gronau

Sachverständiger Doppelhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Sachverständiger Doppelhaus in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Sachverständiger sorgt für angewandten Verbraucherschutz

Was ein Häuslebauer benötigt, ist ein unparteiischer Sachverständiger für den Baubereich. Der Bau eines Hauses ist ein kostspieliges Geschäft, in dem mit zähen Bandagen um geringe Gewinnanteile gefightet wird. Ein Sachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat langjährige Erfahrung und kann dem Bauherren daher wesentlich unterstützen. Das ist auch dringend nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meist die privaten Bauherren. Sie sind Laien und sind womöglich total Bauunerfahren. Deswegen fallen sie praktisch völlig auf die blumigen Bauheftchen von Schlüsselfertiganbietern herein, die sich nachher als falsche Beteuerungen erweisen. "Festpreise", "versicherte Fertigstellungstermine" und gleichfalls das "Super-Energiesparhaus" sind reine Täuschungen, bis sie nicht im Kaufvertrag kategorisch definiert wurden.

Ihre Sachverständiger vom VPB unterstützt Sie bei Ihrem Bauvorhaben

Um im Dschungel des Bauvertragsrechts bestehen zu können, besuchen vorsichtige Bauherren unabhängige Ratgeber, versierte Sachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran erkennt der Bauherr den richtigen Bauexperten? Ein zuverlässiger Sachverständiger ist ein qualifizierter Experte, der immer firmen- und produktneutral beraten kann und sicher keiner speziellen Interessensgruppe verpflichtet ist. Ein seriöser Sachverständiger für Fragen des Bauens vollzieht fortwährend Qualifikationen und zieht spätestens bei komplexen Sachverhalten weitere produktneutrale Sachverständige aus unterschiedlichen Fachgebieten hinzu. Beim individuell helfenden Sachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und kommt aus lediglich einer Hand. Der Bauherr wird niemals willkürlich von einem zum nächsten Sachverständigen weiterverwiesen. Überdies seine schriftlichen Protokolle wird ein fachmännischer Sachverständige taktvoll behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler verbreiten. Beim Bauen geht es um sehr viel Kapital: Der fachmännische Sachverständige berät seinem Bauherrn dabei in gebührender Zeit und zum fixierten Preis ein mängelfreies Haus seiner Wahl zu bekommen. Zusammenfassend sollte jeglicher Bauherr, der einen Sachverständigen betraut, rigoros auf individuelle Betreuung beharren.


Das Doppelhaus: mindert nicht die Pflicht, selber achtsam zu sein

Zahlreiche private Bauherren planen für ich ein Doppelhaus. Nicht ohne Grunde garantiert das Doppelhaus eine ganze Menge von Vorzügen. An erster Stelle wurde bereits der bessere Energiehaushalt erwähnt. Beide Hälften vom Doppelhaus werden Wand an Wand errichtet. Dies bedeutet, dass Wärme im Vergleich zum Einzelhaus wirtschaftlicher eingesetzt werden kann. Energie verflüchtigt sich deutlich weniger ungenutzt nach außen. Eine verbundene Wand muss aber auch nicht verklinkert, verputzt oder gestrichen werden. Man spart sich die Kosten für eine Außenfassade. Ein weiterer Aspekt bei einem Doppelhaus ist die bereits genannte ausgezeichnete Ausnutzung der Grundstücksfläche.

Das Doppelhaus ist ideal, wenn man an die Kosten denkt

Die bautechnischen Besonderheiten haben allerdings die Konsequenz, dass an der verbauten Seite keine Fenster verbaut werden können, die Bewohner also eventuell mit einem minimierten Lichteinfall rechnen müssen. Außerdem vernimmt man zuweilen die Befürchtung, dass das Doppelhaus eine stärkere Hellhörigkeit in sich birgt. Mit einer kongruenten Gebäudearchitektur lassen sich die vordergründigen Schwächen vom Doppelhaus jedoch problemlos ausgleichen. Ein hervorstechendes Merkmal der Bauform "Doppelhaus" ist ein zusammenhängendes Satteldach. Man spricht darum bisweilen auch von einem Doppeldachhaus. Im Unterschied zum Mehrfamilienhaus haben die Hausbewohner des Doppelhauses zwei in Gänze getrennte Haushalte.

Die Errichtung von einem Doppelhaus vollzieht sich mit einem Bausachverständigen an einer Seite völlig problemlos

Zahlreiche Personen ziehen die Doppelhaushälfte einer Wohnung vor. Meist findet man Siedlungen mit Einfamilien- und Doppelhäusern in den ein wenig dezentralen Randbezirken von größeren Ortschaften. Wer dem lauten Treiben der Stadt entfleuchen will, den führt das sehr oft in die eher abgelegenen Wohngebiete am Stadtrand. Meistens ist auch der Wunsch nach einem eigenen Garten entscheidend für die Erstellung einer Doppelhaushälfte.

Die Errichtung von einer Doppelhaushälfte kann gleichwohl ein-, wie auch mehrgeschossig durchgeführt werden. Unsere fachkundigen Sachverständigen freuen sich darauf, Ihre Ideen von einem Doppelhaus ohne Stress zu realisieren. Zahllose Städte werben geradezu vehement um private Bauherren. In den meisten Fällen existieren kommunale Bauförderprogramme, welche das Bauen vom Doppelhaus attraktiv unterstützen. Dessen ungeachtet bedeutet so ein Doppelhaus eine enorme Hürde für die Infrastruktur der Gemeinde: Jedes Gebäude braucht z.B. einen speziellen Anschluss an das örtliche Strom-, Wasser- und Telekommunikationsnetz. Es ist deshalb besser unsere Gutachter möglichst früh in die Planung mit einzubeziehen. Spätestens bei der Prüfung des Bauvertrages sollte Sie unsere Experise hinzuziehen.

Ein Doppelhaus dient für gewöhnlich einer kleinen Gruppe von Personen als Heim. Das gemeinsam genutzte Baugrundstück erfordert ein gutes Einvernehmen mit dem Mitnutzer. Optimierte Regelungen machen hier vieles unkomplizierter. Auch deswegen kann es von Vorteil sein, einen Bauherrenberater vom Verband Privater Bauherren an seiner Seite zu haben.


Neubau in der Stadt Gronau (Leine) und Elze

Versierte Beratung für Wohnungs- und Hausbesitzer in Eime, Elze und Gronau

Elze ist ein Ort im Westen des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Göttingen-Braunschweig in Südniedersachsen sich befindet. Elze ist Teil der Region Leinebergland, einem freien Verband einiger Städte und Ortschaften im südlichen Niedersachsen. Aktuell befinden sich in Elze auf einer Gesamtfläche von ca. 47 km² zirka 9.000 Personen.

Die Stadt Elze befindet sich an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Das Zentrum wird durch Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert mit einem besonderen Charme versehen. Der Ort liegt westlich von Hildesheim am nördlichen Rand des Niedersächsischen Berglandes mit Blick auf die Klosterkirche Wittenburg, das Schloss Marienburg, die Poppenburg und die Norddeutsche Tiefebene. Bereits im 8. Jahrhundert existierten in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde die Siedlung Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich später die Bezeichnungen Aulze und Elze formten.


Die Kleinstadt Gronau (Leine) findet man im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen und ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Leinebergland. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt einige benachbarte Ansiedlungen eingemeindet. Als Folge hat sich die Einwohnerzahl auf gut 10.920 verdoppelt und die Fläche auf zirka 89 qkm mehr als vervierfacht. Gronau liegt im Südwesten von Hildesheim zwischen Leinebergland im Westen und Innerstebergland im Osten. Es findet man westlich des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Die Stadt wird von der Leine durchzogen.

Zur Stadt Gronau zählen die Stadtteile: Betheln, Dötzum, Banteln, Eddinghausen, Brüggen, Barfelde, Rheden, Nienstedt, Eitzum, Heinum, Wallenstedt und Haus Escherde. Das Stadtbild ist gekennzeichnet durch zahlreiche Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen klassisch sind. Gronau wurde früher von einer Stadtmauer begrenzt, deren Reste noch am Nordwall zu bewundern sind. Am Südwall findet man ein ehemaliger Wachturm. An der nördlichen Seite Gronaus verlief eine Bahnlinie, die vor 40 Jahren stillgelegt wurde. Die ehemalige Eisenbahnbrücke, auf der Züge die Leine überquerte, ist inzwischen eine Rad- und Fußverkehrsbrücke.


Eime ist ein kleiner Ort im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde ist Mitglied der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime findet man im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort befindet sich südsüdwestlich von Elze und im Westen von Gronau (Leine). In diesen Tagen wohnen in der Stadt auf einer Fläche von knapp 22 qkm beinahe 2.550 Leute. Zum Örtchen Eime rechnet man die Gemeindeteile: Dunsen, Eime, Heinsen, Deilmissen und Deinsen. Eime befindet sich unmittelbar an der Bundesstraße 240 nach Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der B3 abzweigt. Das Bundesland Niedersachsen überürüft gerade eine geplante Umgehungsstraße im Westen der Gemeinde. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover führt knapp im Osten des Gemeindelandes. Der nächste Bahnhof ist gut 3 km von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Das Gebiet Hildesheim besonders die Orte Eime, Gronau und Elze ist ein beliebter Lebensraum vor allem für junge Wohnraumsuchende. Deshalb entwickelt man auch in Gronau, Elze und Eime einige geeignete Neubauareale wie zum Beispiel das Bauareal Hanlah in Elze.

Optimale Baubetreuung in Nordstemmen und Barnten

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in der Region Nordstemmen und Barnten eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Zu dem Einzugsgebiet unseres Regionalbüros rechnet man mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarstädte wie z.B. Nordstemmen, Elze, Sarstedt, Barnten, Gronau, Schellerten, Hohenhameln, Söhlde, Bad Salzdetfurth, Algermissen, Ahrbergen oder Holle.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die vielfältigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohnhäusern sowie die vielfältigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund um das Thema Bauen, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie genau richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Bereiche wie zum Beispiel die folgenden geht: Bau einer Wohnimmobilie, Anschaffung eines Wohngebäudes oder einer ETW, Nachhaltiges Bauen, aber auch Ermittlung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Nasser Keller Nordstemmen,Baugutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baugutachter Reihenhaus Sarstedt,Baugruppen Sarstedt,Baugutachten Sarstedt,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Baugutachten Schimmelschaden Sarstedt,Sachverständiger Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Gutachter Reihenhaus Harsum Borsum,Bauexperten Nordstemmen,Baubegleitung Neubau Nordstemmen,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Nordstemmen,Bausachverständiger Schimmelpilz Bad Salzdetfurth,Bauberater Nordstemmen,Baugutachten Brandschutz Harsum Borsum,Schimmelschaden Baugutachter Elze Gronau,Baugutachter Mehrfamilienhaus Sarstedt,Bauexperte Baubeschreibung Nordstemmen,Bausachverständiger Doppelhaus Hildesheim,Sachverständiger Einfamilienhaus Harsum Borsum,Gutachter Nasse Wand Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellersanierung Harsum Borsum,Gutachter Reihenhaus Nordstemmen,Baugutachter Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Nordstemmen,Brandschutz Gutachter Nordstemmen,Brandschutz Bausachverständiger Sarstedt,Gutachter Radon Nordstemmen,Kellersanierung Sarstedt,Sachverständiger Thermografie Bad Salzdetfurth,Gutachter Nasse Wand Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Bauholz:
Wer ein Holzhaus baut, der muss auf den konstruktiven Bautenschutz achten und die richtigen Hölzer wählen. Die gängigen, resistente Bauhölzer sind in fünf Klassen eingeteilt: Besonders resistent gegen Schädlingsbefall sind Robinien, sie gehören zur Resistenzklasse 1, in Klasse 2 folgen Eiche und Redcedar, in Klasse 3 Lärche und Douglasie, einen Mittelplatz zwischen den Klassen 3 und 4 belegt die heimische Kiefer, auf Platz 4 folgen Fichte und Tanne, und den Platz 5 belegen die vergleichsweise wenig resistenten Laubbäume Buche, Ahorn und Birke.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.