Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Kellersanierung Baugutachten in Harsum und Borsum

Kellersanierung Baugutachten ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Kellersanierung Baugutachten in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine bestmögliche Kellersanierung verlangt nach einem unabhängigen Bauexperten für Sanierungsfragen

Sie brauchen einen Bausachverständigen für den Bereich Kellersanierung? Auf dem Gebiet Wand-, Keller- und Fassadensanierung sind unsere gut geschulten VPB-Sanierungsfachleute seit etlichen Jahren die besten Ansprechpartner. Wir begutachten produktneutral und sind jederzeit auf Ihrer Seite.

Es existieren diverse Ursachen für einen feuchten Keller. Die alte DIN 18195 unterscheidet hierbei zum Beispiel die Lastfälle zeitweise stauendes Sickerwasser und Bodenfeuchte. Besitzt ein Altbau keine Kellerabdichtung oder hat diese im Verlauf der Zeit an Wirksamkeit verloren, kann aus dem Erdreich Bodenfeuchtigkeit einfach in die Kelleraußenmauern einwirken. Neben seitlich eindringender Feuchtigkeit differenzieren Spezialisten (nicht-)drückendes Wasser, Schlagregen und kapillar aufsteigende Feuchtigkeit. In hiervon abweichenden Situationen entstehen feuchte Kellerwände von einem bisher unentdeckten Wasserschaden oder Kondensation. Vielleicht stecken auch defekte Drainagen oder ungenügend abgedichtete Kellerfenster dahinter. Sind die Wände schon längere Zeit heftig durchfeuchtet und haben sich längst Schimmelausblühungen gebildet, kann hygroskopische Feuchtigkeit das Problem verschärfen: Dann saugt das kristallisierte Salz zusätzliche Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft auf und reichert die Wände zusätzlich mit Feuchtigkeit an.

Hier folgt eine Checkliste zu Erscheinungen, die auf die Dringlichkeit einer Kellerabdichtung hinweisen:
  • Feuchte Kellerwände
  • Risse im Mauerwerk
  • Muffiger Geruch
  • Ausblühungen
  • Grundwasser im Keller
  • Abblätternder Putz
  • Schimmel im Keller
Dringt die Feuchtigkeit durch die gar nicht oder mangelhaft abgedichteten Kelleraußenwände in den Keller ein, benötigt man eine vertikale Abdichtung. Vertikalsperren werden idealerweise an der Außenwand eingerichtet: Nur auf diese Weise können Sie die Wände vor zusätzlicher Durchfeuchtung schützen. Allgemein stehen Wohnhauseigentümern diese Umsetzungsmöglichkeiten für eine nachträglichen Kellerabdichtung von außen offen. Zu beachten ist, dass nicht alle Alternativen auch drückendes Wasserabhalten:
  • bitumenfreie Abdichtung mit mineralischen Dichtschlämmen
  • K-Wanne aus PVC- oder Polyethylen-Bahnen
  • Braune Wanne mit Bentonit
  • Schwarze Wanne aus Bitumen
Dringt die Nässe von unten in die Kellerwände ein und wandert dort durch Poren und Kapillaren hinauf, gewährt nur eine Horizontalsperre erfolgreichen Schutz. Diese kann im Schadensfall von innen installiert werden. Arbeitsumfang und Sanierungskosten schwanken bei den alternativen Lösungswegen stark. Welcher Lösungsweg überhaupt angezeigt ist, hängt unter anderem von der Qualität des Mauerwerks sowie den bereits vorhandenen Zerstörungen ab.

Mit diesen Techniken kann man eine horizontale Sperre gegen kapillar hinaufsteigende Feuchtigkeit im Altbau errichten:
  • Injektionsverfahren
  • Mauersägeverfahren
  • Mauertauschverfahren
  • Ramm-Riffelblechverfahren
  • Bohrkernverfahren
  • Elektrophysikalische Verfahren

Sie planen Mauerwerk, Fassade oder Keller Ihres Wohn- oder Geschäftsgebäudes fachgerecht sanieren zu lassen? Dann sollten Sie einen Baufachmannn vom Verband Privater Bauherren ein Auge darauf werfen lassen, dass sämtliche Arbeiten sauber durchgeführt werden. Bereits bei der Bestimmung des Handwerkers können wir von Vorteil sein, weil wir eher beurteilen können, was speziell angeboten wurde und ob dies als Leistung ausreichend ist.

Ergänzende besondere Hintergrundinformationen was zu beachten ist, wenn es um Arbeiten geht, wie auf dem Gebiet der Kellersanierung:

Lange Jahre hat der Keller bei Hausbesitzern eine Art Schattendasein gefristet. Der Keller war grundsätzlich kaum mehr als ein einfacher Nutzraum - er diente als Abstellort, Lagerfläche oder Vorratsort. Um die Kellersanierung wurde sich meistens erst dann bemüht, wenn gravierende Einschränkungen beispielsweise durch eintretende Nässe befürchtet werden mussten. Die Zeiten haben sich ein wenig geändert. Heutzutage dient der Keller unter anderem als Gästezimmer, Hobbyraum, Partyraum oder als eigener Wellnessbereich. Zahlreiche Immobilienbesitzer haben sich etwa eine eigene Sauna im Keller einbauen lassen.

Eine Kellersanierung vom Fachmann

Diese Entwicklung bringt den Keller immer weiter in den Fokus der Bewohner. Feuchte Flächen, Schimmelbefall oder defekter Putz sollten umgehend entfernt werden, damit der Keller auf Dauer benutzt werden kann. Logisch, dass dann die Kellersanierung zu einem echten Thema wird. Und eines ist sicher offensichtlich: Die umfassende und fachgerechte Kellersanierung ist eine Aufgabenstellung für den Fachbetrieb. Bevor die Kellersanierung angegangen werden kann, muss zuvor eine Zustandsbeschreibung gemacht werden: Welche Mängel und welcher Sanierungsbedarf liegen definitiv vor? Welcher Effekt wird mit der Kellersanierung angestrebt? Sollen nur Faktoren, die die Substanz des Hauses beeinträchtigen saniert werden oder taugt die Kellersanierung dazu, aus einem früheren Nutzraum ergänzenden Wohn- oder Arbeitsraum bereit zu stellen? Man sieht schon hier, dass der Kellersanierung idealer Weise ein Plan vorangehen muss. Die anschließende Nutzung des Kellers gibt die Vergehensweise der Sanierungdes Kellers vor. Klar, dass dabei auch Aufwand und Preis von Bedeutung sind. Wer eine intensivere Verwendung seines Kellers plant, dem dürften Sanierungen von eher kosmetischer Natur nicht genügen.

Um einen vernünftigen Handlungsplan für die anstehende Kellersanierung zu erarbeiten, sollten die Kellerräume durch einen Sanierungsfachmann begutachtet werden. Vor allem ein selbst beauftragter Sanierungs-Profi kann wirklich bewerten, welche Detailarbeiten die Kellersanierung enthalten muss, sodass der Keller später im Sinne der Bewohner verwendet werden kann.


Ein präzises Baugutachten verbessert die Qualität Ihres Neubaus!

Baugutachten können sowohl zu rechtlichen als auch zu bauspezifischen Fragen ausgearbeitet werden. Ein Baugutachten ist die qualifizierte Darstellung von Ratschlägen und die Präsentation von Schlussfolgerungen für die fachliche Bewertung eines Tatbestandes oder Stadiums durch ausgesuchte Bausachverständige. Der Fachterminus "Baugutachten" ist keine geschützte Benennung und hat aus diesem Grund auch keine speziell primäre juristische Relevanz.

Baugutachten durch einen erfahrnen Bauexperten

Ein Baugutachten {beinhaltet|e+nthält} eine grundsätzlich Vertrauen voraussetzende, weil sachneutrale Bewertung eines Sachverhalts im Hinblick auf eine Frage oder ein klar umrissenes Ziel. Wenn ein von amtswegen beauftragter Bausachverständiger eine Beurteilung verfasst, redet man von einem Gerichtsgutachten. Liegt dagegen eine der Prozessparteien eine gutachterliche Stellungnahme vor, wird oft von einem Privatgutachten gesprochen. Losgelöst von der Bezeichnung handelt es sich dahingehend prozessrechtlich immer um einen Parteivortrag. Aus diesem Grund sind für diesen Grund ebenfalls abweichende Bezeichnungen wie zum Beispiel "Baubegutachtung", "Baubericht" oder "Bauauswertung" in Gebrauch.

Ein Baugutachten könnte ebenfalls in der Gestaltung eines Wertgutachtens eingereicht werden. In diesem Fall informiert das Sachgutachten zum Beispiel über den Wert eines Wohnhauses. Die meisten Hauseigentümer, die ihre Häuser verkaufen möchten, haben nur vage Vorstellungen vom effektiven Wert ihres Eigentums. Aus diesem Grund lassen sich immer mehr Immobilienbesitzer ein Wertgutachten von einem überparteilichen Sachverständigen machen. Das Fachgutachten erlaubt ihnen, Zustand und Wert der eigenen Gebäude fachlich einzuschätzen.

Die unbefangene Bewertung ist Voraussetzung für den tatsächlichen Verkauf eines Hauses oder einer Wohnung. Dies zeigt langjährige Erfahrung. Übertriebene Erwartungen hingegen schaden: Wer den Wert seiner Immobilie zu hoch ansetzt, der bleibt in aller Regel erstmal darauf sitzen. Und ist die Immobilie über einen langen Zeitraum auf dem Markt, spricht sich das in der Umgebung unter möglichen Käufern herum. Viele Interessenten vermuten dann, mit dem Haus sei etwas nicht in Ordnung. Die Konsequenz: Der Anbieter muss den Kaufpreis erheblich nach unten korrigieren, oft sogar weit unter dem tatsächlichen Nennwert, nur um erneut Interessenten anzusprechen.


Baubetreuung in und um Borsum und Harsum

Bauberatung in Harsum und Borsum

Harsum ist ein Ort nördlich der Stadt Hildesheim. Der Ort hat größtenteils Anteil am fruchtbaren Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und vom Ackerbau dominiert. Kleinere Wälder wie Aseler Wald, Hollenmeerholz, Borsumer Wald und Subeeksholz prägen auf gleiche Weise das Landschaftsbild. Durch Harsum verläuft das Flüsschen Unsinnbach. Im Norden gibt es den Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er die Gemeinde verlässt, liegt das die Gemeindefläche um und bei 65 Meter über dem Meeresspiegel. Im mittleren Bereich des Ortes zwischen den Gemeindeteilen Hüddesum und Borsum klettert das Gelände bis knapp 107 m ü. NHN. Harsum liegt am Stichkanal Hildesheim und an der A 7 im Bereich der Hildesheimer Börde.

In den ersten noch existenten Niederschriften wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" erfasst.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum früher eines der umfangreichsten Dörfer. Aktuell leben in Poing auf einer Grundfläche von rund 50,01 qkm beinahe 11.429 Personen. Dies führt rechnerisch zu einer Bevölkerungsdichte von um und bei 228 dort lebende Leute pro km².

Der Ort Harsum setzt sich zusammen aus neun offzielle Gemeindeteile. Dies sind neben Harsum als Kern diese Ortsteile: Adlum, Asel, Borsum, Hönnersum, Rautenberg, Hüddessum, Machtsum und Klein Förste. Benachbarte Ortschaften sind zum Beispiel Hohenhameln, Schellerten, Algermissen, Sarstedt, Hildesheim sowie Giesen.

Größter Jobanbieter ist die Transnorm System Förderanlagenbau, welche hier die Firmenzentrale ihrer Firmengruppe sowie den hautsächlichen Entwicklungs- und Produktionsstandort betreibt. Ein zusätzlicher bedeutender Arbeitgeber ist die Jensen GmbH, welche ihre Produktionsstätte im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum änderte. Andere wichtige Unternehmen sind TomTom (digitale Kartografie), der Spezialchemikalien-Hersteller Stockmeier, die LUCHS Medizin OHG, die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH und die Laschinger Seafood. Das größte Unternehmen in Harsum war lange Zeit die mittlerweile nicht länger existierende Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum zur Seite. Die vielfältigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohnhäusern sowie die regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf gestellte Fragen rund ums Thema Hausbau, Kaufen oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie beim VPB genau richtig, wenn es bei Ihnen aktuell um Themen wie beispielsweise die hier genannten geht: Planung eines Wohnhauses, Erwerb eines Wohnhauses oder einer Eigentumswohnung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Bewertung von Mängeln am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachten Schimmelschaden Elze Gronau,Brandschutz Bausachverständiger Nordstemmen,Sachverständiger Nasser Keller Elze Gronau,Baustellenprotokoll Harsum Borsum,Baubetreuung Brandschutz Sarstedt,Baubegleitende Qualitätskontrolle Sarstedt,Baugutachter Neubau Elze Gronau,Baubegutachtung Harsum Borsum,Baugutachter Schimmelpilz Hildesheim,Gutachter Doppelhaus Hildesheim,Gutachter Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Gutachter Radon Hildesheim,Bauinspektion Elze Gronau,Gutachter Reihenhaus Sarstedt,Bausachverständiger Kellerabdichtung Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilze Hildesheim,Sachverständiger Schimmelpilze Harsum Borsum,Bauberater Nordstemmen,Gutachter Thermografie Harsum Borsum,Bauherrenberater Nordstemmen,Sachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Sachverständiger Einfamilienhaus Sarstedt,Energieberatung Elze Gronau,Baumängelgutachten Elze Gronau,Brandschutz Sachverständiger Sarstedt,Gutachter Mehrfamilienhaus Sarstedt,Baugutachter Schimmelpilze Hildesheim,Sachverständiger Elze Gronau,Schimmelsanierung Gutachter Hildesheim,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Hildesheim,Bausachverständiger Einfamilienhaus Elze Gronau,Baubegleitung Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Isocyanate:
Dämmungs- und Montageschäume, die heutzutage üblicherweise zum Ausschäumen von Hohlräumen am Bau eingesetzt werden, enthalten neben Flammschutzmitteln auch Isocyanate. Diese entwickeln im Falle eines Feuers äußerst giftige Gase.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.