Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter Schimmelpilz in Nordstemmen

Gutachter Schimmelpilz ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Gutachter Schimmelpilz in Nordstemmen. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Gutachter für Bau-Fragen hilft schon im Vorfeld

Ein Gutachter oder Sachverständiger ist laut Wikipedia eine natürliche Person mit einer bedeutenden Sachkenntnis und einer nennenswerten fachlichen Expertise auf einem bestimmten Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Funktion, im Rahmen seines Fachgebietes Feststellungen zu treffen und diese in einem zweiten Schritt Außenstehenden zu vermitteln.

Hat ein Richter oder ein Amt ein nicht ausreichendes Fach- oder Sachwissen zu dem geforderten Wissensbereich, kann der Richter oder das Amt die Sachfrage an einen Gutachter zur Bearbeitung im Wege eines Auftrags übertragen. Grundlage für die Tätigkeit als Gutachter ist Fachkompetenz, man redet dabei gerne von der "besonderen Sachkunde". Zumeist wird diese Sachkunde erzielt durch ein für das Thema geeignetes Hochschulstudium mit Abschluss, aber auch durch eine langjährige berufliche Erfahrung bzw. entsprechende Weiterbildung auf dem entsprechenden Sachgebiet.

Aber auch Immobilienbesitzer kommen für die Engagierung von einem Gutachter in Frage. Vornehmlich wer eine gebrauchte Liegenschaft erstehen will, sollte sich niemals allein auf das äußere Aussehen des Hauses verlassen. Selbst zwei Besuche reichen da nur aus, um den Wert des Hauses definitiv beurteilen zu können. Als Laie im Bereich Immobilien ist das Risiko viel zu groß, selbst sehr oft schlimme Fehlausführungen zu ignorieren. Aus diesem Grunde empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Bestätigung des Vertrages die ältere Immobilie durch einen unabhängigen Gutachter untersuchen zu lassen. Nur ein Gutachter für Bau-Fragen kann nach fachmännischer Überprüfung beurteilen, ob ein Bau seinen Handelspreis faktisch wert ist oder nicht.

Ihre Bau-Gutachter vom VPB helfen Ihnen bei Ihrem Bauvorhaben

Etliche Immobilienerwerber erwarten kostspielige Erstellungspreise bei einem Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur. Dabei ist diese Besorgnis eigentlich unbegründet. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, muss für die sachverständige Begutachtung seines Gebäudes durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Das ist allerdings perfekt eingesetztes Geld, wenn deshalb unbezahlbare Fehlkäufe umgangen werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein aussagekräftiges Baugutachten seines Hauses, muss er meistens immer mit versteckten Makeln und u.U. schwerwiegenden Kosten für die unerlässliche Sanierung kalkulieren. Die Praxis demonstriert, dass irgendwo immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Amateur entgeht, ein Gutachter aber als Beweis für mögliche Schäden zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, komische Ausdünstungen, abgenutzte Öfen, Wasser am Fenster, Ecken mit krausen Tapeten oder wo die Farbe abblättert, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Einzelheiten können sich kostenintensive Makel verbergen, wie z.B. verrottete Abdichtungen, fehlerhafte Rohrleitungen, Fäulnisse und Schädlinge oder faulige Dämmungen.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht stets ein heimtückisches Benehmen verstecken. Viele Immobilienverkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selber nicht geläufig. Einzig die Einbeziehung von einem Gutachter kann den Häuslekäufern vor den Resultaten unerkannter Unzulänglichkeiten schützen. Damit überdies Sie keine schrecklichen Überrumpelungen erleiden, vertrauen auch Sie der Arbeitserfahrung unserer Gutachter.


Schimmelpilz sollte man frühzeitig erkennen!

Schimmelpilze sind oft nachweisbar bereits in der Raumluft. Insbesondere im Hinblick auf Schimmelpilznachweis in von Gebäuden erkennen wir in den letzten Jahren eine wahre Flut unterschiedlichster Publikationen. Neben Themenfeldern wie "Nachweismethoden" und "Sanierungsmaßnahmen" setzen sich zahllose der Publikationen mit der Frage der gesundheitlichen Bewertung von Schimmelpilzen auseinander. Wo sind die Gefahrenpotentiale von Schimmelpilzen?

Schimmelpilz prüfen durch einen erfahrnen VPB-Berater

Der Beleg von Schimmel oder Schimmelpilzen bedeutet nicht zwingend eine gesundheitliche Gefahr. Nicht jeder Beleg von Schimmelpilzen, sei es aufgrund eines ersichtlichen oder eines nicht sichtbaren Befalls vom Inneren eines Gebäudes, geht mit einem Gesundheitsrisiko für die Bewohner oder Nutzer der Räume einher. Nachfolgende Blickwinkel müssen bei der Bewertung der Gesundheitsgefährdung immer mitbedacht werden:
  • Wie groß ist die Exposition bzw. wie umfänglich ist der Befall von Schimmelpilz?
  • Welche Arten von Schimmelpilzen sind festzustellen?
  • Gibt es von Seiten der Wohnungsnutzer oder Anwohner der betroffenen Räume Punkte, welche eine besondere Empfindlichkeit/Empfänglichkeit gesundheitlicher Art bedingen?
  • Welche Expositionspfade sind zu erwarten?
Sobald der Verdacht auf denkbaren Schimmelpilz oder Schimmel vorhanden ist, sollten Sie sich Fragen stellen wie: Ist ein unschöner Geruch festzustellen? Gibt es schwarz-graue,dunkle Farbveränderungen an Zimmerecken, Decken oder hinteren Möbeln?

Schimmelpilze brauchen zum Wachsen Feuchtigkeit, Wärme und Nahrung. Bei Problemen, die einen Verdacht auf Schimmelpilze begründen, sollten Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus auf Schimmel untersuchen lassen. Damit der Schimmel nicht zurück kommt, sollte eine Sanierung durch nähere Tests überprüft werden. Eine Baubegleitung durch den VPB - Verband privater Bauherren wird dringend jedem Hausbesitzer empfohlen.


Wohnregion in der Region Nordstemmen und Barnten

Ihre Baufachleute in Nordstemmen und Barnten

Nordstemmen ist eine Gemeinde im westlichen Teil des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im Süden des Bundeslandes Niedersachsen liegt und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen befindet sich im Westen von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds etwa 1 km im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen findet man im Westen von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene über 1 Kilometer im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg zu bewundern ist.

Derzeit wohnen in Nordstemmen auf einer Grundfläche von annähernd 60,17 km² beinahe 12.050 Menschen. Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform, die am 1. März 1974 vollzogen wurde, wurden die einstmalst selbständigen Ortschaften Hallerburg, Burgstemmen, Barnten, Adensen, Groß Escherde, Klein Escherde, Mahlerten, Rössing, Heyersum in die Gemeinde Nordstemmen eingegliedert.

Das Schloss Marienburg, das im Nordwesten von Nordstemmen liegt und zum Ort Pattensen gehört, wurde in einem Zeitraum von 10 Jahren in der Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Conrad Wilhelm Hase, Edwin Oppler und Ludwig Frühling errichtet. Das Schloss Marienburg steht auf rund 135 Meter Höhe am Südwesthang des aus Sandstein gebildeten Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs darstellt. Der Marienberg wird im Westen vom Adenser Berg eingegrenzt und südöstlich von dem Fluss Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wird 1149 erstmalig urkundlich erwähnt. Der jetzige Stadtname Barnten wird schon um 1380 erwähnt und geht höchstwahrscheinlich auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten liegt an der Hannoverschen Südbahn; hier liegt die Abzweigstelle zur Bahnverbindung Lehrte–Nordstemmen. Die seit 2008 zwischen Hannover Hbf und Hildesheim Hbf stündlich abfahrende S-Bahn-Linie 4 hat auch einen Halt an der Bahnstation Barnten.

Im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen wurde die zuvor eigenständige Gemeinde Barnten im Jahre 1974 in den Ort Nordstemmen eingebunden. In Barnten findet man eine Grundschule, die ein starkes Augenmerk auf das Thema Umwelt legt, wofür man schon einige Male ausgezeichnet wurde. Heute leben in der Stadt auf einer Gesamtfläche von circa 4,88 km² ungefähr 960 Anwohner. Das Umfeld von Hildesheim besonders die Ortschaften Nordstemmen und Barnten ist ein ausgezeichneter Lebensraum besonders für junge Paare. Deswegen findet man auch in Barnten und Nordstemmen einige geeignete Neubauareale wie zum Beispiel in Rössing und Barnten-Süd IV.

Bauberatung in Barnten und Nordstemmen

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im gesamten Einzugsgebiet von Barnten und Nordstemmen aktiv. Zu dem Gebiet unseres Regionalbüros gehören mit unserer Büroadresse in Giesen auch die Nachbarorte wie beispielsweise Schellerten, Sarstedt, Elze, Nordstemmen, Gronau, Barnten, Hohenhameln, Söhlde, Bad Salzdetfurth, Algermissen, Ahrbergen oder Holle.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die häufigen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund um das Thema Neubau, Immobilienkauf oder Modernisieren zu finden. In Summe sind Sie in Regionalbüro Hildesheim gut aufgehoben, wenn es bei Ihnen aktuell um Bereiche wie zum Beispiel die hier genannten geht: Neubau eines Einzel- oder Doppelhauses, Kauf eines Wohnhauses oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Begutachtung von Mängeln am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Schimmelschaden Bausachverständiger Nordstemmen,Gutachter Nasse Wand Elze Gronau,Baugutachten Kellerabdichtung Sarstedt,Bauinspektion Bad Salzdetfurth,Thermografie Baugutachten Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Schimmelpilz Bad Salzdetfurth,Baufachleute Nordstemmen,Gutachter Baubeschreibung Hildesheim,Bauprotokoll Harsum Borsum,Gutachter Kellerabdichtung Hildesheim,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Baukontrolle Sarstedt,Baugutachten Schimmelschaden Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Bauabnahme Bad Salzdetfurth,Baugutachter Schimmelpilze Nordstemmen,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Hildesheim,Gutachter Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Sachverständiger Thermografie Sarstedt,Baugutachter Kellersanierung Nordstemmen,Gutachter Radon Nordstemmen,Baugutachter Kellerabdichtung Harsum Borsum,Bausachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Gutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baubegutachtung Hildesheim,Bauexperte Nordstemmen,Baufachleute Bad Salzdetfurth,Baufachmann Vertragsprüfung Elze Gronau,Baugutachter Radon Sarstedt,Gutachter Einfamilienhaus Elze Gronau,Bausachverständiger Schimmelpilze Harsum Borsum,Bauexperte Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschädlinge befallen auch Neubauten
Holzzerstörende Pilze sind vor allem ein Altbauproblem. Sie kommen aber auch im Neubau vor, so der Verband Privater Bauherren (VPB). Nassfäulepilze haben vor allem bei neueren Häusern in Holztafel- oder Ständerbauweise leichtes Spiel, wenn die Bauwerksabdichtung oder die Abdichtung an den Balkoneinbindungen nicht richtig ausgeführt werden. Ein klassischer Schwachpunkt sind waagerecht auskragende Balkontragbalken, die dem Regen ausgesetzt sind. Diese Balken sind ein beliebter Ansiedlungsplatz für die Nassfäulepilze. Von den Balken aus bahnt sich das Wasser seinen Weg in die angrenzenden Wand- und Deckenkonstruktionen und bildet dort die Grundlage für die Holzpilze. Bis der Schaden erkannt wird, so die VPB-Erfahrung, vergehen meist Jahre. Ist dann die Gewährleistungsfrist abgelaufen, müssen die Bauherren die schweren Schäden meist auf eigene Kosten sanieren lassen. Eine sorgfältige Schwachstellenanalyse der Konstruktion vor Baubeginn anhand der Pläne und begleitend während der Bauphase kann solche Schäden verhindern.





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.