Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter in Sarstedt

Gutachter Sarstedt ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Gutachter in Sarstedt. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein befähigter Gutachter mit Spezialgebiet Bauen ist ein Muss für jeden Bauherren

Ein Gutachter oder Sachverständiger ist grundsätzlich eine natürliche Person mit einer besonderen Fachkenntnis und einer anerkannten fachlichen Kompetenz auf einem bestimmten Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Pflicht, im Rahmen seines Fachgebietes Erkenntnisse zu gewinnen und diese daraufhin Dritten darzulegen.

Hat ein Gericht oder eine Behörde nur rudimentäres Sach- oder Fachwissen zu einem speziellen Wissensbereich, kann der Richter oder das Amt die Aufgabe an einen Gutachter zur Beantwortung im Wege eines Auftrags übertragen. Grundvorraussetzung für die Arbeit als Gutachter ist außerordentliches Fachwissen, man redet dabei gerne von der "besonderen Sachkunde". In den meisten Fällen wird diese Sachkenntnis erzielt durch ein für den Bereich geeignetes Hochschulstudium mit Abschluss, allerdings auch durch eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. eine weiterführende Zusatzausbildung auf dem entsprechenden Fachgebiet.

Aber auch Immobilienkäufer und Bauherren kommen für die Engagierung von einem Gutachter in Frage. Gerade wer eine alte Bestandsimmobilie sich anschaffen möchte, sollte sich nie einzig auf den Außenzustand des Einfamilienhauses verlassen. Selbst zwei Begutachtungen reichen da nur aus, um die Beschaffenheit der Immobilie wirklich ermessen zu können. Als Laie im Bereich Immobilien ist die Gefahr viel zu beträchtlich, alleine gegebenenfalls gravierende Ausführungsfehler nicht zu markieren. Daher empfiehlt der VPB vor der Bestätigung des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen unparteiischen Gutachter checken zu lassen. Allein ein Gutachter mit Spezialgebiet Bauen kann nach sorgfältiger Begutachtung abwägen, ob eine Immobilie seinen Kaufpreis wirklich wert ist oder nicht.

Ihre Gutachter vom VPB begleiten Sie bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Besonders viele Häuslekäufer befürchten kostspielige Abrechnungen bei einem Gutachter mit Spezialgebiet Bauen. Dabei ist die Sorge grundsätzlich gegenstandslos. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, muss für die gewissenhafte Begutachtung seines Eigenheims durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist aber hervorragend eingesetztes Geld, wenn demnach kostspielige Fehlkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein sorgfältiges Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er meist immer mit später auftauchenden Schäden und oft beachtlichen Nachfolgekosten für die erforderliche Wiederherstellung rechnen. Die Erfahrung zeigt, dass irgendwo stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Gutachter aber als Hinweis auf eventuelle Fehler zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Düfte, baufällige Kamine, Nässe am Fensterrahmen, Zimmerecken mit aufgewellten Tapeten oder wo die Farbe abplatzt, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den unter den Dachzargen. Hinter solchen Details können sich kostenintensive Unvollständigkeiten verstecken, wie zum Beispiel faule Abdichtungen, ramponierte Zuleitungen, Fäulnisse und Schädlinge oder durchnässte Isolierungen.

Dabei muss in solchen Fällen sich nicht immer ein hinterlistiges Betragen verstecken. Viele Hausverkäufer sind diese Unvollständigkeiten selber nicht klar. Einzig die Beauftragung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Folgen nicht erkannter Baufehler beschützen. Damit überdies Sie keine unerfreulichen Offenbarungen erleiden, vertrauen auch Sie der Erfahrung unserer Gutachter.


Wohnregion im Raum Sarstedt

Baugutachter für Immobilien in Sarstedt

Der Ort Sarstedt ist eine am Fluss Innerste befindliche Ortschaft im Südosten von Niedersachsen. Das Mittelzentrum im Landkreis Hildesheim hat in etwa 20.000 dort lebenden Menschen. Sarstedt findet man annähernd 13 km im Nordwesten von Hildesheim und zirka 21 km im Südosten von Hannover. Sarstedt war zwischen 1885 und 1946 die alleinige und ist seither die nördlichsten gelegene Stadt im Landkreis Hildesheim. Im Westen des Ortes verläuft die Innerste, ein zirka 100 Kilometer langer Fluss, der in die Leine mündet.

Seit der Gebietsreform von 1974 zählen zur Stadt Sarstedt zudem zur eigentlichen Kernstadt sechs Ortschaften mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Heisede (ca. 1091 Anwohner), Gödringen (circa 576 Einwohner), Schliekum (etwa 618 Einwohner), Ruthe (ca. 323 Einwohner), Giften (etwa 759 Anwohner), Hotteln (um und bei 580 Einwohner). In diesen Tagen befinden sich in Sarstedt auf einer Grundfläche von beinahe 42,94 km² ca. 19.391 Menschen.

Eine wichtige Rolle in der Wirtschaft im Umfeld von Sarstedt übernahm seit Anfang des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Fertigung von Dünger unterirdisch gefördert wurden. Beide direkt zu Sarstedt gehörenden Kalischachte "Siegfried-Giesen" und "Glückauf-Sarstedt" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und verkörperten seit 1904/06 für viele Sarstedter Familien über mehrere Generationen eine wichtige Einnahmequelle, bis sie beide im Jahre 1987 dicht gemacht wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das wichtigste Baugebiet ist heute sicher "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die anderen Baugebiete Am Kipphut, Vierpass im OT Giften, Alter Bauhof, Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe, Schiefferkaute im OT Gödringen sowie Kreuzfeld im OT Schliekum sind vor allem für junge Familien bestens geeignet.

Versierte Baugutachter in Sarstedt

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im gesamten Einzugsgebiet von Hildesheim wichtige Anlaufstelle bei Problemen im Bereich Hausbau oder Immobilienkauf. Zu unserem Arbeitsbereich zählen mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbargemeinden wie zum Beispiel Gronau, Nordstemmen, Sarstedt, Schellerten, Elze, Barnten, Hohenhameln, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Holle oder Söhlde.

Als Baugutachter und Spezialisten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die vielfältigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnimmobilien sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Thema Hausbau, Immobilienkauf oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie in Regionalbüro Hildesheim an der richtigen Adresse, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie beispielsweise die hier genannten geht: Planung eine Hauses bzw. einer Wohnung, Erwerb eines EFH oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Ermittlung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Neubaubegleitung Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaushälfte Hildesheim,Bauherrenberater Hildesheim,Blower-Door-Test Baugutachten Hildesheim,Baugutachter Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Schimmelschaden Baugutachter Elze Gronau,Kellersanierung Harsum Borsum,Baubetreuung Hildesheim,Gutachter Thermografie Nordstemmen,Baufachleute Elze Gronau,Baugutachter Nasser Keller Elze Gronau,Gutachter Doppelhaus Harsum Borsum,Schimmelsanierung Bausachverständiger Sarstedt,Schimmelsanierung Sachverständiger Elze Gronau,Baubetreuer Hildesheim,Bauexperte Baubeschreibung Hildesheim,Baugutachter Reihenhaus Nordstemmen,Gutachter Radon Hildesheim,Sachverständiger Hildesheim,Blower-Door-Test Harsum Borsum,Schimmelsanierung Sachverständiger Nordstemmen,Energieberatung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Neubau Elze Gronau,Brandschutz Gutachter Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Doppelhaus Nordstemmen,Sachverständiger Thermografie Harsum Borsum,Baugutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Sachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilz Elze Gronau,Baugutachter Mehrfamilienhaus Sarstedt,Bausachverständiger Neubau Elze Gronau,Gutachter Radon Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Laminat:
Viele Bauherren und Haussanierer wählen als Bodenbelag Laminat, weil sie glauben, es handele sich dabei um einen natürlichen und darum gesundheitlich unbedenklichen Holzboden. Das ist aber nicht richtig: Laminatboden ist kein echter Holzboden, sondern eine Platte, die aus mehreren Schichten verschiedenen Materials, nicht nur Holz, hergestellt und mit Kunststoff beschichtet wird. Laminat ist mit Natur belassenem Holz nicht zu vergleichen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.