Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter Reihenhaus in Elze und Gronau

Gutachter Reihenhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Gutachter Reihenhaus in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Gutachter für Bau-Fragen ist stets empfehlenswert

Ein Gutachter bzw. Sachverständiger ist grundsätzlich eine natürliche Person mit einer außerordentlichen Sachkenntnis und einer nennenswerten fachlichen Expertise auf einem speziellen Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Pflicht, innerhalb seines Fachgebietes zu beobachten, festzustellen sowie zu bewerten und diese in einem zweiten Schritt Außenstehenden zu präsentieren.

Hat ein Richter oder ein Amt nur rudimentäres Fach- oder Sachwissen zu einem speziellen Fachgebiet, kann die jeweilige Stelle die Sachfrage an einen Gutachter zur Beantwortung im Wege eines Auftrags übertragen. Bedingung für die Arbeit als Gutachter ist Fachkompetenz, man redet in diesem Zusammenhang von der "besonderen Sachkunde". Zumeist wird diese Fachkenntnis erworben durch ein für das Fachgebiet geeignetes Studium an einer Hochschule mit Abschluss, allerdings auch durch eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. eine weiterführende Zusatzausbildung auf dem jeweiligen Gebiet.

Aber auch privater Bauherren kommen als Auftraggeber für einen Gutachter in Betracht. Speziell wer eine gebrauchte Bestandsimmobilie erstehen will, darf sich in keinem Fall in erster Linie auf den augenscheinlichen Zustand des Domizils verlassen. Auch zwei Besuche reichen da kaum mehr aus, um den Bauzustand des Baus tatsächlich ermessen zu können. Als Laie im Bereich Immobilien ist das Wagnis viel zu umfangreich, alleine womöglich folgenschwere Baufehler zu übersehen. Demzufolge empfiehlt der VPB vor der Besiegelung des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen produktneutralen Gutachter prüfen zu lassen. Einzig ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach sorgfältiger Überprüfung abwägen, ob eine Immobilie seinen aufgerufenen Preis tatsächlich wert ist oder eben nicht.

Ihre VPB-Gutachter stehen Ihnen zur Seite bei allen Fragen des Bauens

Etliche Häuslekäufer erwarten teure Erstellungspreise bei einem Gutachter zum Thema Bauen. Dabei ist diese Sorge durchweg gegenstandslos. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die sorgfältige Begutachtung seines Einfamilienhauses im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR kalkulieren. Dies ist aber bestens genutztes Geld, wenn demnach unbezahlbare Fehlkäufe vermieden werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein umfangreiches Baugutachten seines Objektes, muss er erfahrungsgemäß stets mit später eintretenden Mängeln und nicht selten großen Folgekosten für die nötige Renovierung kalkulieren. Die Erfahrung bestätigt, dass allerorten immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Amateur nicht auffällt, ein Gutachter aber als Hinweis auf mögliche Schäden zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Düfte, altertümliche Kamine, Feuchtigkeit am Fenster, Ecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe blättert, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Details können sich ernste Fehler verstecken, wie zum Beispiel baufällige Außenabdichtungen, fehlerhafte Zuleitungen, Zersetzungen und Schädlinge oder durchnässte Dämmstoffe.

Hierbei muss in solchen Fällen sich nicht immer ein hinterlistiges Benehmen verstecken. Viele Hausverkäufer sind diese Mankos selbst nicht vertraut. Allein die Engagierung von einem Gutachter kann den Käufern vor den Resultaten verborgener Problemstellen absichern. Damit obendrein Sie keine betrüblichen Überraschungen erleben, vertrauen auch Sie der Erfahrung der VPB-Gutachter.


Das Reihenhaus: auch hier ist Aufmerksamkeit erforderlich

In Deutschland ist das Reihenhaus immer noch sehr beliebt. Viertel mit Reihenhäusern finden sich in sehr vielen Orten. Für etliche Bauherren ist ein Reihenhaus eine ausgezeichnete Gelegenheit, den Traum vom eigenen Haus auf finanziell stemmbare Art zu verwirklichen. Ein Reihenhaus gilt als platzsparend, praktisch, günstig, spart Ressourcen, hat einen eigenen Gartenbereich und ist dennoch im Prinzip wie ein vollwertiges Haus zu bewerten. Einige gute Fakten, sich für ein Reihenhaus zu entscheiden. Das Reihenhaus ist damit eine echte Alternative zur Wohnung in einem Mehrfamilienhaus.

Den Ausdruck Reihenhaus benutzt ein Architekt für ein Gebäude, das für gewöhnlich von einer Familie bewohnt wird und mit weiteren identisch gestalteten Häusern eine zusammenhängende Baulinie bildet. Die Häuser können treppenförmig versetzt zueinander oder in einer geraden Reihe errichtet sein. Ein Mittelreihenhaus wird links und rechts von einem weiteren Reihenhaus begrenzt und steht mit seinen Seitenwänden jeweils auf den Grundstücksgrenzen. Beim End-Reihenhaus ist der Grundboden einseitig breiter und dadurch die Gartenfläche größer, was ein End-Reihenhaus für zahlreiche Immobilienkäufer reizvoller macht. Darüber hinaus bietet das die Möglichkeit, einen seitlichen Kellereingang zu bauen, falls es überhaupt ein Kellergeschoss gibt. Ein Reihenhaus in der Mitte hat öfter keine Kellertreppe von außen weil diese den Platz für die Terrasse verkleinern würde.

Die baulichen Besonderheiten von einm Reihenhaus haben allerdings die Folge, dass an den verbundenen Gebäudeseiten keine Fenster eingesetzt werden können, die Bewohner folglich unter Umständen mit einem minimierten Lichteinfall Vorlieb nehmen müssen, weil jedes Zimmer in einem Reihenhaus stets nur an einer Wand ein Fenster bekommen kann. Ferner hört man hin und wieder die Sorge, dass das Reihenhaus eine erhöhte Hellhörigkeit aufweist. Mit der entsprechenden Gebäudearchitektur lassen sich diese offensichtlichen Schwächen von einem Reihenhaus allerdings einfach ausgleichen. Ein auffallendes Merkmal des Gebäudetyps "Reihenhaus" ist, dass es weniger Außenwände gibt. Ein Endreihenhaus besitzt drei, ein Mittelreihenhaus nur zwei Außenwände. Das minimiert in der kalten Jahreszeit einiges an Kosten fürs Heizen. Umgekehrt erwärmen sich die Räume in der heißen Jahreszeit erheblich weniger.

Wer ein Reihenhaus mieten, bauen oder kaufen möchte, entdeckt eine große Auswahl unterschiedlichster Offerten. Ein Reihenhaus findet man in unterschiedlichen Ausstattungen, Größen und Preisklassen, je nach Umfeld oder Lage. Unsere versierten Bauexperten freuen sich darauf, Ihren Traum von einem Reihenhaus ohne Probleme zu realisieren. Sehr viele Städte bemühen sich geradezu intensiv um private Bauherren. Häufig entdeckt man kommunale Bauförderprogramme, die den Neubau speziell von einem Reihenhaus gut unterstützen. Reihenhäuser verkörpern Platz für Familien bei geringer Fläche des Grundstücks. Dessen ungeachtet bedeutet das Reihenhaus eine Belastung für die Infrastruktur der Region: Jedes Gebäude benötigt z.B. einen speziellen Zugang zum lokalen Strom-, Wasser- und Telekommunikationsnetz. Es ist deshalb besser unsere Bauexperten möglichst früh in die Planung mit einzubeziehen. Spätestens bei der Prüfung des Bauvertrages sollte Sie unsere Experise involvieren.


Baugutachter in der Stadt Elze und Gronau (Leine)

Lohnenswerte Unterstützung von Immobilienbesitzern in Eime, Gronau und Elze

Elze ist ein Ort im westlichen Teil des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Göttingen-Braunschweig im südlichen Niedersdachsen zu finden ist. Elze ist Teil der Region Leinebergland, einem freiwilligen Zusammenschluss mehrerer Gemeinden und Städte im Süden von Niedersachsen. Gerade leben in Elze auf einer Fläche von rund 47,71 qkm gut 9.000 Leute.

Die Stadt Elze liegt an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Das Zentrum wird durch Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert geprägt. Die Stadt liegt im Westen von Hildesheim am nördlichen Rand des Niedersächsischen Berglandes mit Ausblick auf die Poppenburg, die Norddeutsche Tiefebene, die Klosterkirche Wittenburg und auf das Schloss Marienburg. Bereits vor 800 fanden sich in Elze Menschen. Zur Zeit Karls des Großen wurde der Ort Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich im Laufe der Zeit die Namen Aulze und Elze formten.


Die Kleinstadt Gronau (Leine) findet man im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen und ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde Leinebergland an der Leine. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt zahlreiche benachbarte Ansiedlungen eingemeindet. Dadurch wurde die Zahl der Einwohner auf ca. 10.900 verdoppelt und die Fläche auf über 89 km² mehr als vervierfacht. Gronau befindet sich im Südwesten von Hildesheim zwischen Leinebergland im Westen und Innerstebergland im Osten. Es findet man westlich des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Gronau wird von der Leine durchflossen.

Zur Stadt Gronau zählen die Ortsteile: Dötzum, Betheln, Brüggen, Eddinghausen, Banteln, Barfelde, Rheden, Heinum, Eitzum, Haus Escherde, Nienstedt und Wallenstedt. Das Stadtbild ist geprägt durch besonders viele Fachwerkhäuser, wie sie für das südliche Niedersachsen berühmt sind. Gronau wurde im Lauf der Geschichte von einer Stadtmauer umgeben, deren Überbleibsel noch am Nordwall zu erkennen sind. Am südlichen Wall existiert ein historischer Wachturm. An der nördlichen Seite Gronaus exstierte eine Eisenbahnlinie, die in den 1980er Jahren außer Betrieb genommen wurde. Die einstmalige Eisenbahnbrücke, auf der die Züge die Leine überquerte, ist aktuell eine Fuß- und Radverkehrsbrücke.


Eime ist ein Flecken im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde gehört zu der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime befindet sich im Leinebergland im Osten vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort befindet sich im Südwesten von Elze und im Westen von Gronau (Leine). In diesen Tagen findet man in Gronau auf einer Grundfläche von über 22 qkm in etwa 2.553 Anwohner. Zum Flecken Eime rechnet man die Ortsteile: Heinsen, Deinsen, Eime, Deilmissen und Dunsen. Eime liegt direkt an der B240 nach Bodenwerder, die am Rand der Gemeinde von der Bundesstraße 3 abgeht. Das Land Niedersachsen checkt aktuell eine geplante Umgehungsstraße im Westen der Gemeinde. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover führt knapp östlich des Gemeindegebiets. Der nächste Bahnhof ist annähernd 3 km von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Die Gegend um Hildesheim vor allem die Gemeinden Gronau, Elze und Eime ist ein sehr guter Lebensmittelpunkt vor allem für junge Wohnraumsuchende. Deswegen bietet man auch in Elze, Eime und Gronau einige interessante Neubauareale wie z.B. das Bauareal Hanlah in Elze.

Erfahrene Bausachverständige in Nordstemmen und Barnten

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in der Region Barnten und Nordstemmen eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Zu unserem Wirkungsgebiet rechnet man mit unserer Büro-Location in Giesen auch die Nachbarorte wie beispielsweise Schellerten, Sarstedt, Nordstemmen, Barnten, Elze, Gronau, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth, Holle oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die langjährigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnimmobilien sowie die umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für alle möglichen Fragen rund um das Thema Hausbau, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. Zusammengefasst sind Sie beim VPB richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie zum Beispiel die nachfolgenden geht: Errichtung einer Immobilie zum Wohnen, Kauf eines EFH oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Bewertung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachten Nordstemmen,Sachverständiger Doppelhaushälfte Nordstemmen,Baubegleitung Hildesheim,Baubegleitende Qualitätskontrolle Elze Gronau,Brandschutz Bauberatung Bad Salzdetfurth,Neubau Vertragsprüfung Sarstedt,Gutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Schimmelschaden Baugutachter Nordstemmen,Bauabnahme Einfamilienhaus Nordstemmen,Baugutachten Elze Gronau,Gutachter Nasser Keller Nordstemmen,Baugutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Blower-Door-Test Baugutachten Bad Salzdetfurth,Bauberater Nordstemmen,Gutachter Neubau Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Neubau Harsum Borsum,Baumängelbeseitigung Harsum Borsum,Gutachter Kellersanierung Elze Gronau,Baugutachter Schimmelpilz Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Doppelhaus Sarstedt,Brandschutz Sachverständiger Hildesheim,Bausachverständiger Doppelhaus Hildesheim,Sachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Bausachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Gutachter Sarstedt,Baugemeinschaften Harsum Borsum,Baugutachten Harsum Borsum,Sachverständiger Einfamilienhaus Sarstedt,Baubetreuer Nordstemmen,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Nordstemmen,Bauexperte Elze Gronau,Sachverständiger Radon Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutzmittel:
Holzschutzmittel werden bereits seit dem 19. Jahrhundert verwendet. Früher wurden sie nur außen am Haus verwendet, seit den 1960er Jahren haben sie in private und öffentliche Innenräume Einzug gehalten, wurden zum Teil sogar zur Auflage gemacht – mit extremen, weitreichenden gesundheitlichen Folgen für die Hausbewohner. PCP (Pentachlorphenol) und Lindan, aus der Gruppe der mittel- bis schwerflüchtigen organischen Verbindungen, sind heute in Holzschutzmitteln verboten. Die Industrie hat alternative, weniger bedenkliche Materialien entwickelt. Grundsätzlich aber empfehlen Innenraumanalytiker und Baufachleute im Einklang mit dem Bundesgesundheitsamt: Auf Holzschutzmittel im Innenraum sollte grundsätzlich immer verzichtet werden!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.