Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter Neubaubegleitung in Sarstedt

Gutachter Neubaubegleitung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Gutachter Neubaubegleitung in Sarstedt. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Gutachter mit Spezialgebiet Bauen deckt Probleme im Vorfeld auf

Ein Gutachter bzw. Sachverständiger ist laut Wikipedia eine natürliche Person mit einer außergewöhnlichen Sachkunde und einer nennenswerten fachlichen Expertise auf einem bestimmten Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Pflicht, innerhalb seines Fachgebietes zu beobachten, festzustellen sowie zu bewerten und diese daran anschließend seinem Auftraggeber zu erklären.

Hat ein Gericht oder eine Behörde nur unzureichendes Fach- oder Sachwissen zu dem geforderten Wissensbereich, kann der Richter oder das Amt die Fragestellung an einen Gutachter zur Bearbeitung im Wege eines Auftrags übertragen. Bedingung für die Arbeit als Gutachter ist Fachkompetenz, man spricht von der "besonderen Sachkunde". Meistens wird diese Sachkenntnis erlangt durch ein für das Thema geeignetes Studium an einer Hochschule mit Diplom, sowie durch eine langjährige berufliche Erfahrung bzw. entsprechende Weiterbildung auf dem entsprechenden Sachgebiet.

Aber auch Privatpersonen kommen als Kunde für einen Gutachter in Frage. Vornehmlich wer eine gebrauchte Bestandsimmobilie erstehen möchte, darf sich in keinem Fall einzig auf den oberflächlichen Zustand des Einfamilienhauses verlassen. Selbst zwei Besuche reichen da nur aus, um die Beschaffenheit der Altimmobilie definitiv beurteilen zu können. Als Laie im Bereich Immobilien ist die Gefahr viel zu beträchtlich, alleine oftmals große Unvollständigkeiten zu übersehen. Deshalb empfiehlt der VPB vor der Bestätigung des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen unabhängigen Gutachter einschätzen zu lassen. Nur ein Gutachter mit Spezialgebiet Bauen kann nach fachmännischer Begutachtung abwägen, ob ein Haus seinen aufgerufenen Preis tatsächlich wert ist oder nicht.

Ihre Bau-Gutachter vom VPB helfen Ihnen bei Ihrem Bauvorhaben

Sehr viele Hauskäufer erwarten teure Rechnungen bei einem Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur. Dabei ist diese Furcht völlig unberechtigt. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die sachverständige Begutachtung seines Domizils durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Das ist allerdings optimal eingesetztes Geld, wenn demnach kostspielige Falscheinkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein fachkundiges Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er in den meisten Fällen stets mit später eintretenden Mankos und unter Umständen immensen Aufwendungen für die erforderliche Sanierung kalkulieren. Die Praxis zeigt, dass ausnahmslos stets etwas im Argen liegt, was dem Amateur entgeht, ein Gutachter aber als Hinweis auf eventuelle Makel zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, schlechte Ausdünstungen, baufällige Heizkörper, Feuchtigkeit am Fensterrahmen, Raumecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe blättert, Zugerscheinungen oder eigenartiges Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Kleinigkeiten können sich unerfreuliche Schäden tarnen, wie beispielsweise abgenutzte Abdichtungen, defekte Rohre, Zersetzungen und Schädlinge oder durchnässte Dämmungen.

Dabei muss dahinter sich nicht immerzu ein arglistiges Verhalten verbergen. Etliche Hausverkäufer sind diese Baumängel selbst nicht geläufig. Allein die Hinzuziehung von einem Gutachter kann den Hauskäufern vor den Folgen nicht erkannter Problemstellen beschützen. Damit ebenfalls Sie keine ärgerlichen Offenbarungen erfahren, vertrauen auch Sie der Professionalität unserer Gutachter.


Neubaubegleitung mit einem Fachmann vom VPB

Neubaubegleitung beziehungsweise die fachkundige Baubegleitung beim Neubau zählt zu den Tätigkeitsschwerpunkten beim VPB. Allerdings gibt es auch immer noch etliche Bauherren, die sich wundern: "Neubaubegleitung, was ist denn das"? Viele haben aber inzwischen erkannt, dass eine Neubaubegleitung beziehungsweise Baubgeleitung für Neubauten stets nur dann gründlich und wirkungsvoll kann, wenn man sich beizeiten, also frühzeitig bei den Vorüberlegungen, an unabhängige Bauspezialisten richtet. Bau- oder Kaufvertrag und speziell Bau- und Leistungsbeschreibung sind wichtige Grundstöcke bei der Ausführung des lang erträumten Traumes. Bei einer Neubaubegleitung wird erstmal der Bauleistungsvertrag in technischer Hinsicht überprüft.

Neubaubegleitung durch einen unabhängigen Bauberater

Darüber hinaus ist in besonders vielen Fällen eine rechtskundliche Begutachtung sinnvoll. Die Bauspezialisten kooperieren zu diesem Zweck mit Fachanwälten. Dessen ungeachtet muss jedoch obendrein bei der technischen Überprüfung geklärt werden, ob dem Bauvertrag ein konsumentenfreundlicher Berechnungsplan zugrunde liegt.

Die Neubaubegleitung bzw. Begleitung im Neubau begrenzt sich nicht auf die vertraglichen Prüfungen, sondern fängt hier erst an. Während der Bauabschnitte wird ein Sachverständige einige auf der Baustelle vorstellig werden, insbesondere immer dann, wenn bestimmte entscheidende Bauabschnitte absolviert sind. Bei einem gewöhnlichen unterkellerten Einfamilienhaus in herkömmlicher Massivbauweise haben sich nachfolgende Kontrollen bei einer Neubaubegleitung als zielgerichtet erwiesen: Die erste Begutachtung nach Fertigstellung des Kellergeschosses und Abschluss der Außenwandisolierung (am sinnvollsten noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die 2. Baubegutachtung nach Abschluss der Rohbauarbeiten mit eingedecktem Dach. Die dritte Baukontrollen nach Erstellung der Grundinstallation von der Heizungsanlage, Sanitär, aller Elektroarbeiten, vor den Vormauerungen und den Innenputzarbeiten. Die 4. und abschließende Bauüberprüfung vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Fertigstellung des Estrichs vorzunehmen.

Der Verband Privater Bauherren hat schon vor sehr vielen Jahren die Bedeutung einer Neubaubegleitung bzw. wie es genauer heißt einer baubegleitenden Qualitätsbaukontrolle erkannt. Es ist logisch, dass der Bauherr von allen Baukontrollen sofort ein Besichtigungsprotokoll ausgestellt bekommt, das er an die Baufima mit der Forderung zur Baufehlerbeseitigung weitergeben kann. Sollten sich aus dem Mängelprotokoll außerdem ergänzende Probleme stellen, so hat das Mitglied des Verbandes Privater Bauherren natürlich auch die Handhabe, Einzelheiten dazu mit dem -Bauherrenberater zu besprechen.

Darum raten wir zu einer Neubaubegleitung

Etliche Baumängel resultieren nach VPB-Analysen nicht aufgrund kalkulierter Einsparungen, sondern meistens wegen Fahrlässigkeit und mangelnder Kenntnisse der Arbeiter – und wenn die Arbeiten mehrerer Baufirmen miteinander verknüpft sind. Geht dabei etwas in de Hose, fühlt sich zumeist keiner zuständig. Auf diese Weise entstehen Mängel, die mitunter erst Jahre später deutlich werden.

Damit Baufehler nicht zu spät entdeckt werden, empfiehlt der VPB ständige Neubaubegleitungen. Anzuraten sind 5-6 Termine, wenn nötig, dürften auch mehr nötig sein. Im Vergleich zu den möglichen Mängeln sind die Kosten einer Neubaubegleitung sehr zu vernachlässigen.


Baugutachter im Raum Sarstedt

Fachkundige Hilfestellungen für Immobilienbesitzer in Sarstedt

Sarstedt ist eine am Fluss Innerste gelegene Ortschaft im (süd)östlichen Niedersachsen. Das Mittelzentrum im Landkreis Hildesheim hat nicht ganz 20.000 dort beheimatete Einwohner. Sarstedt liegt ungefähr 13 km nordwestlich von Hildesheim und gut 21 km südöstlich von Hannover. Sarstedt war in der Zeit von 1885 und 1946 die einzige und ist seither die nördlichste Stadt im Landkreis Hildesheim. Im Westen des Ortes gibt es die Innerste, ein ca. 101 km langer rechter Nebenfluss der Leine.

Seit der Gebietsreform im Jahre 1974 gehören zu Sarstedt ebenso zur Kernstadt sechs Ortschaften mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Schliekum (etwa 618 Menschen), Heisede (ca. 1091 Bewohner), Giften (rd. 759 Anwohner), Ruthe (circa 323 Personen), Hotteln (um und bei 580 Anwohner), Gödringen (ca. 576 Bewohner). Heute findet man in der Stadt Sarstedt auf einer Grundfläche von über 42,94 km² in etwa 19.400 Personen.

Eine wichtige Funktion in der Wirtschaft im Umfeld von Sarstedt übernahm Anfang des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Erstellung von Dünger unter Tage gefördert wurden. Beide direkt zu Sarstedt zu rechnenden Schächte "Siegfried-Giesen" und "Glückauf-Sarstedt" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und verkörperten seit 1904/06 für besonders viele Sarstedter Familien über mehrere Generationen eine wichtige Einkunftsquelle, bis sie beide im Jahre 1987 dicht gemacht wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das alltraktivste Baugebiet ist heute ganz bestimmt "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die zusätzlichen Bauviertel Kreuzfeld im OT Schliekum, Schiefferkaute im OT Gödringen, Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe, Vierpass im OT Giften, Alter Bauhof sowie Am Kipphut sind gerade für Familien mit Kindern geeignet.

Bauexperten in Sarstedt

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im Großraum Hildesheim tätig. Dazu zählen mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbargemeinden wie zum Beispiel Schellerten, Barnten, Nordstemmen, Gronau, Sarstedt, Elze, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Söhlde, Hohenhameln oder Holle.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die vielfältigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die umfangreichen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Bauen, Immobilienkauf oder Haussanierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie im VPB-Regionalbüro Hildesheim bestens aufgehoben, wenn es bei Ihnen aktuell um Bereiche wie z.B. diese hier geht: Errichtung eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Kauf eines Wohnhauses oder einer ETW, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Bewertung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Kellerabdichtung Elze Gronau,Baugruppen Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Bausachverständiger Nordstemmen,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baugutachten Radon Harsum Borsum,Gutachter Thermografie Sarstedt,Gutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Sachverständiger Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Radon Hildesheim,Bausachverständiger Kellersanierung Hildesheim,Baufachmann Neubaubegleitung Nordstemmen,Baugutachter Blower-Door-Test Hildesheim,Baugutachter Doppelhaushälfte Sarstedt,Bausachverständiger Radon Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Blower-Door-Test Nordstemmen,Sachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaushälfte Elze Gronau,Sachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Schimmelsanierung Sachverständiger Hildesheim,Bauprotokoll Nordstemmen,Gutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Schimmelsanierung Gutachter Nordstemmen,Sachverständiger Reihenhaus Sarstedt,Bauabnahme Neubau Bad Salzdetfurth,Schimmelsanierung Baugutachter Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Nordstemmen,Sachverständiger Elze Gronau,Gutachter Neubaubegleitung Elze Gronau,Baugutachter Schimmelpilze Hildesheim,Sachverständiger Nasser Keller Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dispersionsfarben:
Dispersionsfarben sollten empfindliche Menschen nur mit Vorsicht anwenden. Auch wenn sie das Gütesiegel "Blauer Engel" tragen, verbergen sich in den Farben häufig Zuschlagstoffe, die auf dem Etikett nicht deklariert sind, und auf die einzelne Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen reagieren können. Außerdem mindern sie die Fähigkeit des Putzes Feuchtigkeit aus der Wohnnutzung aufzunehmen und abzugeben. Als Farben eignen sich, je nach Untergrund: Auf Lehmputzen Kalkkasein- oder Silikatfarben sowie Lasuren und auf Kalkputzen Keim-, Kasein- oder Kalkkaseinfarben sowie Naturharzfarben und alle Anstriche, die auf rein mineralischen Rohstoffen basieren. Wichtig: Zusätze wie Weichmacher, Kunstharze oder Konservierungsmittel dürfen nicht in der Natur-Farbe enthalten sein. Allergiker sollten unbedingt auf die Volldeklaration aller Inhaltsstoffe achten!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.