Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter Neubaubegleitung in Elze Gronau

Gutachter Neubaubegleitung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Gutachter Neubaubegleitung in Elze Gronau. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur ist sein Geld wert

Ein Gutachter ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer außerordentlichen Fachkenntnis und einer überdurchschnittlichen fachlichen Expertise auf einem bestimmten Fachgebiet. Er hat die Pflicht, im Bereich seines Fachgebietes Feststellungen zu treffen und diese in der Folge seinem Auftraggeber darzulegen.

Hat ein Richter oder ein Amt kein ausreichendes Sach- oder Fachwissen zu einem speziellen Wissensbereich, kann die jeweilige Stelle die Fragestellung an einen Gutachter zur Beantwortung im Zuge eines Auftrags übertragen. Bedingung für die Arbeit als Gutachter ist fachliche Kompetenz, man spricht dabei von der "besonderen Sachkunde". Oftmals wird diese Sachkenntnis erzielt durch ein für das Thema geeignetes Studium an einer Hochschule mit Abschluss, aber auch durch eine langjährige berufliche Erfahrung bzw. entsprechende Weiterbildung auf dem jeweiligen Sachgebiet.

Aber auch Immobilienkäufer und Bauherren kommen für die Engagierung von einem Gutachter in Frage. Gerade wer eine ältere Bestandsimmobilie erstehen möchte, darf sich nie nur auf den oberflächlichen Zustand des Domizils verlassen. Selbst zwei Ortsbegehungen reichen da nur aus, um den Zustand der Immobilie letztlich bewerten zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist das Wagnis viel zu umfangreich, alleine eventuell folgenschwere Ausführungsfehler nicht zu erkennen. Dadurch empfiehlt der VPB vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die alte Immobilie durch einen unparteiischen Gutachter beurteilen zu lassen. Einzig ein Gutachter für Bau-Fragen kann nach detallierter Überprüfung bewerten, ob ein Bau seinen Kaufpreis tatsächlich wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Gutachter begleiten Sie wenn es um Immobilien geht

Viele Hauskäufer befürchten hohe Abrechnungspreise bei einem Gutachter mit dem Fachgebiet Bauen. Dabei ist diese Angst wirklich grundlos. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die sachverständige Begutachtung seines Gebäudes im Schnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Dies ist jedenfalls nutzbringend investiertes Geld, wenn dadurch teure Falscheinkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein genaues Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er größtenteils stets mit später auftauchenden Makeln und oft erheblichen Aufwendungen für die nötige Renovierung rechnen. Die Praxis zeigt, dass irgendwo immer etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Gutachter aber als Hinweis auf mögliche Makel zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, bizarre Düfte, vorsintflutliche Öfen, Feuchtigkeit am Fenster, Zimmerecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe blättert, Zugerscheinungen oder eigenartiges Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Details können sich schlimme Unzulänglichkeiten tarnen, wie etwa schlechte Abdichtungen, beschädigte Leitungen, Fäulnisse und Schädlinge oder nässedurchlässige Dämmstoffe.

Dabei muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein heimtückisches Betragen verbergen. Sehr viele Immobilienverkäufer sind diese Fehler selber nicht bekannt. Allein die Engagierung von einem Gutachter kann den Immoblienkäufern vor den Auswirkungen verborgener Baumängel bewahren. Damit überdies Sie keine betrüblichen Überraschungen erleiden, vertrauen auch Sie der Professionalität der VPB-Gutachter.


Hervorragende Neubaubegleitung mit viel Erfahrung

Neubaubegleitung bzw. die fachkundige Baubegleitung im Hausbau zählt zu den wichtigsten Tätigkeiten beim Verband Privater Bauherren. Allerdings findet man auch immer noch etliche Menschen mit Bauabsicht, die sich fragen: "Neubaubegleitung, ist das wirklich nötig"? Es hat sich allerdings herumgesprochen, dass eine Neubaubegleitung bzw. Baubgeleitung im Neubau immer dann gründlich und gründlich kann, wenn man sich zügig, also frühzeitig bei den Erstplanungen, an unparteiische Bauspezialisten richtet. Kauf- oder Bauvertrag und ausdrücklich Bau- und Leistungsbeschreibung sind unerlässliche Vorbedingungen bei der Verwirklichung des lang erhofften Wunsches. Bei einer Neubaubegleitung wird bereits der Werkvertrag in technischer Hinsicht beurteilt.

Neubaubegleitung durch einen neutralen Bauherrenberater

Darüber hinaus ist in vielen Fällen eine rechtliche Prüfung sinnreich. Die Bauberater kooperieren hierfür mit Baufachanwälten. Nichtsdestoweniger muss aber ebenfalls bei der technischen Überprüfung abgeklärt werden, ob dem Bauleistungsvertrag ein verbraucherfreundlicher Zahlungsplan zugrunde liegt.

Die Neubaubegleitung bzw. Baubegleitung beim Hausbau begrenzt sich nicht auf die vertraglichen Prüfungen, sondern fängt an diesen Punkt erst an. Innerhalb der Bauzeit wird ein Bauspezialist ettliche dem Bau zu finden sein, eigentlich stets dann, wenn bestimmte wichtige Eckpunkte des Neubaus erarbeitet sind. Bei einem normalen unterkellerten Bungalow in gebräuchlicher Massivbauweise haben sich nachfolgende Kontrollen bei einer Neubaubegleitung als richtig erwiesen: Die erste Begutachtung nach Ausführung des Kellergeschosses und Absolvierung der Außenwandabdichtung (sinnvoller Weise noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Werkräume. Die 2. Bauüberprüfung nach Fertigstellung des Rohbaus mit gedecktem Dach. Die 3. Baukontrollabschnitte nach Ausführung der Basisinstallation von der Heizungsanlage, Sanitäranlage, Elektroanlage, vor den Vormauerungen und den Verputzungen der Innenwände. Die vierte und finale Baukontrolle vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Fertigstellung der Estricharbeiten abzuwickeln.

Der VPB hat schon vor sehr vielen Jahren die Vorteilhaftigkeit einer Neubaubegleitung bzw. wie es präziser heißt einer baubegleitenden Qualitätskontrolle erfasst. Es ist logisch, dass der Bauherr von allen Kontrollen umgehend ein Besichtigungsprotokoll ausgehändigt bekommt, welches er an den Bauunternehmer mit der Ansage zur Schadensbeseitigung weiterleiten kann. Sollten sich aus dem Mängelprotokoll außerdem weitere Probleme ergeben, so hat das Mitglied des VPB zusätzlich die Alternative, einzelne Punkte hierzu mit dem -Bausachverständigen zu besprechen.

Darum raten wir zu einer Neubaubegleitung

Nicht wenige Baumängel entstehen nach VPB-Erfahrung nicht einkalkulierter Sparmaßnahmen, sondern in aller Regel aus Unachtsamkeit und fehlender Ausbildung der Arbeiter – und wenn die Arbeiten unterschiedlicher Baufirmen aufeinander aufbauen. Läuft da etwas nicht glatt, fühlt sich in den meisten Fällen keiner zuständig. Auf diese Weise entstehen Fehler, die häufig erst sehr viel später zu Tage treten.

Damit Pannen nicht zu spät entdeckt werden, empfehlen achleute permanente Neubaubegleitungen. Sinnvoll sind 5-6 Termine, wenn nötig, können auch mehr sinnvoll sein. Im Verhältnis zu den auftretenden Kosten durch Baumängel sind die Kosten einer Neubaubegleitung eher niedrig.


Bauberatung in der Region Gronau (Leine) und Elze

Fachkundige Bauberatung für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Elze, Gronau und Eime

Elze ist eine Gemeinde im westlichen Teil des Landkreises Hildesheim, die im Umfeld der Metropolregion Hannover-Göttingen-Braunschweig im südlichen Niedersdachsen zu finden ist. Elze ist Mitglied der Region Leinebergland, einem freien Verbund nicht weniger Städte und Ortschaften im Süden von Niedersachsen. Gegenwärtig leben in der Stadt auf einer Gesamtfläche von in etwa 47 km² über 9.000 Personen.

Elze liegt an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Das Zentrum wird durch Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert dominiert. Der Ort befindet sich westlich von Hildesheim am Nordrand des Niedersächsischen Berglandes mit Blick auf die Klosterkirche Wittenburg, die Norddeutsche Tiefebene, die Poppenburg und auf das Schloss Marienburg. Bereits vor dem Jahr 800 gab es in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde die Siedlung Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich mit den Jahren die Bezeichnungen Aulze und Elze entwickelten.


Der Ort Gronau (Leine) befindet sich im Landkreis Hildesheim im Land Niedersachsen und ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Leinebergland an der Leine. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt einige benachbarte Ansiedlungen eingemeindet. Als Folge hat sich die Zahl der Einwohner auf zirka 10.920 verdoppelt und die Stadtfläche auf etwa 88 qkm mehr als vervierfacht. Gronau befindet sich südwestlich von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Die Stadt liegt im Westen des Hildesheimer Walds und im Norden der Sieben Berge. Der Ort Gronau wird von der Leine durchflossen.

Zur Stadt Gronau gehören die Stadtteile: Dötzum, Eddinghausen, Barfelde, Betheln, Banteln, Brüggen, Heinum, Nienstedt, Haus Escherde, Eitzum, Rheden und Wallenstedt. Das Stadtbild ist geprägt durch zahllose Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen typisch sind. Gronau wurde einst von einer Stadtmauer eingegrenzt, deren Fragmente noch am Nordwall zu bewundern sind. Am Südwall existiert ein früherer Wachturm. An der Nordseite Gronaus verlief eine Bahnstrecke, die vor 40 Jahren stillgelegt wurde. Die damalige Eisenbahnbrücke, auf der der Bahnverkehr die Leine überquerte, ist gegenwärtig eine Radfahrer- und Fußgängerbrücke.


Eime ist ein Flecken im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen. Die Gemeinde ist Mitglied der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime befindet sich im Leinebergland im Osten vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Eime ligt südsüdwestlich von Elze und westlich von Gronau (Leine). Gerade wohnen in der Stadt Gronau auf einer Fläche von rd. 22 km² annähernd 2.553 Menschen. Zum Örtchen Eime zählen die Ortsteile: Deinsen, Heinsen, Deilmissen, Dunsen und Eime. Eime liegt direkt an der B240 Richtung Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der Bundesstraße 3 abzweigt. Das Bundesland Niedersachsen plant heute eine beabsichtigte Umgehungsstraße im Westen des Ortes. Die Hannöversche Südbahn von Hannover nach Göttingen verläuft knapp im Osten der Gemeindefläche. Der nächste Bahnhof liegt annähernd 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Das Umland von Hildesheim in erster Linie der Bereich Eime, Gronau und Elze ist ein reizvoller Wohnraum besonders für junge Paare. Deshalb finden sich auch in Gronau, Elze und Eime einige günstige Baugebiete wie z.B. das Baugebiet Hanlah in Elze.

Erfahrene Bauherrenberater in Nordstemmen und Barnten

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in und um Nordstemmen und Barnten eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Zu dem Einzugsgebiet unseres Regionalbüros rechnen wir mit unserem Sitz in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Elze, Barnten, Sarstedt, Gronau, Schellerten, Nordstemmen, Algermissen, Holle, Hohenhameln, Söhlde, Bad Salzdetfurth oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Spezialisten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die langen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohngebäuden sowie die vielfältigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für gestellte Fragen rund um das Thema Hausbau, Immobilienkauf oder Modernisieren zu finden. Insgesamt sind Sie im VPB-Regionalbüro Hildesheim richtig, wenn es bei Ihnen aktuell um Bereiche wie zum Beispiel diese hier geht: Planung eines Einzel- oder Doppelhauses, Anschaffung eines Hauses oder einer ETW, Nachhaltiges Bauen, aber auch Feststellung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Schimmelpilz Sarstedt,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Sarstedt,Baugutachter Doppelhaushälfte Nordstemmen,Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Baugutachter Neubau Sarstedt,Gutachter Harsum Borsum,Bausachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Bauprotokoll Harsum Borsum,Bauabnahme Neubau Hildesheim,Bausachverständiger Kellersanierung Hildesheim,Bauberatung Sarstedt,Baumängelgutachten Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Bausachverständiger Elze Gronau,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Bausachverständiger Schimmelpilze Elze Gronau,Baufachmann Vertragsprüfung Sarstedt,Gutachter Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Nordstemmen,Bausachverständiger Kellerabdichtung Nordstemmen,Bauabnahme Einfamilienhaus Harsum Borsum,Bauherrenberatung Nordstemmen,Sachverständiger Doppelhaus Sarstedt,Bauberatung Elze Gronau,Schimmelsanierung Baugutachter Nordstemmen,Sachverständiger Blower-Door-Test Nordstemmen,Bausachverständiger Neubaubegleitung Hildesheim,Baubetreuer Harsum Borsum,Brandschutz Gutachter Nordstemmen,Baubetreuung Brandschutz Hildesheim,Baugutachter Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Lösungsmittel:
Zu den so genannten flüchtigen organischen Verbindungen gehören Lösemittel, wie sie z.B in Filzstiften, Parfüm, in Farben und Lacken, in Klebstoffen, Benzin, Spiritus oder Heizöl vorkommen. Zu finden sind diese Stoffe in vielen Wandfarben, Bodenbelägen und Möbeln. Sie lassen sich durch Lüften eigentlich einfach entfernen - allerdings meist nur von kurzer Dauer. Wenn die Quelle selbst im Raum bleibt, dann kehren auch die Ausdünstungen zurück. Klassische Folgen dieser Schadstoffe sind Kopfschmerzen, Übelkeit und Bronchialerkrankungen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.