Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter Neubaubegleitung in Bad Salzdetfurth

Gutachter Neubaubegleitung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Gutachter Neubaubegleitung in Bad Salzdetfurth. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Gutachter mit Spezialgebiet Bauen führt Ihr Neubauvorhaben zum Erfolg

Ein Gutachter oder Sachverständiger ist per Definition eine natürliche Person mit einer großen Fachkenntnis und einer anerkannten fachlichen Expertise auf einem speziellen Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Aufgabe, innerhalb seines Fachgebietes Urteile zu gewinnen und diese in einem zweiten Schritt seinem Auftraggeber zu präsentieren.

Hat ein Gericht oder eine Behörde nicht genug Sach- oder Fachwissen zu einem bestimmten Wissensgebiet, kann man die Fragestellung an einen Gutachter zur Klärung im Zuge eines Auftrags übertragen. Bedingung für die Arbeit als Gutachter ist fachliche Kompetenz, man spricht dabei von der "besonderen Sachkunde". In den meisten Fällen wird diese Sachkunde erlangt durch ein für den Bereich geeignetes Hochschulstudium mit Abschluss, allerdings auch durch eine langjährige Berufserfahrung bzw. entsprechende Weiterbildung auf dem jeweiligen Fachgebiet.

Aber auch Immobilienbesitzer kommen als Interessenten für einen Gutachter in Betracht. Gerade wer eine alte Immobilie erstehen möchte, sollte sich keinesfalls allein auf den oberflächlichen Zustand des Einfamilienhauses verlassen. Auch zwei Inspektionen reichen da kaum mehr aus, um den Zustand des Hauses tatsächlich bewerten zu können. Als Nichtfachmann ist die Gefahr viel zu hoch, alleine ein ums andere Mal schwerwiegende Fehlausführungen nicht zu erkennen. Daher empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Bestätigung des Vertrages die alte Immobilie durch einen neutralen Gutachter beurteilen zu lassen. Allein ein Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur kann nach sorgfältiger Prüfung beurteilen, ob ein altes Haus seinen aufgerufenen Preis wirklich wert ist oder nicht.

Ihre Gutachter vom VPB helfen Ihnen bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Etliche Häuslekäufer erwarten teure Rechnungen bei einem Gutachter für Bau-Fragen. Dabei ist diese Besorgnis tatsächlich unberechtigt. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die sorgfältige Begutachtung seines Einfamilienhauses im Schnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR kalkulieren. Dies ist allerdings optimal genutztes Geld, wenn infolgedessen kostspielige Fehlkäufe vermieden werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein unangreifbares Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er meistens stets mit nicht entdeckten Mankos und oftmals schwerwiegenden Aufwendungen für die notwenige Wiederherstellung kalkulieren. Die Erfahrung bestätigt, dass irgendwo stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann nicht ins Auge springt, ein Gutachter aber als Kriterium für eventuelle Fehler zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Gerüche, vorsintflutliche Kamine, Wasser am Fensterrahmen, Ecken mit gefurchten Tapeten oder wo der Anstrich abblättert, Zugerscheinungen oder merkwürdiges Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Kleinigkeiten können sich ernsthafte Makel verstecken, wie z.B. verfaulte Außenabdichtungen, ramponierte Rohrleitungen, Hausschwamm und Schädlinge oder durchfeuchtete Isolierungen.

Hierbei muss dahinter sich nicht immerzu ein hinterlistiges Betragen verstecken. Etliche Immobilienverkäufer sind diese Mankos selbst nicht klar. Nur die Hinzuziehung von einem Gutachter kann den Käufern vor den Auswirkungen versteckter Mängel am Bau behüten. Damit außerdem Sie keine bitteren Überraschungen erleiden, vertrauen auch Sie der Bauerfahrung unserer Gutachter.


Neubaubegleitung vom Spezialisten

Neubaubegleitung bzw. die fachkundige Baubegleitung im Hausbau gehört zu den wichtigsten Tätigkeiten beim Verband Privater Bauherren. Allerdings findet man auch immer noch viele Menschen mit Bauabsicht, die sich fragen: "Neubaubegleitung, was bedeutet denn das"? Es hat sich aber inzwischen allgemein herumgesprochen, dass eine Neubaubegleitung beziehungsweise Baubgeleitung für Neubauten lediglich dann ausführlich und vorteilhaft kann, wenn man sich möglichst früh, demnach frühzeitig bei den Vorplanungen, an neutrale Spezialisten richtet. Bau- oder Kaufvertrag und ausdrücklich Bau- und Leistungsbeschreibung sind zwingende Grundstöcke bei der Ausführung des lang erträumten Traumes. Bei einer Neubaubegleitung wird erstmal der Bauleistungsvertrag in technischer Hinsicht gecheckt.

Neubaubegleitung durch einen versierten Bauherrenberater

Vor allem ist in etlichen Fällen eine anwaltliche Prüfung zweckmäßig. Die Sachverständigen kooperieren hierfür mit Anwälten. Gleichwohl muss jedoch außerdem bei der technischen Überprüfung geklärt werden, ob dem Bauleistungsvertrag ein verbraucherfreundlicher Zahlungsplan zugrunde liegt.

Die Neubaubegleitung beziehungsweise Begleitung beim Hausbau reduziert sich nicht auf die vertraglichen Prüfungen, sondern fängt an dieser Stelle erst richtig an. Innerhalb der Bauzeit wird ein Bauexperte einige dem Bauplatz vorstellig werden, eigentlich stets dann, wenn bestimmte zwingende Bauabschnitte erarbeitet sind. Bei einem üblichen unterkellerten Bungalow in geläufiger Massivbauweise haben sich folgende Bauüberprüfung bei einer Neubaubegleitung als zielgerichtet gezeigt: Die erste Baubegutachtung nach Ausführung des Kellergeschosses und Beendigung der Außenwandisolierung (idealerweise noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Werkräume. Die zweite Bauüberprüfung nach Abschluss der Rohbauarbeiten mit eingedecktem Dach. Die 3. Bauüberprüfung nach Fertigstellung der Grundinstallation von der Heizung, Sanitär, aller Elektroarbeiten, vor der Verblendmauerung und den Verputzungen der Innenwände. Die 4. und abschließende Baukontrollabschnitte vor der "Endabnahme" ist vor Fertigstellung der Estricharbeiten vorzunehmen.

Der VPB hat mittlerweile vor vor mehr als drei Jahrzehnten die Vorteilhaftigkeit einer Neubaubegleitung bzw. wie es korrekter heißt einer baubegleitenden Qualitätsbaukontrolle erfasst. Es ist klar, dass der Bauherr von sämtlichen Baukontrollen zeitnah ein Besichtigungsprotokoll ausgestellt bekommt, das er an die ausführende Bauunternehmung mit der Vorgabe zur Baufehlerbeseitigung übermitteln kann. Sollten sich aus dem Protokoll zusätzlich ergänzende Probleme stellen, so hat das Verbandsmitglied des Verbandes Privater Bauherren zusätzlich die Handhabe, einzelne Punkte hierzu mit dem -Bauherrenberater zu analysieren.

Das spricht für eine Neubaubegleitung

Zahlreiche Mängel entstehen laut unserer Erfahrung nicht aufgrund kalkulierter Einsparungen, sondern meistens aus Fahrlässigkeit und mangelnder Information der am Bau tätigen Leute – und wenn die Arbeiten unterschiedlicher Handwerksfirmen aufeinander aufbauen. Geht das nicht glatt über die Bühne, fühlt sich sehr oft niemand verantwortlich. So entstehen Mängel, die nicht selten erst einige Jahre später auftreten.

Damit Baumängel rechtzeitig bemerkt werden, empfiehlt der Verband Privater Bauherren regelmäßige Neubaubegleitungen. Wahrscheinlich ausreichend sind fünf bis sechs Termine, falls es mehr Auffälligkeiten gibt, könnten auch mehr gut sein. Im Verhältnis zu den resultierenden Folgekosten sind die Kosten einer Neubaubegleitung eher zu vernachlässigen.


Bauberatung im Raum Holle und Bad Salzdetfurth

Bauinspektion in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim im südlichen Bereich von Niedersachsen. Die Stadt ist ein bundesweit bedeutsamer Kur-, Klinik-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Sole- und Moorheilbad rechtlich anerkannt. Gerade befinden sich in der Stadt auf einer Gesamtfläche von annähernd 67,1 Quadratkilometer rd. 13.130 Leute. Dies sorgt für eine Bevölkerungsdichte von etwa 196 Menschen pro km². Die längste Nord-Süd-Ausdehnung liegt bei ungefähr zwölf Kilometer, die maximale Ost-West-Ausdehnung beträgt über 8 km.

Zur Historie von Bad Salzdetfurth gehört die Kali- und Steinsalzfertigung. Die ersten ansässigen Leute von Bad Salzdetfurth waren naheliegender Weise Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die erste Vorläufergesellschaft der aktuellen K+S Aktiengesellschaft, hatte seit 1889 ihren Firmensitz in Bad Salzdetfurth. Der für die regionale Wirtschaft wichtige Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit dem Jahr 2001 ist die Bewohnerzahl rückläufig; in den 1990er-Jahren hatte sie noch bei knapp 14.500 dort lebende Personen gelegen.

Bad Salzdetfurth liegt ca. elf Kilometer südlich von Hildesheim. Bad Salzdetfurth befindet sich im Innerstebergland, einem Teilraum der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Die Stadt grenzt im Norden an die fruchtbaren Äcker der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth liegt der Harz. Bad Salzdetfurth grenzt an folgende Städte und Gemeinden: Lamspringe, Bockenem, Sibbesse, Diekholzen, Schellerten und Holle.

In der alten Kernstadt liegen zahlreiche, größtenteils bereits im 17. Jahrhundert errichtete, Fachwerkhäuser. Das älteste Gebäude im Stadtzentrum ist die nach dem Brand von 1605 wieder errichtete und von den späteren Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. Im Jahr 2011 waren über 3.320 Arbeitnehmer am Standort Bad Salzdetfurth beschäftigt. Von diesen waren gut die Hälfte an Fertigungsstätten, 34 Prozent im Bereich Dienstleistung und circa fünfzehn Prozent in den Unternehmenszweigen Handel, Verkehr, Lagerei und Gastgewerbe tätig.

Bauberatung vom VPB-Regionalbüro Hildesheim neben Bad Salzdetfurth auch in Holle

Holle ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim des Bundeslandes Niedersachsen. Als Ort der Schlösser und Burgen hat Holle etliche historische Kulturgüter zu besuchen. Darunter findet man das Schloss Derneburg, das Barockschloss Söder, das Renaissanceschloss zu Henneckenrode und die Burg Wohldenberg. Die Gemeinde Holle besteht aus den Gemeindeteilen Heersum, Astenbeck, Hackenstedt, Grasdorf, Derneburg, Henneckenrode, Sottrum, Luttrum, Sillium, Holle, Wohldenberg und Söder. Die größte Ortschaft ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Gerade befinden sich in der Stadt auf einer Fläche von um und bei 61,14 Quadratkilometer etwa 6.936 Menschen. Dies führt rechnerisch zu einer Bevölkerungsdichte von um und bei 113 Einwohner je qkm. Holle befindet sich circa 20 km von Hildesheim entfernt günstig an den Bundesautobahnen 39 und 7 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 erstrecken sich durch den Ort.

Optimale Baubetreuung in Bad Salzdetfurth und Holle

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Raum Bad Salzdetfurth und Holle da. Zu unserem Tätigkeitsgebiet rechnen wir mit unserer Büro-Location in Giesen auch die Nachbargemeinden wie z.B. Barnten, Schellerten, Sarstedt, Nordstemmen, Gronau, Elze, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Holle, Ahrbergen und Bad Salzdetfurth.

Als Baugutachter und Spezialisten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohnhäusern sowie die zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf praktische alle Fragen rund ums Thema Neubau, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie beim VPB an der richtigen Adresse, wenn es für Sie um Themen wie z.B. die folgenden geht: Neubau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Anschaffung eines Wohnhauses oder einer ETW, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Begutachtung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Reihenhaus Sarstedt,Kellersanierung Baugutachten Nordstemmen,Sachverständiger Blower-Door-Test Sarstedt,Energieberatung Hildesheim,Brandschutz Gutachter Hildesheim,Baugutachter Neubau Sarstedt,Bauberatung Hildesheim,Baugutachten Hildesheim,Blower-Door-Test Hildesheim,Baugutachten Schimmelschaden Sarstedt,Sachverständiger Schimmelpilz Nordstemmen,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Sarstedt,Blower-Door-Test Baugutachten Harsum Borsum,Baugutachten Brandschutz Hildesheim,Bauexperten Hildesheim,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Baufachmann Neubaubegleitung Nordstemmen,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Baufachmann Vertragsprüfung Sarstedt,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Sachverständiger Thermografie Hildesheim,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baugutachter Kellerabdichtung Hildesheim,Baugutachter Nasse Wand Hildesheim,Sachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Baugutachten Radon Bad Salzdetfurth,Baugutachter Blower-Door-Test Harsum Borsum,Baubegleitende Qualitätskontrolle Hildesheim,Sachverständiger Doppelhaus Elze Gronau,Sachverständiger Hildesheim,Bausachverständiger Neubaubegleitung Harsum Borsum,Altbaugutachten Elze Gronau


Informationen und Tipps für Bauherren:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht jeder Geruch ist angenehm oder gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind häufig nicht so einfach zu analysieren, weil sie sich häufig aus unterschiedlichen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt verschiedenartige Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen unterschiedliche chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache sollten Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.