Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter bei nasser Wand in Harsum und Borsum

Gutachter Nasse Wand ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Gutachter bei nasser Wand in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Gutachter mit Spezialgebiet Bauen schont die Nerven

Ein Gutachter oder Sachverständiger ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer außergewöhnlichen Fachkenntnis und einer nennenswerten fachlichen Kompetenz auf einem bestimmten Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Pflicht, innerhalb seines Fachgebietes zu beobachten, festzustellen sowie zu bewerten und diese in einem zweiten Schritt seinem Auftraggeber zu präsentieren.

Hat ein Richter oder eine behördliche Stelle kein ausreichendes Fach- oder Sachwissen zu einem speziellen Fachbereich, kann man die Sachfrage an einen Gutachter zur Beantwortung im Wege eines Auftrags übertragen. Basis für die Tätigkeit als Gutachter ist außerordentliches Fachwissen, man spricht von der "besonderen Sachkunde". Meist wird diese Sachkunde erzielt durch ein für das Fachgebiet geeignetes Studium an einer Hochschule mit Diplom, aber auch durch eine langjährige Berufserfahrung bzw. geeignete Fortbildung auf dem entsprechenden Sachgebiet.

Aber auch Immobilienbesitzer kommen für die Beauftragung von einem Gutachter in Frage. Vornehmlich wer eine alte Liegenschaft beziehen möchte, darf sich nicht nur auf den Außenzustand des Eigenheimes verlassen. Selbst zwei Begutachtungen reichen da kaum mehr aus, um den Bauzustand des Baus tatsächlich ermessen zu können. Als Laie im Bereich Immobilien ist das Wagnis viel zu umfangreich, alleine u.U. schwerwiegende Fehlausführungen zu übersehen. Deshalb empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die gebrauchte Immobilie durch einen produktneutralen Gutachter prüfen zu lassen. Nur ein Gutachter mit Spezialgebiet Bauen kann nach gewissenhafter Prüfung abwägen, ob eine Immobilie seinen aufgerufenen Preis faktisch wert ist oder eben nicht.

Ihre Bau-Gutachter vom VPB begleiten Sie wenn es um Immobilien geht

Sehr viele Häuslekäufer befürchten hohe Gebühren bei einem Gutachter zum Thema Bauen. Dabei ist die Sorge eigentlich gegenstandslos. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, kann für die detallierte Begutachtung seines Domizils durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR rechnen. Das ist jedoch optimal genutztes Geld, wenn folglich teure Falscheinkäufe umgangen werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein zuverlässiges Baugutachten seines Hauses, muss er meist stets mit heimlichen Baumängeln und oft enormen Aufwendungen für die erforderliche Sanierung kalkulieren. Die Erfahrung demonstriert, dass allerorts stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Amateur nicht ins Auge springt, ein Gutachter aber als Kriterium für denkbare Makel zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Gerüche, altertümliche Heizungsanlagen, Nässe am Fenster, Ecken mit gefurchten Tapeten oder wo der Anstrich abplatzt, Zugerscheinungen oder eigenartiges Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Kleinigkeiten können sich kostenintensive Fehler verstecken, wie beispielsweise baufällige Außenabdichtungen, defekte Leitungen, Schimmelpilze und Schädlinge oder faulige Dämmstoffe.

Hierbei muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein arglistiges Verhalten verbergen. Besonders viele Immobilienverkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selbst nicht klar. Einzig die Hinzuziehung von einem Gutachter kann den Häuslekäufern vor den Auswirkungen nicht erkannter Baufehlausführungen absichern. Damit obendrein Sie keine bitteren Offenbarungen erfahren, vertrauen auch Sie der Bausachkenntnis der VPB-Gutachter.


Eine nasse Wand sollte schnell saniert werden

Eine nasse Wand kann zu einem ernsten Problem werden. Bewohner sind diesbezüglich sehr gut beraten, sich umfangreich über Instandsetzungsmöglichkeiten schlau zu machen, falls sie durchfeuchtete Stellen in ihren Räumen entdeckt haben. Zeitig bemerkt, muss eine nasse Wand nicht immer erhebliche und andauernde Sanierungsarbeiten nach sich ziehen. Eine nasse Wand kann durchaus nachteilige Einflüsse auf Wohlsein und Gesundheitszustand der Hausbesitzer haben. Schimmel und Sporenablagerungen sind oft der Grund für gesundheitliche Beeinträchtigungen. Ein Anlass mehr, der nassen Wand zu Leibe zu rücken. Die nasse Wand ist eine Angelegenheit für den Spezialisten. Insbesondere ein gut ausgebildeter Fachmann kennt die angebrachten Methoden, wie eine nasse Wand unverzüglich und sicher saniert werden kann.

Bevor die Arbeiten starten, sollte sich der Experte ein Urteil von den Gründen für den Feuchtigkeitseinfall machen. Ohne die genaue Bestandsaufnahme, lässt sich eine nasse Wand nicht ernsthaft anhaltend instandsetzen. Der Grund gibt schließlich die Richtung vor. Mögliche Ursachen gibt es viele. Oft liegt der Grund für eine nasse Wand in einer nur unzureichenden Hinterlüftung. Auch undichte Rohre können ursächlich dafür sein, dass eine nasse Wand entsteht. Solche Gründe sind in der Regel schnell erledigt.

Erkennbar komplizierter wird es, wenn entdeckt wird, dass die Feuchtigkeit von Außerhalb in den Keller dringt. Ein gestiegener Grundwasserspiegel führt beispielsweise dazu, dass Nässe in das Mauerwerk zieht. Auch Immobilien mit Hanglage sind gefährdet für einsickernde Nässe. Hierbei mag es schon sein, dass härtere Geschütze für eine nachhaltige Instandsetzung ergriffen werden müssen. Aber auch dann ist eine nasse Wand kein unabwendbares Schicksal. Fragen Sie also am besten als Erstes die Fachkräfte unseres Betriebes, wenn Sie Nässe in Ihren Räumen festgestellt haben. Bei einer Begutachtung unmittelbar bei Ihnen am Objekt nehmen wir die Mängel auf und unterbreiten Vorschläge für eine wirksame Reparatur der nassen Wand.


Bauherrenberatung im Raum Harsum und Borsum

Fachkundige Hilfe für Wohnungs- und Hausbesitzer in Harsum und Borsum

Harsum ist ein Ort nördlich der Stadt Hildesheim. Die Gemeinde hat größtenteils Anteil am fruchtbaren Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und wird von der Landwirtschaft geprägt. Kleinere Waldflächen wie Aseler Wald, Hollenmeerholz, Borsumer Wald und Subeeksholz bestimmen auf gleiche Weise das landschaftliche Bild. Durch Harsum verläuft der Unsinnbach. Im Norden strömt der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er das Gemeindegebiet verlässt, liegt das Gelände rund 65 Meter über dem Meeresspiegel. Im mittleren Bereich des Ortes zwischen den Gemeindeteilen Hüddesum und Borsum klettert das Gelände bis gut 107 Meter über dem Meeresspiegel. Harsum findet man am Stichkanal Hildesheim und an der A 7 im Bereich der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch erhaltenen Urkunden wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" bezeichnet.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum zur damaligen Zeit eines der größten Dörfer. Aktuell leben vor Ort auf einer Grundfläche von nicht weniger als 50,1 Quadratkilometer circa 11.428 Einwohner. Dies führt rechnerisch zu einer Bevölkerungsdichte von um und bei 229 Einwohner je km².

Der Ort Harsum verfügt über neun amtlich benannte Ortsteile. Dies sind neben Harsum als Kern die achfolgenden Ortsteile: Asel, Borsum, Adlum, Hönnersum, Hüddessum, Klein Förste, Machtsum und Rautenberg. Nachbarstädte sind zum Beispiel Sarstedt, Giesen, Hohenhameln, Hildesheim, Schellerten und Algermissen.

Bedeutendster Arbeitgeber ist die Transnorm System, welche am Ort die Hauptfiliale ihrer Firmengruppe sowie den umfangreichsten Entwicklungs- und Produktionsstandort hält. Ein anderer besonderer Jobgeber ist die Jensen GmbH, welche ihre Fertigungsstätte im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum verlagerte. Andere wichtige Betriebe sind der Großhandel Alliance Healthcare Deutschland, die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH, die Laschinger Seafood, die LUCHS Medizin OHG, der Chemikalien-Hersteller Stockmeier und TomTom (digitale Kartografie). das wichtigste Unternehmen in Harsum war lange Zeit die nicht mehr angesiedelte Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Borsum und Harsum zur Seite. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohngebäuden sowie die zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf praktische alle Fragen rund um das Thema Neubau, Immobilienkauf oder Hausmodernisierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie richtig, wenn es bei Ihnen um Themen wie zum Beispiel die folgenden geht: Errichtung einer Wohnimmobilie, Kauf eines EFH oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Begutachtung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Blower-Door-Test Sarstedt,Brandschutz Bausachverständiger Elze Gronau,Bausachverständiger Reihenhaus Nordstemmen,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Hildesheim,Gutachter Baubeschreibung Elze Gronau,Baugemeinschaften Nordstemmen,Thermografie Baugutachten Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Gutachter Harsum Borsum,Bausachverständiger Elze Gronau,Sachverständiger Baubeschreibung Nordstemmen,Baugutachter Nasser Keller Hildesheim,Schimmelsanierung Sachverständiger Hildesheim,Bauabnahme Neubau Elze Gronau,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Schimmelpilz Hildesheim,Schimmelschaden Sachverständiger Hildesheim,Schimmelsanierung Baugutachter Elze Gronau,Schimmelschaden Baugutachter Hildesheim,Sachverständiger Reihenhaus Hildesheim,Brandschutz Gutachter Elze Gronau,Baufachleute Nordstemmen,Bausachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Baugutachter Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Radon Sarstedt,Baumängelbeseitigung Nordstemmen,Baustellenprotokoll Hildesheim,Bauprotokoll Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Nordstemmen,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Schimmelsanierung Sachverständiger Sarstedt,Baugemeinschaften Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kokos:
Kokosteppiche werden aus den zähen Fasern der Kokosnuss gewonnen. Die Teppiche sind extrem reiß- und scheuerfest und schlucken den Trittschall - was zu einem angenehmen Wohnklima beitragen kann. Besteht der Teppich durch und durch aus Kokos, kann er nach seinem langen Leben direkt auf den Komposthaufen geworfen werden. Aber aufgepasst! Bei naturreinen Produkten ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen darf die Rückseite nicht aus Schaumstoff bestehen!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.