Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter Einfamilienhaus in Nordstemmen

Gutachter Einfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Immobilienbesitzer oder Wohnungskäufer bei allen Problemen rund um die Themen Häuserneubau, Immobiliensanierung, Wohnungskauf, Bauschadenfeststellung und Gutachter Einfamilienhaus in Nordstemmen. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Schadstoffe, barrierearmes Bauen und Energieberatung. Rufen Sie uns am Besten sofort an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein anerkannter Gutachter aus dem Bereich Bauen und Architektur unbedingt zu empfehlen

Ein Gutachter bzw. Sachverständiger ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer besonderen Fachkenntnis und einer nennenswerten fachlichen Kompetenz auf einem speziellen Fachgebiet. Ein Gutachter hat die Pflicht, im Bereich seines Fachgebietes Beobachtungen zu tätigen sowie Erklärungen zu finden und diese daran anschließend seinem Auftraggeber darzulegen.

Hat ein Richter oder eine behördliche Stelle kein ausreichendes Fach- oder Sachwissen zu einem speziellen Wissensgebiet, kann die jeweilige Stelle die Aufgabe an einen Gutachter zur Beantwortung im Zuge eines Auftrags übertragen. Bedingung für die Arbeit als Gutachter ist außerordentliches Fachwissen, man redet dabei gerne von der "besonderen Sachkunde". Meistens wird diese Fachkunde erlangt durch ein für das Thema geeignetes Hochschulstudium mit Abschluss, aber auch durch eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. entsprechende Weiterbildung auf dem jeweiligen Sachgebiet.

Aber auch Bauherren kommen für die Engagierung von einem Gutachter in Betracht. Vornehmlich wer eine gebrauchte Bestandsimmobilie sich anschaffen will, darf sich in keinem Fall nur auf den augenscheinlichen Zustand des Hauses verlassen. Selbst zwei Ortsbegehungen reichen da nur aus, um den Status der Immobilie wirklich beurteilen zu können. Als Nichtfachmann ist das Risiko viel zu groß, selbst unter Umständen folgenschwere Ausführungsfehler nicht zu erkennen. Darum empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Besiegelung des Vertrages die ältere Immobilie durch einen produktneutralen Gutachter einschätzen zu lassen. Einzig ein Gutachter für Bau-Fragen kann nach fachmännischer Überprüfung beurteilen, ob ein Bau seinen Kaufpreis unzweifelhaft wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Gutachter begleiten Sie wenn es um Immobilien geht

Zahlreiche Hauskäufer fürchten kostspielige Anfertigungsgebühren bei einem Gutachter zum Thema Bauen. Dabei ist diese Sorge tatsächlich grundlos. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, darf für die fachmännische Begutachtung seines Einfamilienhauses im Schnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR kalkulieren. Dies ist allerdings sinnvoll genutztes Geld, wenn infolgedessen überteuerte Fehlkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein gründliches Baugutachten seiner Immobilie, muss er erfahrungsgemäß immer mit versteckten Unzulänglichkeiten und oft enormen Folgekosten für die dringende Sanierung rechnen. Die Praxis bestätigt, dass allerorts immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann nicht auffällt, ein Gutachter aber als Anzeichen für mögliche Unzulänglichkeiten zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, seltsame Ausdünstungen, baufällige Heizungsanlagen, Wasser am Fenster, Zimmerecken mit aufgewellten Tapeten oder wo der Anstrich bröckelt, Zugerscheinungen oder seltsames Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Kleinigkeiten können sich schwerwiegende Unvollständigkeiten tarnen, wie z.B. verfaulte Außenabdichtungen, beschädigte Rohrleitungen, Schimmel und Schädlinge oder faulige Dämmungen.

Hierbei muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein heimtückisches Verhalten verstecken. Etliche Verkäufer sind diese Unvollständigkeiten selbst nicht klar. Einzig die Einbeziehung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Auswirkungen verborgener Baufehler behüten. Damit obendrein Sie keine betrüblichen Überrumpelungen erleiden, vertrauen auch Sie der Arbeitserfahrung unserer Gutachter.


Errichtung oder Erwerb von einem Einfamilienhaus kann ohne Bauexperten vermeidbaren Ärger bedeuten

Historisch betrachtet, ist die Ausgestaltung von der Bauform Einfamilienhaus noch einigermaßen neu. In damaliger Zeit wohnten der überwiegende Teil der Menschen in ländlichen Zusammenhängen. Das Wohnen in einer Stadt größeren Stadt gehörte eher zu den seltenen Lebensumständen. Die Stelle vom Einfamilienhaus nahm früher sehr oft das Wohngebäude eines Bauernhofes ein. In ihm wohnten gleich mehrere Altersgruppen einer Familie zusammen unter einem Dach. Die Umstände änderten sich mit Ausbruch der Industriellen Revolution. Statt ländlich geprägter Tätigkeiten trat mehr und mehr die Arbeit in den Fabrikhallen und Manufakturen. Der gesellschaftspolitische Wandel änderte ebenso die Wohnbedingungen: Das Einfamilienhaus übernahm zunehmend die Rolle des bekannten Bauernhauses. Als Vorläufer vom Einfamilienhaus gelten zum einen die Villen aus der Ära der Renaissance, aber zudem auch der bürgerliche Hausbau im 19. Jahrhundert.

Heute ist das Einfamilienhaus eine der beliebtesten und am häufigsten genutzen Wohnarten. Zur Zeit des Wirtschaftswunders in den 50er Jahren hatte das Einfamilienhaus seine erste Blüte. Um der Raumnot der städtischen Wohnvierteln zu entkommen, wandelte sich das Einfamilienhaus immer stärker zur beliebtesten Bauart von vielen Bürgern. Dies hat Gültigkeit bis heute.

Das Einfamilienhaus hat den Vorzug, dass sich praktisch alle individuellen Präferenzen der Bauherren in die Tat umsetzen lassen. Architekten planen und entwickeln im Auftrag ihrer Auftraggeber das Einfamilienhaus stets nach persönlich gefertigten Skizzen. Das wird leider von Jahr zu Jahr teurer.

Ob Einfamilienhaus, Landhaus oder Mehrfamilienhaus: Immer häufiger werden Wohnwnsche aus diesem Grund bei einem Schlüsselfertiganbieter erworben. Ein solcher bietet standardisierte Objekte zu billigeren Konditionen an. Allerdings können hier rechtliche Probleme enthalten sein. Sie überlegen den Bau von einem Einfamilienhaus? Hervorragend, dass Sie uns gefunden haben; jetzt sollten Sie uns noch die Chance geben, mit Ihnen in einen Dialog zu kommen. Sehr gerne erläutern wir Ihnen die Pluspunkte einer Baukontrolle für den gewünschten Bau Ihres Einfamilienhauses durch einen fachkundigen Gutachter vom VPB.

Der Neubau von einem Einfamilienhaus klappt mit einem Gutachter an einer Seite ohne Stress

Nicht wenige Menschen ziehen das Einfamilienhaus einer Wohnung vor. In der Regel findet man Siedlungen mit Einfamilienhäusern in den etwas dezentralen Randbezirken einer Stadt. Wer dem hektischen Treiben der Millionenstadt entfliehen möchte, den führt das oftmals in die eher idyllischeren Wohnviertel am Ortsrand. Meist ist auch das Bedürfnis nach einem eigenen Garten entscheidend für die Errichtung von einem Einfamilienhaus.

Die Erstellung von einem Einfamilienhaus kann gleichwohl ein-, wie auch mehrgeschossig durchgeführt werden. Unsere versierten Baugutachter freuen sich darauf, Ihre Ideen von einem Einfamilienhaus ohne Ärger zu realisieren. Viele Orte werben geradezu intensiv um private Bauherren. Oftmals gibt es örtliche Bauförderprogramme, welche das Bauen von einem Einfamilienhaus attraktiv unterstützen. Gleichwohl bedeutet das Einfamilienhaus eine Herausforderung für die Infrastruktur des Bereiches: Jedes Gebäude braucht z.B. einen eigenen Anschluss an das lokale Wasser-, Strom- und Telekommunikationsnetz. Es ist deswegen besser unsere Gutachter möglichst früh in die Planung mit einzubeziehen. Spätestens bei der Vertragsunterzeichnung sollte Sie unsere Experise einbeziehen.

Das Einfamilienhaus dient in aller Regel einer überschaubaren Gruppe von Personen als Heim. Die Beziehungen dieser Leute untereinander sind dabei selbstredend nicht wichtig, denn das Wort "Einfamilienhaus" bezieht sich mehr auf den vorhandenen Wohnraum eines Hauses. Dahingehend kann ein Einfamilienhaus auch für freie Wohngruppen eine denkbare Art des Zusammenlebens sein. Auch zu den Besitzverhältnissen gibt der Ausdruck "Einfamilienhaus" keine genaue Auskunft. Das Einfamilienhaus kann somit ebenfalls als Geldanlage genutzt werden oder als Mietobjekt dienen. Auch hier kann es sinnvoll sein, einen Bauexperten vom Verband Privater Bauherren aufzusuchen.


Hausbau in der Region Barnten und Nordstemmen

Hilfe für Immobilienbesitzer und Bauherren in Nordstemmen und Barnten

Nordstemmen ist ein Ort im Westen des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im Süden des Bundeslandes Niedersachsen liegt und die sich am Fluss Leine befindet. Nordstemmen liegt westlich von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds rund 1 Kilometer östlich der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg zu finden ist.
Nordstemmen findet man im Westen von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene in etwa 1 km östlich der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg zu bewundern ist.

Derzeit wohnen in Nordstemmen auf einer Stadtfläche von etwa 60,2 qkm knapp 12.050 Einwohner. Im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen, die am 1. März 1974 durchgeführt wurde, wurden die davor selbständigen Orte Burgstemmen, Adensen, Hallerburg, Barnten, Groß Escherde, Heyersum, Klein Escherde, Mahlerten und Rössing in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden.

Das Schloss Marienburg, das im Nordwesten von Nordstemmen zu finden ist und zum Ort Pattensen gehört, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Edwin Oppler, Conrad Wilhelm Hase und Ludwig Frühling errichtet. Das Schloss Marienburg steht auf beinahe 135 Meter Höhe am Südwesthang des aus Sandstein entstandenen Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs bestimmt. Der Marienberg wird westlich vom Adenser Berg limitiert und südöstlich vom Fluss Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wurde im Jahre 1149 zum ersten Mal namentlich erwähnt. Die aktuelle Bezeichnung Barnten wurde bereits um 1380 urkundlich erwähnt und geht unter Umständen auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten liegt an der Hannoverschen Südbahn; hier befindet sich der Abzeig zur Bahnverbindung Lehrte–Nordstemmen. Die seit dem Jahre 2008 zwischen den Hauptbahnhöfen von Hildesheim und Hannover stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hat auch einen Halt an der Station Barnten.

Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform wurde die zuvor eigenständige Gemeinde Barnten 1974 in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden. In Barnten befindet sich eine Grundschule, die ein starkes Augenmerk auf das Themenfeld Umwelt legt, wofür die Verantwortlichen bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Gerade findet man in der Stadt Nordstemmen auf einer Grundfläche von um und bei 4,88 qkm rund 966 Menschen. Die Gegend um Hildesheim insbesondere die Orte Barnten und Nordstemmen ist ein beliebter Wohnraum auch für junge Paare. Daher gibt es auch in Barnten und Nordstemmen einige beliebte Neubaugebiete wie z.B. in Rössing und Barnten-Süd IV.

Baubetreuer in Nordstemmen und Barnten

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Großraum Barnten und Nordstemmen tätig. Zu unserem Einzugsgebiet zählen mit unserer Büroadresse in Giesen auch die Nachbarorte wie zum Beispiel Nordstemmen, Elze, Barnten, Gronau, Sarstedt, Schellerten, Holle, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Thema Hausbau, Immobilienkauf oder Hausmodernisierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie in Regionalbüro Hildesheim bestens aufgehoben, wenn es für Sie um Themen wie beispielsweise die nachfolgenden geht: Planung einer Immobilie zum Wohnen, Anschaffung eines Wohngebäudes oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Bewertung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Baugutachter Radon Hildesheim,Bausachverständiger Nasser Keller Harsum Borsum,Schimmelschaden Gutachter Sarstedt,Baugutachter Nasse Wand Sarstedt,Bauabnahme Einfamilienhaus Sarstedt,Bausachverständiger Neubaubegleitung Sarstedt,Sachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Harsum Borsum,Thermografie Baugutachten Hildesheim,Baugutachter Einfamilienhaus Hildesheim,Kellersanierung Elze Gronau,Schimmelsanierung Gutachter Harsum Borsum,Baugutachten Bad Salzdetfurth,Baustellenprotokoll Bad Salzdetfurth,Gutachter Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Baubegleitende Qualitätskontrolle Bad Salzdetfurth,Gutachter Thermografie Harsum Borsum,Bausachverständiger Radon Bad Salzdetfurth,Schimmelsanierung Bausachverständiger Hildesheim,Energetische Sanierung Elze Gronau,Baugutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Baustellenprotokoll Sarstedt,Brandschutz Bauinspektion Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Baugutachten Kellerabdichtung Elze Gronau,Altbaugutachten Bad Salzdetfurth,Baugruppen Hildesheim,Baugruppen Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Baustellenprotokoll Hildesheim,Bausachverständiger Baubeschreibung Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Lüften, lüften, lüften!
Wo Menschen leben, ist die Luft feucht. Damit sich Feuchtigkeit nicht als Schimmel im Hausinnern einnistet, muss regelmäßig gelüftet werden. Das gilt – sofern das Haus keine Lüftungsanlage hat – besonders für Schlafzimmer, Küche und Bad. Ein neuralgischer Punkt ist das Duschbad unterm Dach. Beim Duschen schlägt sich die Feuchtigkeit am kühlen Dachflächenfenster nieder, läuft dann von dort nach unten und rinnt in die Gipskartonplatten unter dem Fenster. Dort bilden sich dann bald Stockflecken und Schimmel. Da helfen nur sorgfältiges Lüften und Abwischen des Kondenswassers vom Dachflächenfenster – und zwar konsequent nach jedem Duschen!





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.