Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Gutachter Baubeschreibung in Bad Salzdetfurth und Holle

Gutachter Baubeschreibung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Gutachter Baubeschreibung in Bad Salzdetfurth und Holle. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein anerkannter Gutachter mit Spezialgebiet Bauen ist bei jedem Bauprojekt von großer Wichtigkeit

Ein Gutachter ist zunächst einmal eine natürliche Person mit einer großen Sachkunde und einer nennenswerten fachlichen Expertise auf einem bestimmten Fachgebiet. Er hat die Aufgabe, innerhalb seines Fachgebietes Urteile zu gewinnen und diese anschließend seinem Auftraggeber zu präsentieren.

Hat ein Gericht oder eine Behörde ein nicht ausreichendes Sach- oder Fachwissen zu einem speziellen Fachbereich, kann die jeweilige Stelle die Sachfrage an einen Gutachter zur Klärung im Zuge eines Auftrags übertragen. Bedingung für die Arbeit als Gutachter ist außerordentliches Fachwissen, man spricht dabei von der "besonderen Sachkunde". Oftmals wird diese Fachkunde erlangt durch ein für den Bereich geeignetes Studium an einer Hochschule mit Abschluss, aber auch durch eine mehrjährige Berufserfahrung bzw. eine weiterführende Zusatzausbildung auf dem jeweiligen Sachgebiet.

Aber auch Privatpersonen kommen für die Engagierung von einem Gutachter in Betracht. Gerade wer eine alte Wohnimmobilie sich aneignen will, sollte sich nie allein auf den äußeren Schein des Hauses verlassen. Auch zwei Ortsbegehungen reichen da kaum mehr aus, um den Zustand des Altbaus tatsächlich bewerten zu können. Als Baulaie ist das Wagnis viel zu umfangreich, selbst unter Umständen große Fehlausführungen nicht zu erkennen. Daher empfiehlt der VPB vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen produktneutralen Gutachter einschätzen zu lassen. Nur ein Gutachter zum Thema Bauen kann nach genauer Begutachtung beurteilen, ob ein Eigenheim seinen Preis tatsächlich wert ist oder eben nicht.

Ihre Gutachter vom VPB unterstützten Sie bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Viele Häuslekäufer erwarten kostspielige Anfertigungsgebühren bei einem Gutachter für Bau-Fragen. Dabei ist diese Furcht durchweg falsch. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, muss für die sachverständige Begutachtung seines Einfamilienhauses im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR rechnen. Dies ist jedenfalls sinnvoll genutztes Geld, wenn deshalb kostspielige Fehlkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein zuverlässiges Baugutachten seines Hauses, muss er in den meisten Fällen immer mit versteckten Unvollständigkeiten und möglicherweise immensen Folgekosten für die dringende Wiederherstellung planen. Die Erfahrung beweist, dass überall stets etwas im Argen liegt, was dem Laien nicht ins Auge springt, ein Gutachter aber als Kriterium für denkbare Mängel zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Düfte, vorsintflutliche Kamine, Feuchtigkeit am Fenster, Zimmerecken mit gewellten Tapeten oder wo die Farbe bröckelt, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den Dachsparren. Hinter solchen Bagatellen können sich unerfreuliche Schäden tarnen, wie zum Beispiel baufällige Außenabdichtungen, mangelhafte Leitungen, Fäulnisse und Schädlinge oder durchnässte Dämmstoffe.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht immer ein heimtückisches Benehmen verbergen. Viele Immobilienverkäufer sind diese Fehler selber nicht bekannt. Allein die Hinzuziehung von einem Gutachter kann den Kaufinteressenten vor den Folgen nicht erkannter Baufehlausführungen absichern. Damit ebenfalls Sie keine kostenintensiven Überrumpelungen erfahren, vertrauen auch Sie der Erfahrung der VPB-Gutachter.


Baubeschreibung vom Baufachmann kontrollieren lassen

Baubeschreibungen sind zu oft mit Vorsicht zu genießen: Nicht selten entsprechen die in Baubeschreibungen aufgezählten Leistungen nicht den vom Gesetzgeber gewünschten Vorgaben oder sie sind irreführend. Immer wieder fallen bedenkenlose und unzureichend unterrichtete Bauherren auf mängelbehaftete Baubeschreibungen herein.

Baubeschreibungen sind zu oft unvollständig

Einer von häufigen üblichen Fällen aus der Praxis des bundesweit agierenden Verbraucherschutzverbands: Der Bauherr unterschreibt einen Bauvertrag für den Bau eines "Niedrigenergiehauses". In der Baubeschreibung steht auch exakt, welche gesetzlichen Anforderungen bei dieser Art Haus erfüllt werden sollten. Sogar die geplanten Wärmeschutzmaßnahmen werden ausführlich aufgezählt, bis hin zur genauen Stärke der Mineralwolle. Die Baubeschreibung wirkt auf zunächst und für den Unbedarften seriös, weil offenbar detailliert! Was der Bauherr aber nicht vermutet: Die in der Baubeschreibung aufgeführte Stärke der Mineralwolle reicht niemals aus, um den Niedrigenergiestandard auch letztendlich zu erreichen! Diese Baubeschreibung ist also nicht zu akzeptieren.

Die Sache ist kompliziert, denn obwohl sich der Bauunternehmer in diesem Fall zum Neubau eines "Niedrigenergiehauses" vertraglich gebunden hat, hat er zeitgleich genaue Materialstärken bei der Wärmedämmung vorgegeben. Verlangt der Kunde jetzt Nachbesserung bei der Wärmedämmung, so kann der Bauunternehmer für diese Arbeiten auch zusätzliches Geld verlangen.

Urteil des BGH hilft weiter

Darum ist es klüger, sich bereits vor Vertragsunterzeichnung aufklären zu lassen. VPB-Bauberater raten, sich bei Verträgen grundsätzlich nur auf eine präzise Qualitätsbeschreibung zu beschränken, in diesem Fall das "Niedrigenergiehaus". Dann ist die Bauunternehmung vertraglich im Zugzwang und sollte alle Weichen stellen, um die gültigen Standards auch tatsächlich zu erfüllen. Entsprechend urteilte ganz nebenbei auch der Bundesgerichtshof (BGH VII ZR 350/96 vom 16.07.98). Sollte der Bauherr trotz der Bestellung eines Niedrigenergiehauses bestimmte Qualitäten deutlich beschreiben wollen, so raten VPB-Experten, vor jede wärmetechnische Umfangsangabe das Wort "mindestens" zu setzen. Dann ist die Bauunternehmung verpflichtet, fürs gleiche Geld mehr zu bieten, wenn der Wärmeschutznachweis dies erforderlich macht.

Das ist nur ein Fall, wie Häuslebauer mit einer Lücken aufweisenden Baubeschreibung in die Irre geführt werden. Um solche Ärgernisse und am Ende teure Reinfälle zu verhindern, sollten Bauherren bereits in früher Phase und vor Vertragsabschluss einen freien Sachverständigen hinzuziehen und von ihm den Vertrag inklusive Baubeschreibung genau analysieren lassen.


Bauexperten in Holle und Bad Salzdetfurth

Ihre Baugutachter in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist eine Kleinstadt im Landkreis Hildesheim im südlichen Niedersachsen. Die Stadt ist ein in Norddeutschland beliebter Klinik-, Kur-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Sole- und Moorheilbad staatlich anerkannt. Zurzeit wohnen vor Ort auf einer Gesamtfläche von über 67,12 km² ungefähr 13.140 Anwohner. Dies macht eine Bevölkerungsdichte von rund 196 Anwohner je qkm. Die längste Nord-Süd-Ausdehnung liegt bei zirka 12 km, die äußerste Ost-West-Ausdehnung beträgt ca. acht Kilometer.

Zur Vergangenheit von Bad Salzdetfurth gehört die Stein- und Kalisalzproduktion. Die ersten ansässigen Personen von Bad Salzdetfurth waren vermutlich Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die erste Vorläufergesellschaft der gegenwärtigen K+S Aktiengesellschaft, hatte seit 1889 ihren Hauptsitz in Bad Salzdetfurth. Der für die lokale Wirtschaft wichtige Kalibergbau wurde im Jahr 1992 eingestellt. Seit 2001 ist die Zahl der dort wohnen Personen absteigend; in den 1990er-Jahren hatte sie noch bei ungefähr 14.500 Bewohnern gelegen.

Bad Salzdetfurth befindet sich zirka 11 Kilometer im Süden von Hildesheim. Bad Salzdetfurth findet man im Innerstebergland, einem Teilbereich der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Die Stadt grenzt nördlich an die fruchtbaren und intensiv ackerbaulich genutzten Lössböden der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth kommt man in den Harz. Bad Salzdetfurth ist ein Nachbarort für diese Gemeinden und Städte: Diekholzen, Bockenem, Holle, Lamspringe, Sibbesse und Schellerten.

In der alten Kernstadt finden sich zahlreiche, zum Teil bereits im 17. Jahrhundert errichtete, Fachwerkhäuser. Das älteste Haus im Stadtzentrum ist die nach dem Brand von 1605 wieder aufgebaute und von den späteren Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. 2011 waren rd. 3.320 Menschen am Standort Bad Salzdetfurth beschäftigt. Von diesen waren ungefähr die Hälfte an Produktionsstätten, 34 Prozent im Bereich Dienstleistung und über fünfzehn Prozent in den Branchen Einzelhandel, Gastronomie, Transport und Lagerwesen tätig.

Bauherrenberatung vom VPB-Hildesheim in Holle und Bad Salzdetfurth

Holle ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim des Bundeslandes Niedersachsen. Als Gemeinde der Schlösser und Burgen hat Holle besonders viele historische Bauwerke vorzuweisen. Darunter findet man das Renaissanceschloss zu Henneckenrode, das Barockschloss Söder, die Burg Wohldenberg und das Schloss Derneburg. Die Gemeinde Holle besteht aus den Gemeindeteilen Henneckenrode, Grasdorf, Astenbeck, Hackenstedt, Derneburg, Heersum, Holle, Luttrum, Sillium, Söder, Sottrum und Wohldenberg. Die größte Ortschaft davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Aktuell leben vor Ort auf einer Stadtfläche von zirka 61,15 Quadratkilometer etwa 6.930 Anwohner. Dies sorgt rechnerisch für eine Bevölkerungsdichte von exakt 113 Menschen je qkm. Holle befindet sich über 20 km von Hildesheim entfernt verkehrsgünstig an den Bundesautobahnen 39 und 7 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 ziehen sich durch den Ort.

Bauherrenberatung in Holle und Bad Salzdetfurth

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Umgebung Bad Salzdetfurth und Holle aktiv. Zu dem Einzugsgebiet unseres Regionalbüros zählen mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbargemeinden wie beispielsweise Elze, Schellerten, Barnten, Nordstemmen, Gronau, Sarstedt, Hohenhameln, Söhlde, Holle, Algermissen, Bad Salzdetfurth oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die langjährigen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohngebäuden sowie die vielfachen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für gestellte Fragen rund ums Thema Neubau, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. In Summe sind Sie in Regionalbüro Hildesheim richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Bereiche wie z.B. die nachfolgenden geht: Neubau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Kauf eines Wohnhauses oder einer Eigentumswohnung, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Bewertung von Mängeln am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Blower-Door-Test Baugutachten Elze Gronau,Sachverständiger Doppelhaushälfte Nordstemmen,Sachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Baukontrolle Brandschutz Bad Salzdetfurth,Thermografie Baugutachten Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Reihenhaus Hildesheim,Bausachverständiger Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Bauexperte Baubeschreibung Sarstedt,Gutachter Radon Hildesheim,Bausachverständiger Neubaubegleitung Nordstemmen,Bauberatung Harsum Borsum,Schimmelschaden Gutachter Harsum Borsum,Baugutachten Brandschutz Harsum Borsum,Sachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Gutachter Neubau Harsum Borsum,Baugutachter Kellersanierung Hildesheim,Gutachter Einfamilienhaus Nordstemmen,Baugutachter Kellerabdichtung Elze Gronau,Thermografie Baugutachten Elze Gronau,Baugutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Brandschutz Gutachter Nordstemmen,Gutachter Doppelhaushälfte Hildesheim,Brandschutz Bauinspektion Sarstedt,Baufachleute Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Neubaubegleitung Hildesheim,Gutachter Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Altbaugutachten Elze Gronau,Baumängelbeseitigung Hildesheim,Kellersanierung Baugutachten Harsum Borsum,Gutachter Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Bauexperte Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Innenraumhygieniker & Innenraumanalytiker:
Jeder vierte Mensch in Deutschland hat ein geschädigtes Immun-, Hormon- oder Nervensystem, jeder dritte Deutsche ist Allergiker. Tendenz ist dabei sogar noch steigend. Auf der Suche nach den Gründen dafür wird immer noch viel zu selten das Wohnumfeld der Geschädigten analysiert. Das Thema Schadstoffe in Innenräumen ist extrem komplex und vielfältig. Es umfasst zahlreiche Fachgebiete, von der Architektur über die Chemie, die Physik und Biologie bis hin zur Medizin. Um den kompletten Bereich kümmern sich qualifizierte Baugutachter und Innenraumanalytiker beziehungsweise Innenraumhygieniker. Neben allerlei Scharlatanen und Heilsbringern kümmern sich auch etliche seriöse Wissenschaftler und Technikern mit dem Thema und forschen intensiv auf diesem umfangreichen Gebiet.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.