Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Blower-Door-Test in Bad Salzdetfurth und Holle

Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Blower-Door-Test in Bad Salzdetfurth und Holle. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Blower-Door-Test vom Verbraucherschutzverband

Mit dem Differenzdruck-Messverfahren (auch: Blower-Door-Test) wird die Dichtheit der Luft eines Bauwerks gemessen. Die Methode dient dazu, undichte Stellen in der Außenwand eines Hauses aufzuspüren und die Wechselrate der Luft zu bestimmen. Mit Hilfe der Druckdifferenzen wird eine stets gleiche Windlast auf das zu beurteilende Gebäude inszeniert. Der Sinn und Zweck jedweden Bauvorhaben muss es sein, eine optimale Wohnbehaglichkeit zu erreichen und die dafür verwendete Energie zu minimieren.

Aus diesem Grunde ist es notwendig, eine weitgehend luftdichte Außenhülle an jedem Haus zu gewährleisten. In der deutschen DIN 4108, Teil 7 etwa wird der "Einbau einer luftundurchlässigen Schicht über die gesamte Fläche" eingefordert. Gesetzt ist das Differenzdruckverfahren in der ISO 9972:1996 und der darauf aufbauenden EN 13829 Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden. Differenzdruckverfahren, dt. Übernahme DIN EN 13829:2009-11.

Blower-Door-Test durch einen unabhängigen Baugutachter

Mittels eines Ventilators mit kalibrierter Messblende für den erhaltenen Volumenstrom wird Luft in das zu beurteilende Haus gepumpt beziehungsweise ausgelassen. Der drehzahlgenaue Ventilator wird dahingehend eingestellt, dass zum Umgebungsdruck eine Druckdifferenz von 50 Pa (Pascal) gewährleistet ist. Druckdifferenzen entwickeln sich auch natürlich, wenn zum Beispiel Wind weht. Bei einer Windstärke 5 ist die Druckdifferenz gleichwohl ca. 50 Pa. Der Ventilator wird dank eines variablen Metallrahmens, der von einer luftundurchlässigen Plane umgeben ist, in eine Tür- oder Fensteröffnung eingesetzt. Hierbei quillt der Rahmen über Gummidichtungen im Tür- oder Fensterrahmen fest. Durch die Messung in einer Tür kam der Name Blower-Door-Test (deutsch: Gebläse-Tür-Messung) zustande.

Das Fenster oder die Tür, worin das Messwerkzeug eingesetzt wird, kann dann natürlich nicht mit gemessen werden. Da es bisweilen ausnehmend wichtig ist, ebenso die meist großflächigen Haustüren mit zu messen, kann für die Verwendung des Blower Door- Gerätes auch beispielsweise eine Balkontür verwendet werden. Messinstrumente bestimmen die Druckdifferenzen, die das Gebläse erbringt und die Luftmengen, welche der Ventilator umschlägt. Die Drehzahl des Ventilators wird dergestalt organisiert, dass sich ein definierter Druck zwischen Außen- und Innenraum entwickelt. Hierbei muss er bei der Vermessung des Unterdrucks derart viel Luft nach außen bringen, wie durch die bestehenden Leckagen in das Gebäude eindringt. Der ermittelte Luftstrom wird durch das Ausmaß des Gebäudes geteilt. Den Wert, die Luftwechselrate n50, kann man danach mit anderen Häusern und Richtwerten vergleichen. Das Blower Door Verfahren bietet die Möglichkeit:
  • Stärke und Lage der Undichtigkeiten zu bestimmen (qualitativ)
  • Luftstrom (V50 in m³/h) durch die Summe aller Leckagen bei einem Prüfdruck von 50 Pa (quantitativ) zu bestimmen
  • Stündliche Luftwechselrate (V50 / V Raum = n50) bei 50 Pa zu messen
Für einen Blower Door Test an einem Einfamilienhaus vor Ort muss eine Zeit von um und bei 3 Stunden geplant werden. Nach Abschluss des Messverfahren und der eingehaltenen Luftwechselrate erhält der Auftraggeber ein Zertifikat über den Zustand der vermessenen Gebäudehülle. Blower Door ist Qualitätssicherung am Bau.


Baugutachter in und um Bad Salzdetfurth und Holle

Wohnen in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist eine Kleinstadt im Landkreis Hildesheim im Süden von Niedersachsen. Die Stadt ist ein in Norddeutschland beliebter Klinik-, Kur-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Moorheilbad offiziell anerkannt. Gegenwärtig findet man vor Ort auf einer Stadtfläche von über 67,11 km² um und bei 13.130 Personen. Das sorgt für eine Einwohnerdichte von etwa 195 Anwohner je qkm. Die längste Nord-Süd-Ausdehnung beträgt annähernd 12 Kilometer, die äußerste Ost-West-Ausdehnung liegt bei rund 8 Kilometer.

Zur Stadtgeschichte von Bad Salzdetfurth zählt die Stein- und Kalisalzproduktion. Die ersten ansässigen Leute von Bad Salzdetfurth waren vermutlich Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die erste Vorläufergesellschaft der aktuellen K+S Aktiengesellschaft, hatte von 1889 bis 1971 ihren Stammsitz in Bad Salzdetfurth. Der für die lokale Wirtschaft besondere Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit dem Jahr 2001 ist die Bevölkerungszahl sinkend; in den 1990er-Jahren hatte diese noch bei knapp 14.500 Einwohnern gelegen.

Bad Salzdetfurth befindet sich in etwa 11 km im Süden von Hildesheim. Bad Salzdetfurth liegt im Innerstebergland, einem Teilraum der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Die Stadt grenzt nördlich an die fruchtbaren Äcker der Hildesheimer Börde. Südöstlich von Bad Salzdetfurth liegt der Harz. Bad Salzdetfurth ist Nachbar für folgende Städte und Gemeinden: Diekholzen, Schellerten, Lamspringe, Holle, Bockenem und Sibbesse.

In der alten Kernstadt liegen etliche, größtenteils bereits im 17. Jahrhundert erbaute, Fachwerkhäuser. Das älteste Gebäude in der Altstadt ist die nach dem Brand von 1605 wieder aufgebaute und von nachfolgenden Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. Im Jahr 2011 waren zirka 3.320 Personen am Gewerbeort Bad Salzdetfurth berufich tätig. Von diesen waren circa die Hälfte an Fertigungsstätten, ein Drittel im Bereich Dienstleistung und knapp 15 Prozent in den Unternehmenszweigen Verkehr, Lagerei, Gastgewerbe und Handel tätig.

Baustellenbegehung vom VPB-Regionalbüro Hildesheim nicht nur in Bad Salzdetfurth sondern auch in Holle

Holle ist eine Gemeinde im Landkreis Hildesheim des Bundeslandes Niedersachsen. Als Ort der Schlösser und Burgen hat Holle besonders viele historische Kulturgüter zu besuchen. Darunter aufzuzählen sind das Renaissanceschloss zu Henneckenrode, das Barockschloss Söder, die Burg Wohldenberg und das Schloss Derneburg. Die Gemeinde Holle besteht aus den Ortsteilen Heersum, Hackenstedt, Astenbeck, Grasdorf, Derneburg, Henneckenrode, Luttrum, Holle, Sottrum, Sillium, Wohldenberg und Söder. Die größte Ortschaft davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Derzeit wohnen in der Stadt auf einer Fläche von rund 61,15 qkm annähernd 6.936 Anwohner. Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von um und bei 112 dort lebende Leute pro km². Holle befindet sich rund 20 Kilometer von Hildesheim entfernt verkehrsgünstig an den Autobahnen 39 und 7 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 ziehen sich durch den Ort.

Die Fachleute vom Verband Privater Bauherren in Holle und Bad Salzdetfurth

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in und um Holle und Bad Salzdetfurth eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Dazu rechnet man mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarstädte wie z.B. Sarstedt, Elze, Schellerten, Gronau, Barnten, Nordstemmen, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Hohenhameln, Söhlde, Holle oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohngebäuden sowie die vielzähligen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für häufige Fragen rund ums Thema Hausbau, Hauskauf oder Hausmodernisierung zu finden. Insgesamt sind Sie in unserem Regionalbüro an der richtigen Adresse, wenn es bei Ihnen gerade um Bereiche wie zum Beispiel die folgenden geht: Bau einer Wohnimmobilie, Kauf eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Begutachtung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Radon Hildesheim,Sachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Sachverständiger Radon Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Reihenhaus Nordstemmen,Baugutachter Neubaubegleitung Nordstemmen,Bausachverständiger Neubau Harsum Borsum,Bauberater Elze Gronau,Sachverständiger Radon Hildesheim,Bausachverständiger Nordstemmen,Bausachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Schimmelschaden Sachverständiger Nordstemmen,Sachverständiger Einfamilienhaus Nordstemmen,Energieberatung Elze Gronau,Gutachter Reihenhaus Elze Gronau,Baugutachter Mehrfamilienhaus Sarstedt,Bausachverständiger Nasser Keller Nordstemmen,Bausachverständiger Nasser Keller Harsum Borsum,Baubegleitung Elze Gronau,Bausachverständiger Doppelhaus Harsum Borsum,Bauberater Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Elze Gronau,Brandschutz Bauberatung Hildesheim,Baubegutachtung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Nasse Wand Nordstemmen,Gutachter Doppelhaushälfte Hildesheim,Altbaugutachten Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Einfamilienhaus Hildesheim,Altbaugutachten Nordstemmen,Baugutachter Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Baubegleitung Neubau Elze Gronau,Schimmelsanierung Sachverständiger Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Jute:
Naturfaserteppiche bestehen aus Jute, Baumwolle, Sisal, Kokos, Seegras oder Zellulose. Sie sind belastbar, schlucken Trittschall und tragen zu einem angenehmen Wohnklima bei. Der entscheidende Faktor ist allerdings die Rückseite des Teppichbelags: Diese sollte nicht aus synthetischen Materialien bestehen. Schaumstoffrücken können Schadstoffe abgeben; diese chemischen Verbindungen, die zahlreiche Personen als klassischen "Neugeruch" wahrnehmen, können schädlich für die Gesundheit sein.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.