Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauvertrag in Hildesheim

Bauvertrag Hildesheim ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Bauvertrag in Hildesheim. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Hilfe beim Bauvertrag

Immer wieder zum Jahresanfang starten Zehntausende Familien das Ereignis Hausbau des eigenen Hauses. Sie investieren ihr zumeist gesamtes Vermögen in ein persönliches Haus und verschulden sich jahrelang. Zahlreiche künftige Hausbesitzer entwickeln heute nicht mehr mit einem Architekten, sondern erwerben ein schlüsselfertiges Haus. Mit der schlichten Unterschrift eines Bauvertrags, so wünschen sie, bleiben die Kosten unter Kontrolle, das geldliche Risiko überblickbar.

Bauvertrag checken lassen durch einen unabhängigen Bauexperten

Hypothetisch soll das zwar so sein, die Wirklichkeit sieht aber nach den mehrjährigen Erfahrungen des Verbandes Privater Bauherren leider anderes aus: Umpräzise Bauverträge, mangelhafte Bauleistungsbeschreibungen, unvollkommene Bauofferten und überzogene Kostenpläne und Unternehmerpleiten sind nicht selten. Sie bewirken beachtliche Mehrkosten, irritieren Bauherren und bringen die Personen um ihr Geld, im tragischsten Fall um die eigene Existenz. Absichern können sich Bauherren und Käufer schlüsselfertiger Einfamilienhäuser höchstens, wenn sie ihren Bauvertrag VOR Bestätigung von einem neutralen Bauberater detailliert checken lassen. Die Bauvertragskontrolle gehört zu den klassischen Aufgaben restlos aller Verband Privater Bauherren-Bauberater.

Bauvertrag hat gelegentlich eklatante Unvollständigkeiten

Warum ist die Überprüfung von einem Bauvertrag so ausschlaggebend? Weil fast alle Bauverträge ziemliche Fallstricke vorweisen und die Bauherren enorm übervorteilen! Der VPB erfragt ständig seine landesweit arbeitenden Bauherrenberater nach ihren aktuellen Erfahrungen. Das Bild ist seit mehr als zwanzig Jahre identisch: Nach wie vor haben private Bauherren bei Bauvertragsabschlüssen mit Bauunternehmern schwache Karten, denn es gibt keine klaren Gesetze zum Aufbau oder zur Gestaltung von Bauverträgen. Immer noch können Bauträger ihre Bauleistungsbeschreibungen nach Gutsherrenart aufsetzen. Sie erzwingen Bedingungen, Kostenpläne und Zeitplanungen. Und private Bauherren, in der Regel technische Nichtfachmänner, sind ihnen ausgeliefert. Sie unterzeichnen mangelhafte Bauverträge im besten Glauben, dafür schlüsselfertige Eigenheime zum Fixpreis zu erhalten.

Zwei von Drei jedes vom VPB überprüften Bauverträge haben erhebliche Mängel. Gut 65 Prozent jeglicher Bauverträge sind lückenhaft, ausschlaggebende Arbeitsleistungen fehlen in diesen Bauverträgen ganz einfach und müssen, weil notwendig, nachträglich vom Bauherrn außerdem beglichen werden, beanstandet der Verband Privater Bauherren. Baugrundgutachten. Das startet bei den Vermessungsarbeiten, geht über das Bodengutachten und den Erdaushub bis hin zu Stromanschlüssen und Erschließungskosten. All diese Positionen gehören zu einem schlüsselfertigen Eigenheim und müssen natürlich ebenfalls im Festpreis fixiert sein. Aber zahlreiche Bauträger lassen sie im Bauvertrag einfach weg - und sie müssen nachträglich auch kostenintensiv bezahlt werden.

Diese Nacharbeiten summieren sich im Laufe der Hausbauzeit auf durchschnittlich 25.000 Euro pro Bauprojekt. So viel müssen nach den Umfrageergebnissen des Verbandes Privater Bauherren Bauherren bezahlen, die einen lückenhaften Bauvertrag unterschrieben haben. Das entspricht immerhin dem Wert eines Mittelklasseautos!


Baubetreuung in der Stadt Hildesheim

Unterstützung von Bauherren in Hildesheim

Hildesheim ist eine beliebte eigenständige Stadt in Niedersachsen etwa 30 km südöstlich der niedersächsischen Hauptstadt Hannover und eines von 9 Oberzentren in diesem Flächenstaat. Mit über 100.000 Anwohnern bewegt sie sich an der Grenze zwischen Groß- und Mittelstadt. 2015 übertraf Hildesheim letzmalig die Zahl der Bürger von 100.000 und ist jetzt wieder Großstadt. Gegenwärtig wohnen in der Stadt auf einer Stadtfläche von annähernd 92 qkm ungefähr 101.000 Leute.

Hildesheim liegt in zentraler Lage der nahe gelegenen Städte Celle, Hannover, Göttingen und Braunschweig. Diese Orte grenzen an die Stadt Hildesheim: Harsum, Gronau, Schellerten, Diekholzen, Bad Salzdetfurth, Nordstemmen und Giesen.

Innerhalb von Hildesheim bestehen nach Paragraph 6 der Satzung der Stadt in etwa 15 Ortschaften wie beispielsweise Marienburger Höhe mit dem Galgenberg, Nordstadt mit Steuerwald, Moritzberg, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Stadtmitte und Neustadt als auch die ehemaligen Nachbargemeinden Achtum-Uppen, Bavenstedt, Drispenstedt, Himmelsthür, Einum, Hildesheimer Wald, Ochtersum, Neuhof, Marienrode und Itzum-Marienburg. Die Ursprünge von Hildesheim gehen zurück bis in in die erst Hälfte vom 9. Jahrhundert. Karl der Große schuf um ungefähr 800 in Elze ein Bistum und als Folge davon entstand durch seinen Nachkommen Ludwig den Frommen im Jahr 815 Hildesheim. Seither führt Hildesheim bis in unsere Zeit seine Eigenschaft als einzige Bischofsstadt von Niedersachsen.

Schnell erreichbare Großstädte sind Hannover, über 35 km nördlich, Braunschweig, um und bei 60 Kilometer nordöstlich, Göttingen, circa 85 Kilometer südlich sowie mehrere nahe Städte wie zum Beispiel Wolfsburg, Celle und Goslar. Von Hildesheim aus können diese Ortschafte problemlos über die Autobahn A7 oder Bundestraßen B1 und B6 besucht werden. Zusätzlich hat Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Seitenkanal an den Mittellandkanal angeschlossen ist.

Leben in Hildesheim

Leben in Hildesheim und im zugehörigen Kreis verzeichnet eine laufend zunehmende Beliebtheit. Die historische Altstadt bietet mit ihren Kultur-, Einkaufs- und Freizeitangeboten einen bedeutenden Anziehungspunkt im Umfeld. Als Universitätsstandort bieten sich in Hildesheim an einem Fleck 3 Hochschuleinrichtungen: Die HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst), die Uni Hildesheim sowie die Norddeutsche Hochschule für Jura.

Ferner ist Hildesheim ein beliebter Sitz für viele Firmen. Die kräftige Firmenstruktur besorgt besonders vielen Anwohnern Beschäftigungsverhältnisse. Darüber hinaus ist Hildesheim durch viele Sportmannschaften in den obersten himischen Ligen vertreten, u.a. Eintracht Hildesheim in der 2. Handball-Bundesliga. Zahlreiche Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für große und kleine Kinder sowie eine üppige Infrastruktur an medizinischen Einrichtungen runden das Angebot ab.

Wuchs die Anwohnerzahl von Hildesheim im Mittelalter und bis ins 19. Jahrhundert auf Grund besonders vieler Kriege, Seuchen und Hungersnöte äußerst moderat, steigerte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Zahl der Einwohner deutlich. Zählte Hildesheim um 1800 erst um und bei 11.000 dort lebende Menschen, waren es um 1900 mit circa 43.000 dort lebende Menschen inzwischen annähernd viermal so viel. Im Mai 1939 gab es gut 72.495 Menschen in der Stadt; zum Kriegsende war diese Population auf ungefähr 39.492 gefallen – ein Verlust um in etwa 46 Prozent. Um ca. 1950 hatte die Zahl der Bürger den Stand der 1930er Jahre wieder erreicht.
Im März 1974 übertraf die Einwohnerzahl im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingemeindung etlicher Ortschaften die Grenze von 100.000, wodurch Hildesheim den Status einer Großstadt erhielt. Im Zuge dessen zeigte die Zahl der Bürger mit genau 107.629 Einwohnern ihren bis heute gültigen Höchststand.

Neue Bauoptionen in Hildesheim

Als Neue Bauflächen im Stadtgebiet von Hildesheim liefern "Moritzstraße", "Hohe Rode", "Unter dem Lerchenberg", "Beuke" oder "Neues Wohnen am Steinberg" baulich modernes Leben in der Nachbarschaft der Innenstadt.


Für Bauherren und Immobilienkäufer in und um Hildesheim

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in der Region Hildesheim eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Zu unserem Einzugsgebiet rechnen wir mit unserer Büroadresse in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Gronau, Schellerten, Sarstedt, Barnten, Nordstemmen, Elze, Algermissen, Söhlde, Bad Salzdetfurth, Hohenhameln, Holle und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohnhäusern sowie die zahlreichen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für gestellte Fragen rund um das Thema Neubau, Immobilienkauf oder Hausmodernisierung zu finden. In Summe sind Sie in unserem Regionalbüro richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Themen wie z.B. die nachfolgenden geht: Errichtung einer Wohnimmobilie, Kauf eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Bewertung von Mängeln am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugemeinschaften Harsum Borsum,Gutachter Reihenhaus Nordstemmen,Baubegleitung Bad Salzdetfurth,Gutachter Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Einfamilienhaus Sarstedt,Schimmelschaden Baugutachter Nordstemmen,Baubetreuer Elze Gronau,Bausachverständige Elze Gronau,Baugutachter Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Nordstemmen,Bausachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Brandschutz Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellersanierung Hildesheim,Baugutachter Doppelhaushälfte Nordstemmen,Bauvertrag Elze Gronau,Schimmelsanierung Bausachverständiger Elze Gronau,Baukontrolle Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Neubau Elze Gronau,Baugutachter Nasse Wand Nordstemmen,Sachverständiger Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Bauherrenberatung Nordstemmen,Energieberatung Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Baumängelbeseitigung Hildesheim,Bausachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Energetische Sanierung Elze Gronau,Gutachter Nordstemmen,Brandschutz Sachverständiger Elze Gronau,Gutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim


Informationen und Tipps für Bauherren:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht jeder Geruch ist angenehm oder gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind häufig nicht so einfach zu analysieren, weil sie sich häufig aus unterschiedlichen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt verschiedenartige Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen unterschiedliche chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache sollten Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.