Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger Neubau in Elze Gronau

Bausachverständiger Neubau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bausachverständiger Neubau in Elze Gronau. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Bausachverständiger ist dringend angeraten

Was ein Häuslebauer braucht, ist ein unabhängiger Bausachverständiger. Der Hausbau ist ein heftiges Metier, in dem mit zähen Bandagen um minimale Gewinnspannen gekämpft wird. Ein Bausachverständiger vom VPB hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren daher wesentlich unterstützen. Das ist ferner dringend erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Nichtfachmänner und verfügen über keinerlei Erfahrung. Demzufolge fallen sie beinahe jederzeit auf die überschwänglichen Werbekatalogen von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich im Nachhinein als gegenstandslose Beteuerungen zeigen. "Festpreise", "sichere Fertigstellungstermine" und außerdem das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungen, bis sie nicht im Hausbauvertrag betont erklärt werden.

Ihre Der VPB-Bausachverständiger ist auf Ihrer Seite bei allen Fragen des Bauens

Um im Dickicht der Bauverträge bestehen zu können, benötigen Bauherren neutrale Bauherrenberater, sachkundige Bausachverständige, die sich in allen Materien des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran identifiziert der Bauherr "seinen" Bauberater? Ein vertrauensvoller Bausachverständiger ist ein seit Jahren aktiver Bauspezialist, der prinzipiell firmen- und produktneutral beraten kann und eben keiner speziellen Interessensgruppe angehört. Ein seriöser Bausachverständiger vollzieht fortwährend Fachseminare und zieht für gewöhnlich bei verwickelten Sachverhalten andere unparteiische Bausachverständige aus anderen Baufachbereichen hinzu. Beim persönlich helfenden Bausachverständigen ist die Betreuung der Bauherren immer "Chefsache" und kommt aus nur einer Hand. Der Bauherr wird keinesfalls eigenmächtig von einem zum anderen Bausachverständigen weitergegeben. Gleichfalls seine schriftlichen Daten wird ein gewissenhafter Bausachverständige vertraulich behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler übermitteln. Beim Eigenheimbau geht es um viel Kapital: Der seriöse Bausachverständige berät seinem Bauherrn hierbei in gebührender Zeit und zum fixierten Preis ein schadenfreies Einfamilienhaus seiner Wahl zu erhalten. Zusammenfassend sollte jeglicher Bauherr, der einen Bausachverständigen betraut, rigoros auf persönliche Unterstützung beharren.


Der Neubau - ein Traum, der sich erfüllen lässt

Der Wunschtraum vom Neubau eines Wohngebäudes - ungezählten Menschen ist er nur allzu vertraut. Der Entschluss für den Neubau eines Ein- oder Mehrfamilienhauses trifft man in aller Regel nur ein einziges Mal im Leben. Umso wesentlicher ist es, den passenden Berater neben sich zu wissen. Einen fachkundigen Bauexperten zu entdecken, der dem Bauprojekt dauerhaft hilft, ist besonders bedeutend, damit das Projekt "Neubau" von den anfänglichen Planungen bis zur letztlichen Bauabnahme gelingt.

Die allermeisten Bauherren haben häufig bereits frühzeitig relativ detaillierte Pläne, wie der spätere Neubau ihres neuen Domizils später aussehen darf. Wer einen Neubau in Erwägung, benötigt als Basis dafür eine Baufläche. Das wird immer problematischer, denn die Kosten für Bauflächen wachsen aktuell deutlich. Zudem ist es sogar ziemlich schwierig geworden, ein freies Grundstück zu entdecken, denn die fast alle Kommunen vergeben aktuell neues Bauland aussxchließlich noch Investoren und Bauträgern, damit diese für die Erschließung sorgen und die Wohneinheiten vermarkten. Bauherren, die mit eigenem Architekten planen und bauen wollen, gehen dabei leer aus.

Für viele kommen Offerten für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade zur rechten Zeit. Neubau-Kataloge und Musterhaus-Siedlungen srgen für gute Eindrücke vom späteren Wohnhaus, und aus der häufig standardisierten Ausstattungspalette kann man sogleich das Geeignetste aussuchen. Der Begriff "schlüsselfertig" suggeriert zudem verlässliche Fertigstellungstermine und eingehaltene Baukosten für den Neubau.

Nicht täuschen lassen, befürchtet der Verband Privater Bauherren. Der Terminus "schlüsselfertig" ist weder durch ein Gesetz abgesichert noch geschützt. Ein Bauwilliger, der sich für einen Neubau vom Bauträger entscheidet, der signiert dafür zuvor einen Verbraucherbauvertrag. Der Bauvertrag sollte eine präzise Baubeschreibung enthalten. Dabei sollte jede Baubeschreibung auch einen genauen Übergabetermin Beinhalten oder wenigstens sehr genaue Angaben zur Bauzeit machen. Obwohl beim Neubau die Durchsicht der Verräge und der Baubeschreibung so bedeutend sind, vergessen sie viele Bauherren, weil sie sich der Wichtigkeit nicht bewusst sind oder die Aufwendungen dafür scheuen.

Ein Neubau für eine sichere Zukunft

Ein weiteres Problem, das sehr viele Bauwillige berücksichtigen, sind Mängel bei der Bauausführung. Auf etlichen Baustellen hat laut VPB die Qualität der Arbeiten spürbar abgenommen. Eine Wurzel des Problems findet man in der Methode des Schlüsselfertigbauens: Weil die Bauherren keinen eigenen Architekten besitzen und den gesamten Neubau an eine Hausbaufirma vergeben, fehlt die nötige Überwachung beziehungsweise der Bauherr übernimmt es selbst, was üblicherweise nicht adäquat gelingt.

In Zusammenarbeit mit einem solide arbeitenden Bauexperten wird sich ein Neubau immer wie gewünscht verwirklichen lassen. Ein professionell arbeitender Neubau-Experte gewährt Beratung für den gesamten Bauprozess - von den ersten Überlegungen bis zum zukünftigen Bezug durch die Auftraggeber. Gerne informieren wir Sie über alle verschiedenen Möglichkeiten, die für Sie als Bauherr von einem Neubau möglich sind. Wir handeln bei jedem Neubau-Projekt absolut in ihrem Sinne und ständig auf höchstem fachmännischem Niveau.


Hausbau in und um Gronau (Leine) und Elze

Ihre Bausachverständige in Eime, Gronau und Elze

Elze ist eine Gemeinde im westlichen Teil des Landkreises Hildesheim, die innerhalb der Metropolregion Braunschweig-Hannover Göttingen in Südniedersachsen sich befindet. Elze ist Bestandteil der Region Leinebergland, einem freiwilligen Verband etlicher Städte und Ortschaften im Süden von Niedersachsen. Gegenwärtig leben vor Ort auf einer Grundfläche von gut 47 qkm rd. 8.989 Personen.

Elze liegt an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Altstadt wird durch Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert zu einem attraktiven Ausflugsort. Der Ort findet man westlich von Hildesheim am Nordrand des Niedersächsischen Berglandes mit Blick auf das Schloss Marienburg, die Norddeutsche Tiefebene, die Klosterkirche Wittenburg und die Poppenburg. Schon vor 800 fanden sich in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde der Ort Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich im Zeitverlauf die Namen Aulze und Elze entwickelten.


Die Stadt Gronau (Leine) befindet sich im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen und ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde Leinebergland. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt einige angrenzende Gemeinden eingebunden. In Folge dessen wurde die Zahl der Einwohner auf um und bei 10.910 verdoppelt und die Fläche auf zirka 89 qkm mehr als vervierfacht. Gronau findet man südwestlich von Hildesheim zwischen Leinebergland im Westen und Innerstebergland im Osten. Die Stadt findet man im Westen des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Gronau wird von der Leine durchzogen.

Zur Stadt Gronau rechnet man die Ortsteile: Eddinghausen, Dötzum, Barfelde, Brüggen, Banteln, Betheln, Nienstedt, Wallenstedt, Haus Escherde, Eitzum, Heinum und Rheden. Das Stadtbild ist geprägt durch etliche Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen klassisch sind. Gronau wurde in der Vergangenheit von einer Stadtmauer eingegrenzt, deren Fragmente noch am Nordwall zu bewundern sind. Am Südwall findet man ein historischer Wachturm. An der Nordseite Gronaus exstierte eine Eisenbahnstrecke, die in den 1980er Jahren außer Betrieb genommen wurde. Die einstmalige Eisenbahnbrücke, auf der Züge die Leine überquerte, ist inzwischen eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke.


Eime ist ein Flecken im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde gehört zu der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Hauptsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime findet man im Leinebergland im Osten vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Den Ort findet man südsüdwestlich von Elze und im Westen von Gronau (Leine). Aktuell befinden sich in der Stadt Gronau auf einer Grundfläche von gut 21 qkm annähernd 2.570 Personen. Zum Örtchen Eime zählen die Gemeindeteile: Dunsen, Eime, Heinsen, Deinsen und Deilmissen. Eime befindet sich unmittelbar an der Bundesstraße 240 nach Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der Bundesstraße 3 abgeht. Das Bundesland Niedersachsen prüft in diesen Tagen eine beabsichtigte Umgehungsstraße im Westen des Ortes. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover zieht sich knapp östlich der Gemeindefläche. Der nächste Bahnhof liegt in etwa 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Der Raum Hildesheim besonders die Ortschaften Eime, Gronau und Elze ist ein ausgezeichneter Wohnraum insbesondere für junge Familien. Daher findet man auch in Elze, Gronau und Eime einige beliebte Neubauviertel wie zum Beispiel das Baugebiet Hanlah in Elze.

Erfahrene Bauexperten in Nordstemmen und Barnten

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer im Großraum Nordstemmen und Barnten da. Dazu zählen mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbargemeinden wie z.B. Sarstedt, Elze, Schellerten, Gronau, Barnten, Nordstemmen, Holle, Hohenhameln, Ahrbergen, Söhlde, Bad Salzdetfurth und Algermissen.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohngebäuden sowie die vielzähligen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für häufige Fragen rund um das Thema Bauen, Kaufen oder Modernisieren zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie beim VPB an der richtigen Adresse, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie z.B. die folgenden geht: Planung der eigenen vier Wände, Erwerb eines Wohngebäudes oder einer ETW, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Feststellung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachten Brandschutz Nordstemmen,Bausachverständiger Reihenhaus Nordstemmen,Gutachter Reihenhaus Hildesheim,Baubegleitung Neubau Nordstemmen,Sachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Gutachter Reihenhaus Harsum Borsum,Schimmelschaden Baugutachter Nordstemmen,Baugutachten Radon Harsum Borsum,Bausachverständige Bad Salzdetfurth,Thermografie Baugutachten Nordstemmen,Baugutachter Reihenhaus Harsum Borsum,Bauberatung Sarstedt,Baufachmann Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Blower-Door-Test Nordstemmen,Baustellenprotokoll Nordstemmen,Baukontrolle Sarstedt,Baugruppen Nordstemmen,Baugutachter Radon Sarstedt,Baugutachter Kellersanierung Nordstemmen,Bausachverständige Nordstemmen,Blower-Door-Test Baugutachten Hildesheim,Baumängelgutachten Hildesheim,Schimmelschaden Sachverständiger Hildesheim,Sachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Gutachter Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Brandschutz Bausachverständiger Sarstedt,Baugutachten Brandschutz Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Baugutachter Harsum Borsum,Gutachter Baubeschreibung Nordstemmen,Energieberatung Nordstemmen,Baubegleitung Brandschutz Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Lärm:
Bauexperten und Mediziner wissen es längst: Lärm macht krank. Darum spielt der korrekte Schallschutz beim Bauen eine wichtige Rolle. Weil Schallschutzdämmung schwer nachzurüsten ist, empfehlen Baugutachter, ihn von vornherein einzuplanen. Bei der Schalldämmung, speziell bei der Trittschalldämmung werden andere Dämmmaterialien verwendet als z.B. bei der Wärmedämmung. Grundsätzlich gelten folgende einfachen Zusammenhänge: Je schwerer ein Baumaterial ist, umso besser dämmt es den Schall. Je leichter und luftiger ein Baustoff ist, umso besser hält er die Temperatur.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.