Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger bei nasser Wand in Hildesheim

Bausachverständiger Nasse Wand ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger bei nasser Wand in Hildesheim. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bausachverständiger sorgt für angewandten Verbraucherschutz

Was ein Bauherr braucht, ist ein solider Bausachverständiger. Der Bau eines Hauses ist ein heftiges Business, in dem mit harten Bandagen um bereits kleine Gewinnmargen gefochten wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat jahrelange Erfahrung und kann dem Bauherren daher entscheidend unterstützen. Das ist zusätzlich auch wirklich nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meistens die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und sind womöglich total Bauunerfahren. Daher fallen sie praktisch jederzeit auf die lockenden Hauskaufkatalogen von Schlüsselfertiganbietern herein, die sich nachträglich als falsche Beteuerungen erweisen. "Festpreise", "versicherte Fertigstellungstermine" und ferner das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungsmanöver, solange sie nicht im Hausbauvertrag explizit festgelegt werden.

Ihre Bausachverständiger vom VPB ist Ihr Erfolgsfaktor bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Um im Dschungel des Bauvertragsrechts existieren zu können, benötigen Bauherren unabhängige Ratgeber, sachkundige Bausachverständige, die sich in allen Materien des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr "seinen" Bausachverständigen? Ein vertrauensvoller Bausachverständiger ist ein gut geschulter Bauexperte, der stets firmen- und angebotsunabhängig raten kann und eben keiner anderen Interessensgruppe verbunden ist. Ein zu empfehlender Bausachverständiger bewältigt ständig Fachseminare und zieht für gewöhnlich bei komplizierten Unklarheiten auf dem Bau andere unparteiische Bausachverständige aus zusätzlichen Baufachbereichen hinzu. Beim individuell beratenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren immer "Chefsache" und bleibt in nur einer Hand. Der Bauherr wird niemals eigenmächtig von einem zum nächsten Bausachverständigen weiterverwiesen. Gleichfalls seine schriftlichen Daten wird ein gewissenhafter Bausachverständige rücksichtsvoll verwalten, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler verbreiten. Beim Bauen geht es um sehr viel Kapital: Der genaue Bausachverständige berät seinem Bauherrn dabei in angemessener Zeit und zum festgelegten Preis ein mängelfreies Gebäude seiner Wahl zu bekommen. Grundsätzlich muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen beauftragt, strikt auf persönliche Behandlung bestehen.


Eine nasse Wand sollte schnell saniert werden

Eine nasse Wand kann zu einem ernsthaften Thema werden. Gebäudeeigentümer sind daher sehr gut beraten, sich umfangreich über Reparaturmöglichkeiten schlau zu machen, für den Fall das sie durchfeuchtete Stellen in ihren Räumen entdeckt haben. Frühzeitig bemerkt, muss eine nasse Wand nicht zwangsläufig aufwändige und langwierige Reparaturarbeiten zur Folge haben. Eine nasse Wand kann jedoch schlechte Auswirkungen auf Wohlsein und Gesundheitszustand der Hausbesitzer haben. Schimmelentstehung und Sporenbildung sind meist der Grund für gesundheitliche Bedrohungen. Ein Anlass mehr, der nassen Wand den Kampf anzusagen. Die nasse Wand ist eine Aufgabe für den Spezialisten. Allein ein sehr gut geschulter Fachmann kennt die brauchbaren Vorgehensweisen, wie eine nasse Wand zeitnah und wirkungsvoll saniert werden kann.

Bevor die Arbeiten beginnen, muss sich der Experte ein Urteil von den Gründen für den Nässeeinfall machen. Ohne die genaue Bestandsaufnahme, lässt sich eine nasse Wand nicht wirklich nachhaltig sanieren. Der Grund gibt letztendlich die Marschrichtung vor. Mögliche Ursachen gibt es reichlich. Oft liegt die Ursache für eine nasse Wand in einer nur mangelhaften Frischluftzufuhr. Auch kaputte Abflussrohre können ursächlich dafür sein, dass eine nasse Wand entsteht. Solche Ursachen sind üblicherweise schnell repariert.

Sehr viel schwieriger wird es, wenn entdeckt wird, dass die Feuchtigkeit von Extern in den Keller sickert. Ein hoher Grundwasserspiegel führt beispielsweise dazu, dass Nässe in das Mauerwerk zieht. Auch Immobilien mit Hanglage sind in Gefahr für eindringende Feuchtigkeit. Hierbei mag es durchaus sein, dass größere Geschütze für eine erfolgreiche Renovierung aufgefahren werden müssen. Aber auch in dem Fall ist eine nasse Wand kein unvermeidliches Schicksal. Fragen Sie also am besten erstmal die Fachleute unseres Betriebes, wenn Sie Feuchtigkeit in Ihren Räumen geortet haben. Im Rahmen einer Begutachtung unmittelbar bei Ihnen vor Ort nehmen wir die Beeinträchtigungen auf und unterbreiten Ratschläge für eine effektive Sanierung der nassen Wand.


Baugutachter in der Region Hildesheim

Lohnenswerte Unterstützung von Immobilienbesitzern in Hildesheim

Hildesheim ist eine große selbständige Stadt in Niedersachsen gut 30 km im Südosten der niedersächsischen Hauptstadt Hannover und eines von neun Oberzentren des Bundeslandes. Mit rund 100.000 Bewohnern schwankt sie an der Schwelle zwischen Mittelstadt und Großstadt. Im Jahr 2015 überschritt Hildesheim letzmalig die Anwohnerzahl von 100.000 und ist jetzt wieder Großstadt. Aktuell befinden sich in Hildesheim auf einer Grundfläche von circa 93 km² circa 102.000 Personen.

Hildesheim findet man inmitten der benachbarten Städte Göttingen, Hannover, Braunschweig und Celle. Die hier genannten Gemeinden liegen in der Nähe von Hildesheim: Bad Salzdetfurth, Nordstemmen, Harsum, Schellerten, Gronau, Diekholzen und Giesen.

Die Stadtgliederung von Hildesheim findet man gemäß Paragraph 6 der Hauptsatzung der Stadt ungefähr 14 Orte wie beispielsweise Neustadt und Stadtmitte, Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld, Nordstadt mit Steuerwald, Marienburger Höhe, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld als auch die einstigen Nachbargemeinden Bavenstedt, Achtum-Uppen, Himmelsthür, Einum, Drispenstedt, Marienrode, Neuhof, Itzum-Marienburg, Hildesheimer Wald und Ochtersum. Die historischen Belege der Stadt reichen bis in Anfänge vom 9. Jahrhundert. Karl der Große schuf um eta 800 in Elze ein Bistum und als Folge davon entstand durch seinen Erben Ludwig den Frommen im Jahr 815 der Ort Hildesheim. Seither führt Hildesheim bis in unsere Zeit sein Merkmal als alleinige Bischofsstadt Niedersachsens.

Benachbarte Großstädte von Hildesheim sind Hannover, zirka 35 km in nördlicher Richtung, Braunschweig, annähernd 60 Kilometer nordöstlich, Göttingen, über 85 Kilometer im Süden sowie einige nahegelegene Städte wie z.B. Wolfsburg, Celle und Goslar. Von Hildesheim aus können diese Orte leicht über die Bundestraßen B1 und B6 oder die Autobahn A7 aufgesucht werden. Zudem besitzt Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Stichkanal an den Mittellandkanal angebunden ist.

Wohnen in Hildesheim

Leben in Hildesheim und im zugehörigen Kreis erfährt eine immer mehr steigende Beliebtheit. Die historische City bietet mit ihren Kultur-, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten einen wichtigen Anziehungspunkt in der Region. Als Universitätsstandort betreibt Hildesheim in einer Stadt drei Lehreinrichtungen für Studenten: Die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), die Universität Hildesheim sowie die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege.

Zusätzlich ist Hildesheim ein reizvoller Sitz für zahlreiche Betriebe. Die kräftige Firmenstruktur besorgt vielen Einwohnern Arbeitsplätze. Zusätzlich ist Hildesheim durch sehr viele Sportmannschaften in den obersten deutschen Ligen vertreten, unter anderem Eintracht Hildesheim in der 2. Handball-Bundesliga. Besonders viele Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für große und kleine Kinder sowie eine ausreichende Existenz an Gesunmdheitseinrichtungen runden die Attraktivität ab.

Entwickelte sich die Anwohnerzahl von Hildesheim im Mittelalter und bis ins 19. Jahrhundert wegen etlicher Kriege, Seuchen und Hungersnöte nur moderat, vermehrte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Zahl der Anwohner deutlich. Zählte der Ort 1803 erst etwa 11.000 Anwohner, waren es um 1900 mit rd. 43.000 dort lebende Menschen inzwischen fast viermal so viel. Im Mai 1939 wohnten circa 72.500 Einwohner in der Stadt; zum Kriegsende war diese Anzahl auf über 39.400 gefallen – ein Rückgang um ungefähr 46 Prozent. Fünf Jahre nach dem Krieg hatte die Anwohnerzahl den Stand von 1939 wieder erreicht.
Im Jahre 1974 überstieg die Bevölkerungszahl im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingemeindung sehr vieler Ortschaften die Schwelle von 100.000, wodurch Hildesheim den Status einer Großstadt erhielt. Damit erreichte die Zahl der Bürger mit exakt 107.629 Anwohnern ihren historischen Höchstwert.

Mögliche Neubaugebiete in Hildesheim

Als Neubaugebiete im Stadtgebiet von Hildesheim liefern "Neues Leben am Steinberg", "Hohe Rode", "Moritzstraße", "Beuke" oder "Unter dem Lerchenberg" baulich zeitgemäßes Leben in der Nachbarschaft der City.


Baubetreuung in Hildesheim

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Raum Hildesheim eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Zu unserem Einzugsgebiet rechnet man mit unserer Büro-Location in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Elze, Barnten, Sarstedt, Gronau, Schellerten, Nordstemmen, Hohenhameln, Holle, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Ahrbergen und Algermissen.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielschichtigen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Thema Bauen, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. Insgesamt sind Sie in unserem Regionalbüro bestens aufgehoben, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie zum Beispiel diese hier geht: Planung eines Einzel- oder Doppelhauses, Erwerb eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Begutachtung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständige Nordstemmen,Baubegleitung Hildesheim,Bauprotokoll Hildesheim,Baugutachten Radon Elze Gronau,Brandschutz Bausachverständiger Harsum Borsum,Gutachter Elze Gronau,Brandschutz Bauinspektion Sarstedt,Gutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Sachverständiger Doppelhaus Hildesheim,Bausachverständiger Schimmelpilz Elze Gronau,Bauexperte Baubeschreibung Sarstedt,Bausachverständige Sarstedt,Baufachmann Neubaubegleitung Nordstemmen,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Brandschutz Gutachter Nordstemmen,Baugutachter Einfamilienhaus Nordstemmen,Baufachleute Elze Gronau,Baugutachter Einfamilienhaus Hildesheim,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Brandschutz Gutachter Elze Gronau,Gutachter Sarstedt,Schimmelschaden Sachverständiger Nordstemmen,Bausachverständiger Radon Hildesheim,Baugutachter Schimmelpilze Harsum Borsum,Schimmelsanierung Sachverständiger Nordstemmen,Gutachter Nasse Wand Sarstedt,Bauberater Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Neubau Hildesheim,Bauvertrag Harsum Borsum,Sachverständiger Nasse Wand Sarstedt,Sachverständiger Thermografie Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Innenraumhygieniker & Innenraumanalytiker:
Jeder vierte Mensch in Deutschland hat ein geschädigtes Immun-, Hormon- oder Nervensystem, jeder dritte Deutsche ist Allergiker. Tendenz ist dabei sogar noch steigend. Auf der Suche nach den Gründen dafür wird immer noch viel zu selten das Wohnumfeld der Geschädigten analysiert. Das Thema Schadstoffe in Innenräumen ist extrem komplex und vielfältig. Es umfasst zahlreiche Fachgebiete, von der Architektur über die Chemie, die Physik und Biologie bis hin zur Medizin. Um den kompletten Bereich kümmern sich qualifizierte Baugutachter und Innenraumanalytiker beziehungsweise Innenraumhygieniker. Neben allerlei Scharlatanen und Heilsbringern kümmern sich auch etliche seriöse Wissenschaftler und Technikern mit dem Thema und forschen intensiv auf diesem umfangreichen Gebiet.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.