Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger Kellersanierung in Harsum und Borsum

Bausachverständiger Kellersanierung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger Kellersanierung in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein qualifizierter Bausachverständiger unbedingt zu empfehlen

Was ein Bauherr benötigt, ist ein solider Bausachverständiger. Der Bau eines Hauses ist ein kostspieliges Geschäft, in dem mit harten Bandagen um bereits kleine Gewinnanteile gekämpft wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren aus diesem Grund erheblich unterstützen. Das ist zudem auch dringend erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft sehr oft die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und haben keine Ahnung von der Bauwirtschaft. Daher fallen sie praktisch jederzeit auf die lockenden Baukatalogen von Schlüsselfertiganbietern herein, die sich im Nachhinein als unbegründete Verheißungen zeigen. "Festpreise", "sichere Fertigstellungstermine" und ebenso das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Augenwischerei, bis sie nicht im Kaufvertrag betont fixiert werden.

Ihre Der VPB-Bausachverständiger hilft Ihnen wenn es um Immobilien geht

Um im Dickicht der Bauverträge bestehen zu können, besuchen vorsichtige Bauherren neutrale Bauberater, professionelle Bausachverständige, die sich in allen Materien des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr den passenden Bauexperten? Ein sorgfältiger Bausachverständiger ist ein qualifizierter Spezialist, der immer firmen- und angebotsneutral raten kann und eben keiner gesonderten Interessentengruppe angehört. Ein seriöser Bausachverständiger vollzieht fortwährend Fortbildungen und zieht auch bei komplizierten Fällen zusätzliche produktneutrale Bausachverständige aus weiteren Baufachbereichen hinzu. Beim persönlich unterstützenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren immer "Chefsache" und kommt aus nur einer Hand. Der Bauherr wird niemals eigenmächtig von einem zum nächsten Bausachverständigen weitergegeben. Gleichfalls seine schriftlichen Berichte wird ein sorgfältiger Bausachverständige diskret behandeln, nicht in Datenbanken speichern oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler verbreiten. Beim Wohnungsbau geht es um sehr viel Kapital: Der genaue Bausachverständige hilft seinem Bauherrn dabei in angemessener Zeit und zum vereinbarten Preis ein schadenfreies Eigenheim seiner Wahl zu erhalten. Grundsätzlich muss jeglicher Bauherr, der einen Bausachverständigen betraut, rigoros auf individuelle Betreuung beharren.


Eine saubere Kellersanierung erhalten Sie nur durch die Unterstützung durch einen versierten Bauexperten für Sanierungsfragen

Sie benötigen einen Bausachverständigen mit Fachkenntnissen im Bereich Kellersanierung? Auf dem Gebiet Fassaden-, Wand- und Kellersanierung sind unsere Baufachleute seit vielen Jahren die erste Wahl. Wir begutachten produktneutral und sind immer auf Ihrer Seite.

Es finden sich vielfältige Gründe für einen feuchten Keller. Die alte DIN 18195 unterscheidet zunächst u.a. die Lastfälle Bodenfeuchte und zeitweise stauendes Sickerwasser. Hat eine ältere Immobilie keine Kellerabdichtung oder hat die Beschichtung der Außenwand an Wirksamkeit verloren, kann aus dem umgebenden Erdreich Feuchtigkeit widerstandslos in die Kelleraußenmauern einwirken. Neben seitlich eindringender Feuchtigkeit differenzieren Experten (nicht-)drückendes Wasser, Schlagregen und kapillar aufsteigende Feuchtigkeit. In weiteren Fällen entstehen feuchte Kellerwände von einem bisher nicht entdeckten Wasserschaden oder Kondensation. Möglicherweise stecken auch beschädigte Drainagen oder durchlässige Kellerfenster dahinter. Ist das Mauerwerk schon geraume Zeit stark durchfeuchtet und haben sich bereits Schimmelausblühungen entwickelt, kann hygroskopische Feuchtigkeit den Ärger verstärken: Dann saugt das kristallisierte Salz weitere Feuchte aus der Umgebungsluft auf und reichert die Kellerwände zusätzlich mit Wasser an.

Hier kommt eine Kontrollliste zu Erscheinungen, die auf die Dringlichkeit einer Kellerabdichtung hindeuten:
  • Grundwasser im Keller
  • Ausblühungen
  • Risse im Mauerwerk
  • Feuchte Kellerwände
  • Abblätternder Putz
  • Schimmel im Keller
  • Muffiger Geruch
Dringt die Nässe durch die nicht oder mangelhaft abgedichteten Kelleraußenwände in den Keller ein, bedarf es einer vertikalen Kellerabdichtung. Vertikalsperren werden in der Regel an der Außenwand aufgebaut: Nur auf diese Weise können Sie das Mauerwerk vor weiterer Durchfeuchtung schützen. Prinzipiell stehen Immobilienbesitzern diese Möglichkeiten der nachträglichen Kellerabdichtung von der Außenseite frei. Wichtig dabei zu beachten ist, dass nicht sämtliche Alternativen auch drückendes Wasser abwehren:
  • Schwarze Wanne aus Bitumen
  • K-Wanne aus PVC- oder Polyethylen-Bahnen
  • bitumenfreie Abdichtung mit mineralischen Dichtschlämmen
  • Braune Wanne mit Bentonit
Dringt die Nässe von unten in das Mauerwerk ein und klettert dort durch Poren und Kapillaren hinauf, gewährt nur eine horizontale Sperre erfolgreichen Schutz. Diese kann im nachhinein von innen installiert werden. Arbeitsaufwand und Preise schwanken bei den möglichen Maßnahmen deutlich. Welche Methode überhaupt sinnvoll sind, hängt unter anderem von der Beschaffenheit der Mauern sowie den bereits vorliegenden Zerstörungen ab.

Mit diesen Verfahren kann man eine horizontale Sperre gegen kapillar aufsteigende Nässe im Nachhinein einrichten:
  • Injektionsverfahren
  • Mauertauschverfahren
  • Bohrkernverfahren
  • Elektrophysikalische Verfahren
  • Ramm-Riffelblechverfahren
  • Mauersägeverfahren

Sie haben die Absicht Fassade, Mauerwerk oder Keller Ihres Wohn- oder Geschäftsgebäudes professionell sanieren zu lassen? Dann sollten Sie einen Bauberater vom VPB beobachten lassen, dass alles ordentlich erledigt wird. Bereits bei der Bestimmung des ausführenden Betriebes können wir hilfreich sein, weil wir besser bewerten können, was speziell angeboten wird und ob dies als Leistung ausreichend ist.

Ein paar beachtenswerte Details woran man denken muss bei einem Thema wie Kellersanierung:

Lange Jahre hat der Keller bei Hauseigentümern eine Art Schattendasein gefristet. Der Keller war in den meisten Fällen kaum mehr als ein einfacher Nutzraum - er wurde verwendet als Abstellort, Lagerraum oder Vorratsbereich. Um die Kellersanierung wurde sich meistens erst dann bemüht, wenn weitreichende Schäden beispielsweise durch eintretende Nässe erwartet werden mussten. Diese Zeiten haben sich ein wenig verändert. In unserer Zeit dient der Keller gleichermaßen als Hobbyraum, Gästezimmer, Partyraum oder als eigener Wellnessbereich. Nicht wenige Gebäudebesitzer haben sich zum Beispiel eine eigene Sauna im Keller eingerichtet.

Eine Kellersanierung vom Fachmann

Diese Veränderungen zieht den Keller mehr und mehr ins Bewusstsein der Gebäudebesitzer. Nasse Flecken, Schimmelbildung oder lockerer Putz sollten sofort beseitigt werden, damit der Keller langfristig genutzt werden kann. Ganz klar, dass in so einer Situation die Kellersanierung zu einem wirklichen Problem wird. Und eines ist ganz offensichtlich: Die vollumfängliche und sachgerechte Kellersanierung ist eine Aufgabe für den Experten. Ehe die Kellersanierung angegangen werden kann, muss zunächst eine Analyse erbracht werden: Welche Mängel und welcher Reparaturumfang liegen definitiv vor? Welches Ziel wird mit der Kellersanierung verfolgt? Sollen nur Defekte, die die Substanz des Gebäudes gefährden behoben werden oder taugt die Kellersanierung dazu, aus einem einstigen Nutzraum ergänzenden Wohnraum bereit zu stellen? Man erkennt auch hier, dass der Kellersanierung sinnvoller Weise ein Plan vorangehen sollte. Die anschließende Nutzung der Räume gibt die Marschroute der Sanierung vor. Klar, dass hierbei auch Leistungsumfang und Ausgaben wichtig sind. Wer eine häufigere Verwendung seines Kellers plant, dem dürften Sanierungen von eher optischer Natur nicht genügen.

Um einen vernünftigen Handlungsplan für die geplante Kellersanierung zu erarbeiten, müssten die Kellerräume durch einen Experten besichtigt werden. Nur ein unabhängiger Bauexperte kann tatsächlich bewerten, welche Detailarbeiten die Kellersanierung beinhalten sollte, sodass der Keller in der Folge im Sinne der Hauseigentümer verwendet werden kann.


Neubau in Borsum und Harsum

Hilfe für Bauherren in Borsum und Harsum

Harsum ist ein Ort nördlich der Stadt Hildesheim. Die Gemeinde hat den größten Anteil am hochwertigen Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und von der Ackerlandwirtschaft geprägt. Kleinere Waldflächen wie Hollenmeerholz, Subeeksholz, Aseler Wald und Borsumer Wald bestimmen ebenso das landschaftliche Bild. Durch den Ort Harsum strömt der Unsinnbach. Im Norden gibt es den Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er die Ortschaft verlässt, liegt das Gelände etwa 65 m ü. NHN. Im zentralen Bereich des Ortes zwischen den Ortsteilen Hüddesum und Borsum erhebt sich das Gelände bis ca. 107 m ü. NHN. Harsum befindet sich am Stichkanal Hildesheim und an der Autobahn A7 in der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch erhaltenen Urkunden wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" festgehalten.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum ehemals eines der größten Dörfer. Gerade wohnen vor Ort auf einer Grundfläche von um und bei 50,01 Quadratkilometer rund 11.429 Anwohner. Dies führt rechnerisch zu einer Bevölkerungsdichte von rund 228 Bewohner pro qkm.

Der Ort Harsum besteht aus 9 offiziell benannte Ortsteile. Dies sind neben Harsum als Kern die achfolgenden Ortsbestandteile: Asel, Adlum, Hönnersum, Borsum, Hüddessum, Klein Förste, Machtsum und Rautenberg. Benachbarte Orte sind beispielsweise Schellerten, Algermissen, Sarstedt, Hildesheim, Giesen und Hohenhameln.

Stärkster Jobgeber ist die Transnorm System Förderanlagenbau, welche hier die Hauptfiliale ihrer Unternehmensgruppe sowie den größten Entwicklungs- und Produktionsstandort betreibt. Ein zusätzlicher großer Jobanbieter ist die Jensen GmbH, welche ihre Produktion im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum änderte. Andere bedeutende Betriebe sind der Pharmagroßhandel Alliance Healthcare Deutschland. Größtes Unternehmen in Harsum war lange Zeit die mittlerweile nicht länger angesiedelte Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Spezialisten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum Rede und Antwort. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnimmobilien sowie die zahlreichen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für häufige Fragen rund ums Thema Hausbau, Immobilienkauf oder Hausmodernisierung zu finden. Insgesamt sind Sie bei uns richtig, wenn es bei Ihnen um Themen wie z.B. die folgenden geht: Neubau der eigenen vier Wände, Anschaffung eines Hauses oder einer ETW, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Begutachtung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Kellersanierung Baugutachten Hildesheim,Baugutachter Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Nasser Keller Elze Gronau,Baugutachter Reihenhaus Nordstemmen,Bauabnahme Elze Gronau,Bausachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Bauexperte Sarstedt,Baugutachten Schimmelschaden Bad Salzdetfurth,Baubetreuer Hildesheim,Sachverständiger Doppelhaushälfte Nordstemmen,Gutachter Blower-Door-Test Elze Gronau,Schimmelsanierung Sachverständiger Hildesheim,Gutachter Radon Bad Salzdetfurth,Gutachter Nasse Wand Nordstemmen,Baubetreuer Elze Gronau,Bauherrenberatung Sarstedt,Bausachverständiger Radon Bad Salzdetfurth,Baukontrolle Nordstemmen,Baugutachter Baubeschreibung Hildesheim,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Sachverständiger Thermografie Sarstedt,Neubau Vertragsprüfung Hildesheim,Bauabnahme Einfamilienhaus Nordstemmen,Baugutachter Einfamilienhaus Elze Gronau,Sachverständiger Schimmelpilze Nordstemmen,Baufachmann Neubaubegleitung Sarstedt,Schimmelschaden Baugutachter Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Neubaubegleitung Hildesheim,Bauinspektion Harsum Borsum,Brandschutz Gutachter Nordstemmen,Schimmelsanierung Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Bauexperte Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Laminat:
Viele Bauherren und Haussanierer wählen als Bodenbelag Laminat, weil sie glauben, es handele sich dabei um einen natürlichen und darum gesundheitlich unbedenklichen Holzboden. Das ist aber nicht richtig: Laminatboden ist kein echter Holzboden, sondern eine Platte, die aus mehreren Schichten verschiedenen Materials, nicht nur Holz, hergestellt und mit Kunststoff beschichtet wird. Laminat ist mit Natur belassenem Holz nicht zu vergleichen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.