Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger Einfamilienhaus in Sarstedt

Bausachverständiger Einfamilienhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bausachverständiger Einfamilienhaus in Sarstedt. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bausachverständiger unbedingt zu empfehlen

Was ein Bauherr benötigt, ist ein solider Bausachverständiger. Bauen ist ein heftiges Metier, in dem mit festen Bandagen um geringe Gewinnspannen gefightet wird. Ein Bausachverständiger vom VPB hat jahrelange Erfahrung und kann dem Bauherren demzufolge wesentlich unterstützen. Das ist zusätzlich auch wirklich hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Business in der Regel die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und sind womöglich total Bauunerfahren. Darum fallen sie so ziemlich komplett auf die bombastischen Werbekatalogen von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich nachträglich als leere Beteuerungen zeigen. "Festpreise", "garantierte Fertigstellungstermine" und auch das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Trugbilder, bis sie nicht im Hauskaufvertrag explizit festgelegt wurden.

Ihre Ein Bausachverständiger des VPB unterstützt Sie wenn es um Fragen des Bauens geht

Um im Dickicht der Bauverträge bestehen zu können, brauchen Häuslebauer unabhängige Ratgeber, sachkundige Bausachverständige, die sich in allen Disziplinen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr "seinen" Bauexperten? Ein detallierter Bausachverständiger ist ein gut geschulter Spezialist, der immer firmen- und produktneutral beraten kann und bestimmt keiner anderen Interessentengruppe angehört. Ein guter Bausachverständiger durchläuft immer wieder Fachseminare und zieht für gewöhnlich bei komplizierten Sachverhalten andere produktneutrale Bausachverständige aus weiteren Baufächern hinzu. Beim individuell beratenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren im Prinzip "Chefsache" und kommt aus lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nicht willkürlich von einem zum anderen Bausachverständigen weiterverwiesen. Überdies seine schriftlichen Berichte wird ein genauer Bausachverständige rücksichtsvoll behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister und Makler übermitteln. Beim Eigenheimbau geht es um viel Kapital: Der professionelle Bausachverständige berät seinem Bauherrn dabei in gebührender Zeit und zum festgelegten Preis ein perfektes Einfamilienhaus seiner Wahl zu kriegen. Zusammenfassend muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen beauftragt, streng auf spezifische Behandlung beharren.


Der Bau oder Kauf von einem Einfamilienhaus kann ohne Gutachter vermeidbaren Ärger bedeuten

Im Zeitverlauf betrachtet, ist die Entwicklung von Gebäuden des Bautyps Einfamilienhaus noch einigermaßen neu. Früher lebten die allermeisten Menschen in ländlichen Orten. Das Wohnen in einer Großstadt rechnete man eher zu den Ausnahmen. Die Stelle vom Einfamilienhaus nahm früher in der Regel das Bauernhaus ein. In ihm lebten gleich mehrere Generationen einer Familie zusammen unter einem Dach. Die Umstände änderten sich mit Beginn der Industriellen Revolution. Anstelle ländlich geprägter Arbeiten trat zunehmend die Arbeit in den Fabriken und Manufakturen. Der soziale Wandel veränderte ebenso die Wohnbedingungen: Das Einfamilienhaus spielte jetzt mehr und mehr die Rolle des bekannten Bauernhauses. Als Vorläufer vom Einfamilienhaus gelten einerseits die Villen aus der Zeit der Renaissance, aber vor allem auch den bürgerlichen Häusern vor 1900.

Gegenwärtig ist das Einfamilienhaus eine der beliebtesten und am häufigsten genutzen Wohnarten. Zur Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs in Deutschland in den 50er Jahren hatte das Einfamilienhaus seine erste Blüte. Um der Bedrängnis der städtischen Wohnblocks zu entfliehen, wandelte sich das Einfamilienhaus zunehmend zur beliebtesten Wohnart von ganz vielen Menschen. Dies hat Bestand bis zum heutigen Tag.

Das Einfamilienhaus hat den Vorzug, dass sich im Grunde alle eigenen Träume der Bauherren in die Tat umsetzen lassen. Architekten planen und entwickeln für ihre Auftraggeber das Einfamilienhaus immer nach speziell angefertigten Entwürfen. Das kann heute aber teuer werden.

Ob Einfamilienhaus, Landhaus oder Doppelhaus: Immer öfter werden diese Häuser darum bei einem Schlüsselfertiganbieter gekauft. Ein solcher bietet Standardobjekte zu besseren Bedingungen an. Allerdings können hier rechtliche Fallstricke lauern. Sie überlegen die Errichtung von einem Einfamilienhaus? Gut, dass Sie uns gefunden haben; jetzt sollten Sie uns noch die Chance geben, mit Ihnen auf ein Gespräch zusammen zu kommen. Gerne belegen wir Ihnen die Vorteile einer Bauherrenberatung für den geplanten Neubau Ihres Einfamilienhauses durch einen erfahren Bauexperten vom VPB.

Die Errichtung von einem Einfamilienhaus vollzieht sich mit einem Baugutachter an einer Seite ohne unnötigen Ärger

Nicht wenige Personen ziehen das Einfamilienhaus der Eigentumswohnung vor. Oftmals findet man Ansammlungen von Einfamilienhäusern in den meist ruhigeren Außenregionen der Städte. Wer dem hektischen Treiben der Stadt entfliehen will, den zieht es in der Regel in die deutlich überschaubaren Wohnquartiere an der Peripherie. Meistens ist auch der Wunsch nach einem eigenen Garten bedeutend für die Erstellung von einem Einfamilienhaus.

Der Bau von einem Einfamilienhaus kann gleichwohl ein-, als auch vielgeschossig durchgeführt werden. Unsere erfahrenen Gutachter freuen sich darauf, Ihre Ideen vom Einfamilienhaus ohne Stress wahr werden zu lassen. Viele Städte werben geradezu intensiv um private Bauherren. Oftmals existieren örtliche Bauförderprogramme, die den Bau von einem Einfamilienhaus bestmöglich unterstützen. Dessen ungeachtet bedeutet ein Einfamilienhaus eine Belastung für die Infrastruktur der Gemeinde: Jedes Gebäude benötigt zum Beispiel einen eigenen Anschluss an das lokale Telekommunikations-, Strom- und Wassernetz. Es ist deshalb ratsam unsere Bauspezialisten möglichst früh in die Planung mit einzubeziehen. Spätestens bei der Vertragsunterzeichnung sollte Sie einen erfahren Experten involvieren.

Ein Einfamilienhaus dient regelmäßig einer überschaubaren Gruppe von Personen als Domizil. Die Beziehungen dieser Menschen untereinander sind hierbei selbstverständlich nicht entscheidend, denn das Wort "Einfamilienhaus" bezieht sich in erster Linie auf den vorhandenen Wohnraum eines Hauses. Deshalb mag ein Einfamilienhaus ebenfalls für freie Wohngruppen eine denkbare Form des Zusammenlebens bieten. Auch zu den Eigentumsverhältnissen gibt der Ausdruck "Einfamilienhaus" keine spezielle Auskunft. Das Einfamilienhaus kann aus diesem Grunde ebenso als Investition genutzt werden oder vermietet werden. Auch hier kann es nützlich sein, einen erfahrenen Bauexperten vom Verband Privater Bauherren aufzusuchen.


Bauherrenberatung in der Stadt Sarstedt

Versierte Beratung für Wohnungs- und Hausbesitzer in Sarstedt

Sarstedt ist eine am Fluss Innerste befindliche Ortschaft im Südosten von Niedersachsen. Das Mittelzentrum im Landkreis Hildesheim hat rd. 20.000 Bewohner. Sarstedt liegt zirka 13 Kilometer nordwestlich von Hildesheim und zirka 21 Kilometer im Südosten von Hannover. Sarstedt war in der Zeit von 1885 und 1946 die einzige und ist seither die nördlichsten gelegene Stadt im Landkreis Hildesheim. Im Westen der Stadt Sarstedt gibt es die Innerste, ein knapp 99 km langer Fluss, der in den größeren Fluss Leine fliesst.

Seit der Gebietsreform im Jahre 1974 zählen zu Sarstedt desweiteren zum ehemaligen Kern sechs Gemeinden mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Gödringen (ca. 576 Menschen), Ruthe (circa 323 Personen), Heisede (ungefähr 1091 Anwohner), Giften (rd. 759 Bewohner), Schliekum (etwa 618 Menschen), Hotteln (etwa 580 Anwohner). Derzeit leben in der Stadt auf einer Stadtfläche von rd. 43 qkm knapp 19.300 Einwohner.

Eine besondere Funktion im Wirtschaftsleben der Region Sarstedt spielte seit Anfang des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Herstellung von Dünger unter Tage abgebaut wurden. Beide unmittelbar zu Sarstedt zählenden Kalischachte "Siegfried-Giesen" und "Glückauf-Sarstedt" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und verkörperten von 1904 an für sehr viele Sarstedter Familien für viele Generationen einzige Einnahmequelle, bis beide im Jahre 1987 geschlossen wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das bedeutendste Baugebiet ist gegenwärtig vermutlich "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die zusätzlichen Neubaugebiete Am Kipphut, Alter Bauhof, Vierpass im OT Giften, Schiefferkaute im OT Gödringen, Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe sowie Kreuzfeld im OT Schliekum sind vor allem für junge Bauwillige ideal.

Bauberatung in Sarstedt

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Umgebung Hildesheim ihr kompetenter Ansprrechpartner. Zu unserem Arbeitsbereich gehören mit unserem Sitz in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Sarstedt, Elze, Barnten, Gronau, Nordstemmen, Schellerten, Holle, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Spezialisten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Thema Hausbau, Kaufen oder Hausmodernisierung zu finden. In Summe sind Sie im VPB-Regionalbüro Hildesheim genau richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Themen wie zum Beispiel die nachfolgenden geht: Neubau eines Wohnhauses, Erwerb eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Begutachtung von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachten Nordstemmen,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Hildesheim,Bauinspektion Nordstemmen,Baugutachter Reihenhaus Hildesheim,Bausachverständiger Radon Elze Gronau,Bauexperte Baubeschreibung Sarstedt,Bausachverständiger Kellerabdichtung Sarstedt,Bausachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Gutachter Schimmelpilz Elze Gronau,Baufachmann Harsum Borsum,Sachverständiger Nasse Wand Bad Salzdetfurth,Baufachleute Hildesheim,Bausachverständiger Nasse Wand Harsum Borsum,Sachverständiger Baubeschreibung Harsum Borsum,Gutachter Neubau Nordstemmen,Baugruppen Harsum Borsum,Sachverständiger Einfamilienhaus Harsum Borsum,Baubegutachtung Sarstedt,Gutachter Kellersanierung Sarstedt,Brandschutz Gutachter Elze Gronau,Gutachter Neubau Hildesheim,Brandschutz Baugutachter Sarstedt,Sachverständiger Nasse Wand Sarstedt,Brandschutz Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Baumängelbeseitigung Hildesheim,Gutachter Doppelhaus Harsum Borsum,Thermografie Baugutachten Elze Gronau,Sachverständiger Doppelhaushälfte Sarstedt,Brandschutz Baugutachter Hildesheim,Baubetreuung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Gutachter Schimmelpilze Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Schimmelsanierung:
Schimmelpilze benötigen drei Dinge zum Gedeihen: Wärme, Feuchtigkeit und Nahrung, sprich energiereiches organisches Material. In bewohnten Gebäuden sind Wärme und entsprechendes Nährmaterial vorhanden, die notwendige Feuchtigkeit fehlt meist. Es reichen allerdings schon geringe Schäden, ein paar Tage nur, in denen Wasser durch ein defektes Rohr Wandbereiche durchnässt, um das Wachstum von Schimmelpilzen auszulösen. Wasserschäden und Wärmebrücken bilden die Hauptursachen für Schimmelpilzbildung. Wird Schimmel im Haus nachgewiesen, muss er beseitigt werden. Bei der Sanierung ist die Zusammenarbeit von Baufachleuten und Innenraumanalytikern unerlässlich. Nur gemeinsam können sie Schäden, den Schädling identifizieren und die richtige Sanierungsmethode wählen. Zunächst suchen Bausachverständige die Feuchtequelle und beseitigen deren Ursache. Anschließend wird das Haus getrocknet. Parallel dazu analysieren Innenraumanalytiker die genaue Art des Schimmelpilzes und dessen Ausmaß, damit sie wissen, mit welchem "Gegner" sie es zu tun haben. Danach werden die mit dem Schimmelpilz belasteten Bauteile sorgfältig gereinigt oder sogar komplett ausgetauscht. Wichtig dabei: Der Erfolg der Sanierung muss später kontrolliert werden, damit kein Schimmel unerkannt zurückbleibt.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.