Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger Doppelhaushälfte in Nordstemmen

Bausachverständiger Doppelhaushälfte ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger Doppelhaushälfte in Nordstemmen. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Bausachverständiger ist stets empfehlenswert

Was ein Häuslebauer benötigt, ist ein solider Bausachverständiger. Bauen ist ein fachspezifisches Business, in dem mit festen Bandagen um geringe Gewinnmargen gefochten wird. Ein Bausachverständiger vom VPB hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren aus diesem Grund entscheidend unterstützen. Das ist zudem auch dringend nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Business sehr oft die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und kennen sich auf dem Bau nicht aus. Dadurch fallen sie beinahe zu jeder Zeit auf die blumigen Hauskaufkatalogen von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich später als inhaltslose Beteuerungen erweisen. "Festpreise", "garantierte Fertigstellungstermine" und gleichfalls das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Trugbilder, solange sie nicht im Hauskaufvertrag deutlich erklärt werden.

Ihre Der VPB-Bausachverständiger ist auf Ihrer Seite bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Um im Dickicht der Bauverträge existieren zu können, suchen clevere Bauherren unparteiische Ratgeber, versierte Bausachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran identifiziert der Bauherr den passenden Bauberater? Ein vertrauensvoller Bausachverständiger ist ein ausgebildeter Spezialist, der grundsätzlich firmen- und produktunabhängig helfen kann und bestimmt keiner speziellen Interessensgruppe angehört. Ein anerkannter Bausachverständiger vollzieht immer wieder Weiterbildungsveranstaltungen und zieht in der Regel bei speziellen Tatbeständen andere unparteiische Bausachverständige aus anderen Fachgebieten hinzu. Beim persönlich helfenden Bausachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren in der Regel "Chefsache" und kommt aus lediglich einer Hand. Der Bauherr wird keinesfalls unberechtigt von einem zum anderen Bausachverständigen weiterverwiesen. Auch seine schriftlichen Daten wird ein fachmännischer Bausachverständige vertraulich behandeln, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Hausvermittler übermitteln. Beim Bauen geht es um extrem viel Geld: Der fachmännische Bausachverständige hilft seinem Bauherrn dabei in gebührender Zeit und zum fixierten Preis ein perfektes Eigenheim seiner Wahl zu bekommen. Grundsätzlich sollte jeglicher Bauherr, der einen Bausachverständigen betraut, strikt auf individuelle Behandlung bestehen.


Die Doppelhaushälfte - niemals ohne Baugutachter erwerben

Bei geringeren Baukosten und einem vorteilhafteren Wärmeeinsatz bietet eine Doppelhaushälfte den Bewohnern nahezu den gleichen Lebensstandard, wie es auch das Einfamilienhaus tut. Eine Doppelhaushälfte ist als Teil eines Hauses definiert, das über zwei voneinander getrennte Hauseingänge verfügt. Die zwei Gebäudehälften sind durch eine Außenwand voneinander getrennt und werden von zwei verschiedenen Familien oder Parteien bewohnt. Regelmäßig sind beide Haushälften architektonisch von gleichartigem Entwurf. Eine Doppelhaushälfte kann dementsprechend auch als eine Art Spiegelbild des anderen Teils gesehen werden. Zumeist sind Eingangsbereiche, die Farbe des Mauerwerks und die Fenster ähnlich, häufig sogar identisch arrangiert.

Eine Doppelhaushälfte ist eine interessante Alternative für Bauherren, die ebenso den Erwerb eines Reihenhauses in Betracht gezogen haben. Die zwei Doppelhaushälften besitzen einen zusammenhängenden Dachstuhl. Bei Planung oder Kauf einer Doppelhaushälfte ist insbesondere auf eine gute Schallisolierung zu achten. Durch die gemeinsame Trennwand kann es bei ungenügender Isolierung zu Lärmbeeinträchtigungen kommen. Zwar stehen Architekten und Bauunternehmen dem Käufer oder Bauherren bei sämtlichen Fragen zum Schallschutz beratend zur Seite, sie agieren aber nicht unbedingt auch in seinem Sinne. Holen Sie sich die Hilfe durch einen professinellen und unabhängigen Bauberater, damit die Dinge in Ihrem Sinne abgeschlossen werden.

Eine solide gebaute Doppelhaushälfte bietet viel Raum für weniger Kosten

Bei der Errichtung eines Doppelhauses ist es den Bauherren meist auch möglich, die die Innenraumgestaltung nach den eigenen Wünschen festzulegen. Bauliche Beschränkungen gibt es für gewöhlich nicht. Ausgesprochen günstig bei der Gestaltung einer Doppelhaushälfte ist, dass sich zwei Bauinteressierte den Grundstückspreis teilen. Exorbitant hohe Grundstückpreise können den Traum vom Eigenheim häufig vereiteln. Der Gedanke eine Doppelhaushälfte zu beziehen, kann hier eine überlegenswerte Alternative darstellen. Auch ein späterer Verkauf der Doppelhaushälfte ist verglichen mit dem Einzelhaus häufig leichter.

Wegen der zusamenhängenden Gebäudewand sind die Wärmekosten bei der Doppelhaushälfte nicht selten geringer als bei einem Einfamilienhaus. Dank der Trennwand geht keine Wärme an die Umwelt verloren. Dieser wirtschaftliche Gesichtspunkt macht die Überlegung für ein Doppelhaus für Bauherren interessant. Eine Doppelhaushälfte ist angeraten, wenn sich die Eigentümerparteien über die Art des Zusammenwohnens einig sind. Wegen der räumlichen Nähe können unterschiedliche Lebensentwürfe nachteilig für die Zweckgemeinschaft sein. Eine Doppelhaushälfte überzeugt durch einen wunderbaren Wohnkomfort bei überschaubaren Aufwendungen. Insbesondere Bauherren, denen ein Garten wichtig ist, schätzen die Vorteile einer Doppelhaushälfte. Für Familien mit Kindern bietet die Gebäudeart "Doppelhaus" ebenfalls einen hohen Charme.

Auch in Bezug auf die Altersvorsorge mag der Eigenheimbau von Interesse sein. Eine eigene Doppelhaushälfte wird von Finanzberatern sehr oft als empfehlenswerte Geldanlage betrachtet. Bei gesunder Finanzierung entfallen nach ab einem festgelegten Zeitpunkt die monatlich wiederkehrenden Zahlungen. Über hohe Mieten und ein fallendes Rentenniveau brauchen sich Hauseigentümer zu meist keine Gedanken zu machen. Bezüglich der Finanzierung der Doppelhaushälfte bieten z.B. Banken und Sparkassen sachverständige Beratung. In zahlreichen Fällen fällt die monatlich wiederkehrende Belastung einer Hausfinanzierung nicht höher als die bisherige Miete aus. Eine Einzel- und Doppelhausbebauung ist zumeist in den Außenbezirken der Städte anzutreffen. Im innerstädtischen Bereich findet man einen solchen Siedlungsbau eher selten. Trotzdem ist der Bezug einer Doppelhaushälfte für private Bauherren von Interesse, die sowohl die Vorzüge einer Stadt als auch das entspannte Wohnen an der Perpherie schätzen.


Bauen in der Region Barnten und Nordstemmen

Ihre Experten in Barnten und Nordstemmen

Nordstemmen ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im Süden des Bundeslandes Niedersachsen zu finden ist und die sich am Fluss Leine befindet. Nordstemmen findet man im Westen von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds rd. 1 Kilometer östlich der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen südlichem Hang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen liegt im Westen von Hildesheim südlich der Norddeutschen Tiefebene gut 1 Kilometer im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg seitlich liegen lässt, an dessen Südhang das Schloss Marienburg zu findet ist.

Gegenwärtig leben in der Stadt Nordstemmen auf einer Gesamtfläche von zirka 60,17 km² knapp 12.050 Menschen. Im Zuge der niedersächsischen Gebietsreform, die am 1. März 1974 durchgeführt wurde, wurden die damals selbständigen Ortschaften Groß Escherde, Hallerburg, Burgstemmen, Barnten, Adensen, Heyersum, Klein Escherde, Mahlerten und Rössing in die Gemeinde Nordstemmen eingegliedert.

Das Schloss Marienburg, das nordwestlich von Nordstemmen sich befindet und zur Stadt Pattensen gehört, wurde in einem Zeitraum von 10 Jahren in der Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Conrad Wilhelm Hase, Ludwig Frühling und Edwin Oppler geschaffen. Das Schloss Marienburg steht auf über 135 Meter Höhe am Südwesthang des aus Sandstein entstandenen Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs einnimmt. Der Marienberg wird im Westen vom Adenser Berg begrenzt und im Südosten von dem Fluss Leine und der Kreisstraße K 505 begleitet.

Das Dorf Barinthune wird im Jahre 1149 erstmalig namentlich erwähnt. Die gegenwärtige Bezeichnung Barnten wird erstmals um 1331 erwähnt und geht möglicherweise auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten befindet sich an der Hannoverschen Südbahn; hier liegt die Abzweigstelle zur Bahnverbindung Nordstemmen-Lehrte. Die seit 2008 zwischen Hildesheim Hbf und Hannover Hbf stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hält am Bahnhof Barnten.

Im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen wurde die damals eigenständige Gemeinde Barnten im Jahre 1974 in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden. In Barnten steht eine Grundschule, die einen Unterrichtsschwerpunkt auf das Thema Umwelt legt, wofür sie bereits einige Male ausgezeichnet wurde. Derzeit leben in Nordstemmen auf einer Stadtfläche von ca. 4,88 qkm circa 970 Einwohner. Die Region Hildesheim besonders die Gemeinden Barnten und Nordstemmen ist ein überdurchschnittlicher Flecken Erde auch für junge Paare. Deswegen bietet man auch in Barnten und Nordstemmen einige geeignete Bauareale wie zum Beispiel in Rössing und Barnten-Süd IV.

Erfahrene Bauexperten in Barnten und Nordstemmen

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in der Umgebung Barnten und Nordstemmen tätig. Dazu rechnen wir mit unserer Büro-Location in Giesen auch die Nachbarstädte wie z.B. Gronau, Schellerten, Sarstedt, Barnten, Nordstemmen, Elze, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Holle, Ahrbergen und Hohenhameln.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohnhäusern sowie die zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufige Fragen rund ums Thema Bauen, Kaufen oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie bei uns genau richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Bereiche wie z.B. die nachfolgenden geht: Bau einer Wohnimmobilie, Erwerb eines EFH oder einer Eigentumswohnung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Begutachtung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauabnahme Einfamilienhaus Nordstemmen,Bausachverständiger Nasser Keller Harsum Borsum,Gutachter Nasser Keller Harsum Borsum,Gutachter Kellerabdichtung Sarstedt,Gutachter Schimmelpilz Sarstedt,Schimmelschaden Gutachter Sarstedt,Baumängelgutachten Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasse Wand Harsum Borsum,Bausachverständige Elze Gronau,Schimmelschaden Gutachter Elze Gronau,Baugutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Baustellenprotokoll Bad Salzdetfurth,Bauherrenberatung Nordstemmen,Schimmelschaden Baugutachter Nordstemmen,Baugutachter Kellerabdichtung Elze Gronau,Sachverständiger Einfamilienhaus Sarstedt,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Schimmelsanierung Baugutachter Nordstemmen,Gutachter Reihenhaus Elze Gronau,Bauabnahme Nordstemmen,Gutachter Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Bauexperten Harsum Borsum,Schimmelsanierung Baugutachter Elze Gronau,Schimmelsanierung Bausachverständiger Elze Gronau,Sachverständiger Thermografie Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Baumängelgutachten Elze Gronau,Baubetreuung Bad Salzdetfurth,Gutachter Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Gutachter Nasse Wand Harsum Borsum,Kellersanierung Baugutachten Harsum Borsum,Bauexperte Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Flammschutzmittel:
Flammschutzmittel gelten als gesundheitlich nicht unbedenklich. Sie lassen sich zum Beispiel in allerlei Holzlasuren nachweisen, in einigen Tapeten, in manchen Schallschutzplatten und Akustikdecken, aber auch in unterschiedlichen Teppichrücken, Schaumstoffmatratzen, Polstermöbeln, Fernsehgeräten, Monitoren, Videorekordern ebenso wie in Montageschäumen, die heute standardmäßig zum Ausschäumen von Hohlräumen am Bau Verwendung finden. Typische von Flammschutzmitteln hervorgerufene gesundheitliche Beschwerden sind z.B. Reizungen von Haut, Schleimhäuten und Atemwegen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.