Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger für Blower-Door-Test in Harsum und Borsum

Bausachverständiger Blower-Door-Test ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Bausachverständiger für Blower-Door-Test in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein qualifizierter Bausachverständiger schont Nerven und Geldbeutel

Was ein Bauherr braucht, ist ein neutraler Bausachverständiger. Der Bau eines Hauses ist ein fachspezifisches Business, in dem mit zähen Bandagen um minimale Gewinnspannen gefochten wird. Ein Bausachverständiger vom VPB hat mehrjährige Erfahrung und kann dem Bauherren demzufolge erheblich helfen. Das ist zudem auch wirklich erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Metier meistens die privaten Bauherren. Sie sind Nichtfachmänner und haben keine Ahnung von der Bauwirtschaft. Aus diesem Grunde fallen sie fast zu jeder Zeit auf die verlockenden Werbebroschüren von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich nachträglich als gegenstandslose Versprechungen beweisen. "Festpreise", "sichere Fertigstellungstermine" und überdies das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungen, solange sie nicht im Hausbauvertrag betont erklärt werden.

Ihre Ein Bausachverständiger des VPB ist Ihr Ansprechpartner bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Um im baulichen Vertragsdschungel überleben zu können, benötigen Häuslebauer unabhängige Ratgeber, sachkundige Bausachverständige, die sich in allen Bereichen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran identifiziert der Bauherr den idealen Baugutachter? Ein genauer Bausachverständiger ist ein ausgebildeter Bauprofi, der stets firmen- und produktunabhängig helfen kann und bestimmt keiner gesonderten Interessentengruppe verbunden ist. Ein zu empfehlender Bausachverständiger vollzieht immerzu Fachseminare und zieht insbesondere bei vertrackten Umständen zusätzliche produktneutrale Bausachverständige aus zusätzlichen Fachgebieten hinzu. Beim persönlich helfenden Bausachverständigen ist die Hilfestellung der Bauherren in der Regel "Chefsache" und liegt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird niemals willkürlich von einem zum anderen Bausachverständigen weitergegeben. Gleichfalls seine schriftlichen Daten wird ein seriöser Bausachverständige diskret behandeln, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister und Makler verbreiten. Beim Wohnungsbau geht es um enorm viel Geld: Der fachmännische Bausachverständige hilft seinem Bauherrn hierbei in gebührender Zeit und zum festgelegten Preis ein mängelfreies Eigenheim seiner Wahl zu kriegen. Generell muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen betraut, streng auf persönliche Betreuung bestehen.


Blower-Door-Test vom Verbraucherschutzverband

Mit dem Blower-Door-Test wird Luftdichtheit eines Bauwerks gemessen. Das Verfahren dient dazu, undichte Stellen in der Außenwand eines Hauses aufzuspüren und die Luftwechselrate zu benennen. Dank der Druckdifferenzen wird eine gleichmäßige Windlast auf das zu beurteilende Gebäude simuliert. Das letztliche Ziel jedweden Bauvorhaben muss es sein, eine optimale Wohnbehaglichkeit zu erreichen und die dafür verwendete Energie zu verringern.

Dazu ist es erforderlich, eine relativ luftdichte Außenhülle an jedem Gebäude zu erreichen. In der bundesdeutschen DIN 4108, Teil 7 etwa wird der "Einbau einer luftundurchlässigen Schicht über die gesamte Fläche" verlangt. Festgesetzt ist das Differenzdruckverfahren in der ISO 9972:1996 und der sich darauf beziehenden EN 13829 Wärmetechnisches Verhalten von Häusern - Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Häusern. Differenzdruckverfahren, dt. Übernahme DIN EN 13829:2009-11.

Blower-Door-Test durch einen neutralen Baufachmann

Mittels eines Ventilators mit kalibrierter Messblende für den gewonnenen Volumenstrom wird Luft in das zu beurteilende Gebäude gegeben oder herausgesaugt. Der drehzahlgeeigte Ventilator wird dergestalt eingestellt, dass zum Druck der unmittelbaren Umgebung eine Druckdifferenz von 50 Pa (Pascal) entsteht. Druckdifferenzen sind mitunter durchaus auch natürlich, wenn z.B. Wind weht. Bei einer Windstärke 5 ist die Druckdifferenz ebenfalls zirka 50 Pa. Der Ventilator wird dank eines regulierbaren Metallrahmens, welcher von einer dichten Plane ummantelt ist, in eine Tür- oder Fensteröffnung eingeführt. Hierbei quillt der Rahmen über Gummidichtungen im Fenster- oder Türrahmen fest. Aufgrund der Messung in einer Tür kam der Name Blower-Door-Test (deutsch: Gebläse-Tür-Messung) zustande.

Die Tür oder das Fenster, worin das Messgerät eingesetzt wird, kann dann selbstverständlich nicht mit vermessen werden. Da es oft ausnehmend wichtig ist, auch die meistens großen Haustüren mit zu vermessen, kann für die Verwendung des Blower Door- Gerätes auch zum Beispiel eine Balkontür benutzt werden. Messinstrumente bestimmen die Druckdifferenzen, die das Gebläse erzeugt und die Luftmengen, welche der Ventilator umschlägt. Die Drehzahl des Ventilators wird dergestalt organisiert, dass sich ein definierter Druck zwischen Innen- und Außenraum aufbaut. Hierbei muss er bei der Vermessung des Unterdrucks derart viel Luft nach draußen bringen, wie durch die vorhandenen Leckstellen in das Haus eindringt. Der ermittelte Luftstrom wird durch die Masse des Hauses geteilt. Diesen Wert, die Luftwechselrate n50, kann man hernach mit anderen Häusern und Bestimmungen ins Verhältnis setzen. Das Blower Door Verfahren schafft die Möglichkeit:
  • Stärke und Lage der Undichtigkeiten zu bestimmen (qualitativ)
  • Luftstrom (V50 in m³/h) durch die Summe aller Leckagen bei einem Prüfdruck von 50 Pa (quantitativ) zu bestimmen
  • Stündliche Luftwechselrate (V50 / V Raum = n50) bei 50 Pa zu messen
Für einen Blower-Door-Test an einem Einzelgebäude vor Ort muss eine Dauer von um und bei drei Stunden eingeplant werden. Nach Abschluss des Messverfahren und der eingehaltenen Luftwechselrate erhält der Hausbesitzer ein Zertifikat über die Qualität der gemessenen Gebäudehülle. Blower Door ist Qualitätssicherung am Bau.


Neubau in und um Borsum und Harsum

Bausachverständige für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Harsum und Borsum

Harsum ist ein Ort nördlich der Stadt Hildesheim. Der Ort hat flächenmäßig den größten Anteil am hochwertigen Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und vom Ackerbau geprägt. Kleinere Wälder wie Borsumer Wald, Aseler Wald, Subeeksholz und Hollenmeerholz prägen ebenso das das optische Bild der Landschaft. Durch den Ort Harsum verläuft das Flüsschen Unsinnbach. Im Norden strömt der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er das Gemeindegebiet verlässt, liegt das Areal ca. 65 m ü. NHN. Im Kernbereich der Gemeinde zwischen den Gemeindeteilen Borsum und Hüddesum steigt das Gelände bis über 107 Meter über dem Meeresspiegel. Harsum befindet sich am Stichkanal Hildesheim und an der A 7 im Bereich der Hildesheimer Börde.

In den ersten noch archivierten Urkunden wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" niedergelegt.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum früher eines der wichtigsten Dörfer. Gerade leben vor Ort auf einer Fläche von ca. 50,01 km² circa 11.429 Bewohner. Dies macht eine Bevölkerungsdichte von rund 229 Einwohner pro km².

Die Stadt Harsum setzt sich zusammen aus 9 offiziell benannte Ortsteile. Dies sind neben Harsum als zentraler Ort die achfolgenden Ortsteile: Hönnersum, Asel, Borsum, Adlum, Klein Förste, Hüddessum, Machtsum und Rautenberg. Benachbarte Gemeinden sind beispielsweise Hohenhameln, Schellerten, Algermissen, Sarstedt, Hildesheim sowie Giesen.

Bedeutendster Jobgeber ist die Transnorm System, welche am Ort die Firmenzentrale ihrer Firmengruppe sowie ihren umfangreichsten Entwicklungs- und Produktionsstandort hat. Ein weiterer besonderer Jobanbieter ist die Jensen GmbH, welche ihre Produktion im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum verlegte. Zusätzliche nennenswerte Firmen sind der Pharmagroßhandel Alliance Healthcare Deutschland, die LUCHS Medizin OHG, TomTom (digitale Kartografie), der Spezialchemikalien-Produzent Stockmeier, die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH und die Laschinger Seafood. Größtes Unternehmen in Harsum war für viele Jahre die nicht mehr existierende Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum Rede und Antwort. Die vielfältigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohnimmobilien sowie die vielfältigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf gestellte Fragen rund ums Thema Bauen, Hauskauf oder Hausmodernisierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie beim VPB richtig, wenn es bei Ihnen um Themen wie beispielsweise die hier genannten geht: Bau eine Hauses bzw. einer Wohnung, Anschaffung eines Hauses oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Begutachtung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Bauexperte Sarstedt,Sachverständiger Baubeschreibung Sarstedt,Bauherrenberater Bad Salzdetfurth,Bauprotokoll Sarstedt,Bauabnahme Bad Salzdetfurth,Baumängelbeseitigung Sarstedt,Gutachter Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Nasser Keller Hildesheim,Bauinspektion Hildesheim,Brandschutz Sachverständiger Nordstemmen,Gutachter Baubeschreibung Sarstedt,Sachverständiger Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Bauberatung Bad Salzdetfurth,Baubegleitung Hildesheim,Sachverständiger Schimmelpilze Hildesheim,Baugutachten Elze Gronau,Baugruppen Sarstedt,Schimmelschaden Baugutachter Hildesheim,Sachverständiger Blower-Door-Test Harsum Borsum,Gutachter Nasse Wand Elze Gronau,Baufachmann Neubaubegleitung Sarstedt,Schimmelschaden Baugutachter Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellerabdichtung Hildesheim,Bausachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Bauabnahme Einfamilienhaus Hildesheim,Bauabnahme Neubau Bad Salzdetfurth,Baugutachter Blower-Door-Test Elze Gronau,Brandschutz Gutachter Nordstemmen,Baugutachter Baubeschreibung Nordstemmen,Energieberatung Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kokos:
Kokosteppiche werden aus den zähen Fasern der Kokosnuss gewonnen. Die Teppiche sind extrem reiß- und scheuerfest und schlucken den Trittschall - was zu einem angenehmen Wohnklima beitragen kann. Besteht der Teppich durch und durch aus Kokos, kann er nach seinem langen Leben direkt auf den Komposthaufen geworfen werden. Aber aufgepasst! Bei naturreinen Produkten ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen darf die Rückseite nicht aus Schaumstoff bestehen!

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.