Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger für Blower-Door-Test in Elze und Gronau

Bausachverständiger Blower-Door-Test ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Bausachverständiger für Blower-Door-Test in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bausachverständiger schont Geldbeutel und Nerven

Was ein Bauherr benötigt, ist ein produktneutraler Bausachverständiger. Der Bau eines Eigenheims ist ein mühevolles Business, in dem mit harten Bandagen um geringe Gewinnmargen gerungen wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat jahrelange Erfahrung und kann dem Bauherren aus diesem Grund erheblich unterstützen. Das ist überdies wirklich hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft meistens die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und kennen sich auf dem Bau nicht aus. Daher fallen sie fast völlig auf die überschwänglichen Verkaufskatalogen von Schlüsselfertigfirmen rein, die sich später als inhaltslose Beteuerungen beweisen. "Festpreise", "versprochene Fertigstellungstermine" und ebenfalls das "Super-Energiesparhaus" sind reine Trugbilder, solange sie nicht im Bauvertrag kategorisch festgelegt wurden.

Ihre Ein Bausachverständiger des VPB hilft Ihnen bei Ihrem Bauvorhaben

Um im Dschungel des Bauvertragsrechts bestehen zu können, suchen weitsichtige Bauherren unabhängige Bauberater, versierte Bausachverständige, die sich in allen Gebieten des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vormachen lassen. Woran unterscheidet der Bauherr den idealen Baugutachter? Ein genauer Bausachverständiger ist ein qualifizierter Bauberater, der grundsätzlich firmen- und angebotsfern helfen kann und eben keiner speziellen Interessensgruppe angehört. Ein seriöser Bausachverständiger besteht ständig Schulungen und zieht insbesondere bei komplexen Tatbeständen zusätzliche unparteiische Bausachverständige aus anderen Fachgebieten hinzu. Beim individuell helfenden Bausachverständigen ist die Betreuung der Bauherren in den meisten Fällen "Chefsache" und bleibt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nie unberechtigt von einem zum nächsten Bausachverständigen weitergereicht. Auch seine schriftlichen Protokolle wird ein genauer Bausachverständige taktvoll verwalten, nicht in Datenbanken abspeichern oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Hausmakler verbreiten. Beim Eigenheimbau geht es um extrem viel Kapital: Der seriöse Bausachverständige berät seinem Bauherrn hierbei in gebührender Zeit und zum ausgemachten Preis ein mängelfreies Einfamilienhaus seiner Wahl zu bekommen. Zusammenfassend sollte jeglicher Bauherr, der einen Bausachverständigen betraut, rigoros auf persönliche Unterstützung bestehen.


Ein Blower-Door-Test hilft dem Bauherren

Mit dem Blower-Door-Test wird die Dichtheit der Luft eines Bauwerks ermittelt. Das Messverfahren dient dazu, Lecks in der Außenwand eines Hauses zu erkennen und die Wechselrate der Luft zu bestimmen. Durch die Druckdifferenzen wird eine beständige Windlast auf das betreffende Gebäude skizziert. Das letztliche Ziel aller Bauvorhaben sollte es sein, eine idealtypische Behaglichkeit zu erzielen und die hierfür eingesetzte Energie möglichst gering zu halten.

Hierzu ist es notwendig, eine einigermaßen luftdichte Außenhülle an jedem Haus zu schaffen. In der deutschen DIN 4108, Teil 7 z.B. wird der "Einbau einer luftundurchlässigen Schicht über die gesamte Fläche" gefordert. Gesetzt ist das Differenzdruckverfahren in der ISO 9972:1996 und der darauf aufbauenden EN 13829 Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Häusern. Differenzdruckverfahren, dt. Übernahme DIN EN 13829:2009-11.

Blower-Door-Test durch einen neutralen Bauexperten

Mit Hilfe eines Ventilators mit kalibrierter Messblende für den gewonnenen Volumenstrom wird Luft in das betreffende Haus gedrückt bzw. herausgesaugt. Der drehzahlbestimmte Ventilator wird dergestalt fixiert, dass zum Druck der unmittelbaren Umgebung eine Druckdifferenz von 50 Pa (Pascal) gewährleistet ist. Druckdifferenzen sind mitunter durchaus auch natürlich, wenn zum Beispiel Wind weht. Bei einer Windstärke 5 ist diese Druckdifferenz auch zirka 50 Pa. Der Ventilator wird mit Hilfe eines regulierbaren Metallrahmens, welcher von einer undurchlässigen Plane umgeben ist, in eine Tür- oder Fensteröffnung eingeführt. Hierbei quillt der Rahmen über Gummidichtungen im Tür- oder Fensterrahmen fest. Aufgrund der Messung in einer Tür kam der Name Blower-Door-Test (deutsch: Gebläse-Tür-Messung) zustande.

Die Tür oder das Fenster, worin die Messeinrichtung eingesetzt wird, kann dann natürlich nicht mit gemessen werden. Da es oft äußerst wichtig ist, auch die zumeist großen Haustüren mit zu vermessen, kann für die Nutzung des Blower Door- Gerätes auch z.B. eine Balkontür benutzt werden. Messinstrumente definieren die Druckdifferenzen, welche das Gebläse erzeugt und die Luftmassen, welche der Ventilator bewegt. Die Drehzahl des Ventilators wird so organisiert, dass sich ein bestimmter Druck zwischen Innen- und Außenraum entwickelt. Dabei muss er bei der Messung des Unterdrucks derart viel Luft nach draußen transportieren, wie durch die bestehenden Leckstellen in das Haus eindringt. Der festgestellte Luftstrom wird durch das Volumen des Gebäudes geteilt. Den Wert, die Luftwechselrate n50, kann man danach mit anderen Gebäuden und Normen vergleichen. Das Blower Door Verfahren schafft die Möglichkeit:
  • Stärke und Lage der Undichtigkeiten zu ermitteln (qualitativ)
  • Luftstrom (V50 in m³/h) durch die Summe aller undichter Stellen bei einem Prüfdruck von 50 Pa (quantitativ) zu bestimmen
  • Stündliche Luftwechselrate (V50 / V Raum = n50) bei 50 Pa zu messen
Für einen Blower Door Test an einem Einzelgebäude vor Ort muss eine Dauer von cirka drei Stunden eingeplant werden. Nach Abschluss des Verfahrens sowie der eingehaltenen Luftwechselrate erhält der Hausherr eine Bescheinigung über die Qualität der vermessenen Gebäudehülle. Blower Door ist Qualitätssicherung am Bau.


Wohnregion in Elze und Gronau (Leine)

Wohnen in Elze, Gronau und Eime

Elze ist eine Gemeinde im westlichen Bereich des Landkreises Hildesheim, die im Umfeld der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im südlichen Niedersdachsen liegt. Elze ist Mitglied der Region Leinebergland, einem freien Zusammenschluss einiger Städte und Ortschaften im südlichen Niedersachsen. Aktuell findet man vor Ort auf einer Grundfläche von rund 47 qkm um und bei 9.000 Personen.

Elze liegt an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Das Zentrum wird durch z.T. 400 Jahre alte Fachwerkhäuser zu einem attraktiven Ausflugsort. Der Ort findet man westlich von Hildesheim am Nordrand des Niedersächsischen Berglandes mit Aussicht auf das Schloss Marienburg, die Norddeutsche Tiefebene, die Klosterkirche Wittenburg und die Poppenburg. Schon im 8. Jahrhundert siedelten in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde die Siedlung Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich später die Namen Aulze und Elze entwickelten.


Der Ort Gronau (Leine) findet man im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen und ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde Leinebergland. Im November 2016 wurden in die Stadt zahlreiche benachbarte Ortschaften eingemeindet. Dadurch wurde die Einwohnerzahl auf rund 10.890 verdoppelt und die Gesamtfläche auf zirka 88 qkm mehr als vervierfacht. Gronau findet man südwestlich von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Der Ort liegt westlich des Hildesheimer Walds und im Norden der Sieben Berge. Der Ort Gronau wird von der Leine durchzogen.

Zur Stadt Gronau rechnet man die Ortsteile: Eddinghausen, Dötzum, Banteln, Betheln, Brüggen, Barfelde, Rheden, Wallenstedt, Haus Escherde, Eitzum, Heinum und Nienstedt. Das Stadtbild ist gekennzeichnet durch etliche Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen klassisch sind. Gronau wurde in der Vergangenheit von einer Stadtmauer umbaut, deren Reste noch am Nordwall zu besichtigen sind. Am Südwall steht ein früherer Wachturm. An der nördlichen Grenze Gronaus verlief eine Bahnlinie, die in den 1980er Jahren stillgelegt wurde. Die frühere Eisenbahnbrücke, auf der die Züge die Leine überquerte, ist inzwischen eine Radfahrer- und Fußgängerbrücke.


Eime ist ein Örtchen im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen. Die Gemeinde ist Mitglied der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Stammsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime findet man im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort befindet sich südsüdwestlich von Elze und im Westen von Gronau (Leine). Zurzeit leben in der Stadt auf einer Grundfläche von annähernd 21 km² über 2.570 Einwohner. Zum kleinen Ort Eime zählen die Gemeindeteile: Heinsen, Dunsen, Deilmissen, Deinsen und Eime. Eime befindet sich unmittelbar an der B240 nach Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der B3 abgeht. Das Bundesland Niedersachsen plant gerade eine geplante Umgehungsstraße im Westen der Gemeinde. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover führt knapp im Osten des Gemeindegebiets. Der nächste Bahnhof ist annähernd 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Der Raum Hildesheim in erster Linie die Orte Eime, Elze und Gronau ist ein besonderer Lebensmittelpunkt insbesondere für jüngere Bauherren. Darum findet man auch in Eime, Elze und Gronau einige geeignete Neubauviertel wie zum Beispiel das Baugebiet Hanlah in Elze.

Optimale Baubetreuung in Nordstemmen und Barnten

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Raum Barnten und Nordstemmen eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Dazu gehören mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbargemeinden wie zum Beispiel Nordstemmen, Elze, Barnten, Gronau, Sarstedt, Schellerten, Hohenhameln, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Holle oder Söhlde.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die vielfachen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für praktische alle Fragen rund ums Thema Hausbau, Kaufen oder Modernisieren zu finden. In Summe sind Sie in unserem Regionalbüro bestens aufgehoben, wenn es bei Ihnen um Bereiche wie zum Beispiel die folgenden geht: Planung eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Erwerb eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Ermittlung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Eigentumswohnung ETW Elze Gronau,Bauinspektion Nordstemmen,Baugutachter Radon Elze Gronau,Bauberater Sarstedt,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Bauexperten Bad Salzdetfurth,Gutachter Thermografie Nordstemmen,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Baugutachten Brandschutz Harsum Borsum,Gutachter Reihenhaus Hildesheim,Baugruppen Sarstedt,Bauberater Hildesheim,Bausachverständiger Neubau Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Gutachter Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Blower-Door-Test Harsum Borsum,Brandschutz Gutachter Hildesheim,Baubegutachtung Bad Salzdetfurth,Baufachmann Harsum Borsum,Baubegleitung Neubau Harsum Borsum,Schimmelschaden Sachverständiger Hildesheim,Gutachter Reihenhaus Nordstemmen,Bausachverständiger Kellerabdichtung Sarstedt,Bausachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Baugutachter Einfamilienhaus Elze Gronau,Baubegleitung Brandschutz Elze Gronau,Bausachverständiger Schimmelpilz Hildesheim,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Baubetreuung Hildesheim,Brandschutz Bausachverständiger Sarstedt,Sachverständiger Thermografie Bad Salzdetfurth,Schimmelsanierung Bausachverständiger Hildesheim,Bauvertrag Elze Gronau


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutz, konstruktiver:
Holzhäuser, gleichgültig ob in Skelettbauweise, als Rippenbau oder als Massivholzkonstruktion konzipiert, sind - materialgerecht geplant und fachlich korrekt ausgeführt und gepflegt - annähernd so beständig und dauerhaft wie Steinhäuser. Wichtig beim Holz ist der so genannte konstruktive Bautenschutz. Darunter verstehen Fachleute zum Beispiel ein weiter über die Fassaden hinausgezogenes Dach, das die Hauswände vor Regenwasser schützt, oder den Schutz des Hirnholzes vor eindringendem Wasser und die Verwendung von besonders resistentem Holz in wasserbelasteten Bereichen. Wichtig beim Holzhaus ist immer: Holz muss trocken sein oder nach einem Regenguss zumindest schnell wieder abtrocknen können. Trockenes Holz mit einer Holzfeuchte von unter 20 Prozent ist nach Erkenntnissen versierter Fachleute sicher vor Pilzbefall. Dauerhaft feuchtes Holz dagegen fault und bietet Pilzen und Schädlingen Angriffsflächen. Gelingt es, das Haus durch konstruktive Maßnahmen trocken zu halten, dann kann auf chemische Holzschutzmittel komplett verzichtet werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.