Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger Baubeschreibung in Bad Salzdetfurth und Holle

Bausachverständiger Baubeschreibung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger Baubeschreibung in Bad Salzdetfurth und Holle. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bausachverständiger ist ein Muss für jeden Bauherren

Was ein Bauherr braucht, ist ein unparteiischer Bausachverständiger. Der Bau eines Hauses ist ein heftiges Business, in dem mit zähen Bandagen um minimale Gewinnmargen gekämpft wird. Ein Bausachverständiger vom VPB hat viele Jahre Erfahrung und kann dem Bauherren aus diesem Grund essentiell nützen. Das ist ferner wirklich erforderlich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Business sehr oft die privaten Bauherren. Sie sind Bauanfänger und kennen sich auf dem Bau nicht aus. Darum fallen sie fast völlig auf die verlockenden Verkaufsheftchen von Schlüsselfertigfirmen herein, die sich später als unbegründete Verheißungen zeigen. "Festpreise", "gewährleistete Fertigstellungstermine" und gleichfalls das "Super-Energiesparhaus" sind bloße Täuschungsmanöver, solange sie nicht im Bauvertrag betont erklärt werden.

Ihre Ein Bausachverständiger des VPB ist Ihr Ansprechpartner wenn es um Immobilien geht

Um im Bau- und Vertragsdschungel existieren zu können, benötigen Bauherren unabhängige Bauberater, sachkundige Bausachverständige, die sich in allen Disziplinen des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorheucheln lassen. Woran identifiziert der Bauherr den passenden Bausachverständigen? Ein professioneller Bausachverständiger ist ein sachkundiger Bauprofi, der immer firmen- und produktunabhängig beraten kann und bestimmt keiner anderen Interessensgruppe verbunden ist. Ein guter Bausachverständiger durchläuft wiederkehrende Qualifikationen und zieht in der Regel bei vertrackten Fällen weitere neutrale Bausachverständige aus anderen Baufachbereichen hinzu. Beim persönlich helfenden Bausachverständigen ist die Unterstützung der Bauherren immer "Chefsache" und bleibt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nicht eigenmächtig von einem zum nächsten Bausachverständigen weitergegeben. Ebenso seine schriftlichen Berichte wird ein professioneller Bausachverständige rücksichtsvoll behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Baufirmen, Finanzdienstleister und Makler weiterleiten. Beim Wohnungsbau geht es um viel Kapital: Der genaue Bausachverständige berät seinem Bauherrn hierbei in entsprechender Zeit und zum ausgemachten Preis ein perfektes Eigenheim seiner Wahl zu erhalten. Zusammenfassend muss jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen beauftragt, rigoros auf spezifische Betreuung bestehen.


Baubeschreibung vom Spezialisten prüfen lassen

Baubeschreibungen sind ab und an mit Vorsicht zu genießen: Mitunter entsprechen die in Baubeschreibungen aufgeführten Leistungen nicht den gesetzlich geforderten Vorgaben oder sie sind verwirrend. Immer wieder fallen bedenkenlose und schlecht informierte Bauherren auf mangelhafte Baubeschreibungen herein.

Baubeschreibungen sind manchmal voller Lücken

Einer von etlichen klassischen Fällen aus der Praxis des deutschlandweit tätigen Verbraucherschutzverbands: Der Bauherr unterschreibt einen Bauvertrag für den Bau eines "Niedrigenergiehauses". In der Baubeschreibung steht auch exakt, welche gesetzlichen Vorgaben bei dieser Bauform für ein Haus erfüllt werden müssen. Selbst die geplanten Wärmeschutzmaßnahmen werden umfangreich aufgelistet, bis hin zur genauen Stärke der Mineralwolle. Die Baubeschreibung wirkt auf zunächst und für den Unbedarften in Ordnung, weil scheinbar umfangreich! Was der Bauherr aber nicht ahnt: Die in der Baubeschreibung festgehaltene Stärke der Mineralwolle reicht niemals aus, um den Niedrigenergiestandard auch am Ende zu erreichen! Diese Baubeschreibung ist also alles andere als präzise.

Die Angelegenheit ist verzwickt, denn obwohl sich der Bauunternehmer in diesem Fall zur Errichtung eines "Niedrigenergiehauses" vertraglich gebunden hat, hat er zur gleichen Zeit genaue Materialstärken bei der Wärmedämmung vorgegeben. Wünscht der Bauherr in diesem Fall Nachbesserung bei der Dämmung, so kann der Bauunternehmer für diese Arbeiten auch extra Geld einfordern.

BGH-Urteil unterstützt Bauherren

Aus diesem Grund ist es schlauer, sich bereits vor Vertragsunterzeichnung aufklären zu lassen. VPB-Baufachleute empfehlen, sich bei Verträgen immer nur auf eine präzise Qualitätsbeschreibung zu beschränken, in diesem Beispiel das "Niedrigenergiehaus". Dann ist die Hausbaufirma vertraglich im Zugzwang und sollte alle Weichen stellen, um die gültigen Standards auch in der Tat zu erreichen. Entsprechend urteilte übrigens auch der Bundesgerichtshof (BGH VII ZR 350/96 vom 16.07.98). Sollte der Bauherr trotz der Bestellung eines Niedrigenergiehauses einige Qualitäten deutlich beschreiben wollen, so raten VPB-Experten, vor jede wärmetechnische Qualitätsangabe das Wort "mindestens" zu setzen. Dann ist die Bauunternehmung verpflichtet, fürs selbe Geld mehr zu bieten, wenn der Wärmeschutznachweis dies erforderlich macht.

Das ist sind nur einige Beispiele, wie Häuslebauer mit einer schlechten Baubeschreibung in die Irre geführt werden. Um solche Sachen und zum Schlussl kostspieligen Reinfälle zu verhindern, sollten Häuslebauer frühzeitig und vor Vertragsabschluss den unparteiischen Baufachmann einschalten und von ihm den Bauvertrag inkl. Baubeschreibung genau durchsehen zu lassen.


Wohnregion im Raum Holle und Bad Salzdetfurth

Fachkundige Bauberatung für Immobilien in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist eine Kleinstadt im Landkreis Hildesheim im südlichen Bereich von Niedersachsen. Die Stadt ist ein regional geschätzter Klinik-, Kur-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Sole- und Moorheilbad rechtlich anerkannt. Derzeit wohnen vor Ort auf einer Gesamtfläche von über 67,1 Quadratkilometer knapp 13.140 Einwohner. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von exakt 195 dort lebende Leute je km². Die längste Nord-Süd-Ausdehnung beträgt zirka 12 Kilometer, die äußerste Ost-West-Ausdehnung beträgt ungefähr 8 Kilometer.

Zur Stadtgeschichte von Bad Salzdetfurth gehört eine enge Verbundenheit mit der Kali- und Steinsalzförderung. Die ersten Bewohner von Bad Salzdetfurth waren naheliegender Weise Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die älteste Vorläufergesellschaft der aktuellen K+S Aktiengesellschaft, hatte von 1889 bis 1971 ihren Hauptsitz in Bad Salzdetfurth. Der für die lokale Wirtschaft bedeutsame Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit dem Jahr 2001 ist die Zahl der dort lebenden Menschen sinkend; in den 1990er-Jahren hatte diese noch bei circa 14.500 dort lebende Personen gelegen.

Bad Salzdetfurth liegt ca. 11 km im Süden von Hildesheim. Bad Salzdetfurth liegt im Innerstebergland, einem Teilbereich der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Die Stadt grenzt im Norden an die fruchtbaren und intensiv ackerbaulich genutzten Lössböden der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth kommt man in den Harz. Bad Salzdetfurth ist ein Nachbarort für diese Städte und Gemeinden: Bockenem, Schellerten, Sibbesse, Lamspringe, Diekholzen und Holle.

In der alten Kernstadt liegen viele, zum Teil schon im 17. Jahrhundert gebaute, Fachwerkhäuser. Das älteste Gebäude im Stadtkern ist die nach dem Brand von 1605 wieder errichtete und von nachfolgenden Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. Im Jahr 2011 waren annähernd 3.320 Menschen am Standort Bad Salzdetfurth beschäftigt. Von diesen waren rund die Hälfte im produzierenden Gewerbe, 34 Prozent in der "Erbringung von sonstigen Dienstleistungen" und ca. 15 Prozent in den Unternehmenszweigen Verkehr, Lagerwesen, Handel und Gastronomie tätig.

Betreuung beim Neubau vom VPB-Hildesheim in Bad Salzdetfurth und Holle

Holle ist eine Ortschaft im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Als Gemeinde der Schlösser und Burgen hat Holle zahlreiche geschichtsträchtige Kulturgüter zu besuchen. Darunter befinden sich das Schloss Derneburg, das Barockschloss Söder, das Renaissanceschloss zu Henneckenrode und die Burg Wohldenberg. Die Gemeinde Holle setzt sich zusammen aus den Gemeindeteilen Grasdorf, Heersum, Henneckenrode, Hackenstedt, Astenbeck, Derneburg, Luttrum, Sottrum, Sillium, Söder, Wohldenberg und Holle. Die einwohnerstärkste Ortschaft davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Gerade findet man in der Stadt Holle auf einer Stadtfläche von annähernd 61,15 qkm um und bei 6.930 Einwohner. Dies entspricht einer Einwohnerdichte von ziemlich genau 113 dort lebende Leute je km². Holle befindet sich über 20 km von Hildesheim entfernt günstig an den Autobahnen 39 und 7 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 erstrecken sich durch die Gemeinde.

Bauexperten in Holle und Bad Salzdetfurth

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im Raum Bad Salzdetfurth und Holle da. Zu unserem Arbeitsbereich zählen mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Schellerten, Barnten, Nordstemmen, Gronau, Sarstedt, Elze, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Spezialisten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnimmobilien sowie die vielfältigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für gestellte Fragen rund ums Thema Hausbau, Immobilienkauf oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie in unserem Regionalbüro gut aufgehoben, wenn es bei Ihnen zurzeit um Bereiche wie zum Beispiel die nachfolgenden geht: Planung eine Hauses bzw. einer Wohnung, Anschaffung eines Hauses oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Feststellung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Blower-Door-Test Baugutachten Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaushälfte Nordstemmen,Baukontrolle Brandschutz Elze Gronau,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Hildesheim,Thermografie Baugutachten Hildesheim,Bausachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Einfamilienhaus Sarstedt,Gutachter Thermografie Nordstemmen,Gutachter Radon Hildesheim,Gutachter Harsum Borsum,Sachverständiger Sarstedt,Baugutachten Schimmelschaden Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Einfamilienhaus Elze Gronau,Bauabnahme Neubau Harsum Borsum,Baugutachter Nasse Wand Bad Salzdetfurth,Baugruppen Harsum Borsum,Blower-Door-Test Harsum Borsum,Gutachter Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Sachverständiger Nasse Wand Sarstedt,Bauherrenberatung Nordstemmen,Gutachter Baubeschreibung Nordstemmen,Schimmelsanierung Baugutachter Bad Salzdetfurth,Baugutachten Schimmelschaden Nordstemmen,Baustellenprotokoll Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaus Hildesheim,Schimmelsanierung Baugutachter Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasse Wand Bad Salzdetfurth,Baugemeinschaften Harsum Borsum,Bausachverständiger Schimmelpilz Hildesheim,Baugutachter Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Baubegleitung Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kork:
Kork wird gewonnen aus der Rinde der Korkeichen. Die Korkrinde wird zu Granulat verarbeitet und unter Druck und Hitze mit Hilfe von Natur- oder Kunstharzklebern zu Platten und Blöcken gepresst. Im Handel sind Fertigparkette und massive Korkfliesen. Innenraumhygieniker empfehlen, den Korkboden unversiegelt zu lassen und ihn mit Naturölen beziehungsweise Naturwachsen zu behandeln.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.