Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bausachverständiger in Bad Salzdetfurth und Holle

Bausachverständiger Bad Salzdetfurth ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bausachverständiger in Bad Salzdetfurth und Holle. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bausachverständiger ist bei jedem Bauvorhaben wichtig

Was ein Bauherr braucht, ist ein solider Bausachverständiger. Der Bau eines Eigenheims ist ein mühevolles Geschäft, in dem mit zähen Bandagen um geringe Gewinnspannen gefochten wird. Ein Bausachverständiger vom Verband Privater Bauherren hat jahrelange Erfahrung und kann dem Bauherren deshalb essentiell helfen. Das ist ferner wirklich hilfreich, denn auf der Strecke bleiben in diesem Geschäft sehr oft die privaten Bauherren. Sie sind Laien und kennen sich auf dem Bau nicht aus. Dadurch fallen sie praktisch völlig auf die bombastischen Immobilienheftchen von Schlüsselfertiganbietern rein, die sich nachträglich als leere Versprechungen beweisen. "Festpreise", "versprochene Fertigstellungstermine" und überdies das "Super-Energiesparhaus" sind reine Augenwischerei, bis sie nicht im Hausbauvertrag kategorisch erläutert wurden.

Ihre Ein Bausachverständiger des VPB steht Ihnen zur Seite bei allen Fragen des Bauens

Um im Bau- und Vertragsdschungel überleben zu können, brauchen Häuslebauer unabhängige Bauherrenberater, professionelle Bausachverständige, die sich in allen Materien des Bauens auskennen und sich kein X für ein U vorschwindeln lassen. Woran unterscheidet der Bauherr den geeigneten Baugutachter? Ein zuverlässiger Bausachverständiger ist ein sachkundiger Spezialist, der prinzipiell firmen- und angebotsunabhängig helfen kann und bestimmt keiner speziellen Interessentengruppe verpflichtet ist. Ein solider Bausachverständiger vollzieht permanent Weiterbildungen und zieht auch bei komplizierten Fällen zusätzliche neutrale Bausachverständige aus unterschiedlichen Fachgebieten hinzu. Beim persönlich unterstützenden Bausachverständigen ist die Betreuung der Bauherren in den meisten Fällen "Chefsache" und liegt in lediglich einer Hand. Der Bauherr wird nicht unberechtigt von einem zum nächsten Bausachverständigen weitergereicht. Gleichfalls seine schriftlichen Daten wird ein sorgfältiger Bausachverständige schonend behandeln, nicht in Datenbanken sammeln oder gar an Bauunternehmen, Finanzdienstleister und Makler übermitteln. Beim Wohnungsbau geht es um extrem viel Kapital: Der seriöse Bausachverständige unterstützt seinem Bauherrn dabei in angemessener Zeit und zum vereinbarten Preis ein perfektes Haus seiner Wahl zu bekommen. Generell sollte jeder Bauherr, der einen Bausachverständigen ermächtigt, strikt auf individuelle Betreuung bestehen.


Bauexperten in und um Bad Salzdetfurth und Holle

Gutachter für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist ein Ort im Landkreis Hildesheim im südlichen Bereich von Niedersachsen. Die Stadt ist ein regional bekannter Klinik-, Kur-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Sole- und Moorheilbad rechtlich anerkannt. Aktuell befinden sich in Bad Salzdetfurth auf einer Gesamtfläche von über 67,1 qkm ungefähr 13.140 Menschen. Das macht eine Einwohnerdichte von rund 196 Bewohner pro km². Die längste Nord-Süd-Ausdehnung liegt bei etwa 12 Kilometer, die äußerste Ost-West-Ausdehnung liegt bei gut 8 Kilometer.

Zur Stadtgeschichte von Bad Salzdetfurth gehört eine enge Verbundenheit mit der Kali- und Steinsalzfertigung. Die ersten Anwohner von Bad Salzdetfurth waren vermutlich Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die älteste Vorläufergesellschaft der aktuellen K+S Aktiengesellschaft, hatte seit 1889 ihren Stammsitz in Bad Salzdetfurth. Der für die städtische Wirtschaft bedeutsame Kalibergbau wurde im Jahr 1992 beendet. Seit dem Jahr 2001 ist die Bevölkerungszahl in einer negativen Entwicklung; in den 1990er-Jahren hatte diese noch bei knapp 14.500 dort lebende Leuten gelegen.

Bad Salzdetfurth liegt rund 11 km südlich von Hildesheim. Bad Salzdetfurth liegt im Innerstebergland, einem Teilraum der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Die Stadt grenzt im Norden an die ackerbaulich genutzten Lössböden der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth liegt der Harz. Bad Salzdetfurth ist Nachbar für diese Gemeinden und Städte: Lamspringe, Bockenem, Sibbesse, Diekholzen, Schellerten und Holle.

In der alten Kernstadt liegen etliche, größtenteils bereits im 17. Jahrhundert gebaute, Fachwerkhäuser. Das älteste Haus in der Altstadt ist die nach dem Brand von 1605 wieder errichtete und von nachfolgenden Stadtbränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. Im Jahr 2011 waren circa 3.320 Personen am Standort Bad Salzdetfurth berufich tätig. Von diesen waren ungefähr die Hälfte an Fertigungsstätten, 34 % in der "Erbringung von sonstigen Dienstleistungen" und gut 15 Prozent in den Bereichen Verkehr, Gastronomie, Lagerwesen und Handel tätig.

Betreuung beim Neubau vom Regionalbüro Hildesheim neben Bad Salzdetfurth auch in Holle

Holle ist eine Gemeinde im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen. Als Ort der Schlösser und Burgen hat Holle zahlreiche geschichtsträchtige Bauwerke zu besuchen. Darunter findet man das Renaissanceschloss zu Henneckenrode, die Burg Wohldenberg, das Barockschloss Söder und das Schloss Derneburg. Die Gemeinde Holle besteht aus den Gemeindeteilen Hackenstedt, Derneburg, Henneckenrode, Heersum, Astenbeck, Grasdorf, Sottrum, Luttrum, Sillium, Holle, Wohldenberg und Söder. Die wichtigste Gemeinde davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Heute wohnen in der Stadt auf einer Grundfläche von gut 61,14 qkm ungefähr 6.940 Bewohner. Dies sorgt rechnerisch für eine Einwohnerdichte von exakt 112 Menschen je qkm. Holle liegt circa 20 km von Hildesheim entfernt verkehrsgünstig an den Bundesautobahnen 39 und 7 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 erstrecken sich durch den Ort.

Bauexperten in Holle und Bad Salzdetfurth

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im gesamten Einzugsgebiet von Bad Salzdetfurth und Holle eine ausgezeichnete Adresse für alle Bauherren und Käufer von Immobilien. Zu unserem Tätigkeitsgebiet zählen mit unserer Adresse in Giesen auch die Nachbarstädte wie z.B. Sarstedt, Elze, Schellerten, Nordstemmen, Barnten, Gronau, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth, Holle oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Spezialisten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohngebäuden sowie die zahlreichen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Bauen, Immobilienkauf oder Haussanierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie beim VPB richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie z.B. die nachfolgenden geht: Bau eines Einfamilienhauses, Kauf eines EFH oder einer ETW, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Ermittlung von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Blower-Door-Test Sarstedt,Baugutachter Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Sarstedt,Baugutachter Kellersanierung Sarstedt,Baugutachter Schimmelpilze Harsum Borsum,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Baugutachten Radon Elze Gronau,Baukontrolle Nordstemmen,Baugutachter Nasser Keller Hildesheim,Baugutachter Nasser Keller Harsum Borsum,Gutachter Nasse Wand Elze Gronau,Bauexperten Hildesheim,Baubegutachtung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Sarstedt,Sachverständiger Reihenhaus Nordstemmen,Bauberatung Elze Gronau,Bausachverständiger Einfamilienhaus Elze Gronau,Baugutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Altbaugutachten Nordstemmen,Baugutachten Brandschutz Bad Salzdetfurth,Gutachter Blower-Door-Test Harsum Borsum,Schimmelsanierung Bausachverständiger Hildesheim,Brandschutz Sachverständiger Elze Gronau,Gutachter Sarstedt,Thermografie Baugutachten Harsum Borsum,Sachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Baugutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Schimmelsanierung Sachverständiger Sarstedt,Baubetreuer Bad Salzdetfurth,Schimmelsanierung Baugutachter Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasse Wand Bad Salzdetfurth,Energieberatung Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Elektrosmog:
Elektromagnetische Belastungen sind qualitativ mittels physikalischen Methoden messbar und setzen zahlreichen Menschen zu. Darum ist es bei der Planung eines Hauses angeraten, sich schon im Vorwege Gedanken über die spätere Nutzung und auch die Möblierung der einzelnen Räume zu machen. An Wänden etwa, an denen Betten stehen, sollten von vorn herein keine Elektroleitungen vorgesehen werden. Der heute allgegenwärtige hausinterne Elektrosmog lässt sich bei geschickter Planung und guter Bauberatung vermeiden, zumindest minimieren. Außerdem sollten im Wohnbereich nur abgeschirmte Kabel verwendet werden. Das ist bei einem Neubau kein Problem, der Bauherr kann bereits in der Planungsphase das richtige Material auswählen. Was aber kann der Besitzer einer Altimmobilie tun? Er kann sich sog. Netzfreischaltungen einbauen lassen. Sie schalten nicht nur das Elektrogerät ab, sondern mit dem Gerät auch gleichzeitig den gesamten Stromkreis, an dem das Gerät hängt. Das ist ideal für Schlaf- und Kinderzimmer: Wird das Licht ausgeknipst, entfällt die elektromagnetische Belastung von Geräten, Lampen und der Elektroinstallation. Freischaltungen lassen sich nachträglich in alten Häusern einbauen. Der Einbau ist immer Sache des kompetenten Fachbetriebes.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.