Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauprotokoll in Sarstedt

Bauprotokoll Sarstedt ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauprotokoll in Sarstedt. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Das Bauprotokoll verbessert die Übersicht

Protokolle gibt es etliche beim Bauen. Baustellenprotokolle, Gesprächsprotokolle, Abnahmeprotokolle und selbstverständlich das Bauprotokoll. Das Bauprotokoll ist die Aufführung aller für den Bau erforderlichen Arbeitsschritte. Im Bauprotokoll findet man beispielsweise, wann der Häuslebauer das Grundstück erworben hat, wann die Bezahlung erfolgte und wann genau das Land in sein Eigentum übergegangen ist. Im Bauprotokoll steht ebenso, mit wem der Bauherr wann was besprochen hat und was dabei speziell verabredet wurde. Im Bauprotokoll sind desweiteren alle Baustellentermine aufgeführt, wann arbeitete welche Baufirma und hat welche Arbeiten vollzogen beziehungsweise auch nicht gemacht. Kurz und knapp: Das Bauprotokoll ist eine Erinnerungs-Liste für den Häuslebauer, in der er alles einträgt, was für ihn erwähnenswert ist, um den Bauverlauf und seine Vorgaben in allen Einzelpunkten im Blick zu behalten.

Bauprotokoll von einem erfahrnen Baufachmann

Bauprotokoll in eigener Regie zusammenstellen

Das Bauprotokoll ermöglicht bei Problemfällen den einfachen Überblick. Je nach Veranlagung des Häuslebauer fällt so ein Bauprotokoll individuell aus, einmal ist das Bauprotokoll umfangreicher, bei anderen gröber. Wer den Hausbau seines künftigen Wohnheims durch ein Bauprotokoll überwacht, der muss sich dazu keine kostspieligen Bauprotokoll-Mustervorlagen kaufen oder downloaden, sondern er legt sich das Bauprotokoll besser selber an. Üblicherweise besitzt ein Bauprotokoll fünf Spalten. In der ersten Spalte von einem Bauprotokoll steht das aktuelle Datum, in der zweiten Spalte wird das betreffende Gewerk oder Aufgabengebiet eingetragen, also zum Beispiel "Elektrik", "Vermessung", "Heizung", "Behörde", "Baugrund" usw. In der dritten Spalte von einem Bauprotokoll schreibt man die an dem Tag anwesende Bauunternehmung mit den jeweiligen Teilnehmern. In der vierten Spalte des Bauprotokolls wird vermerkt, wie viele Bauarbeiter von wann bis wann auf der Baustelle waren und welche Dinge sie dort erledigt haben. Die fünfte Spalte des Bauprotokolls ist für dringliche Hinweise gedacht, meistens werden dort Streitpunkte und Baufehler notiert, die erkannt wurden und beseitigt werden müssen.

Bauprotokoll mit dem Sachverständigen besprechen

Die vierte Spalte von einem Bauprotokoll auszufüllen - also wann und wie lange wie viele Handwerker auf dem Neubau zugange waren - dürfte zumeist mühselig um nicht zu sagen unmöglich für den privaten Bauherren sein, denn er hat meistens gar nicht die Zeit, so ein umfangreiches Bauprotokoll zu erstellen. Normalerweise sorgt sich auch der Architekt um diese Aufgabe. Wer schlüsselfertig also ohne eigenen Architekten sein Haus baut, der sollte sich mit seinem VPB-Berater besprechen, wer das Bauprotokoll am besten führt und in welcher Form. Selbst wenn der Bauherr kein vollständiges Bauprotokoll führen kann, so lohnt es sich doch, die wichtigsten Daten, Entscheidungen und jeweiligen Ansprechpartner im Bauprotokoll zu notieren. Auf diese Weise behält der Bauherr die Übersicht.


Bauen in und um Sarstedt

Ihre Bausachverständige in Sarstedt

Sarstedt ist eine am Fluss Innerste gelegene Kleinstadt im Südosten von Niedersachsen. Das Mittelzentrum im Landkreis Hildesheim hat rd. 20.000 Anwohner. Sarstedt liegt rd. 13 km nordwestlich von Hildesheim und annähernd 21 Kilometer im Südosten von Hannover. Sarstedt war zwischen 1885 und 1946 die alleinige und ist seitdem die nördlichsten gelegene Stadt im Landkreis Hildesheim. Westlich von Sarstedt gibt es die Innerste, ein gut 101 km langer rechter Nebenfluss der Leine.

Seit der Gebietsreform 1974 gehören zum Ort Sarstedt desweiteren zur ursprünglichen Kernstadt 6 Ortschaften mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Heisede (ungefähr 1091 Einwohner), Schliekum (rd. 618 Einwohner), Gödringen (ca. 576 Menschen), Ruthe (etwa 323 Bewohner), Giften (etwa 759 Einwohner), Hotteln (ca. 580 Bewohner). Derzeit findet man in Sarstedt auf einer Stadtfläche von annähernd 43 qkm annähernd 19.391 Personen.

Eine besondere Rolle in der Wirtschaft in und um Sarstedt spielte Anfang des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Fertigung von Dünger unter Tage abgebaut wurden. Beide direkt zu Sarstedt gehörenden Schächte "Glückauf-Sarstedt" und "Siegfried-Giesen" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und verkörperten von 1904 an für sehr viele Sarstedter Familien über mehrere Generationen die überwiegende Einkunftsquelle, bis sie beide im Jahre 1987 dicht gemacht wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das wichtigste Baugebiet ist heute höchstwahrscheinlich "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die ergänzenden Neubaugebiete Alter Bauhof, Schiefferkaute im OT Gödringen, Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe, Vierpass im OT Giften, Kreuzfeld im OT Schliekum als auch Am Kipphut sind insbesondere für Familien mit Kindern ideal.

Baubetreuer in Sarstedt

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren im Raum Hildesheim da. Zu dem Gebiet unseres Regionalbüros rechnet man mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbarstädte wie zum Beispiel Schellerten, Sarstedt, Nordstemmen, Barnten, Elze, Gronau, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth, Holle oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Fachleute stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnhäusern sowie die vielfachen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für gestellte Fragen rund um das Thema Neubau, Hauskauf oder Hausmodernisierung zu finden. Insgesamt sind Sie in unserem Regionalbüro gut aufgehoben, wenn es bei Ihnen aktuell um Themen wie beispielsweise die hier genannten geht: Errichtung eines Wohnhauses, Kauf eines EFH oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Ermittlung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Gutachter Doppelhaushälfte Nordstemmen,Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Baugutachter Radon Hildesheim,Gutachter Blower-Door-Test Nordstemmen,Bauberater Harsum Borsum,Bausachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Baugutachter Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Sachverständiger Elze Gronau,Baugutachten Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Bauprotokoll Bad Salzdetfurth,Bauvertrag Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Neubau Bad Salzdetfurth,Gutachter Neubau Bad Salzdetfurth,Baubegleitung Elze Gronau,Bausachverständiger Nasse Wand Sarstedt,Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Blower-Door-Test Nordstemmen,Baugutachter Baubeschreibung Hildesheim,Baubetreuer Nordstemmen,Baugutachten Kellerabdichtung Nordstemmen,Schimmelschaden Gutachter Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Bauabnahme Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Bauexperte Hildesheim,Bauabnahme Neubau Bad Salzdetfurth,Kellersanierung Baugutachten Harsum Borsum,Thermografie Baugutachten Elze Gronau,Sachverständiger Einfamilienhaus Elze Gronau,Bauexperte Elze Gronau,Baugutachter Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Lösungsmittel:
Zu den so genannten flüchtigen organischen Verbindungen gehören Lösemittel, wie sie z.B in Filzstiften, Parfüm, in Farben und Lacken, in Klebstoffen, Benzin, Spiritus oder Heizöl vorkommen. Zu finden sind diese Stoffe in vielen Wandfarben, Bodenbelägen und Möbeln. Sie lassen sich durch Lüften eigentlich einfach entfernen - allerdings meist nur von kurzer Dauer. Wenn die Quelle selbst im Raum bleibt, dann kehren auch die Ausdünstungen zurück. Klassische Folgen dieser Schadstoffe sind Kopfschmerzen, Übelkeit und Bronchialerkrankungen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.