Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauprotokoll in Harsum und Borsum

Bauprotokoll Harsum Borsum ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauprotokoll in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Das Bauprotokoll bewahrt die ständige Übersicht

Protokolle gibt es besonders viele beim Bauen. Baustellenprotokolle, Gesprächsprotokolle, Abnahmeprotokolle und natürlich das Bauprotokoll. Das Bauprotokoll ist die Auflistung aller für den Neubau nötigen Arbeitsschritte. Im Bauprotokoll findet man beispielsweise, wann der Auftraggeber das Grundstück gekauft hat, wann die Bezahlung erfolgte und wann genau Grund und Boden in sein Eigentum übertragen wurde. Im Bauprotokoll steht ebenso, mit wem der Bauherr wann was besprochen hat und was dabei genau verabredet wurde. Im Bauprotokoll sind ebenso alle Baustellentermine aufgeführt, wann erschien welche Handwerksfirma und hat welche Arbeiten vollzogen bzw. auch nicht ausgeführt. Kurz gesagt: Das Bauprotokoll ist eine Memo-Aufzählung für den Bauherrn, in der er alles aufnimmt, was für ihn bedeutsam ist, um den Bauverlauf und seine Entscheidungen in allen Einzelpunkten im Überblick zu behalten.

Bauprotokoll von einem versierten Baugutachter

Bauprotokoll in Eigenregie zusammenstellen

Das Bauprotokoll ermöglicht bei Problemen den unkomplizirten Überblick. Je nach Veranlagung des Bauherrn fällt so ein Bauprotokoll verschieden aus, mal ist das Bauprotokoll detaillierter, mal knapper. Wer den Hausbau seines Eigenheims durch ein Bauprotokoll überwacht, der muss sich dafür keine kostspieligen Bauprotokoll-Formulare kaufen oder bestellen, sondern er legt sich das Bauprotokoll besser selber an. Üblicherweise zeigt ein Bauprotokoll 5 Spalten. In der ersten Spalte des Bauprotokolls steht das aktuelle Datum, in der zweiten Spalte wird das betreffende Aufgabengebiet oder Gewerk notiert, also zum Beispiel "Behörde", "Elektrik", "Vermessung", "Heizung", "Baugrund" etc. In der dritten Spalte des Bauprotokolls steht die jeweils anwesende Bauunternehmung mit den dazugehörigen Teilnehmern. In der vierten Spalte von einem Bauprotokoll wird geschrieben, wie viele Bauarbeiter von wann bis wann auf dem Neubau waren und welche Arbeiten sie dort erledigt haben. Die fünfte Spalte von einem Bauprotokoll ist für besondere Hinweise gedacht, sehr oft werden an dieser Stelle Streitpunkte und Baufehler eingetragen, die aufgetreten sind und repariert werden müssen.

Bauprotokoll mit dem Sachverständigen besprechen

Die vierte Spalte von einem Bauprotokoll auszufüllen - also wann und wie lange wie viele Handwerker auf dem Neubau zugange waren - wird zumeist mühselig um nicht zu sagen unmöglich für den privaten Häuslebauer sein, denn er hat sehr oft gar nicht die Zeit, so ein detailliertes Bauprotokoll zu aktualisieren. Normalerweise kümmert sich auch der Architekt um diese Arbeit. Wer schlüsselfertig also ohne eigenen Architekten baut, der sollte sich mit seinem VPB-Berater besprechen, wer das Bauprotokoll am besten führt und auf welche Weise. Selbst wenn der Bauherr kein lückenloses Bauprotokoll führen kann, so ist dennoch zu empfehlen, die bedeutendsten Daten, Vorgehensweisen und jeweiligen Ansprechpartner im Bauprotokoll zu vermerken. So behält der Häuslebauer den Überblick.


Neubau in der Region Borsum und Harsum

Fachkundige Hilfe für Wohnungs- und Hausbesitzer in Borsum und Harsum

Harsum ist eine Gemeinde im Norden von Hildesheim. Die Gemeinde hat größtenteils Anteil am fruchtbaren Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und wird von der Landwirtschaft dominiert. Kleinere Walbereiche wie Borsumer Wald, Aseler Wald, Subeeksholz und Hollenmeerholz beherrschen ebenso das Landschaftsbild. Durch den Ort Harsum strömt das Flüsschen Unsinnbach. Im Norden gibt es den Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er den Ort verlässt, liegt das Areal annähernd 65 Meter über dem Meeresspiegel. Im mittleren Bereich der Gemeinde zwischen den Ortsteilen Borsum und Hüddesum hebt sich das Gelände bis über 107 Meter über dem Meeresspiegel. Harsum findet man am Stichkanal Hildesheim und an der A 7 innerhalb der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch existenten Urkunden wurde der mittelalterliche Ort 1224 als "Hardessem" betitelt.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum einst eines der umfangreichsten Dörfer. Aktuell wohnen in Poing auf einer Stadtfläche von ca. 50 Quadratkilometer knapp 11.430 Bewohner. Das sorgt rechnerisch für eine Bevölkerungsdichte von rund 229 Einwohner pro qkm.

Die Gemeinde Harsum verfügt über 9 amtlich benannte Gemeindeteile. Dies sind neben Harsum als zentraler Ort diese Ortschaften: Adlum, Hönnersum, Borsum, Asel, Rautenberg, Klein Förste, Hüddessum und Machtsum. Nachbargemeinden sind z.B. Algermissen, Schellerten, Sarstedt, Hohenhameln, Hildesheim und Giesen.

Größter Jobgeber ist die Transnorm System Förderanlagenbau, die am Ort die Zentrale ihrer Unternehmensgruppe sowie ihren umfangreichsten Entwicklungs- und Produktionsstandort hält. Ein anderer besonderer Jobgeber ist die Jensen GmbH, die ihre Wäscherei-Technik im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum änderte. Weitere zu erwähnende Unternehmungen sind die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH, der Pharmagroßhandel Alliance Healthcare Deutschland, die Laschinger Seafood, die LUCHS Medizin OHG, der Spezialchemikalien-Produzent Stockmeier sowie TomTom (digitale Kartografie). Das größte Unternehmen in Harsum war lange Zeit die inzwischen nicht länger angesiedelte Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Bauexperten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum Rede und Antwort. Die vielfältigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnhäusern sowie die regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Thema Neubau, Hauskauf oder Haussanierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie im VPB-Regionalbüro Hildesheim genau richtig, wenn es für Sie um Bereiche wie beispielsweise die hier genannten geht: Neubau einer Wohnimmobilie, Erwerb eines Hauses oder einer ETW, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Kontrolle von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Kellersanierung Baugutachten Bad Salzdetfurth,Brandschutz Bausachverständiger Harsum Borsum,Bausachverständiger Reihenhaus Nordstemmen,Sachverständiger Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Gutachter Thermografie Nordstemmen,Baugutachter Kellerabdichtung Harsum Borsum,Energieberatung Harsum Borsum,Sachverständiger Schimmelpilz Elze Gronau,Bauvertrag Bad Salzdetfurth,Bauberater Hildesheim,Gutachter Schimmelpilz Elze Gronau,Schimmelsanierung Baugutachter Hildesheim,Blower-Door-Test Baugutachten Nordstemmen,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasser Keller Harsum Borsum,Gutachter Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Brandschutz Bauberatung Hildesheim,Baugutachter Kellerabdichtung Hildesheim,Schimmelschaden Gutachter Nordstemmen,Gutachter Blower-Door-Test Hildesheim,Gutachter Nasser Keller Hildesheim,Bauinspektion Harsum Borsum,Sachverständiger Thermografie Harsum Borsum,Baustellenprotokoll Elze Gronau,Baubegutachtung Nordstemmen,Baukontrolle Hildesheim,Bausachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Baugutachter Radon Bad Salzdetfurth,Gutachter Baubeschreibung Harsum Borsum,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaus Hildesheim,Brandschutz Baugutachter Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Hausstaubmilben:
Hausstaubmilben ernähren sich von Hautschuppen, Pollen und von Schimmelpilzen und deren Sporen. Die von Allergikern gefürchteten Milben sind überall dort heimisch, wo Menschen oder Tiere leben. Das Spinnentier hat acht Beine und wird, je nachdem, zu welcher der rund 40 Arten sie gehört, zwischen einem zehntel und einem halben Millimeter groß. Milben bevorzugen 25 bis 30 Grad Celsius Wärme und 70 bis 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Sie leben häufig in Matratzen, Polstermöbeln und Teppichböden. Weniger die Milben machen Menschen zu schaffen, als ihre Exkremente. Mit ihrem Kot scheiden Milben Pilze aus, die Allergien auslösen können. Gegen Milben helfen vor allem regelmäßiges feuchtes Wischen und häufiges Staubsaugen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.