Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauherrenberater in Elze und Gronau

Bauherrenberater Elze Gronau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Bauherrenberater in Elze und Gronau. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Bauherrenberater sollte schon früh engagiert werden

Etliche Bauherren finanzieren Jahr für Jahr ihr totales Geld in den Bau der persönlichen vier Wände und verschulden sich aus diesem Grunde für gelegentlich mehr als 20 Jahre. Dabei planen etliche Bauherren gegenwärtig nicht mehr mit einem allgemeinen Architekten, sondern kaufen ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus. Was in der Theorie nach geringen Preisen und ein überschaubares wirtschaftliches Risiko erscheint, entfaltet sich desöfteren in der Praxis als das glatte Gegenteil: Absurde Leistungsbeschreibungen, fehlerhafte Angebotserstellungen und zu hoch angesetzte Baubudgets sind nur ein Ausschnitt der Probleme.

Ihre Bauherrenberater vom VPB helfen Ihnen wenn es um Fragen des Bauens geht

Einen Bauherrenberater hinzuzuziehen, muss darum für jeden Bauherren eine grundlegende Sache sein. Ein Bauherrenberater checkt alle Eigenheimangebote - ganz egal ob von Schlüsselfertig-Anbietern, Fertighausfirmen oder Bauunternehmern - noch vor Vertragsabschluss. Zusätzlich analysiert und kontrastiert der Bauherrenberater jegliche Hausangebote, lässt Bauleistungsbeschreibungen möglicherweise ändern, überprüft die Kostenaufstellungen und sorgt für die genaue Einhaltung des juristisch vorgeschriebenen und verbrieft vereinbarten Qualitätsstandards auf dem Bauplatz.

Wenn man ohne persönlichen Architekten entwickelt, sollte man auf jeden Fall einen kenntnisreichen Bauherrenberater zwecks Beratung hinzuziehen. Der Nutzen für den Bauherren ist, dass der Bauherrenberater nur die Interessen seines Mitglieds gegenüber der Bauunternehmung vertritt. Bauherren sollten daher ihre Bauherrenberater auf jeden Fall selber beauftragen und ebenfalls selber entlohnen. Ein Bauberater, der parallel für den Bauunternehmer oder die Lieferanten arbeitet, ist tatsächlich absolut nicht objektiv. Ein professioneller Bauherrenberater ist jedoch immer unabhängig.

Für Bauherren ist es zudem von Nutzen vor Abschluss des Vertrages nach den bisherigen Fachkenntnissen der Bauherrenberater sich zu informieren. Nicht jede ausgebildeten Bauherrenberater kennen sich überdies bei der Erstellung von Ein- oder Zweifamilienhäusern aus. Aber selbst dem qualifiziertesten Bauherrenberater kann ab und an einmal eine Falschbewertung geschehen. Zudem hierauf muss man als Bauherr den Bauherrenberater ansprechen. Professionelle Bauherrenberater sind in der Regel qualifizierte, selbständig wirkende Architekten und Ingenieure mit entsprechender, vom Gesetzgeber vorgeschriebener Berufshaftpflichtversicherung.


Wohnregion in der Region Elze und Gronau (Leine)

Fachkundige Bauberatung für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Eime, Gronau und Elze

Elze ist ein Ort im westlichen Bereich des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im südlichen Niedersdachsen zu finden ist. Elze ist Mitglied der Region Leinebergland, einem freiwilligen Zusammenschluss nicht weniger Gemeinden und Städte im Süden von Niedersachsen. Aktuell wohnen in der Stadt auf einer Gesamtfläche von rd. 47 km² annähernd 8.989 Menschen.

Die Stadt befindet sich an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Altstadt wird durch bis zu 400 Jahre alte Fachwerkhäuser mit einem besonderen Charme versehen. Die Stadt findet man im Westen von Hildesheim am Nordrand des Niedersächsischen Berglandes mit Blick auf die Poppenburg, die Klosterkirche Wittenburg, die Norddeutsche Tiefebene und auf das Schloss Marienburg. Schon vor dem Jahr 800 lebten in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde der Ort Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich im Laufe der Zeit die Namen Aulze und Elze formten.


Der Ort Gronau (Leine) findet man im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen und ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde Leinebergland an der Leine. Im November 2016 wurden in die Stadt einige benachbarte Ansiedlungen eingemeindet. In Folge dessen wurde die Anwohnerzahl auf in etwa 10.900 verdoppelt und die Stadtfläche auf circa 88 qkm mehr als vervierfacht. Gronau liegt südwestlich von Hildesheim zwischen Leinebergland im Westen und Innerstebergland im Osten. Der Ort findet man im Westen des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Der Ort Gronau wird von der Leine durchzogen.

Zur Stadt Gronau zählen die Stadtteile: Barfelde, Brüggen, Betheln, Eddinghausen, Banteln, Dötzum, Haus Escherde, Nienstedt, Wallenstedt, Rheden, Eitzum und Heinum. Das Stadtbild ist gekennzeichnet durch viele Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen berühmt sind. Gronau wurde in der Vergangenheit von einer Stadtmauer eingegrenzt, deren restlichen Bestandteile noch am Nordwall zu erkennen sind. Am südlichen Wall befindet sich ein früherer Wachturm. An der nördlichen Seite Gronaus befand sich eine Eisenbahnlinie, die vor 40 Jahren stillgelegt wurde. Die frühere Eisenbahnbrücke, auf der Züge die Leine überquerte, ist heute eine Rad- und Fußverkehrsbrücke.


Eime ist ein Flecken im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen. Die Gemeinde ist Bestandteil der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Stammsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime liegt im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Den Ort findet man im Südwesten von Elze und im Westen von Gronau (Leine). Derzeit leben vor Ort auf einer Stadtfläche von ca. 21 qkm etwa 2.553 Personen. Zum kleinen Ort Eime rechnet man die Gemeindeteile: Deilmissen, Dunsen, Heinsen, Deinsen und Eime. Eime liegt unmittelbar an der B240 Richtung Bodenwerder, die am Rand der Gemeinde von der B3 abgeht. Das Land Niedersachsen überürüft gerade eine beabsichtigte Umgehungsstraße westseitig der Gemeinde. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover führt knapp östlich des Gemeindelandes. Der nächste Bahnhof liegt etwa 3 km von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Das Umfeld von Hildesheim in erster Linie der Bereich Gronau, Elze und Eime ist ein hervorragender Flecken Erde insbesondere für Familien mit Kind. Darum entwickelt man auch in Elze, Gronau und Eime einige beliebte Neubauviertel wie beispielsweise das Bauareal Hanlah in Elze.

Versierte Bauspezialisten in Nordstemmen und Barnten

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer in und um Nordstemmen und Barnten ansprechbar. Zu unserem Arbeitsbereich gehören mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarorte wie zum Beispiel Barnten, Schellerten, Sarstedt, Nordstemmen, Gronau, Elze, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle, Bad Salzdetfurth oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnimmobilien sowie die vielfältigen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für praktische alle Fragen rund um das Bauen, Immobilienkauf oder Haussanierung zu finden. In Summe sind Sie richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie z.B. diese hier geht: Neubau eines Eigenheims, Anschaffung eines Hauses oder einer ETW, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Feststellung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Nasse Wand Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaushälfte Sarstedt,Baugutachten Brandschutz Nordstemmen,Sachverständiger Harsum Borsum,Brandschutz Bausachverständiger Harsum Borsum,Schimmelschaden Bausachverständiger Nordstemmen,Sachverständiger Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Doppelhaus Nordstemmen,Schimmelschaden Gutachter Hildesheim,Bausachverständiger Reihenhaus Hildesheim,Baubetreuer Sarstedt,Bauabnahme Neubau Hildesheim,Energetische Sanierung Hildesheim,Baubetreuung Brandschutz Elze Gronau,Baugutachten Kellerabdichtung Nordstemmen,Brandschutz Gutachter Harsum Borsum,Brandschutz Bauinspektion Elze Gronau,Thermografie Baugutachten Nordstemmen,Blower-Door-Test Baugutachten Hildesheim,Bausachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Schimmelsanierung Bausachverständiger Sarstedt,Gutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Baubetreuung Hildesheim,Baufachleute Hildesheim,Bausachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Schimmelsanierung Baugutachter Elze Gronau,Gutachter Radon Nordstemmen,Gutachter Nasser Keller Hildesheim,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Hildesheim,Gutachter Neubaubegleitung Elze Gronau,Baubegleitung Neubau Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dämmstoffe:
Dämmstoffe spielen eine wichtige Rolle beim Hausbau. Sie schützen Häuser im Winter gegen Kälte und im Sommer gegen Hitze. Gesundheitlich unbedenklich sind im Prinzip alle Dämmstoffe aus natürlichen Fasern, wie etwa Hanf, Flachs, Holz, Kork, Schafwolle, Roggen, Schilf oder Zellulose. Schwierigkeit bei der Auswahl des geeigneten Baustoffes: Nicht alle Naturdämmstoffe entsprechen den brandschutztechnischen Vorschriften. Sie werden aus diesem Grund häufig nachgerüstet - zum Teil mit unproblematischen, zum Teil aber auch mit gesundheitlich bedenklichen Stoffen. Es ist darum wichtig, schon bei der Planung des Hauses über zusätzlichen konstruktiven Brandschutz nachzudenken, damit die Natur belassenen Dämmstoffe auch im privaten Wohnhaus eingebaut werden können. Der Bausachverständige hilft dabei weiter.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.