Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter in Nordstemmen

Baugutachter Nordstemmen ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Fragen in den Bereichen Neubau, Haussanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachter in Nordstemmen. Zudem sind wir Spezialisten auf den Gebieten Energieberatung, Schadstoffe, Schimmelsanierung und barrierearmes Bauen. Sie erreichen uns telefonisch unter:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Baugutachter kommt vom VPB

Ein Neubau sollte immer mit einem selbst bestellten Baugutachter geplant werden. Im Verlauf der Bauphase begleitet der Baugutachter die einzelnen Abschnitte am Bau immer wieder und sichert die Korrektheit der einzelnen Arbitsschritte. Hochwertige Baugutachter arbeiten strikt unvoreingenommen, sind wirtschaftlich unabhängig von Lieferanten, Maklern, Unternehmern, Architekten, Fachplanern oder Baufinanzberatern. Ein solider Baugutachter weist grundsätzlich auch auf auftretende Interessenszwiespalte hin und übernimmt nur Aufgaben, die weder ihn nich seinen Auftraggeber nicht in Abwägungsnöte bringen. Solide Baugutachter nehmen im Übrigen auch keine Provisionen an. Ihr Honorar bezahlt prinzipiell der Bauherr bzw. Immobilienkäufer.

Vornehmlich wer eine gebrauchte Wohnimmobilie erwerben will, darf sich niemals einzig auf das äußere Aussehen des Gebäudes verlassen. Auch zwei Inspektionen reichen da nur aus, um den Zustand der Altimmobilie definitiv bewerten zu können. Als Baulaie ist das Wagnis viel zu beträchtlich, alleine ein ums andere Mal gravierende Ausführungsmängel nicht zu markieren. Dadurch empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die alte Immobilie durch einen unabhängigen Baugutachter überprüfen zu lassen. Einzig ein Baugutachter kann nach detallierter Überprüfung bewerten, ob ein Eigenheim seinen Preis wirklich wert ist oder eben nicht.

Ihre VPB-Baugutachter sind Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen des Bauens

Zahlreiche Immobilienkäufer erwarten hohe Abrechnungspreise bei einem Baugutachter. Dabei ist die Besorgnis wirklich grundlos. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, darf für die sorgfältige Begutachtung seines Einfamilienhauses im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Dies ist jedoch sinnvoll eingesetztes Geld, wenn deswegen unbezahlbare Fehlkäufe gemieden werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein präzises Baugutachten seiner Immobilie, muss er größtenteils stets mit verborgenen Unvollständigkeiten und möglicherweise beachtlichen Kosten für die nötige Renovierung rechnen. Die Erfahrung bestätigt, dass allerorten stets etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann entgeht, ein Baugutachter aber als Hinweis auf eventuelle Mankos zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Gerüche, abgenutzte Kamine, Feuchtigkeit am Fenster, Zimmerecken mit aufgewellten Tapeten oder wo der Anstrich bröckelt, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Bagatellen können sich schwerwiegende Schäden tarnen, wie zum Beispiel abgenutzte Außenabdichtungen, beschädigte Rohrleitungen, Vermoderungen und Schädlinge oder wasserdurchlässige Isolierungen.

Hierbei muss dahinter sich nicht immer ein boshaftes Verhalten verbergen. Zahlreiche Hausverkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selbst nicht vertraut. Einzig die Einbeziehung von einem Baugutachter kann den Käufern vor den Resultaten versteckter Baumängel schützen. Damit außerdem Sie keine bitteren Überrumpelungen erfahren, vertrauen auch Sie der Bausachkenntnis der VPB-Baugutachter.


Wohnen im Raum Barnten und Nordstemmen

Ihre Bausachverständige in Barnten und Nordstemmen

Nordstemmen ist ein Ort im westlichen Gebiet des Landkreises Hildesheim, die innerhalb der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im Süden des Bundeslandes Niedersachsen liegt und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen liegt westlich von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds ungefähr 1 Kilometer im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg zu finden ist.
Nordstemmen befindet sich im Westen von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene knapp 1 km östlich der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg seitlich liegen lässt, an dessen Südhang das Schloss Marienburg steht.

Derzeit findet man in der Stadt Nordstemmen auf einer Grundfläche von beinahe 60,17 qkm um und bei 12.000 Leute. Im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen, die 1974 vollzogen wurde, wurden die zuvor eigenständigen Orte Groß Escherde, Hallerburg, Burgstemmen, Barnten, Adensen, Rössing, Klein Escherde, Mahlerten, Heyersum in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden.

Das Schloss Marienburg, das im Nordwesten von Nordstemmen liegt und zur Stadt Pattensen gehört, wurde 1857 bis 1867 von den Architekten Ludwig Frühling, Edwin Oppler und Conrad Wilhelm Hase geschaffen. Das Schloss Marienburg steht auf um und bei 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein gebildeten Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs definiert. Der Marienberg wird westlich vom Adenser Berg limitiert und im Südosten vom Fluss Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wird im Jahre 1149 erstmals urkundlich erwähnt. Der jetzige Ausdruck Barnten wird bereits um 1331 urkundlich erwähnt und geht wahrscheinlich auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten findet man an der Hannoverschen Südbahn; hier findet man der Abzeig zur Bahnverbindung Nordstemmen-Lehrte. Die seit dem Jahre 2008 zwischen Hildesheim Hbf und Hannover Hbf stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hält an der Station Barnten.

Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform wurde die damalig eigenständige Gemeinde Barnten am 1. März 1974 in den Ort Nordstemmen inkludiert. In Barnten findet man eine Grundschule, die viel Augenmerk auf das Gebiet Umwelt legt, wofür die Verantwortlichen bereits mehrmals prämiert wurde. Gegenwärtig leben vor Ort auf einer Grundfläche von beinahe 5 km² knapp 960 Bewohner. Das Umland von Hildesheim in erster Linie der Bereich Barnten und Nordstemmen ist ein überdurchschnittlicher Flecken Erde besonders für Familien mit Kind. Deshalb entwickelt man auch in Nordstemmen und Barnten einige interessante Neubauviertel wie zum Beispiel in Rössing und Barnten-Süd IV.

Baugutachter in Nordstemmen und Barnten

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Großraum Nordstemmen und Barnten aktiv. Zu unserem Einzugsgebiet rechnen wir mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Schellerten, Elze, Barnten, Sarstedt, Gronau, Nordstemmen, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Hohenhameln, Söhlde, Holle oder Ahrbergen.

Als Baugutachter und Fachleute stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnhäusern sowie die vielfachen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf praktische alle Fragen rund ums Thema Bauen, Immobilienkauf oder Modernisieren zu finden. In Summe sind Sie in Regionalbüro Hildesheim an der richtigen Adresse, wenn es für Sie um Themen wie zum Beispiel die nachfolgenden geht: Bau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Anschaffung eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer ETW, Nachhaltiges Bauen, aber auch Kontrolle von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bausachverständiger Radon Harsum Borsum,Bausachverständiger Elze Gronau,Bauprotokoll Nordstemmen,Baugutachten Kellerabdichtung Hildesheim,Bausachverständiger Radon Elze Gronau,Bauherrenberater Hildesheim,Gutachter Blower-Door-Test Elze Gronau,Schimmelsanierung Sachverständiger Elze Gronau,Brandschutz Bauberatung Sarstedt,Gutachter Nasser Keller Sarstedt,Sachverständiger Sarstedt,Schimmelschaden Baugutachter Sarstedt,Baufachmann Neubaubegleitung Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Bauprotokoll Elze Gronau,Baugutachten Brandschutz Harsum Borsum,Bausachverständiger Sarstedt,Baubegleitung Neubau Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Bauvertrag Hildesheim,Sachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Sachverständiger Kellerabdichtung Harsum Borsum,Sachverständiger Reihenhaus Hildesheim,Brandschutz Bauinspektion Nordstemmen,Neubau Vertragsprüfung Hildesheim,Baugutachter Schimmelpilze Harsum Borsum,Baustellenprotokoll Elze Gronau,Kellersanierung Baugutachten Elze Gronau,Brandschutz Bauinspektion Sarstedt,Gutachter Nasse Wand Nordstemmen,Baubegleitung Brandschutz Sarstedt,Neubau Vertragsprüfung Elze Gronau


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dämmstoffe:
Dämmstoffe spielen eine wichtige Rolle beim Hausbau. Sie schützen Häuser im Winter gegen Kälte und im Sommer gegen Hitze. Gesundheitlich unbedenklich sind im Prinzip alle Dämmstoffe aus natürlichen Fasern, wie etwa Hanf, Flachs, Holz, Kork, Schafwolle, Roggen, Schilf oder Zellulose. Schwierigkeit bei der Auswahl des geeigneten Baustoffes: Nicht alle Naturdämmstoffe entsprechen den brandschutztechnischen Vorschriften. Sie werden aus diesem Grund häufig nachgerüstet - zum Teil mit unproblematischen, zum Teil aber auch mit gesundheitlich bedenklichen Stoffen. Es ist darum wichtig, schon bei der Planung des Hauses über zusätzlichen konstruktiven Brandschutz nachzudenken, damit die Natur belassenen Dämmstoffe auch im privaten Wohnhaus eingebaut werden können. Der Bausachverständige hilft dabei weiter.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.