Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter Neubaubegleitung in Sarstedt

Baugutachter Neubaubegleitung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baugutachter Neubaubegleitung in Sarstedt. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Baugutachter ist regelmäßig der wichtigste Erfolgsfaktor für einen Neubau

Der Wohnungsbau sollte auf jeden Fall mit einem selbst bestellten Baugutachter geplant werden. Im Zuge der Zeit des Hausbaus begleitet der Baugutachter die einzelnen Phasen auf der Baustelle fortwährend in bestimmten Abständen und kontrolliert die Richtigkeit der erledigten Arbeiten. Solide Baugutachter arbeiten strikt produkt-und firmenneutral, sind wirtschaftlich unabhängig von Fachplanern, Baufinanzberatern, Architekten, Lieferanten, Unternehmern oder Maklern. Ein solider Baugutachter weist stets auch auf mögliche Interessenkonflikte hin und akzeptiert nur Aufträge, die weder ihn nich seinen Kunden nicht in Nöte bringen. Gute Baugutachter nehmen übrigens auch keine Provisionen an. Ihr Honorar bezahlt prinzipiell der Immobilienkäufer bzw. der Bauherr.

Besonders wer eine alte Liegenschaft sich anschaffen will, darf sich nie allein auf den äußeren Zustand des Hauses verlassen. Selbst zwei Besichtigungen reichen da kaum mehr aus, um die Bauqualität der Immobilie letztlich bewerten zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist die Gefahr viel zu hoch, alleine ganz oft schlimme Ausführungsmängel zu übersehen. Aus diesem Grunde empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Unterschrift des Vertrages die alte Immobilie durch einen produktneutralen Baugutachter prüfen zu lassen. Einzig ein Baugutachter kann nach detallierter Prüfung abschätzen, ob ein Haus seinen Preis tatsächlich wert ist oder eben nicht.

Ihre Baugutachter vom VPB helfen Ihnen wenn es um Immobilien geht

Sehr viele Häuslekäufer erwarten teure Erstellungspreise bei einem Baugutachter. Dabei ist die Sorge eigentlich unbegründet. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, muss für die detallierte Begutachtung seines Hauses im Schnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR kalkulieren. Dies ist aber sehr gut investiertes Geld, wenn demnach kostspielige Fehlkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein versiertes Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er erfahrungsgemäß stets mit versteckten Baumängeln und nicht selten erheblichen Kosten für die nötige Wiederherstellung kalkulieren. Die Erfahrung zeigt, dass allerorts stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger entgeht, ein Baugutachter aber als Anzeichen für eventuelle Mankos zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, komische Ausdünstungen, baufällige Heizungsanlagen, Nässe am Fenster, Raumecken mit gewellten Tapeten oder wo der Anstrich blättert, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Einzelheiten können sich ernste Unvollständigkeiten verbergen, wie etwa faule Abdichtungen, ramponierte Leitungen, Schimmel und Schädlinge oder faulige Dämmstoffe.

Hier muss dahinter sich nicht immer ein hinterlistiges Verhalten verbergen. Zahlreiche Verkäufer sind diese Baumängel selbst nicht bekannt. Einzig die Hinzuziehung von einem Baugutachter kann den Kaufinteressenten vor den Resultaten nicht erkannter Problemstellen absichern. Damit ferner Sie keine schrecklichen Überraschungen erleiden, vertrauen auch Sie der Bauerfahrung der VPB-Baugutachter.


Immer an eine Neubaubegleitung denken

Neubaubegleitung beziehungsweise die fachkundige Begleitung im Hausbau rechnet man zu den wichtigsten Tätigkeiten beim VPB. Allerdings finden sich auch immer noch zahlreiche Menschen mit Bauabsicht, die sich wundern: "Neubaubegleitung, wer braucht das denn"? Es ist aber inzwischen bekannt, dass eine Neubaubegleitung beziehungsweise Baubgeleitung im Neubau einzig dann ausführlich und wirkungsvoll kann, wenn man sich möglichst früh, somit also bereits bei den Vorüberlegungen, an produktneutrale Fachmänner richtet. Bau- oder Kaufvertrag und ausdrücklich Bau- und Leistungsbeschreibung sind ausschlaggebende Grundstöcke bei der Realisierung des lang erträumten Herzenwunsches. Bei einer Neubaubegleitung wird erstmal der Bauleistungsvertrag in technischer Hinsicht geprüft.

Neubaubegleitung durch einen unabhängigen Bauexperten

Außerdem ist in vielen Fällen eine rechtliche Prüfung sinnreich. Die Bauspezialisten kooperieren dafür mit Fachanwälten. Gleichwohl muss aber außerdem bei der technischen Überprüfung erörtert werden, ob dem Bauvertrag ein verbraucherfreundlicher Kalkulationsplan zugrunde liegt.

Die Neubaubegleitung bzw. Baubegleitung im Neubau reduziert sich nicht auf die vertragstechnischen Überprüfungen, sondern fängt hier erst an. Innerhalb der Bauabschnitte wird ein Bauherrenberater ettliche dem Bau vorstellig werden, nämlich immer dann, wenn bestimmte unerlässliche Eckpunkte des Neubaus erreicht sind. Bei einem gewöhnlichen unterkellerten Einfamilienhaus in konventioneller Massivbauweise haben sich nachfolgende Bauüberprüfung bei einer Neubaubegleitung als zielgerichtet erwiesen: Die erste Kontrolle nach Erbauung des Kellergeschosses und Absolvierung der Außenwandisolierung (idealerweise noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Werkräume. Die 2. Baubegutachtung nach Rohbaufertigstellung mit eingedecktem Dach. Die dritte Baukontrollen nach Fertigstellung der Grundinstallation von der Heizungsanlage, Bad und Sanitär, Elektro, vor der Verblendmauerung und den Putzarbeiten. Die 4. und letzte Baukontrolle vor der "Endabnahme" ist vor Durchführung des Estrichs durchzuführen.

Der Verband Privater Bauherren hat bereits vor sehr vielen Jahren die Bedeutung einer Neubaubegleitung bzw. wie es genauer genannt wird einer baubegleitenden Qualitätsbaukontrolle erfasst. Es versteht sich von selbst, dass der Bauherr von allen Begutachtungen binnen Kurzem ein Kontrollprotokoll ausgestellt bekommt, das er an die ausführende Bauunternehmung mit der Anordnung zur Schadensbeseitigung weiterleiten kann. Sollten sich aus dem Bauüberprüfungsprotokoll zudem weitere Fragen ergeben, so hat das Mitglied des VPB zusätzlich die Handhabe, Einzelheiten hierzu mit dem -Bauspezialisten zu analysieren.

Das spricht für eine Neubaubegleitung

Sehr viele Baufehler entstehen nach VPB-Analysen nicht einmal böswillig, sondern i.d.R. aus Leichtfertigkeit und fehlender Kenntnisse der am Bau tätigen Leute – und wenn die Arbeiten unterschiedlicher Handwerksfirmen aufeinander aufbauen. Wrd es dabei holprig, fühlt sich in aller Regel keiner angesprochen. Auf diese Weise entstehen Baufehler, die nicht selten erst einige Jahre später zum Vorschein kommen.

Damit Mängel rechtzeitig erkannt werden, empfiehlt der VPB regelmäßige Neubaubegleitungen. Empfehlenswert sind fünf bis sechs Termine, falls es Probleme gibt, können auch mehr von Nöten sein. Im Vergleich zu den resultierenden Mängeln sind die Kosten einer Neubaubegleitung sehr gering.


Baubetreuung im Raum Sarstedt

Ihre Experten in Sarstedt

Der Ort Sarstedt ist eine am Fluss Innerste gelegene Kleinstadt im (süd)östlichen Niedersachsen. Das Mittelzentrum im Landkreis Hildesheim hat rund 20.000 Bewohner. Sarstedt findet man knapp 13 km nordwestlich von Hildesheim und annähernd 21 Kilometer südöstlich von Hannover. Sarstedt war zwischen den Jahren 1885 und 1946 die alleinige und ist seither die nördlichsten gelegene Stadt im Landkreis Hildesheim. Im Westen des Ortes gibt es die Innerste, ein um und bei 99 Kilometer langer rechter Fluss, der in die Leine mündet.

Seit der Gebietsreform von 1974 gehören zu Sarstedt zudem zum ehemaligen Kern 6 Gemeinden mit jeweils eigenen Ortsbürgermeistern: Heisede (ungefähr 1091 Einwohner), Schliekum (rd. 618 Einwohner), Gödringen (ca. 576 Menschen), Ruthe (etwa 323 Bewohner), Giften (etwa 759 Einwohner), Hotteln (ca. 580 Bewohner). Aktuell wohnen in der Stadt Sarstedt auf einer Stadtfläche von über 42,94 km² beinahe 19.391 Einwohner.

Eine wichtige Rolle im Wirtschaftsleben der Region Sarstedt übernahm mit Beginn des 20. Jahrhunderts der Kalibergbau, bei dem Kalisalze zur Erstellung von Dünger unter Tage abgebaut wurden. Beide direkt zu Sarstedt zählenden Kalischächte "Glückauf-Sarstedt" und "Siegfried-Giesen" verfügten über eine Grubenanschlussbahn und verkörperten von 1904 an für zahlreiche Familien aus Sarstedt für einige Generationen einzige Einnahmequelle, bis beide 1987 eingestellt wurden. Wenn nun seit Ende 2010 eine Wiederbelebung von "Siegfried-Giesen" erwogen und eine Machbarkeitsstudie eines Düngemittel- und Salzfabrikanten in Auftrag gegeben wird, wäre dies das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, dass "ein stillgelegtes Bergwerk wieder in Betrieb genommen wird".

Das wichtigste Baugebiet ist aktuell fraglos "Am Sonnenkamp Ost", aber auch die zusätzlichen Neubauviertel Alter Bauhof, Vierpass im OT Giften, Am Kipphut, Kreuzfeld im OT Schliekum, Schiefferkaute im OT Gödringen sowie Hopfenberg und Schäferberg im OT Ruthe sind besonders für junge Familien sehr interessant.

Bauberatung in Sarstedt

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Hildesheim ansprechbar. Zu dem Einzugsgebiet unseres Regionalbüros zählen mit unserem Sitz in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Nordstemmen, Elze, Barnten, Gronau, Sarstedt, Schellerten, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle, Bad Salzdetfurth oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohngebäuden sowie die regelmäßigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Thema Bauen, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie bei uns richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Bereiche wie zum Beispiel die folgenden geht: Errichtung eine Hauses bzw. einer Wohnung, Erwerb eines EFH oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Ermittlung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Schimmelpilz Bad Salzdetfurth,Baumängelbeseitigung Elze Gronau,Gutachter Doppelhaus Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilz Harsum Borsum,Schimmelschaden Baugutachter Nordstemmen,Baugutachter Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Bauherrenberater Hildesheim,Bauberater Sarstedt,Baumängelgutachten Bad Salzdetfurth,Baugutachter Neubau Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Doppelhaushälfte Nordstemmen,Gutachter Reihenhaus Nordstemmen,Sachverständiger Sarstedt,Baugutachter Doppelhaushälfte Elze Gronau,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Thermografie Hildesheim,Brandschutz Sachverständiger Hildesheim,Sachverständiger Schimmelpilze Harsum Borsum,Bausachverständiger Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Sachverständiger Schimmelpilze Hildesheim,Baukontrolle Sarstedt,Baukontrolle Brandschutz Bad Salzdetfurth,Gutachter Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Sachverständiger Elze Gronau,Bausachverständiger Reihenhaus Elze Gronau,Energieberatung Bad Salzdetfurth,Gutachter Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Radon Nordstemmen,Baubegleitung Brandschutz Sarstedt,Brandschutz Sachverständiger Sarstedt,Bauexperte Bad Salzdetfurth,Baumängelbeseitigung Hildesheim


Informationen und Tipps für Bauherren:

Asbest:
Asbest gehört als künstliche Mineralfaser zu den so genannten physikalischen Schadfaktoren im Haus. Asbest ist in den vergangenen Jahren häufig zum Auslöser größerer Sanierungsmaßnahmen geworden. Als preiswerte Welle fand Asbest in den Nachkriegsjahren seinen Weg auf viele Dächer, als Platte sollte es beispielsweise altes Fachwerk vor Witterung schützen. Heute ist Asbest als Krebs erzeugend bekannt und im Baubereich verboten. Nach und nach werden alte Dächer und Verkleidungen, wie auch asbesthaltige Kleber und Dämmstoffe sowie asbesthaltige PVC-Beläge ausgebaut, aufwändig entsorgt und durch gesundheitlich unbedenkliche Materialien ersetzt. Dabei unterscheiden Fachleute zwischen schwach gebundenen Asbestprodukten und festen. Bei ersteren können sich Fasern lösen, das macht sie gefährlich, letztere sind unproblematisch, solange ihre Oberfläche intakt und versiegelt ist und keine Fasern frei liegen oder absplittern können. Generell bewirkt Asbest selten eine rapide Erkrankung, sondern wirkt über Jahre bis Jahrzehnte.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.