Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter Neubaubegleitung in Elze Gronau

Baugutachter Neubaubegleitung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baugutachter Neubaubegleitung in Elze Gronau. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Baugutachter vom VPB steht Ihnen gerne zur Seite

Der Wohnungsbau sollte immer nur mit einem selbst bestellten Baugutachter angegangen werden. Im Zuge der Zeit des Hausbaus beobachtet der Baugutachter die Fortschritte auf der Baustelle immer wieder und sichert die Korrektheit der einzelnen Arbitsschritte. Empfehlenswerte Baugutachter arbeiten strikt unvoreingenommen, sind wirtschaftlich unabhängig von Architekten, Lieferanten, Unternehmern, Fachplanern, Baufinanzberatern oder Maklern. Ein seriöser Baugutachter weist grundsätzlich auch auf mögliche Interessenszwiespalte hin und übernimmt nur Aufträge, die ihn oder seinen Bauherren nicht in Konflikte bringen. Korrekte Baugutachter nehmen übrigens auch keine Provisionen an. Ihre Bezahlung übernimmt prinzipiell der Bauherr.

Gerade wer eine ältere Immobilie erwerben will, darf sich nie nur auf den oberflächlichen Zustand des Einfamilienhauses verlassen. Auch zwei Begutachtungen reichen da kaum mehr aus, um den Bauzustand des Hauses letztlich abschätzen zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist das Wagnis viel zu groß, selbst gegebenenfalls große Baufehler nicht zu erkennen. Dadurch empfiehlt der VPB vor der Unterzeichnung des Vertrages die ältere Immobilie durch einen neutralen Baugutachter checken zu lassen. Nur ein Baugutachter kann nach detallierter Prüfung bewerten, ob ein Bau seinen Handelspreis tatsächlich wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Baugutachter sind Ihr Ansprechpartner bei Ihrem Bauvorhaben

Zahlreiche Hauskäufer erwarten kostspielige Erstellungspreise bei einem Baugutachter. Dabei ist die Angst rundweg unbegründet. Wer ein Hausgutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, darf für die fachmännische Begutachtung seines Eigenheims im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist aber bestens eingesetztes Geld, wenn deswegen kostspielige Falscheinkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein aussagekräftiges Baugutachten seiner Immobilie, muss er in den meisten Fällen stets mit heimlichen Makeln und möglicherweise enormen Nachfolgekosten für die dringende Wiederherstellung planen. Die Praxis zeigt, dass allerorten stets etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann nicht auffällt, ein Baugutachter aber als Hinweis auf mögliche Mängel zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, bizarre Ausdünstungen, abgenutzte Öfen, Feuchtigkeit am Fensterrahmen, Raumecken mit gefurchten Tapeten oder wo die Farbe abplatzt, Zugerscheinungen oder eigenartiges Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Bagatellen können sich kostenintensive Unzulänglichkeiten tarnen, wie etwa verfaulte Außenabdichtungen, kaputte Rohre, Zersetzungen und Schädlinge oder feuchte Isolierungen.

Hier muss in solchen Fällen sich nicht stets ein arglistiges Verhalten verbergen. Sehr viele Immobilienverkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selber nicht vertraut. Allein die Hinzuziehung von einem Baugutachter kann den Häuslekäufern vor den Resultaten versteckter Baufehlausführungen schützen. Damit auch Sie keine kostenintensiven Überraschungen erleben, vertrauen auch Sie der Bausachkenntnis der VPB-Baugutachter.


Neubaubegleitung mit den Spezialisten vom VPB

Neubaubegleitung bzw. die fachkundige Baubegleitung beim Neubau rechnet man zu den wichtigsten Tätigkeiten beim VPB. Allerdings findet man auch immer noch einige Bauinteressenten, die sich wundern: "Neubaubegleitung, um was handelt es sich dabei eigentlich"? Viele haben aber inzwischen erkannt, dass eine Neubaubegleitung bzw. Baubgeleitung im Neubau nur dann intensiv und vorteilhaft kann, wenn man sich beizeiten, demnach schon bei den Erstplanungen, an neutrale Fachleute richtet. Bau- oder Kaufvertrag und speziell Bau- und Leistungsbeschreibung sind entscheidende Grundlagen bei der Realisierung des lang erhofften Traumes. Bei einer Neubaubegleitung wird bereits der Bauvertrag in technischer Hinsicht überprüft.

Neubaubegleitung durch einen unabhängigen Baubetreuer

Vor allem ist in vielen Fällen eine rechtliche Überprüfung wichtig. Die Sachverständigen kooperieren dafür mit Fachanwälten. Nichtsdestoweniger muss freilich gleichfalls bei der technischen Prüfung geklärt werden, ob dem Vertrag ein verbraucherfreundlicher Zahlungsplan zugrunde liegt.

Die Neubaubegleitung beziehungsweise Baubegleitung im Neubau begrenzt sich nicht auf die vertraglichen Checks, sondern fängt an dieser Stelle erst an. Innerhalb der Bauzeit wird ein Bauberater zahlreiche dem Bauplatz zu finden sein, nämlich stets dann, wenn bestimmte ausschlaggebende Eckpunkte des Neubaus absolviert sind. Bei einem normalen unterkellerten Reihenhaus in geläufiger Massivbauweise haben sich nachfolgende Baukontrollen bei einer Neubaubegleitung als richtig erwiesen: Die erste Kontrolle nach Erbauung des Kellergeschosses und Abschluss der Außenwandabdichtung (idealerweise noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die 2. Baubegutachtung nach Fertigstellung des Rohbaus mit eingedecktem Dach. Die 3. Baukontrollen nach Erstellung der Basisinstallation von der Heizung, Sanitäranlage, Elektro, vor der Verblendmauerung und den Putzarbeiten. Die vierte und letzte Baubegutachtung vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Fertigstellung des Estrichs abzuwickeln.

Der Verband Privater Bauherren hat bereits vor sehr vielen Jahren die Erforderlichkeit einer Neubaubegleitung beziehungsweise wie es präziser genannt wird einer baubegleitenden Qualitätskontrolle erfasst. Es versteht sich von selbst, dass der Bauherr von sämtlichen Kontrollen zeitnah ein Besichtigungsprotokoll ausgehändigt bekommt, das er an die ausführende Bauunternehmung mit der Aufforderung zur Baufehlerbeseitigung weitergeben kann. Sollten sich aus dem Mängelprotokoll außerdem weitere Fragen stellen, so hat das Verbandsmitglied des Verbandes Privater Bauherren insbesondere die Alternative, einzelne Dinge dazu mit dem -Sachverständigen zu besprechen.

Vorteile einer Neubaubegleitung

Einige Mängel resultieren nach VPB-Untersuchungen nicht mutwillig, sondern meistens wegen Fahrlässigkeit und fehlender Fachkenntnisse der Handwerker – und wenn die Arbeiten mehrerer Baufirmen miteinander verknüpft sind. Läuft da etwas nicht glatt, fühlt sich in der Regel keiner schuldig. So entstehen Pannen, die häufig erst sehr viel später offenbar werden.

Damit Baupannen frühzeitig erkannt werden, empfiehlt der Verband Privater Bauherren ständige Neubaubegleitungen. Sinnvoll sind 5-6 Begutachtungstermine, wenn es Probleme gibt, könnten auch mehr notwendig sein. Im Verhältnis zu den resultierenden Folgekosten durch Baufehler sind die Kosten einer Neubaubegleitung sehr niedrig.


Bauen in und um Gronau (Leine) und Elze

Gutachter für Immobilien in Eime, Elze und Gronau

Elze ist eine Stadt im westlichen Bereich des Landkreises Hildesheim, die im Einzugsgebiet der Metropolregion Hannover-Göttingen-Braunschweig in Südniedersachsen zu finden ist. Elze ist Bestandteil der Region Leinebergland, einem freien Verbund etlicher Städte und Ortschaften im südlichen Niedersachsen. Zurzeit befinden sich vor Ort auf einer Grundfläche von circa 47,71 qkm beinahe 8.900 Menschen.

Elze findet man an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Kernstadt wird durch Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert mit einem besonderen Charme versehen. Die Stadt findet man im Westen von Hildesheim am Nordrand des Niedersächsischen Berglandes mit Blick auf die Klosterkirche Wittenburg, das Schloss Marienburg, die Poppenburg und die Norddeutsche Tiefebene. Schon vor 800 siedelten in Elze Menschen. Zu Zeiten von Karl dem Großen wurde der Ort Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich mit den Jahren die Namen Aulze und Elze weiterentwickelte.


Die Stadt Gronau (Leine) befindet sich im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen und ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Leinebergland. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt einige benachbarte Ansiedlungen eingemeindet. In Folge dessen wurde die Zahl der Einwohner auf um und bei 10.920 verdoppelt und die Fläche auf gut 88 km² mehr als vervierfacht. Gronau liegt im Südwesten von Hildesheim zwischen Leinebergland im Westen und Innerstebergland im Osten. Der Ort befindet sich im Westen des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Der Ort Gronau wird von der Leine durchzogen.

Zur Stadt Gronau gehören die Ortsteile: Eddinghausen, Dötzum, Banteln, Betheln, Brüggen, Barfelde, Rheden, Wallenstedt, Haus Escherde, Nienstedt, Eitzum und Heinum. Das Stadtbild wird dominiert durch zahllose Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen klassisch sind. Gronau wurde in der Vergangenheit von einer Stadtmauer umgeben, deren restlichen Bestandteile noch am Nordwall zu besichtigen sind. Am südlichen Wall liegt ein früherer Wachturm. An der Nordseite Gronaus exstierte eine Bahnstrecke, die in den 1980er Jahren außer Betrieb genommen wurde. Die frühere Eisenbahnbrücke, auf der der Bahnverkehr die Leine überquerte, ist heute eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke.


Eime ist ein kleiner Ort im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen. Die Gemeinde ist Mitglied der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Stammsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime findet man im Leinebergland im Osten vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort liegt südsüdwestlich von Elze und im Westen von Gronau (Leine). Derzeit leben in der Stadt Gronau auf einer Fläche von rund 21,93 km² rd. 2.553 Bewohner. Zum Flecken Eime zählen die Gemeindeteile: Deilmissen, Dunsen, Heinsen, Deinsen und Eime. Eime liegt direkt an der Bundesstraße 240 Richtung Bodenwerder, die am Rand der Gemeinde von der B3 abgeht. Das Land Niedersachsen checkt in diesen Tagen eine geplante Umgehungsstraße westseitig des Ortes. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover führt knapp östlich der Gemeindefläche. Der nächste Bahnhof ist knapp 3 km von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Das Gebiet Hildesheim vor allem die Ortschaften Gronau, Elze und Eime ist ein ausgezeichneter Lebensraum speziell für jüngere Bauherren. Deswegen bietet man auch in Eime, Gronau und Elze einige günstige Neubauviertel wie z.B. das Bauareal Hanlah in Elze.

Baugutachter in Barnten und Nordstemmen

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Nordstemmen und Barnten tätig. Zu unserem Arbeitsbereich zählen mit unserer Büroadresse in Giesen auch die Nachbargemeinden wie zum Beispiel Schellerten, Barnten, Nordstemmen, Gronau, Sarstedt, Elze, Holle, Söhlde, Algermissen, Hohenhameln, Bad Salzdetfurth und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf alle möglichen Fragen rund um das Thema Hausbau, Kaufen oder Hausmodernisierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie beim VPB richtig, wenn es für Sie um Bereiche wie zum Beispiel die hier genannten geht: Neubau eines Einfamilienhauses, Anschaffung eines EFH oder einer ETW, Nachhaltiges Bauen, aber auch Ermittlung von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Neubaubegleitung Sarstedt,Baugutachter Neubaubegleitung Nordstemmen,Bauberater Hildesheim,Sachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Energieberatung Harsum Borsum,Baugutachten Brandschutz Hildesheim,Baufachmann Sarstedt,Baugruppen Harsum Borsum,Bausachverständiger Baubeschreibung Hildesheim,Baugutachter Blower-Door-Test Sarstedt,Schimmelschaden Bausachverständiger Elze Gronau,Baugutachter Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Gutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Baugutachter Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Baugutachter Neubau Bad Salzdetfurth,Brandschutz Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Kellersanierung Sarstedt,Schimmelschaden Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Baugruppen Sarstedt,Baufachmann Neubaubegleitung Harsum Borsum,Bauexperte Baubeschreibung Nordstemmen,Bausachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Gutachter Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Bauberater Harsum Borsum,Sachverständiger Hildesheim,Baugutachter Radon Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Schimmelpilz Hildesheim,Baugemeinschaften Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaus Hildesheim,Baugutachten Schimmelschaden Nordstemmen,Bausachverständiger Kellerabdichtung Harsum Borsum


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kork:
Kork wird gewonnen aus der Rinde der Korkeichen. Die Korkrinde wird zu Granulat verarbeitet und unter Druck und Hitze mit Hilfe von Natur- oder Kunstharzklebern zu Platten und Blöcken gepresst. Im Handel sind Fertigparkette und massive Korkfliesen. Innenraumhygieniker empfehlen, den Korkboden unversiegelt zu lassen und ihn mit Naturölen beziehungsweise Naturwachsen zu behandeln.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.