Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter Neubau in Hildesheim

Baugutachter Neubau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachter Neubau in Hildesheim. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Baugutachter deckt Probleme im Vorfeld auf

Der Bau eines Hauses sollte grundsätzlich mit einem selbst bestellten Baugutachter erfolgen. Während der Zeit des Hausbaus beobachtet der Baugutachter die Fortschritte auf der Baustelle fortwährend in bestimmten Abständen und bewertet die Qualität der Arbeit. Hochwertige Baugutachter arbeiten dabei strikt produkt-und firmenneutral, sind nicht weisungsgebunden von Unternehmern, Fachplanern, Lieferanten, Architekten, Baufinanzberatern oder Maklern. Ein guter Baugutachter weist grundsätzlich auch auf mögliche Interessenszwiespalte hin und williogt nur in Aufträge ein, die ihn oder seinen Auftraggeber nicht in Entscheidungskonflikte bringen. Seriöse Baugutachter nehmen - darauf sollten Sie achten - auch keine Provisionen an. Ihre Bezahlung übernimmt stets der Häuslebauer.

Gerade wer eine gebrauchte Bestandsimmobilie kaufen will, sollte sich nicht in erster Linie auf den augenscheinlichen Zustand des Einfamilienhauses verlassen. Auch zwei Begutachtungen reichen da nur aus, um die Bauqualität des Baus letztlich beurteilen zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist die Gefahr viel zu groß, selbst oftmals gravierende Unvollständigkeiten nicht zu markieren. Demzufolge empfiehlt der VPB vor der Unterzeichnung des Vertrages die gebrauchte Immobilie durch einen neutralen Baugutachter untersuchen zu lassen. Allein ein Baugutachter kann nach gewissenhafter Prüfung beurteilen, ob ein Bau seinen Preis faktisch wert ist oder eben nicht.

Ihre Baugutachter vom VPB stehen Ihnen zur Seite bei allen Fragen des Bauens

Zahllose Immobilienerwerber befürchten hohe Gebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Besorgnis tatsächlich falsch. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die sachverständige Begutachtung seines Domizils im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist aber sinnvoll investiertes Geld, wenn deshalb kostspielige Falscheinkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Käufer auf ein versiertes Baugutachten seines Hauses, muss er erfahrungsgemäß immer mit nicht entdeckten Unzulänglichkeiten und oft erheblichen Kosten für die nötige Sanierung planen. Die Praxis dokumentiert, dass ausnahmslos immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger nicht auffällt, ein Baugutachter aber als Knackpunkt für mögliche Mankos zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, bizarre Ausdünstungen, abgenutzte Heizungsanlagen, Wasser am Fensterrahmen, Zimmerecken mit gefurchten Tapeten oder wo der Anstrich abblättert, Zugerscheinungen oder eigenartiges Holzmehl unter den unter den Dachzargen. Hinter solchen Einzelheiten können sich schlimme Fehler tarnen, wie z.B. verfaulte Abdichtungen, kaputte Leitungen, Vermoderungen und Schädlinge oder nasse Dämmstoffe.

Dabei muss dahinter sich nicht immer ein arglistiges Betragen verstecken. Sehr viele Verkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selber nicht klar. Nur die Hinzuziehung von einem Baugutachter kann den Kaufinteressenten vor den Auswirkungen nicht erkannter Baumängel behüten. Damit auch Sie keine bitteren Offenbarungen erleben, vertrauen auch Sie der Sachkenntnis der VPB-Baugutachter.


Der Neubau - Stein auf Stein gebaut

Der Wunschtraum vom Neubau eines Wohngebäudes - vielen Menschen ist er nur zu bekannt. Die Entscheidung für den Neubau eines Ein- oder Mehrfamilienhauses trifft man in aller Regel nur einmal im Laufe seines Lebens. Umso entscheidender ist es, den passenden Berater bei sich zu haben. Einen seriösen Bauberater zu bekommen, der einem mit hilfreichen Tipps hilft, ist außerordentlich wichtig, damit das Lebensprojekt "Neubau" von den anfänglichen Überlegungen bis zur schlußendlichen Abnahme des Hauses nicht zum Fass ohne Boden wird.

Die meisten Bauherren haben öfter schon recht schnell relativ exakte Vorstellungen, wie der gewünschte Neubau ihres Eigenheims dann aussehen soll. Wer einen Neubau vorhat, benötigt als Basis dafür einen Baugrund. Das wird zusehenst schwieriger, denn die Kosten für Bauflächen wachsen gerade eklatant. Zudem ist es überhaupt einigermaßen schwierig geworden, ein freies Grundstück zu entdecken, denn die die Mehrheit der Gemeinden vergeben in unserer Zeit neues Bauland aussxchließlich noch Bauträgern und Investoren, damit diese für die Erschließung und Vermarktung sorgen. Private Bauherren, die mit eigenem Architekten planen und bauen wollen, werden zumeist nicht berücksichtigt.

Für einige kommen Angebote für Schlüsselfertigimmobilien auch gerade recht. Neubau-Modell-Listen und Musterhäuser bieten gute Eindrücke vom zukünftigen Wohnhaus, und aus der nicht selten vielfältigen Ausstattungsliste kann man schnell das Gefällige aussuchen. Der Ausdruck "schlüsselfertig" verspricht außerdem verlässliche Einzugstermine und zu vertrauende Kosten für den Neubau.

Hier irrt man aber leicht, mahnt der unser Verband. Der Ausdruck "schlüsselfertig" ist weder gesetzlich bestimmt noch geschützt. Wer sich für einen schlüsselfertigen Neubau entscheidet, der signiert dazu zuvor einen Bauvertrag. Dieser Vertrag sollte eine genaue Baubeschreibung enthalten. Dabei sollte jede Baubeschreibung auch einen konkreten Übergabetermin Beinhalten oder zumindest sehr genaue Informationen zur Dauer des Bauprojekt machen. Obwohl beim Neubau die Durchsicht der Verräge und der Baubeschreibung so notwendig sind, vergessen sie sehr viele Käufer, weil sie sich der Wichtigkeit nicht bewusst sind bzw. die Aufwendungen für diese Maßnahmen scheuen.

Ein Neubau für eine sichere Zukunft

Ein zusätzliches Problem, das sehr viele Hauskäufer zu fürchten haben, sind unzureichende Bauausführungen. Auf zahlreichen Baustellen hat unserer Ansicht nach die Qualität auch deutlich abgenommen. Ein Grund liegt im Verfahren des Neubaus mit Schlüsselfertiganbieter: Weil die Hauskäufer keinen eigenen Architekten nehmen konnten und den kompletten Neubau an eine Immobilienfirma delegieren, fehlt die erforderliche Kontrolle bzw. der Bauherr versucht dies selber zu machen, was zumeist nur ungenügend erfolgt.

In Kooperation mit dem richtigen Bauherrenberater kann man einen Neubau für gewöhnlich perfekt in die Tat umsetzen lassen. Ein professioneller Bauherrenberater realisiert Beratung für den gesamten Bauprozess - von der ersten Planung bis hin zum zukünftigen Bezug durch die Bauherren. Herzlich gern unterrichten wir Sie über die alternativen Möglichkeiten, die für Sie als Häuslebauer eines Neubaus anzuraten sind. Wir handeln bei jedem Neubau-Projekt absolut gemäß Kundenwunsch und immer auf hohem fachmännischem Niveau.


Leben im Raum Hildesheim

Fachkundige Bauberatung für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Hildesheim

Hildesheim ist eine beliebte selbständige Stadt in Niedersachsen knapp dreißig Kilometer südöstlich der niedersächsischen Hauptstadt Hannover und eines von neun Oberzentren in diesem Flächenstaat. Mit annähernd 100.000 Bewohnern schwankt sie an der Schwelle zwischen Groß- und Mittelstadt. 2015 überflügelte Hildesheim zum letzten Mal die Bevölkerungszahl von 100.000 und ist seither wieder Großstadt. Zurzeit findet man in der Stadt Hildesheim auf einer Stadtfläche von ca. 93 qkm beinahe 102.000 Menschen.

Hildesheim liegt im Zentrum der nahe gelegenen Städte Braunschweig, Hannover, Celle und Göttingen. Die nachfolgenden Orte liegen in der Nähe von Hildesheim: Bad Salzdetfurth, Nordstemmen, Harsum, Schellerten, Gronau, Diekholzen und Giesen.

Im Stadtgebiet von Hildesheim existieren nach Paragraph 6 der Stadtsatzung beinahe 14 Ortschaften wie beispielsweise Nordstadt mit Steuerwald, Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Marienburger Höhe, Neustadt und Stadtmitte sowie die vrgangenen Gemeinden Bavenstedt, Achtum-Uppen, Himmelsthür, Drispenstedt, Einum, Neuhof, Sorsum, Hildesheimer Wald, Itzum-Marienburg, Marienrode und Ochtersum. Die Wurzeln de Stadt reichen bis in das frühe 9. Jahrhundert. Karl der Große schuf um zirka 800 in Elze ein Bistum und als Folge davon entstand durch seinen Erben Ludwig den Frommen im Jahr 815 der Ort Hildesheim. Seitdem führt Hildesheim bis in die Gegenwart seine Eigenschaft als alleinige Bischofsstadt in Niedersachsen.

Schnell erreichbare Großstädte von Hildesheim sind Hannover, circa 35 Kilometer in nördlicher Richtung, Braunschweig, in etwa 60 Kilometer nordöstlich, Göttingen, beinahe 85 km in südlicher Richtung sowie bekante nahe Städte wie zum Beispiel Goslar, Wolfsburg und Celle. Von Hildesheim aus können diese Städte einfach über die Autobahn A7 oder Bundestraßen B1 und B6 erreicht werden. Zudem führt Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Stichkanal an den Mittellandkanal angeschlossen ist.

Wohnen in Hildesheim

Wohnen in Hildesheim und im zugehörigen Landkreis erfährt eine stetig steigende Beliebtheit. Die historische Altstadt bietet mit ihren Einkaufs-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten einen wichtigen Anziehungspunkt in dieser Gegend. Als Standort der Wissenschaften findet man in Hildesheim an einem Standort drei Hochschuleinrichtungen: Die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege als auch die Universität Hildesheim.

Außerdem ist Hildesheim ein attraktiver Sitz für etliche Betriebe. Die starke Firmenstruktur liefert zahlreichen Anwohnern Arbeitsplätze. Ebenso ist Hildesheim durch besonders viele Sportmannschaften in den höchsten deutschen Ligen vertreten, zum Beispiel Eintracht Hildesheim in der zweiten Handball-Bundesliga. Zahlreiche Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für große und kleine Kinder sowie eine ausreichende Ausstattung an medizinischen Einrichtungen runden die Attraktivität ab.

Wuchs die Bevölkerungszahl von Hildesheim im Mittelalter und am Anfang der Neuzeit wegen etlicher Seuchen, Hungersnöte und Kriege nur verhalten, steigerte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Zahl der Bürger schnell. Zählte Hildesheim um 1800 erst annähernd 11.000 Einwohner, waren es um 1900 mit rund 43.000 dort lebende Menschen inzwischen annähernd viermal so viel. Im Mai 1939 lebten ca. 72.400 Anwohner in der Stadt; zum Kriegsende war diese Zahl auf etwa 39.400 gefallen – ein Verlust um um und bei 46 %. Fünf Jahre nach dem Krieg hatte die Zahl der Anwohner den Vorkriegsstand wieder erreicht.
Im Jahre 1974 kletterte die Zahl der Einwohner im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingliederung zahlloser Orte die Schwelle von 100.000, wodurch Hildesheim den Status einer Großstadt erhielt. Im Zuge dessen erreichte die Zahl der Anwohner mit genau 107.629 Einwohnern ihren bis heute gültigen Höchststand.

Interessante Baugebiete in Hildesheim

Als Baugebiete innerhalb von Hildesheim bieten "Neues Leben am Steinberg", "Hohe Rode", "Moritzstraße", "Beuke" oder "Unter dem Lerchenberg" baulich hochwertiges Wohnen in der Nachbarschaft des Stadtkerns.


Baugutachter in Hildesheim

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer im Raum Hildesheim ihr kompetenter Ansprrechpartner. Dazu zählen mit unserer Büroadresse in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Sarstedt, Nordstemmen, Barnten, Elze, Gronau, Schellerten, Hohenhameln, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Holle oder Söhlde.

Als Baugutachter und Spezialisten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnhäusern sowie die vielfältigen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für gestellte Fragen rund ums Thema Neubau, Hauskauf oder Hausmodernisierung zu finden. Insgesamt sind Sie im VPB-Regionalbüro Hildesheim bestens aufgehoben, wenn es bei Ihnen zurzeit um Bereiche wie zum Beispiel die folgenden geht: Bau einer Immobilie zum Wohnen, Anschaffung eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer ETW, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Bewertung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Kellersanierung Harsum Borsum,Bauinspektion Bad Salzdetfurth,Gutachter Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Hildesheim,Gutachter Nordstemmen,Gutachter Nasse Wand Hildesheim,Neubau Vertragsprüfung Nordstemmen,Sachverständiger Nasser Keller Nordstemmen,Gutachter Blower-Door-Test Elze Gronau,Blower-Door-Test Nordstemmen,Sachverständiger Sarstedt,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Altbaugutachten Harsum Borsum,Baugutachter Hildesheim,Baugutachten Elze Gronau,Gutachter Schimmelpilz Nordstemmen,Schimmelschaden Gutachter Harsum Borsum,Sachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Bauherrenberater Nordstemmen,Bauexperten Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Bauberater Harsum Borsum,Bausachverständiger Radon Hildesheim,Baubegleitende Qualitätskontrolle Hildesheim,Bauexperte Elze Gronau,Gutachter Einfamilienhaus Hildesheim,Gutachter Nasser Keller Elze Gronau,Baubetreuung Brandschutz Hildesheim,Bauinspektion Harsum Borsum,Brandschutz Sachverständiger Sarstedt,Bausachverständiger Schimmelpilze Hildesheim,Gutachter Nasse Wand Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Formaldehyd:
Formaldehyd ist eine bekannte und sehr weit verbreitete leichtflüchtige organische Verbindung. Es entweicht aus dem Kleber in Spanplatten, aus Versiegelungen, Heimtextilien, vielen Teppichböden, Presskorkplatten (die mit formaldehydhaltigem Kleber verpresst sind) und Mineralfaser-Dämmstoffen. Formaldehyd wirkt manchmal viele Jahre lang auf die Hausbewohner ein und kann zum Beispiel Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen, Husten, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Nervosität und Depressionen verursachen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.