Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter bei nasser Wand in Harsum und Borsum

Baugutachter Nasse Wand ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baugutachter bei nasser Wand in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Baugutachter deckt Probleme im Vorfeld auf

Der Neubau der eigenen 4 Wände sollte grundsätzlich mit einem selbst engagierten Baugutachter geplant werden. Während der Bauphase kontrolliert der Baugutachter die einzelnen Phasen auf der Baustelle fortwährend in bestimmten Abständen und bewertet die geleisteten Arbeiten. Solide Baugutachter arbeiten dabei immer unvoreingenommen, sind wirtschaftlich unabhängig von Unternehmern, Fachplanern, Lieferanten, Architekten, Baufinanzberatern oder Maklern. Ein seriöser Baugutachter weist prinzipiell auch auf auftretende Interessensprobleme hin und williogt nur in Aufträge ein, die keinen Beteiligten und vor allem den Bauherren nicht in Konflikte bringen. Solide Baugutachter nehmen im Übrigen auch keine Provisionen an. Ihr Honorar bezahlt immer der Bauherr bzw. Immobilienkäufer.

Speziell wer eine ältere Bestandsimmobilie erwerben will, darf sich in keinem Fall in erster Linie auf den äußeren Schein des Gebäudes verlassen. Auch zwei Inspektionen reichen da kaum mehr aus, um den Wert des Hauses wirklich ermessen zu können. Als Nichtfachmann ist das Risiko viel zu groß, selbst ganz oft folgenschwere Unzulänglichkeiten zu ignorieren. Darum empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die gebrauchte Immobilie durch einen produktneutralen Baugutachter einschätzen zu lassen. Allein ein Baugutachter kann nach genauer Überprüfung beurteilen, ob ein altes Haus seinen Preis faktisch wert ist oder nicht.

Ihre Baugutachter vom VPB sind Ihr Ansprechpartner wenn es um Fragen des Bauens geht

Sehr viele Immobilienkäufer erwarten hohe Anfertigungsgebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist die Besorgnis durchweg unberechtigt. Wer ein Immobiliengutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, darf für die sachverständige Begutachtung seines Gebäudes im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro rechnen. Das ist jedenfalls bestens eingesetztes Geld, wenn deswegen unbezahlbare Falscheinkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein unangreifbares Baugutachten seines Hauses, muss er in den meisten Fällen immer mit später auftauchenden Mängeln und möglicherweise unangenehmen Aufwendungen für die erforderliche Renovierung rechnen. Die Erfahrung zeigt, dass ausnahmslos stets etwas im Argen liegt, was dem Amateur nicht auffällt, ein Baugutachter aber als Beweis für eventuelle Mankos zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, schlechte Düfte, baufällige Öfen, Wasser am Fensterrahmen, Raumecken mit aufgewellten Tapeten oder wo der Anstrich abplatzt, Zugerscheinungen oder verräterisches Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Bagatellen können sich schlimme Makel verstecken, wie z.B. alte Abdichtungen, mangelhafte Zuleitungen, Hausschwamm und Schädlinge oder durchfeuchtete Isolierungen.

Hierbei muss dahinter sich nicht immer ein arglistiges Verhalten verstecken. Viele Verkäufer sind diese Fehler selber nicht klar. Nur die Engagierung von einem Baugutachter kann den Häuslekäufern vor den Auswirkungen verborgener Baufehler behüten. Damit außerdem Sie keine kostenintensiven Offenbarungen erleben, vertrauen auch Sie der Professionalität der VPB-Baugutachter.


Eine nasse Wand gehört saniert

Eine nasse Wand kann zu einem ernsthaften Problem werden. Hausbesitzer sind daher sehr gut beraten, sich umfangreich über Instandsetzungsmöglichkeiten schlau zu machen, wenn sie durchfeuchtete Bereiche in ihren Räumen entdeckt haben. Rechtzeitig bemerkt, muss eine nasse Wand nicht immer aufwändige und andauernde Sanierungsarbeiten nach sich ziehen. Eine nasse Wand kann jedoch negative Auswirkungen auf Wohlsein und Gesundheit der Hausbesitzer haben. Schimmelbildung und Sporenbildung sind nicht selten der Grund für gesundheitliche Gefahren. Ein Grund mehr, der nassen Wand den Kampf anzusagen. Die nasse Wand ist eine Angelegenheit für den Spezialisten. Nur ein sehr gut ausgebildeter Spezialist weiss über die zweckmäßigen Methoden, wie eine nasse Wand zeitnah und sicher instandgesetzt werden kann.

Bevor die Aktivitäten starten, sollte sich der Fachmann ein Urteil von den Gründen für den Nässeeinbruch machen. Ohne die genaue Analyse, lässt sich eine nasse Wand nicht wirklich dauerhaft instandsetzen. Der Grund gibt schließlich die Marschrichtung vor. Mögliche Ursachen gibt es viele. Häufig liegt die Ursache für eine nasse Wand in einer nur mangelhaften Frischluftzufuhr. Auch kaputte Abflussleitungen können der Grund dafür sein, dass eine nasse Wand entsteht. Diese Gründe sind in der Regel schnell behoben.

Deutlich schwieriger wird es, wenn festgestellt wird, dass die Nässe von Außen in den Keller eindringt. Ein erhöhter Grundwasserspiegel führt beispielsweise dazu, dass Feuchtigkeit in das Mauerwerk zieht. Auch Häuser mit Hanglage sind gefährdet für einsickernde Nässe. Hierbei kann es schon sein, dass mächtigere Geschütze für eine anhaltende Instandsetzung aufgefahren werden müssen. Aber auch dann ist eine nasse Wand kein unvermeidliches Schicksal. Fragen Sie daher am besten erstmal die Spezialisten unseres Unternehmens, wenn Sie Feuchtigkeit in Ihren Räumen festgestellt haben. Im Rahmen einer Analyse unmittelbar bei Ihnen im Haus nehmen wir die Beeinträchtigungen auf und machen Ratschläge für eine wirksame Instandsetzung der nassen Wand.


Bauberatung in und um Borsum und Harsum

Lohnenswerte Unterstützung von Immobilienbesitzern in Harsum und Borsum

Harsum ist eine Ortschaft nördlich von Hildesheim. Die Gemeinde hat den überwiegenden Anteil am hochwertigen Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und vom Ackerbau dominiert. Kleinere Walbereiche wie Aseler Wald, Borsumer Wald, Hollenmeerholz und Subeeksholz bestimmen auf gleiche Weise das optische Bild der Umgebung. Durch den Ort Harsum strömt das Flüsschen Unsinnbach. Im Norden befindet sich der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er den Ort verlässt, liegt das Gelände knapp 65 m ü. NHN. Im zentralen Bereich des Ortes zwischen den Ortsteilen Hüddesum und Borsum erhebt sich das Gelände bis über 107 m ü. NHN. Harsum findet man am Stichkanal Hildesheim und an der A 7 in der Hildesheimer Börde.

In den ältesten noch existenten Urkunden wurde der mittelalterliche Ort anno 1224 als "Hardessem" niedergelegt.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum ehemals eines der bedeutendsten Dörfer. Gegenwärtig befinden sich in der Stadt auf einer Stadtfläche von rd. 50,1 qkm gut 11.429 Bewohner. Dies sorgt rechnerisch für eine Bevölkerungsdichte von in etwa 228 Einwohner je km².

Die Stadt Harsum setzt sich zusammen aus neun amtlich benannte Ortsteile. Dies sind neben Harsum als zentraler Ort diese Ortsbestandteile: Adlum, Asel, Borsum, Hönnersum, Hüddessum, Klein Förste, Machtsum und Rautenberg. Nachbarorte sind z.B. Sarstedt, Hildesheim, Giesen, Schellerten, Hohenhameln und Algermissen.

Größter Arbeitgeber ist die Transnorm System Förderanlagenbau, die am Ort die Zentrale ihrer Firmengruppe sowie den bedeutenden Entwicklungs- und Produktionsstandort betreibt. Ein zusätzlicher wichtiger Jobanbieter ist die Jensen GmbH, die ihre Produktionsstätte im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum verlagerte. Zusätzliche zu erwähnende Firmen sind der Großhandel Alliance Healthcare Deutschland, die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH, die Laschinger Seafood, die LUCHS Medizin OHG, der Chemikalien-Hersteller Stockmeier und TomTom (digitale Kartografie). Das größte Unternehmen in Harsum war ziemlich lange die mittlerweile nicht mehr existierende Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum zur Verfügung. Die vielschichtigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohngebäuden sowie die umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Neubau, Immobilienkauf oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie richtig, wenn es für Sie um Themen wie beispielsweise diese hier geht: Planung der eigenen vier Wände, Anschaffung eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Bewertung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Sarstedt,Bausachverständiger Radon Nordstemmen,Brandschutz Bausachverständiger Harsum Borsum,Schimmelsanierung Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Baugutachter Radon Hildesheim,Sachverständiger Baubeschreibung Sarstedt,Baukontrolle Elze Gronau,Bauinspektion Sarstedt,Schimmelschaden Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Gutachter Reihenhaus Nordstemmen,Baugutachter Nasse Wand Elze Gronau,Baumängelgutachten Harsum Borsum,Sachverständiger Radon Harsum Borsum,Baumängelgutachten Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Gutachter Nordstemmen,Sachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Baubetreuung Brandschutz Nordstemmen,Bauexperte Baubeschreibung Nordstemmen,Baugutachter Kellersanierung Harsum Borsum,Baugemeinschaften Elze Gronau,Baugutachten Brandschutz Harsum Borsum,Bausachverständige Sarstedt,Bausachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Gutachter Baubeschreibung Harsum Borsum,Bauexperte Hildesheim,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Harsum Borsum,Bauabnahme Nordstemmen,Gutachter Nasser Keller Elze Gronau,Sachverständiger Thermografie Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Doppelhaus Nordstemmen,Baugutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Gerüche:
Gerüche gehören zum Alltag. Aber nicht jeder Geruch ist angenehm oder gesund. Gesundheitsgefährdende gasförmige Verbindungen können beispielsweise nicht nur über die Lunge in den Organismus gelangen, sondern auch über die Riechzellen in der Nasenschleimhaut über elektrische Impulse direkt ins Gehirn weiter geleitet werden. Gerüche sind häufig nicht so einfach zu analysieren, weil sie sich häufig aus unterschiedlichen Verbindungen zusammensetzen. Die Geruchsqualität gibt dem Innenraumanalytiker oft Hinweise auf eine bestimmte Ursache. Dauerhafte Gerüche und Ausdünstungen aus der Bausubstanz können im Extremfall ein Haus unbewohnbar machen. Es gibt verschiedenartige Ursachen von Gerüchen: Neben Schimmelpilzbelastungen prägen unterschiedliche chemische Verbindungen wie Chlornaphthaline, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Lösemittel eine Geruchsauffälligkeit aus. Die Ursache wird von Innenraumanalytiker und Baufachmann gemeinsam gesucht. Je nach Befund und Gefährlichkeit der Ursache sollten Bauteile und Einbauten ausgetauscht oder fachgerecht saniert werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.