Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter Kellerabdichtung in Nordstemmen

Baugutachter Kellerabdichtung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baugutachter Kellerabdichtung in Nordstemmen. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein guter Baugutachter kommt vom VPB

Der Neubau eines Eigenheims sollte immer nur mit einem eigenen Baugutachter geplant werden. Im Zuge der Bauphase kontrolliert der Baugutachter die Fortschritte am Bau turnusmäßig und protokolliert die Korrektheit der Ausführung. Hochwertige Baugutachter arbeiten dabei grundsätzlich unvoreingenommen, sind nicht weisungsgebunden von Maklern, Baufinanzberatern, Lieferanten, Architekten, Fachplanern oder vergleichbaren Unternehmen. Ein seriöser Baugutachter weist immer auch auf denkbare Interessenkonflikte hin und übernimmt nur Aufgaben, die ihn oder seinen Auftraggeber nicht in Konflikte bringen. Korrekte Baugutachter nehmen im Übrigen auch keine Provisionen an. Ihre Bezahlung übernimmt immer der Bauherr bzw. Immobilienkäufer.

Vornehmlich wer eine alte Wohnimmobilie sich anschaffen will, darf sich keinesfalls nur auf den Außenzustand des Hauses verlassen. Selbst zwei Besichtigungen reichen da kaum mehr aus, um den Wert des Altbaus tatsächlich bewerten zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist das Wagnis viel zu erheblich, selbst u.U. schwerwiegende Ausführungsmängel zu übersehen. Demzufolge empfiehlt der VPB vor der Besiegelung des Vertrages die gebrauchte Immobilie durch einen unabhängigen Baugutachter untersuchen zu lassen. Allein ein Baugutachter kann nach detallierter Überprüfung abwägen, ob ein Eigenheim seinen Kaufpreis tatsächlich wert ist oder eben nicht.

Ihre Baugutachter vom VPB unterstützten Sie bei Ihrem Bauvorhaben

Etliche Hauskäufer erwarten teure Kostenbemessungen bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Furcht grundsätzlich grundlos. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, kann für die fachmännische Begutachtung seines Eigenheims im Mittelmaß mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist jedoch hervorragend eingesetztes Geld, wenn demnach überteuerte Falscheinkäufe ausgeschlossen werden können.

Verzichtet der Immobilienkäufer auf ein gewissenhaftes Baugutachten seines Hauses, muss er erfahrungsgemäß stets mit nicht entdeckten Unzulänglichkeiten und nicht selten enormen Nachfolgekosten für die notwenige Sanierung kalkulieren. Die Praxis zeigt, dass überall immer irgendetwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger nicht ins Auge springt, ein Baugutachter aber als Anzeichen für mögliche Mankos zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Ausdünstungen, alte Heizungsanlagen, Feuchtigkeit am Fenster, Raumecken mit faltigen Tapeten oder wo die Farbe abblättert, Zugerscheinungen oder eigenartiges Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Einzelheiten können sich ernste Unzulänglichkeiten verstecken, wie beispielsweise abgenutzte Außenabdichtungen, beschädigte Zuleitungen, Fäulnisse und Schädlinge oder nasse Dämmstoffe.

Dabei muss in solchen Fällen sich nicht immerzu ein boshaftes Verhalten verstecken. Etliche Verkäufer sind diese Baumängel selbst nicht geläufig. Allein die Beauftragung von einem Baugutachter kann den Hauskäufern vor den Folgen unerkannter Mängel am Bau beschützen. Damit ebenfalls Sie keine bösen Offenbarungen erfahren, vertrauen auch Sie der Arbeitserfahrung der VPB-Baugutachter.


Kellerabdichtung: Beim Immobilienkauf und Neubau immer auf die Kellerabdichtung achten

Der Bereich Kellerabdichtung ist bei neuen und altem Immobilien von Bedeutung. Spürbar wird dies allerdings überwiegend dem Besitzer eine bestehenden Gebäudes. Wer seinen Keller abdichten möchte, aber nicht genau weiß, wo die Feuchtigkeitsursache liegt, muss in einem ersten Schritt von einem Gutachter klären lassen, woher die Feuchtigkeit in den Wänden kommt. Nur auf diese Weise kann eine praktikable Kellerabdichtung letzendlich das Wasser vom Keller fernhalten. Laienmeinungen sind hier nicht angebracht: Wer zum Beispiel bei kapillar aufsteigender Feuchte eine Kellerabdichtung mit Bitumenanstrich auswählt, wird nach der aufwendigen Abdichtungsmaßnahme keine Besserung feststellen können.

Ihr Bauexperte vom VPB in Hildesheim berät private Bauherren und Immobilienkäufer umfassend zu allen möglichen Themen, die sich mit dem Erhalt, der Modernisierung, dem Bau oder dem Erwerb einer Wohnimmobilie beschäftigen. Besonders wichtig für Bauherren ist dabei stets eine gute Abdichtung des Kellers.

Eine geeignete Kellerabdichtung von innen und außen rechnet man zu den bedeutendsten Bedingungen dafür, dass eine Immobilie permanent von Feuchtigkeitsschäden geschützt bleibt. Eine Kellerabdichtung ist in der Regel ein kompliziertes Thema und ziemlich oft eine goße Herausforderung. Ohne Kellerabdichtung wirkt sich ein feuchter Kellerbereich schnell auf das gesamte geschädigte Gebäude aus, da die Feuchtigkeit die Substanz von unten schädigt und zusätzlich Schimmelbefall verursachen kann. Dies ist insbesondere unschön, wenn das Kellergeschoß als Wohnraum verwendet wird. Ein feuchter Keller im Keller, kann da die Nutzbarkeit schon stark behindern.

Umso besser ist es, sich in Sachen Abdichtung des Kellers an einen Baugutachter zu wenden. Die Ausführung von Kellerabdichtungen sollte immer auf die gegebenen Verhältnisse des Baugrunds abgestimmt sein. Je nach existierender baulicher Gegebenheit kommen unterschiedliche Verfahren der Kellerabdichtung in die Auswahl. Prinzipiell unterscheidet man Abdichtungen gegen
- aufstauendes Sickerwasser,
- drückendes Wasser und
- Bodenfeuchte.

Außerdem existieren Differenzen zwischen der Kellerabdichtung von Neubauten und Abdichtungen beim Altbau. Als Abdichtungsmöglichkeiten würden folgende Abdichtung von Außenwänden zur Verfügung stehen:
- bahnen- beziehungsweise hautartige und
- wannenartige (zum Beispiel "weiße Wanne").

Sind die genauen Verhältnisse unklar, sollte die Kellerabdichtung für die höchstmögliche Belastung ausgelegt werden. In den meisten Fällen ist es deswegen anfangs unabdingbar, ein Bodengutachten durchzuführen. Zusätzlich spielen ebenfalls die beispielsweise aus Raumklima und Raumnutzung resultierenden Belastungen eine wichtige Rolle.

Seit Sommer 2017 ersetzt die DIN-Norm 18533 die einstige DIN 18195 (Abschnitte 4,5 & 6) und bietet damit mehr klare Verhältnisse. Zum Beispiel führt die DIN 18533 auf, welche Kellerabdichtung bei welcher Wassereinwirkung eingesetzt werden muss. Während die alte Regelung die Einwirkungsschäden von der Herkunft der Feuchtigkeit abhängig gemacht hat, differenziert die DIN 18533 nach Einwirkungsart und -umfang. Zusätzlich definieren nun Riss- und Rissüberbrückungsklassen als auch die praktizierte Nutzung des Kellergeschosses über die Wege der Kellerabdichtung. Wichtig wurde die Verabschiedung einer neuen DIN 18533 ebenso aufgrund neuartiger Materialien zur Kellerabdichtung.


Oft auftretende Zeichen einer unzureichenden oder geschädigten Kellerabdichtung

Sehr oft sollte ein nasser Keller anfangs durch einen muffigen Duft einen Schaden signalisieren: Dieser muchelige Geruch ergibt sich, wenn sich an einer zu feucht gewordenen Kellerwand der erse Schimmelpilz entwickeln. Neben Schimmelpilz zählen abblätternder Wandfarben und Salzausblühungen zu den erkennbaren Anzeichen für Nässe in einer Wand. Werden solche Merkmale nicht beachtet und das Mauerwerk weiterhin vom Wasser belastet, kann es nach absehbarer Zeit zu Rissen in der Wand kommen.


Baubetreuung in der Stadt Barnten und Nordstemmen

Baugutachter für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Barnten und Nordstemmen

Nordstemmen ist ein Ort im Westen des Landkreises Hildesheim, die im Einzugsgebiet der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen in Südniedersachsen liegt und die sich am Fluss Leine befindet. Nordstemmen findet man im Westen von Hildesheim am südlichen Rand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds um und bei 1 Kilometer östlich der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg zu finden ist.
Nordstemmen findet man westlich von Hildesheim südlich der Norddeutschen Tiefebene circa 1 Kilometer im Osten der Verbindung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg steht.

Gegenwärtig leben in Nordstemmen auf einer Fläche von rd. 60,17 qkm rund 12.050 Anwohner. Im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen, die 1974 vollzogen wurde, wurden die zuvor selbständigen Ortschaften Groß Escherde, Hallerburg, Burgstemmen, Barnten, Adensen, Klein Escherde, Mahlerten, Rössing, Heyersum in die Gemeinde Nordstemmen eingegliedert.

Das Schloss Marienburg, das im Nordwesten von Nordstemmen zu finden ist und zur Stadt Pattensen gehört, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Ludwig Frühling, Edwin Oppler und Conrad Wilhelm Hase errichtet. Das Schloss Marienburg liegt auf in etwa 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein bestehenden Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs verkörpert. Der Marienberg wird im Westen vom Adenser Berg begrenzt und im Südosten vom Fluss Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wurde 1149 zum ersten Mal namentlich erwähnt. Der gegenwärtige Ausdruck Barnten wird erstmalig Mitte des 4. Jahrhunderts genannt und geht wahrscheinlich auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten liegt an der Hannoverschen Südbahn; hier befindet sich die Abzweigstelle zur Bahnstrecke Nordstemmen-Lehrte. Die seit dem Jahre 2008 zwischen Hannover Hbf und Hildesheim Hbf stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hält am Bahnhof Barnten.

Im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen wurde die einstmalst selbständige Gemeinde Barnten 1974 in die Gemeinde Nordstemmen eingegliedert. In Barnten gibt es eine Grundschule, die ihren Schwerpunkt auf das Gebiet Umwelt legt, wofür die Verantwortlichen schon häufiger ausgezeichnet wurde. Zurzeit leben in Nordstemmen auf einer Fläche von annähernd 5 km² ungefähr 960 Personen. Das Umfeld von Hildesheim in erster Linie der Bereich Barnten und Nordstemmen ist ein überdurchschnittlicher Lebensraum speziell für junge Paare. Deshalb findet man auch in Barnten und Nordstemmen einige geeignete Neubauviertel wie zum Beispiel in Rössing und Barnten-Süd IV.

in Nordstemmen und Barnten

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im gesamten Einzugsgebiet von Barnten und Nordstemmen tätig. Zu dem Gebiet unseres Regionalbüros gehören mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Gronau, Nordstemmen, Sarstedt, Schellerten, Elze, Barnten, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die vielzähligen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für häufige Fragen rund ums Thema Bauen, Immobilienkauf oder Modernisieren zu finden. Zusammengefasst sind Sie beim VPB bestens aufgehoben, wenn es bei Ihnen zurzeit um Bereiche wie zum Beispiel die hier genannten geht: Neubau einer Wohnimmobilie, Anschaffung eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer ETW, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Begutachtung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baumängelbeseitigung Elze Gronau,Brandschutz Bausachverständiger Harsum Borsum,Baufachmann Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Baugutachten Schimmelschaden Elze Gronau,Sachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Gutachter Blower-Door-Test Nordstemmen,Baugutachten Schimmelschaden Sarstedt,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Bausachverständiger Blower-Door-Test Nordstemmen,Gutachter Blower-Door-Test Hildesheim,Baugutachter Blower-Door-Test Sarstedt,Bausachverständiger Neubaubegleitung Hildesheim,Baufachmann Nordstemmen,Bausachverständiger Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Kellersanierung Nordstemmen,Baugutachten Schimmelschaden Harsum Borsum,Baubetreuung Brandschutz Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Baubegleitung Neubau Harsum Borsum,Sachverständiger Schimmelpilze Nordstemmen,Sachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Baugutachten Kellerabdichtung Nordstemmen,Baubegleitung Neubau Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Kellerabdichtung Nordstemmen,Bausachverständiger Kellerabdichtung Harsum Borsum,Schimmelschaden Baugutachter Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaushälfte Elze Gronau,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Schimmelsanierung Bausachverständiger Harsum Borsum,Bauinspektion Harsum Borsum,Brandschutz Bausachverständiger Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Isocyanate:
Dämmungs- und Montageschäume, die heutzutage üblicherweise zum Ausschäumen von Hohlräumen am Bau eingesetzt werden, enthalten neben Flammschutzmitteln auch Isocyanate. Diese entwickeln im Falle eines Feuers äußerst giftige Gase.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.