Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter in Elze und Gronau

Baugutachter Elze Gronau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Fragen in den Bereichen Neubau, Haussanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachter in Elze und Gronau. Zudem sind wir Spezialisten auf den Gebieten Energieberatung, Schadstoffe, Schimmelsanierung und barrierearmes Bauen. Sie erreichen uns telefonisch unter:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein guter Baugutachter ist für jeden Bauherren ratsam

Ein Eigenheimbau sollte immer mit einem selbst engagierten Baugutachter angegangen werden. Während der Errichtung des Hauses beobachtet der Baugutachter die Fortschritte am Bau immer wieder und sichert die geleisteten Arbeiten. Seriöse Baugutachter arbeiten dabei grundsätzlich produkt-und firmenneutral, sind nicht weisungsgebunden von Fachplanern, Baufinanzberatern, Architekten, Lieferanten, Unternehmern oder Maklern. Ein solider Baugutachter weist immer auch auf auftretende Interessenkonflikte hin und nimmt nur Aufträge an, die keinen Beteiligten und vor allem den Häuslebauer nicht in Konflikte bringen. Vertrauenswürdige Baugutachter nehmen - darauf sollten Sie achten - auch keine Provisionen an. Die finzielle Vergütung übernimmt prinzipiell der Auftraggeber.

Besonders wer eine ältere Wohnimmobilie erstehen will, darf sich niemals in erster Linie auf das äußere Aussehen des Eigenheimes verlassen. Selbst zwei Besichtigungen reichen da nur aus, um den Zustand des Altbaus letztlich ermessen zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist die Gefahr viel zu hoch, alleine ganz oft gravierende Ausführungsmängel nicht zu erkennen. Deshalb empfiehlt der VPB vor der Besiegelung des Kaufvertrages die gebrauchte Immobilie durch einen neutralen Baugutachter kontrollieren zu lassen. Nur ein Baugutachter kann nach professioneller Überprüfung beurteilen, ob eine Immobilie seinen Preis faktisch wert ist oder nicht.

Ihre Baugutachter vom VPB helfen Ihnen bei allen Fragen des Bauens

Besonders viele Häuslekäufer befürchten kostspielige Rechnungen bei einem Baugutachter. Dabei ist die Furcht rundweg gegenstandslos. Wer ein Baugutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, darf für die sorgfältige Begutachtung seines Domizils im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 EUR rechnen. Dies ist jedoch hervorragend eingesetztes Geld, wenn folglich überteuerte Fehlkäufe gemieden werden können.

Verzichtet der Hauskäufer auf ein gewissenhaftes Baugutachten seiner Wohnimmobilie, muss er meist stets mit später auftauchenden Unvollständigkeiten und u.U. beachtlichen Kosten für die unerlässliche Wiederherstellung kalkulieren. Die Praxis demonstriert, dass überall stets etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann nicht ins Auge springt, ein Baugutachter aber als Anzeichen für mögliche Mängel zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, komische Düfte, alte Öfen, Nässe am Fensterrahmen, Zimmerecken mit krausen Tapeten oder wo die Farbe bröckelt, Zugerscheinungen oder merkwürdiges Holzmehl unter den im Dachstuhl. Hinter solchen Lappalien können sich kostenintensive Fehler verbergen, wie beispielsweise faule Außenabdichtungen, ramponierte Leitungen, Zersetzungen und Schädlinge oder feuchte Dämmungen.

Hier muss dahinter sich nicht stets ein heimtückisches Betragen verbergen. Zahlreiche Verkäufer sind diese Unzulänglichkeiten selber nicht klar. Allein die Beauftragung von einem Baugutachter kann den Immoblienkäufern vor den Resultaten nicht erkannter Mängel am Bau bewahren. Damit ebenfalls Sie keine schrecklichen Überrumpelungen erleiden, vertrauen auch Sie der Bausachkenntnis unserer Baugutachter.


Lebensmittelpunkt in der Region Elze und Gronau (Leine)

Fachkundige Bauberatung für Immobilien in Elze, Gronau und Eime

Elze ist eine Gemeinde im westlichen Teil des Landkreises Hildesheim, die innerhalb der Metropolregion Hannover-Göttingen-Braunschweig im südlichen Niedersdachsen liegt. Elze ist Bestandteil der Region Leinebergland, einem freien Verband einiger Städte und Gemeinden im Süden von Niedersachsen. Aktuell befinden sich in Elze auf einer Gesamtfläche von beinahe 47,71 km² knapp 8.989 Anwohner.

Die Stadt befindet sich an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Altstadt wird durch bis zu 400 Jahre alte Fachwerkhäuser dominiert. Elze findet man im Westen von Hildesheim am Nordrand des Niedersächsischen Berglandes mit Aussicht auf das Schloss Marienburg, die Poppenburg, die Norddeutsche Tiefebene und die Klosterkirche Wittenburg. Bereits vor dem Jahr 800 wohnten in Elze Menschen. Zur Zeit Karls des Großen wurde die Siedlung Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich mit den Jahren die Namen Aulze und Elze formten.


Die Kleinstadt Gronau (Leine) liegt im Landkreis Hildesheim im norddeutschen Flächenland Niedersachsen und ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Leinebergland an der Leine. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt etliche benachbarte Ansiedlungen eingemeindet. Aus diesem Grund wurde die Zahl der Bürger auf ca. 10.900 verdoppelt und die Fläche auf gut 90 qkm mehr als vervierfacht. Gronau liegt südwestlich von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Es findet man im Westen des Hildesheimer Walds und im Norden der Sieben Berge. Gronau wird von der Leine durchflossen.

Zur Stadt Gronau zählen die Ortsteile: Banteln, Dötzum, Brüggen, Barfelde, Betheln, Eddinghausen, Nienstedt, Heinum, Eitzum, Wallenstedt, Rheden und Haus Escherde. Das Stadtbild wird bestimmt durch etliche Fachwerkhäuser, wie sie für das südliche Niedersachsen typisch sind. Gronau wurde im Lauf der Geschichte von einer Stadtmauer eingegrenzt, deren Fragmente noch am Nordwall zu besichtigen sind. Am Südwall liegt ein ehemaliger Wachturm. An der Nordseite Gronaus verlief eine Eisenbahnlinie, die in den 1980er Jahren außer Betrieb genommen wurde. Die ehemalige Eisenbahnbrücke, auf der diese Bahn die Leine überquerte, ist heute eine Fuß- und Radverkehrsbrücke.


Eime ist ein kleiner Ort im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde ist Bestandteil der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime befindet sich im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort befindet sich südsüdwestlich von Elze und westlich von Gronau (Leine). Derzeit befinden sich in Gronau auf einer Fläche von gut 21 km² ca. 2.570 Menschen. Zum Örtchen Eime rechnet man die Gemeindeteile: Deilmissen, Deinsen, Eime, Dunsen sowie Heinsen. Eime liegt direkt an der Bundesstraße 240 Richtung Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der Bundesstraße 3 abgeht. Das Land Niedersachsen überürüft derzeit eine geplante Umgehungsstraße westseitig des Ortes. Die Hannöversche Südbahn von Göttingen und Hannover führt knapp im Osten des Gemeindegebiets. Der nächste Bahnhof befindet sich in etwa 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Die Gegend um Hildesheim in erster Linie die Orte Gronau, Eime und Elze ist ein guter Lebensraum speziell für junge Paare. Deswegen existieren auch in Gronau, Elze und Eime einige beliebte Baugebiete wie beispielsweise das Bauareal Hanlah in Elze.

Baugutachter in Barnten und Nordstemmen

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Großraum Nordstemmen und Barnten eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Zu dem Einzugsgebiet unseres Regionalbüros gehören mit unserer Basis in Giesen auch die Nachbarstädte wie z.B. Gronau, Nordstemmen, Sarstedt, Schellerten, Elze, Barnten, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Söhlde, Hohenhameln oder Holle.

Als Baugutachter und Spezialisten für Baufragen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnimmobilien sowie die vielzähligen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf alle möglichen Fragen rund ums Thema Hausbau, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. Zusammengefasst sind Sie in Regionalbüro Hildesheim an der richtigen Adresse, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie zum Beispiel die nachfolgenden geht: Planung eine Hauses bzw. einer Wohnung, Anschaffung eines Einfamilienhauses bzw. jeder anderen Art von Immobilie oder einer Eigentumswohnung, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Feststellung von Mängeln bei der Bauausführung.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Schimmelpilze Hildesheim,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Baubegleitende Qualitätskontrolle Elze Gronau,Bausachverständige Hildesheim,Baugutachter Reihenhaus Nordstemmen,Bausachverständiger Elze Gronau,Baugutachten Kellerabdichtung Sarstedt,Brandschutz Bausachverständiger Elze Gronau,Gutachter Neubau Harsum Borsum,Bauberater Hildesheim,Schimmelsanierung Sachverständiger Harsum Borsum,Baumängelbeseitigung Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Brandschutz Sachverständiger Nordstemmen,Bausachverständiger Schimmelpilz Hildesheim,Sachverständiger Reihenhaus Hildesheim,Schimmelsanierung Baugutachter Hildesheim,Baugutachter Nordstemmen,Baugemeinschaften Nordstemmen,Gutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Schimmelpilz Nordstemmen,Baufachleute Hildesheim,Sachverständiger Thermografie Harsum Borsum,Sachverständiger Nasser Keller Harsum Borsum,Baugutachter Doppelhaus Harsum Borsum,Sachverständiger Thermografie Elze Gronau,Bausachverständiger Neubaubegleitung Elze Gronau,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Hildesheim,Baugutachter Kellersanierung Nordstemmen,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Harsum Borsum,Schimmelsanierung Baugutachter Sarstedt,Baustellenprotokoll Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Dämmstoffe:
Dämmstoffe spielen eine wichtige Rolle beim Hausbau. Sie schützen Häuser im Winter gegen Kälte und im Sommer gegen Hitze. Gesundheitlich unbedenklich sind im Prinzip alle Dämmstoffe aus natürlichen Fasern, wie etwa Hanf, Flachs, Holz, Kork, Schafwolle, Roggen, Schilf oder Zellulose. Schwierigkeit bei der Auswahl des geeigneten Baustoffes: Nicht alle Naturdämmstoffe entsprechen den brandschutztechnischen Vorschriften. Sie werden aus diesem Grund häufig nachgerüstet - zum Teil mit unproblematischen, zum Teil aber auch mit gesundheitlich bedenklichen Stoffen. Es ist darum wichtig, schon bei der Planung des Hauses über zusätzlichen konstruktiven Brandschutz nachzudenken, damit die Natur belassenen Dämmstoffe auch im privaten Wohnhaus eingebaut werden können. Der Bausachverständige hilft dabei weiter.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.