Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter Doppelhaus in Bad Salzdetfurth und Holle

Baugutachter Doppelhaus ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachter Doppelhaus in Bad Salzdetfurth und Holle. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Baugutachter ist bei jedem Bauprojekt von großer Wichtigkeit

Der Neubau eines Eigenheims sollte immer mit einem selbst bestellten Baugutachter angegangen werden. Während der Zeit des Hausbaus überwacht der Baugutachter die Fortschritte auf der Baustelle in regelmäßigen Abständen und sichert die Güte der Arbeiten. Gute Baugutachter arbeiten dabei stets firmen- und produktneutral, sind nicht weisungsgebunden von Architekten, Fachplanern, Unternehmern, Lieferanten, Baufinanzberatern oder Maklern. Ein korrekter Baugutachter weist prinzipiell auch auf mögliche Interessensprobleme hin und nimmt nur Mandate an, die ihn oder seinen Bauherren nicht in Beurteilungsnöte bringen. Korrekt arbeitende Baugutachter nehmen nebenbei bemerkt auch keine Provisionen an. Die finzielle Honorierung übernimmt grundsätzlich der Bauherr bzw. Immobilienkäufer.

Gerade wer eine ältere Immobilie erwerben möchte, darf sich nie einzig auf den Außenzustand des Hauses verlassen. Selbst zwei Ortsbegehungen reichen da kaum mehr aus, um den Bauzustand des Baus definitiv beurteilen zu können. Als Baulaie ist das Risiko viel zu groß, alleine ganz oft schlimme Ausführungsmängel zu ignorieren. Daher empfiehlt der VPB vor der Besiegelung des Kaufvertrages die ältere Immobilie durch einen unabhängigen Baugutachter untersuchen zu lassen. Nur ein Baugutachter kann nach sorgfältiger Prüfung abschätzen, ob eine Immobilie seinen aufgerufenen Preis tatsächlich wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Baugutachter sind Ihr Ansprechpartner bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Besonders viele Immobilienerwerber fürchten hohe Abrechnungen bei einem Baugutachter. Dabei ist die Besorgnis tatsächlich unbegründet. Wer ein Hausgutachten bei einem Bauberater des VPB in Auftrag gibt, muss für die fachmännische Begutachtung seines Einfamilienhauses im Durchschnitt mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Dies ist aber bestens eingesetztes Geld, wenn folglich überteuerte Falscheinkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Hauskäufer auf ein gewissenhaftes Baugutachten seines Hauses, muss er meist immer mit nicht entdeckten Fehlern und oft enormen Kosten für die unerlässliche Renovierung planen. Die Erfahrung bestätigt, dass allerorts stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Laien entgeht, ein Baugutachter aber als Kriterium für mögliche Unvollständigkeiten zu deuten weiß. Seien es Putzverfärbungen, seltsame Ausdünstungen, altertümliche Heizungen, Wasser am Fenster, Raumecken mit faltigen Tapeten oder wo der Anstrich abblättert, Zugerscheinungen oder merkwürdiges Holzmehl unter den dem Dach. Hinter solchen Details können sich schwerwiegende Schäden verstecken, wie beispielsweise verfaulte Außenabdichtungen, ramponierte Rohre, Fäulnisse und Schädlinge oder durchfeuchtete Dämmstoffe.

Dabei muss dahinter sich nicht immerzu ein intrigantes Verhalten verbergen. Etliche Immobilienverkäufer sind diese Unvollständigkeiten selbst nicht geläufig. Allein die Hinzuziehung von einem Baugutachter kann den Immoblienkäufern vor den Auswirkungen übersehener Baumängel absichern. Damit zusätzlich Sie keine ärgerlichen Überraschungen erleiden, vertrauen auch Sie der Bauerfahrung unserer Baugutachter.


Das Doppelhaus: auch hier ist ein Baugutachter sinnvoll

Unter dem Ausdruck Doppelhaus definiert man ein zusammenhängendes Haus, das in der Regel aus 2 prinzipiell identischen Einfamilienhäusern mit einer gemeinsamen Zwischenwand besteht. Beide Immoblienhälften sind baulich zusammengesetze Teile und haben meistens zudem eine gemeinsame Bedachung. Jede Doppelhaushälfte verfügt über eigene Eingänge und Treppenhäuser. Diese bauliche Besonderheit unterscheidet ein Doppelhaus von einem Mehrfamilienhaus, welches eine solch strikte Aufteilung nicht zeigen muss.

Gern informieren wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten, welche sich Ihnen beim Beubau von einem Doppelhaus ergeben. Schicken Sie uns eine Mail. Wir freuen uns darauf, Sie umfassend zu informieren. Ein Doppelhaus hat besonders viele Vorteile, es gibt aber auch etliche Besonderheiten zu beachten. Ein unabhängiger Baubetreuer kann Ihnen hier alle Problemstellen aufzeigen.

Der Entscheidung für den Bau eines Doppelhauses gehen nicht selten finanzielle Gedanken voraus. Wegen der bautechnischen Verbindung beider Haushälften kann man Heizaufwände in nicht selten überraschender Höhe einsparen. Im Mittel sind bei einem Doppelhaus Einsparpotentiale von um und bei zwanzig Prozent im Vergleich zum Einfamilienhaus umsetzbar. Ein Doppelhaus wird in den meisten Fällen auf einem von beiden Eigentümern zusammen genutzten Baugrund erbaut. Auch hier sind wirtschaftliche Beweggründe ausschlaggebend. Die Flächennutzung vom Doppelhaus ist im Vergleich zur Einzelhausbebauung besser. Beide Hälften von einem Doppelhaus sind an einer Wand miteinander verbaut. Sind die Gebäude an der Rückseite verbaut, so spricht man von einer "Back-to-Back"-Bauweise. Meistens findet man die Gebäudeform "Doppelhaus" in Wohnvierteln, die in den äußeren Stadtbereichen von Städten und Gemeinden zu finden sind. In zentrumsnahen Bereichen herrschen meist Mehrfamilienhäuser vor.

Etliche Menschen ziehen das Doppelhaus einer Eigentumswohnung vor. Meist findet man Ansammlungen von Einfamilien- und Doppelhäusern in den meist ruhigeren Randbezirken von größeren Ortschaften. Wer dem lauten Treiben der Millionenstadt entfleuchen möchte, den führt das sehr oft in die mehr überschaubaren Wohnviertel am Ortsrand. Meistens ist auch das Bestreben nach einem eigenen Garten wichtig für die Errichtung einer Doppelhaushälfte.

Die Errichtung von einem Doppelhaus kann gleichwohl ein-, wie auch vielgeschossig konzipiert werden. Unsere kompetenten Sachverständigen freuen sich darauf, Ihre Vorstellungen vom Doppelhaus ohne Probleme wahr werden zu lassen. Viele Orte werben geradezu vehement um private Bauherren. Zumeist entdeckt man örtliche Bauförderprogramme, welche den Bau vom Doppelhaus bestmöglich unterstützen.

Ein Doppelhaus dient i.d.R. einer kleinen Gruppe von Personen als Domizil. Das gemeinsame Grundstück erfordert ein gutes Verhältnis zum Gegenüber. Optimierte Vertragsunterlagen machen hier vieles sicherer. Auch dafür kann es von Vorteil sein, einen Bauspezialisten vom VPB einzuschalten.


Bauherrenberatung in und um Holle und Bad Salzdetfurth

Bauberatung in Holle und Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth ist eine Kleinstadt im Landkreis Hildesheim im südlichen Bereich von Niedersachsen. Die Stadt ist ein regional bekannter Kur-, Klinik-, Erholungs- und Industriestandort. Sie ist als Moorheilbad staatlich anerkannt. Aktuell findet man in der Stadt auf einer Gesamtfläche von zirka 67,1 qkm in etwa 13.130 Anwohner. Das führt rechnerisch zu einer Bevölkerungsdichte von rund 196 dort lebende Leute pro Quadratkilometer. Die längste Nord-Süd-Ausdehnung liegt bei annähernd 12 Kilometer, die äußerste Ost-West-Ausdehnung beträgt rd. acht Kilometer.

Zur Stadthistorie von Bad Salzdetfurth rechnet man die Stein- und Kalisalzfertigung. Die ersten Bewohner von Bad Salzdetfurth waren aller Wahrscheinlichkeit nach Salzsieder. Die Kaliwerke Salzdetfurth AG, die älteste Vorläufergesellschaft der heutigen K+S AG, hatte seit 1889 ihren Firmensitz in Bad Salzdetfurth. Der für die städtische Wirtschaft wichtige Kalibergbau wurde im Jahr 1992 eingestellt. Seit dem Jahr 2001 ist die Zahl der dort lebenden Menschen in einer negativen Entwicklung; in den 1990er-Jahren hatte sie noch bei ungefähr 14.500 Bewohnern gelegen.

Bad Salzdetfurth befindet sich über elf Kilometer im Süden von Hildesheim. Bad Salzdetfurth findet man im Innerstebergland, einem Teilbereich der naturräumlichen Region Niedersächsisches Bergland. Der Ort grenzt im Norden an die fruchtbaren Äcker der Hildesheimer Börde. Im Südosten von Bad Salzdetfurth liegt der Harz. Bad Salzdetfurth ist ein Nachbarort für folgende Städte und Gemeinden: Diekholzen, Schellerten, Sibbesse, Bockenem, Lamspringe und Holle.

In der alten Kernstadt befinden sich einige, teilweise schon im 17. Jahrhundert errichtete, Fachwerkhäuser. Das älteste Gebäude in der Altstadt ist die nach dem Brand von 1605 wieder aufgebaute und von weiteren Bränden verschont gebliebene Steinbergsche Mühle. 2011 waren in etwa 3.320 Personen am Gewerbeort Bad Salzdetfurth berufich tätig. Von diesen waren ca. 50 Prozent an Fertigungsstätten, 34 % in der "Erbringung von sonstigen Dienstleistungen" und beinahe 15% in den Bereichen Verkehr, Lagerwesen, Gastronomie und Handel tätig.

Baubetreuung vom VPB-Regionalbüro Hildesheim nicht nur in Bad Salzdetfurth sondern auch in Holle

Holle ist eine Gemeinde im Landkreis Hildesheim des Bundeslandes Niedersachsen. Als Gemeinde der Schlösser und Burgen hat Holle zahllose historische Bauwerke zu begutachten. Darunter findet man das Schloss Derneburg, das Barockschloss Söder, das Renaissanceschloss zu Henneckenrode und die Burg Wohldenberg. Die Gemeinde Holle setzt sich zusammen aus den Gemeindeteilen Grasdorf, Henneckenrode, Hackenstedt, Heersum, Derneburg, Astenbeck, Holle, Luttrum, Sillium, Söder, Sottrum und Wohldenberg. Die wichtigste Ortschaft davon ist Holle vor Grasdorf, Sottrum und Heersum.

Heute wohnen in Holle auf einer Grundfläche von in etwa 61,15 qkm rd. 6.936 Menschen. Das führt rechnerisch zu einer Bevölkerungsdichte von gut 113 Einwohner je Quadratkilometer. Holle findet man beinahe 20 Kilometer von Hildesheim entfernt günstig an den Bundesautobahnen 7 und 39 gelegen. Die Bundesstraßen 6, 243 und die 444 erstrecken sich durch die Ortschaft.

Bausachverständige in Holle und Bad Salzdetfurth

Das Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Umgebung Holle und Bad Salzdetfurth da. Zu unserem Tätigkeitsgebiet rechnet man mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbarorte wie zum Beispiel Barnten, Gronau, Nordstemmen, Elze, Sarstedt, Schellerten, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Fachleute stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die vielfältigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die vielzähligen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf praktische alle Fragen rund ums Thema Neubau, Kaufen oder Haussanierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie in Regionalbüro Hildesheim an der richtigen Adresse, wenn es für Sie um Bereiche wie beispielsweise diese hier geht: Neubau einer Immobilie zum Wohnen, Erwerb eines Wohnhauses oder einer ETW, Nachhaltiges Bauen, aber auch Ermittlung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Sarstedt,Baugutachter Radon Nordstemmen,Neubau Vertragsprüfung Sarstedt,Bausachverständiger Baubeschreibung Nordstemmen,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilze Elze Gronau,Energieberatung Sarstedt,Baugutachter Neubau Harsum Borsum,Bauabnahme Einfamilienhaus Sarstedt,Gutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständige Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Radon Hildesheim,Baugutachter Nasse Wand Hildesheim,Bausachverständiger Baubeschreibung Harsum Borsum,Brandschutz Sachverständiger Hildesheim,Baubegleitung Neubau Hildesheim,Baugutachter Mehrfamilienhaus Sarstedt,Baumängelbeseitigung Harsum Borsum,Bausachverständiger Radon Sarstedt,Baufachmann Neubaubegleitung Elze Gronau,Schimmelschaden Baugutachter Bad Salzdetfurth,Baukontrolle Hildesheim,Sachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Sachverständiger Thermografie Harsum Borsum,Schimmelschaden Baugutachter Harsum Borsum,Baubegutachtung Sarstedt,Baugutachter Schimmelpilze Hildesheim,Baubetreuung Hildesheim,Sachverständiger Blower-Door-Test Bad Salzdetfurth,Baumängelbeseitigung Nordstemmen,Baugutachter Kellerabdichtung Bad Salzdetfurth,Baugutachten Schimmelschaden Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Holzschutz, konstruktiver:
Holzhäuser, gleichgültig ob in Skelettbauweise, als Rippenbau oder als Massivholzkonstruktion konzipiert, sind - materialgerecht geplant und fachlich korrekt ausgeführt und gepflegt - annähernd so beständig und dauerhaft wie Steinhäuser. Wichtig beim Holz ist der so genannte konstruktive Bautenschutz. Darunter verstehen Fachleute zum Beispiel ein weiter über die Fassaden hinausgezogenes Dach, das die Hauswände vor Regenwasser schützt, oder den Schutz des Hirnholzes vor eindringendem Wasser und die Verwendung von besonders resistentem Holz in wasserbelasteten Bereichen. Wichtig beim Holzhaus ist immer: Holz muss trocken sein oder nach einem Regenguss zumindest schnell wieder abtrocknen können. Trockenes Holz mit einer Holzfeuchte von unter 20 Prozent ist nach Erkenntnissen versierter Fachleute sicher vor Pilzbefall. Dauerhaft feuchtes Holz dagegen fault und bietet Pilzen und Schädlingen Angriffsflächen. Gelingt es, das Haus durch konstruktive Maßnahmen trocken zu halten, dann kann auf chemische Holzschutzmittel komplett verzichtet werden.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.