Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachter Baubeschreibung in Harsum und Borsum

Baugutachter Baubeschreibung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Baugutachter Baubeschreibung in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein professioneller Baugutachter ist bei jedem Neubauvorhaben sinnvoll

Ein Hausbau sollte immer mit einem selbst bestellten Baugutachter angegangen werden. Im Zuge der Bauphase begleitet der Baugutachter die einzelnen Phasen am Bau turnusmäßig und sichert die Qualität der Arbeit. Hochwertige Baugutachter arbeiten dabei grundsätzlich firmen- und produktneutral, sind wirtschaftlich unabhängig von Unternehmern, Lieferanten, Architekten, Fachplanern, Baufinanzberatern oder Maklern. Ein guter Baugutachter weist stets auch auf auftretende Interessensprobleme hin und nimmt nur Mandate an, die ihn oder seinen Kunden nicht in Nöte bringen. Korrekt arbeitende Baugutachter nehmen - darauf sollten Sie achten - auch keine Provisionen an. Die finzielle Vergütung übernimmt prinzipiell der Bauherr bzw. Immobilienkäufer.

Speziell wer eine gebrauchte Bestandsimmobilie sich anschaffen möchte, sollte sich nie einzig auf den Außenzustand des Einfamilienhauses verlassen. Selbst zwei Inspektionen reichen da nur aus, um die Beschaffenheit des Altbaus wirklich bewerten zu können. Als Laie im Bereich Architektur ist das Risiko viel zu hoch, alleine sehr oft schwerwiegende Unvollständigkeiten nicht zu erkennen. Aus diesem Grunde empfiehlt der Verband Privater Bauherren vor der Bestätigung des Vertrages die gebrauchte Immobilie durch einen unabhängigen Baugutachter prüfen zu lassen. Nur ein Baugutachter kann nach gewissenhafter Überprüfung abwägen, ob ein Haus seinen Handelspreis wirklich wert ist oder nicht.

Ihre VPB-Baugutachter sind Ihr Ansprechpartner bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Zahlreiche Immobilienerwerber fürchten kostspielige Anfertigungsgebühren bei einem Baugutachter. Dabei ist diese Furcht eigentlich falsch. Wer ein Gutachten bei einem Bauberater des Verbandes Privater Bauherren in Auftrag gibt, muss für die sorgfältige Begutachtung seines Gebäudes durchschnittlich mit drei Stunden und in nicht mehr als 500 Euro kalkulieren. Das ist jedenfalls sehr gut investiertes Geld, wenn infolgedessen unbezahlbare Falscheinkäufe umschifft werden können.

Verzichtet der Häuslekäufer auf ein gewissenhaftes Baugutachten seiner Immobilie, muss er meistens immer mit nicht entdeckten Makeln und oft beachtlichen Folgekosten für die dringende Wiederherstellung planen. Die Erfahrung demonstriert, dass irgendwo stets irgendetwas im Argen liegt, was dem Bauanfänger nicht ins Auge springt, ein Baugutachter aber als Hinweis auf eventuelle Mankos zu deuten versteht. Seien es Putzverfärbungen, fremdartige Gerüche, baufällige Kamine, Feuchtigkeit am Fensterrahmen, Zimmerecken mit gewellten Tapeten oder wo der Anstrich bröckelt, Zugerscheinungen oder merkwürdiges Holzmehl unter den im Dachbereich. Hinter solchen Kleinigkeiten können sich ernsthafte Makel verstecken, wie etwa alte Abdichtungen, mangelhafte Zuleitungen, Vermoderungen und Schädlinge oder faulige Dämmungen.

Hierbei muss dahinter sich nicht immerzu ein arglistiges Verhalten verbergen. Besonders viele Hausverkäufer sind diese Baumängel selbst nicht klar. Nur die Einbeziehung von einem Baugutachter kann den Häuslekäufern vor den Resultaten verdeckter Baufehlausführungen beschützen. Damit überdies Sie keine bitteren Offenbarungen erleben, vertrauen auch Sie der Professionalität unserer Baugutachter.


Baubeschreibung vom Bausachverständigen prüfen lassen

Baubeschreibungen sind ab und an mit Vorsicht zu genießen: Allzu oft entsprechen die in Baubeschreibungen aufgezählten Leistungen nicht den gesetzlich gewünschten Vorgaben oder sie sind irreführend. Immer häufiger fallen sorglose und wenig informierte Bauherren auf mangelhafte Baubeschreibungen herein.

Baubeschreibungen sind zu oft lückenhaft

Einer von häufigen klassischen Beispielen aus dem Alltag des bundesweit tätigen Verbraucherschutzverbands: Der Bauherr unterzeichnet einen Bauvertrag für den Bau eines "Niedrigenergiehauses". In der Baubeschreibung steht auch präzise, welche gesetzlichen Anforderungen bei dieser Art Haus erfüllt werden müssen. Sogar die geplanten Wärmeschutzmaßnahmen werden speziell aufgelistet, bis hin zur exakten Stärke der Mineralwolle. Die Baubeschreibung wirkt auf zunächst und für den Unbedarften in Ordnung, weil offenbar detailliert! Was der Bauherr aber nicht vermutet: Die in der Baubeschreibung aufgeführte Stärke der Mineralwolle reicht keinesfalls aus, um den Niedrigenergiestandard auch tatsächlich zu erfüllen! Diese Baubeschreibung ist also nicht zu akzeptieren.

Die Angelegenheit ist vertrackt, denn obwohl sich der Bauunternehmer in diesem Fall zur Errichtung eines "Niedrigenergiehauses" vertraglich verpflichtet hat, hat er zeitgleich genaue Materialstärken bei der Wärmedämmung festgelegt. Verlangt der Auftraggeber in diesem Fall Nachbesserung bei der Dämmung, so kann der Bauunternehmer hierfür auch mehr Geld fordern.

BGH-Urteil sorgt für Hilfe

Deshalb ist es cleverer, sich schon vor Vertragsunterzeichnung gut informieren zu lassen. VPB-Bauexperten empfehlen, sich bei Bauverträgen stets nur auf eine präzise Qualitätsbeschreibung zu beschränken, in diesem Fall das "Niedrigenergiehaus". Dann ist das Bauunternehmen per Vertrag in der Pflicht und muss alle Weichen stellen, um die gültigen Standards auch tatsächlich zu erfüllen. Demgemäß urteilte übrigens auch der Bundesgerichtshof (BGH VII ZR 350/96 vom 16.07.98). Sollte der Bauherr trotz der Bestellung eines Niedrigenergiehauses einige Qualitäten exakt beschreiben wollen, so raten VPB-Berater, vor jede wärmetechnische Leistungsangabe das Wort "mindestens" zu setzen. Dann ist die Bauunternehmung verpflichtet, für das selbe Geld mehr zu liefern, wenn der Wärmeschutznachweis dies verlangt.

Das ist nur ein Fall, wie Bauherren mit einer lückenhaften Baubeschreibung in Probleme geführt werden. Um solche Problematiken und etzten Endes kostspieligen Reinfälle zu vermeiden, sollten Bauherren frühzeitig und vor Vertragsunterzeichnung den freien Sachverständigen hinzuziehen und von ihm den Bauvertrag inklusive Baubeschreibung genau durchsehen zu lassen.


Bauhilfe im Raum Harsum und Borsum

Fachkundige Bauberatung für Immobilien in Borsum und Harsum

Harsum ist eine Ortschaft im Norden von Hildesheim. Die Gemeinde hat größtenteils Anteil am geschätzten Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und wird von der Landwirtschaft dominiert. Kleinere Wälder wie Hollenmeerholz, Subeeksholz, Aseler Wald und Borsumer Wald beherrschen ebenso das optische Bild der Umgebung. Durch Harsum strömt der Unsinnbach. Im Norden strömt der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er das Gemeindegebiet verlässt, liegt das Gemeindegebiet annähernd 65 Meter über dem Meeresspiegel. Im Zentrum des Gemeindegebietes zwischen den Gemeindeteilen Hüddesum und Borsum steigt das Gelände bis knapp 107 Meter über dem Meeresspiegel. Harsum befindet sich am Stichkanal Hildesheim und an der A 7 innerhalb der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch existenten Urkunden wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" festgehalten.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum zur damaligen Zeit eines der umfangreichsten Dörfer. Zurzeit findet man vor Ort auf einer Stadtfläche von nicht weniger als 50 km² nicht weniger als 11.429 Personen. Dies entspricht einer Einwohnerdichte von in etwa 229 Menschen pro qkm.

Der Ort Harsum besiztzt neun anerkannte Gemeindeteile. Dies sind neben Harsum als zentraler Ort diese Ortschaften: Borsum, Asel, Hönnersum, Adlum, Hüddessum, Machtsum, Rautenberg und Klein Förste. Benachbarte Städte sind z.B. Algermissen, Sarstedt, Hildesheim, Giesen, Hohenhameln und Schellerten.

Bedeutendster Jobgeber ist die Transnorm System, die am Ort die Firmenzentrale ihrer Unternehmensgruppe sowie den umfangreichsten Entwicklungs- und Produktionsstandort betreibt. Ein anderer besonderer Arbeitgeber ist die Jensen GmbH, welche ihre Fertigungsstätte im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum änderte. Weitere nennenswerte Unternehmen sind TomTom (digitale Kartografie), der Spezialchemikalien-Hersteller Stockmeier, die LUCHS Medizin OHG, die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH und die Laschinger Seafood. Das bekannteste Unternehmen in Harsum war für eine lange Zeit die nicht mehr existierende Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Borsum und Harsum zur Seite. Die vielschichtigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnimmobilien sowie die umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für alle möglichen Fragen rund ums Thema Hausbau, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. Insgesamt sind Sie in Regionalbüro Hildesheim bestens aufgehoben, wenn es für Sie um Bereiche wie zum Beispiel diese hier geht: Neubau einer Wohnimmobilie, Anschaffung eines Wohnhauses oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Ermittlung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Schimmelpilz Harsum Borsum,Bauherrenberater Bad Salzdetfurth,Bauinspektion Bad Salzdetfurth,Kellersanierung Baugutachten Nordstemmen,Bauabnahme Neubau Sarstedt,Bausachverständiger Kellersanierung Nordstemmen,Bauabnahme Eigentumswohnung ETW Elze Gronau,Energieberatung Hildesheim,Bausachverständiger Schimmelpilz Harsum Borsum,Sachverständiger Doppelhaus Hildesheim,Baubegleitung Sarstedt,Baugutachten Schimmelschaden Bad Salzdetfurth,Baugutachter Nasse Wand Nordstemmen,Baugutachter Nasser Keller Hildesheim,Brandschutz Bausachverständiger Hildesheim,Bausachverständiger Radon Hildesheim,Baubegleitung Brandschutz Elze Gronau,Baubegleitung Neubau Sarstedt,Baugutachten Elze Gronau,Sachverständiger Doppelhaus Harsum Borsum,Bausachverständiger Kellerabdichtung Sarstedt,Gutachter Thermografie Bad Salzdetfurth,Bausachverständige Bad Salzdetfurth,Bauprotokoll Nordstemmen,Baugutachter Blower-Door-Test Hildesheim,Baugutachten Schimmelschaden Harsum Borsum,Energieberatung Elze Gronau,Baugutachten Radon Bad Salzdetfurth,Bauherrenberatung Hildesheim,Brandschutz Baugutachter Sarstedt,Gutachter Nasser Keller Elze Gronau,Bausachverständiger Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Flammschutzmittel:
Flammschutzmittel gelten als gesundheitlich nicht unbedenklich. Sie lassen sich zum Beispiel in allerlei Holzlasuren nachweisen, in einigen Tapeten, in manchen Schallschutzplatten und Akustikdecken, aber auch in unterschiedlichen Teppichrücken, Schaumstoffmatratzen, Polstermöbeln, Fernsehgeräten, Monitoren, Videorekordern ebenso wie in Montageschäumen, die heute standardmäßig zum Ausschäumen von Hohlräumen am Bau Verwendung finden. Typische von Flammschutzmitteln hervorgerufene gesundheitliche Beschwerden sind z.B. Reizungen von Haut, Schleimhäuten und Atemwegen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.