Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugutachten Kellerabdichtung in Nordstemmen

Baugutachten Kellerabdichtung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugutachten Kellerabdichtung in Nordstemmen. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein Baugutachten kommt vom Spezialisten für Baubetreuung!

Baugutachten können sowohl zu rechtsspezifischen wie auch zu bauspezifischen Fragestellungen erstellt werden. Das Baugutachten ist die qualifizierte Darlegung von Vorschlägen sowie die Präsentation von Analogien für die versierte Einschätzung eines Geschehens oder Zustands durch fachlich versierte Bausachverständige. Der Fachbegriff "Baugutachten" ist keine geschützte Benennung und hat daher auch keine speziell übergeordnete prozessrechtliche Bedeutung.

Baugutachten durch einen erfahrnen Baufachmann

Ein Baugutachten {beinhaltet|e+nthält} eine grundsätzlich auf Vertrauen basierende, weil neutrale Bewertung eines Tatbestandes in Bezug auf eine Fragestellung oder ein definiertes Ziel. Wenn ein gerichtlich beauftragter Baugutachter eine Wertung verfasst, spricht man von einem Gerichtsgutachten. Liegt allerdings eine der Parteien eine qualifizierte Stellungnahme vor, wird nicht selten von einem Privatgutachten gesprochen. Losgelöst von der Benennung handelt es sich dahingehend prozessrechtlich ausnahmslos um einen Parteivortrag. Deshalb sind dafür ebenfalls andere Benennungen wie z.B. "Baubericht", "Baubegutachtung" oder "Bauauswertung" gebräuchlich.

Ein Baugutachten darf auch in der Gestaltung eines Wertgutachtens erstellt werden. Dahingehend informiert dieses Expertengutachten z.B. über den Wert einer Immobilie. Die meisten Hauseigentümer, die ihre Häuser veräußern wollen, haben nur etwaige Vorstellungen vom effektiven Wert ihres Hauses. Aus diesem Grund lassen sich immer mehr Immobilienbesitzer ein Fachgutachten von einem neutralen Baugutachter erstellen. Das Gutachten erlaubt ihnen, Wert und Zustand der eigenen Gebäude richtig einzuschätzen.

Diese rationale Beurteilung ist Voraussetzung für den erfolgreichen Verkauf eines Gebäudes oder einer Eigentumswohnung. Dies belegt langjährige Erfahrung. Übertriebene Erwartungen dagegen schaden: Wer den Wert seines Gebäudes überteuert ansetzt, der bleibt in der Regel erst einmal darauf sitzen. Und ist das Haus länger auf dem Markt, spricht sich das in der Region unter potentiellen Käufern herum. Viele Käufer spekulieren in diesem Fall, mit der Immobilie sei etwas nicht in Ordnung. Die Konsequenz: Der Anbieter muss den Preis drastisch nach unten korrigieren, nicht selten gar erheblich unter dem eigentlichen Nennwert, nur um wieder Käufer anzulocken.


Kellerabdichtung: Bei Neu- und Altbau die Abdichtung begutachten lassen

Das Thema Kellerabdichtung ist bei Alt- und Neubau von hoher Bedeutung. Bewußt wahr genommen wird das allerdings überwiegend dem Besitzer eines älteres Hauses. Wer seinen Keller abdichten möchte, aber nicht exakt weiß, woher die Nässe kommt, sollte zunächst von einem Bausachverständigen feststellen lassen, woher die Feuchtigkeit in den Wänden kommt. Nur auf diese Weise kann eine effektive Kellerabdichtung letzendlich den Keller vor Wasser schützen. Amateureinschätzungen sind hier nicht sinnvoll: Wer beispielsweise bei kapillar aufsteigender Feuchtigkeit eine Kellerabdichtung mittels Bitumenbeschichtung auswählt, wird trotz der umfangreichen Sanierungsmaßnahme keinerlei Aufhebung registrieren können.

Ihr Bauherrenberater im VPB-Regionalbüro Hildesheim berät private Bauherren und Haus- oder Wohnungskäufer umfassend zu sämtlichen Themen, die sich mit dem Erhalt, dem Kauf, der Sanierung oder dem Bau einer Wohnimmobilie beschäftigen. Besonders wichtig für Häuslebauer und -käufer ist hierbei stets die Frage nach der richtigen Abdichtung des Kellers.

Eine geeignete Kellerabdichtung gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass eine Wohnimmobilie permanent von Wasserschäden verschont bleibt. Eine Kellerabdichtung ist in der Regel ein komplexes Thema und ziemlich oft eine Herausforderung. Ohne Kellerabdichtung wirkt sich ein wassergeschädigter Keller mittelfristig auf das komplette betroffene Haus aus, weil die Nässe die Substanz von unten angreift und zudem Schimmelbildung verursachen kann. Das ist insbesondere beängstigend, wenn der Kellerraum als Werkraum benötigt wird. Eine nasse Wand im Keller, kann da die Nutzung schon stark verhindern.

Umso bedeutender ist es, sich beim Thema Kellerabdichtung an einen VPB-Berater zu wenden. Die Güte von Kellerabdichtungen sollte immer auf die gegebenen Ausprägungen des Baugrunds abgestimmt sein. Je nach vorliegender baulicher Lage kommen unterschiedliche Methoden der Kellerabdichtung in die Auswahl. Grundsätzlich unterscheidet man Abdichtungen gegen
- Bodenfeuchte,
- drückendes Wasser und
- aufstauendes Sickerwasser.

Ferner gibt es Unterschiede zwischen der Kellerabdichtung von neu zu bauenden Häusern und Abdichtungen bei Altimmobilien. Als Abdichtungssysteme sollten folgende Abdichtungen zur Verfügung stehen:
- bahnen- bzw. hautartige und
- wannenartige (beispielsweise "weiße Wanne") Verfahren.

Sind die genauen Bodenverhältnisse unklar, sollte die Kellerabdichtung für die größtdenkbare Belastung ausgeführt werden. Oftmals ist es daher erst einmal erforderlich, ein Bodengutachten durchzuführen. Desweiteren spielen ebenso die z.B. aus Raumnutzung und Raumklima resultierenden Belastungen eine umfangreiche Rolle.

Seit 2017 ersetzt die DIN-Norm 18533 die nicht mehr aktuelle DIN 18195 (Abschnitte 4,5 & 6) und bietet mehr klare Verhältnisse. Beispielsweise summiert die DIN 18533 auf, welches Verfahren der Kellerabdichtung bei welcher Art von Wasserschaden genutzt werden muss. Während die ehemals zuständige DIN-Norm die Einwirkungskategorien von der Herkunft der Nässe abhängig gemacht hat, diversifiziert die DIN 18533 nach Einwirkungsentstehung und -intensität. Außerdem entscheiden jetzt Riss- und Rissüberbrückungsklassen sowie die gewählte Nutzung der Kellerräume über die Durchführung der Kellerabdichtung. Erforderlich wurde die Verwendung einer neuen DIN 18533 ebenso wegen modernerer Baumaterialien zur Kellerabdichtung.


Oft zu erkennende Symptome einer fehlenden oder nicht länger tauglichen Kellerabdichtung

Meist wird ein nasser Keller zunächst durch einen mucheligen Geruch einen Schaden signalisieren: Dieser unangenehme Gestank kommt dann zustande, wenn sich an einer nassen Wand der erse Schimmelpilz beobachten lässt. Neben Schimmel rechnet man Salzausblühungen und abblätternder Wandfarben zu den erkennbaren Merkmalen von Nässe im Mauerwerk. Werden solche Merkmale nicht ernst genommen und das Mauerwerk anhaltend vom Wasser ausgespült, kann es schon bald zu Rissen in der Wand kommen.


Baugutachter in Nordstemmen und Barnten

Baubetreuung in Nordstemmen und Barnten

Nordstemmen ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Hildesheim, die im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im Süden des Bundeslandes Niedersachsen zu finden ist und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen befindet sich im Westen von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds circa 1 km im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen Südhang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen findet man im Westen von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene rd. 1 Kilometer im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg seitlich liegen lässt, an dessen südlichen Hang das Schloss Marienburg steht.

Aktuell wohnen in der Stadt auf einer Gesamtfläche von ca. 60,17 km² in etwa 12.000 Menschen. Im Zuge der niedersächsischen Gebietsreform, die am 1. März 1974 durchgeführt wurde, wurden die zuvor eigenständigen Orte Burgstemmen, Barnten, Groß Escherde, Adensen, Hallerburg, Heyersum, Klein Escherde, Mahlerten und Rössing in die Gemeinde Nordstemmen eingebunden.

Das Schloss Marienburg, das nordwestlich von Nordstemmen sich befindet und zur Stadt Pattensen gehört, wurde in einem Zeitraum von 10 Jahren in der Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Ludwig Frühling, Conrad Wilhelm Hase und Edwin Oppler gebaut. Das Schloss Marienburg steht auf zirka 135 m Höhe am Südwesthang des aus Sandstein bestehenden Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs verkörpert. Der Marienberg wird westlich vom Adenser Berg begrenzt und südöstlich von der Leine Leine und der Kreisstraße K 505 tangiert.

Das Dorf Barinthune wurde 1149 erstmalig schriftlich aufgeführt. Die bis heute geltende Bezeichnung Barnten wurde schon um 1380 verwendet und geht nach Expertenmeinung auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten befindet sich an der Hannoverschen Südbahn; hier befindet sich die Zweigstelle zur Strecke Lehrte–Nordstemmen. Die seit 2008 zwischen Hildesheim Hbf und Hannover Hbf stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hat auch einen Halt an der Station Barnten.

Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform wurde die damals eigenständige Gemeinde Barnten 1974 in den Ort Nordstemmen inkludiert. In Barnten findet man eine Grundschule, die viel Gewicht auf das Themenfeld Umwelt legt, wofür man schon mehrfach prämiert wurde. Gerade leben in der Stadt Nordstemmen auf einer Grundfläche von circa 4,88 km² über 966 Personen. Die Gegend um Hildesheim besonders der Bereich Barnten und Nordstemmen ist ein überdurchschnittlicher Flecken Erde besonders für junge Paare. Deshalb entwickelt man auch in Nordstemmen und Barnten einige günstige Bauviertel wie beispielsweise in Rössing und Barnten-Süd IV.

Versierte Bauspezialisten in Barnten und Nordstemmen

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer im gesamten Einzugsgebiet von Nordstemmen und Barnten wichtige Anlaufstelle bei Problemen im Bereich Hausbau oder Immobilienkauf. Zu unserem Einzugsgebiet rechnen wir mit unserer Büro-Location in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Nordstemmen, Elze, Sarstedt, Barnten, Gronau, Schellerten, Hohenhameln, Holle, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Ahrbergen und Algermissen.

Als Baugutachter und Experten in Bereich Bauen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufige Fragen rund ums Thema Bauen, Kaufen oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie beim VPB genau richtig, wenn es bei Ihnen aktuell um Themen wie z.B. die folgenden geht: Bau der eigenen vier Wände, Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Begutachtung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Altbaugutachten Hildesheim,Baugutachter Schimmelpilz Harsum Borsum,Bausachverständiger Elze Gronau,Baugutachter Bad Salzdetfurth,Baugutachter Radon Elze Gronau,Thermografie Baugutachten Bad Salzdetfurth,Baugutachter Blower-Door-Test Sarstedt,Bauexperten Bad Salzdetfurth,Baubegleitende Qualitätskontrolle Bad Salzdetfurth,Gutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Sachverständiger Blower-Door-Test Harsum Borsum,Gutachter Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Bausachverständiger Einfamilienhaus Elze Gronau,Gutachter Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Baubetreuung Brandschutz Bad Salzdetfurth,Brandschutz Sachverständiger Sarstedt,Bauherrenberatung Bad Salzdetfurth,Energetische Sanierung Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Bauherrenberatung Elze Gronau,Gutachter Mehrfamilienhaus Harsum Borsum,Baugutachter Doppelhaushälfte Elze Gronau,Bauexperten Elze Gronau,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Harsum Borsum,Bausachverständiger Reihenhaus Harsum Borsum,Bausachverständiger Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Baugruppen Nordstemmen,Baugutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Baugutachter Neubaubegleitung Hildesheim,Baukontrolle Brandschutz Nordstemmen,Gutachter Doppelhaushälfte Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kleber:
Eine bekannte und vielfach zu findende leichtflüchtige organische Verbindung ist Formaldehyd. Es entweicht aus dem Kleber in Spanplatten, aus Versiegelungen, vielen Heimtextilien, Teppichböden und Mineralfaser-Dämmstoffen. Formaldehyd wirkt mitunter Jahre lang auf die Bewohner ein und kann unter anderem Kopfschmerzen, Übelkeit, Husten, Kreislaufbeschwerden, Nervosität, Schlaflosigkeit und Depressionen zur Folge haben. Wer unter diesen Problemen leidet, selte seine Wohnräume daraufhin untersuchen lassen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.