Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baugemeinschaften in Harsum und Borsum

Baugemeinschaften Harsum Borsum ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baugemeinschaften in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Baugemeinschaften - wenn sich mehrere eine Immobilie teilen

Als bedeutender Teil eines in Summe zunehmenden Trends zum Leben in der Großstadt gewinnen derzeit Baugemeinschaften - also Baugruppen verschiedenartiger sozialer Zusammensetzung, die verschiedene Modelle des gemeinsamen Bauens und Wohnens anstreben - erheblich an mehr Zuspruch und somit einhergehend auch an gesellschaftlicher Aufmerksamkeit. Von Kommunalverwaltungen werden die Teilnehmer von Baugemeinschaften als willkommene Einwohner/-innen in Citybereichen umgarnt. Von besonderer Wichtigkeit ist hierbei eine fundierte unabhängige Beratung der Beteiligten - und das sowohl einzeln als auch gemeinsam, zu rechtlichen und technischen Themen der Vertragsausgegestaltung wie auch zu Fragen der Qualität der Bauausführung. Beim VPB bekommen alle Interessenten und Teilnehmer einer Baugemeinschaft das sachkundige Expertennetzwerk, um ihren Weg zu begleiten.

Baugemeinschaften begleitet von einem versierten Bausachverständigen

In aller Regel werden Gebäude mit mehreren Wohneinheiten in Deutschland von Bauträgern konzipiert und errichtet. Die Wohnungseigentümer erwerben ihren Anteil an der Wohnimmobilie zu einem festen Kaufbetrag, sind aber bei der Planung wenig oder gar nicht eingebunden. In etlichen Großstädten ist in der Zwischenzeit ein anderer Ablauf zur bevorzugten Variante geworden: alternativ erfolgt der Bau durch private Baugemeinschaften. Familienverbände, Einzelpersonen, gewerbliche Nutzer aber auch Käufer von Mietflächen schließen sich zusammen, um gemeinsam eine Immobilie zu bauen. Die Parteien erhalten eine Grundstücksoption, besorgen sich einen Planungsprofi und bauen zum ehrlichen Herstellungspreis und eben nicht zu dem vom Bauträger ermittelten Ortspreis. Vier hauptsächliche Vorteile liefert dieses Vorgehen: die zukünftigen Wohnungsnutzer sind schon früh in die Planung integriert und dürfen ihre Bedürfnisse und Gestaltungsideen umsetzen. Daneben ist gemeinsam einiges mehr erschwinglich, was für den einzelnen Bauherren unerschwinglich ist: Gemeinschaftsräume, Werkstätten, Sauna, Gemeinschaftsterrasse etc. und so weiter. Die Endkosten sind für die meisten Projekte dieser Art deutlich niedriger als die Offerten von Bauträgern. Zahlreiche vermeidbare Aufwendungen können vermieden werden bzw. werden durch die Initiativen der Bauherren abgemildert.

Städtebau mit Baugemeinschaften

Als in den späten 1990er Jahren in einigen Städten die Neugestaltung von z.B. den einstigen Kasernen anzugehen war, wurden die Flächen im Wesentlichen an Baugemeinschaften vergeben. Durch die bezahlbaren Angebote der Baugemeinschaften konnte der angespannte Wohnungsmarkt vor Ort stark gemäßigt werden. Die Erschließung der brachliegenden Flächen mit Baugruppen eröffnen ebenfalls neue Möglichkeiten für eine neue, nachhaltige Art der Stadtentwicklung: Neubauareale, die ihre Wertigkeit aus dem Einsatz ihrer Eigentümer bekommen. Baugemeinschaften sind eine Alternative für alle, die Bauflächen und Ressourcen schonen möchten. Auch im Raum Köln, Pulheim, Leverkusen, Frechen, Hürth, Bergheim, Erftstadt und Bergisch-Gladbach existieren jetzt tatkräftige Baugruppen, denen von der Gemeinde geholfen wird.


Bauherrenberatung in der Region Borsum und Harsum

Ihre Immobiliengutachter in Harsum und Borsum

Harsum ist eine Gemeinde im Norden von Hildesheim. Die Gemeinde hat den größten Anteil am fruchtbaren Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und von der Ackerlandwirtschaft geprägt. Kleinere Waldflächen wie Subeeksholz, Aseler Wald, Hollenmeerholz und Borsumer Wald prägen genauso das Landschaftsbild. Durch Harsum verläuft der Unsinnbach. Im Norden findet man den Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er die Ortschaft verlässt, liegt das Gemeindegebiet ungefähr 65 Meter über dem Meeresspiegel. Im Zentrum des Gemeindegebietes zwischen den Ortsteilen Borsum und Hüddesum steigt das Gelände bis knapp 107 m ü. NHN. Harsum liegt am Stichkanal Hildesheim und an der A 7 im Bereich der Hildesheimer Börde.

In den ersten noch archivierten Belegen wurde der mittelalterliche Ort im Jahre 1224 noch als "Hardessem" betitelt.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum ehemals eines der größten Dörfer. Gerade leben in Poing auf einer Fläche von etwa 50,1 km² circa 11.428 Bewohner. Dies führt rechnerisch zu einer Einwohnerdichte von etwa 229 Menschen pro km².

Die Gemeinde Harsum besiztzt 9 amtlich benannte Gemeindeteile. Dies sind neben Harsum als Hauptort diese Ortschaften: Borsum, Asel, Hönnersum, Adlum, Machtsum, Hüddessum, Klein Förste und Rautenberg. Benachbarte Städte sind zum Beispiel Hildesheim, Algermissen, Sarstedt, Schellerten, Giesen und Hohenhameln.

Größter Arbeitgeber ist die Transnorm System, welche vor Ort die Hauptfiliale ihrer Unternehmensgruppe sowie den größten Entwicklungs- und Produktionsstandort hält. Ein zusätzlicher wichtiger Jobanbieter ist die Jensen GmbH, die ihre Wäscherei-Technik im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum änderte. Andere wichtige Unternehmen sind TomTom (digitale Kartografie), der Spezialchemikalien-Produzent Stockmeier, die LUCHS Medizin OHG, der Pharmagroßhandel Alliance Healthcare Deutschland, die Laschinger Seafood und die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH. Das größte Unternehmen in Harsum war für eine lange Zeit die nicht länger angesiedelte Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Fachleute stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum zur Seite. Die langjährigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohngebäuden sowie die vielfachen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Thema Hausbau, Immobilienkauf oder Haussanierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie in unserem Regionalbüro richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie z.B. diese hier geht: Planung eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Anschaffung eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Begutachtung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Altbaugutachten Hildesheim,Baugutachten Nordstemmen,Gutachter Neubaubegleitung Harsum Borsum,Sachverständiger Nasser Keller Nordstemmen,Bausachverständiger Kellerabdichtung Elze Gronau,Bausachverständige Hildesheim,Baugutachten Kellerabdichtung Sarstedt,Schimmelschaden Gutachter Elze Gronau,Baugutachter Neubau Harsum Borsum,Bausachverständiger Kellersanierung Hildesheim,Baugutachten Sarstedt,Sachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Sachverständiger Reihenhaus Sarstedt,Bauabnahme Neubau Nordstemmen,Gutachter Reihenhaus Sarstedt,Gutachter Kellersanierung Nordstemmen,Baugutachten Kellerabdichtung Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilz Hildesheim,Baugutachter Kellerabdichtung Sarstedt,Baugutachter Doppelhaushälfte Sarstedt,Bausachverständige Bad Salzdetfurth,Bauabnahme Neubau Harsum Borsum,Baugutachter Schimmelpilze Sarstedt,Gutachter Neubau Harsum Borsum,Baugutachten Brandschutz Harsum Borsum,Baubegleitung Elze Gronau,Baugemeinschaften Sarstedt,Baugutachten Harsum Borsum,Gutachter Neubaubegleitung Elze Gronau,Bauabnahme Sarstedt,Schimmelsanierung Baugutachter Harsum Borsum,Sachverständiger Blower-Door-Test Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Fogging:
Beim Fogging, einem noch relativ neuen Phänomen, werden ganze Wände schwarz. Laien halten dies oft irrtümlich für Schimmelbildung oder für mangelnde Hygiene. Dabei hat Fogging ganz andere Ursachen. Seit Mitte der 1990er Jahre etwa treten diese russähnlichen Staubablagerungen in Innenräumen auf. Fachleute nennen sie Schwarzstaubablagerungen, Fogging oder Magic Dust. In der Regel tritt das Phänomen, nämlich die plötzliche Schwärzung ganzer Räume, zu Beginn der Heizperiode auf und unmittelbar nach Renovierungsarbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob in den Räumen geraucht wird oder nicht, oder welche Art der Heizung installiert ist. Auch Immissionen von außen, Russablagerungen durch Öfen und Kamine und dergleichen lassen sich als Ursachen ausschließen. Fachleute vermuten, dass dabei schwerflüchtige organische Verbindungen eine Rolle spielen, die besonders in frisch renovierten Räumen ausgasen. Diese Verbindungen haben einen Siedepunkt über 200 Grad Celsius. Sie setzen sich auf kälteren Oberflächen ab und hinterlassen dort einen klebrigen Film. Auf dem lagern sich Feinstaubpartikel ab und bilden den als Fogging gefürchteten grau-schwarzen, schmierig-öligen Film. Das Phänomen ist noch nicht komplett erforscht. Aller Wahrscheinlichkeit nach spielen synthetische Baustoffe mit Lösemitteln und Weichmachern eine zentrale Rolle. Wer auf sie verzichtet, der beugt dem Fogging-Effekt vor.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.