Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baufachmann Vertragsprüfung in Harsum Borsum

Baufachmann Vertragsprüfung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baufachmann Vertragsprüfung in Harsum Borsum. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Baufachmann als Ratgeber kommt vom Verbraucherschutzverband für Bauherren

Der Verband privater Bauherren ist im weitesten Sinne ein Netzwerk das aus Bauexperten besteht, die mit ihrem Wissen und ihrer Expertise Bauherren bei Erhalt, Modernisierung oder Erwerb Ihres Baueigentums zur Seite steht. Die Bausachverständigen unseres Verbandes arbeiten dabei unabhängig vom Produkt und überparteiisch.

Ihr Baufachmann vom VPB steht Ihnen zur Seite bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Die Spezialisten beim Verband privater Bauherren sind i.d.R. studierte Bausachverständige, Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Schadstoff-Experten und Innenraum-Hygeniker. Außerdem arbeitet jeder Baufachmann in unseren Regionalbüros mit Bauexperten vor Ort wie u.a. Anwälte für Baurecht, Fördermittel-Spezialisten, Finanzierungsberater zusammen.

Neben der klaren Qualifikation, welche die Grundlage für die Zusammenstellung der Bauexperten ist, wird jeder beratende Baufachmann des VPB durch Weiterbildungsangebote zum Vorteil seiner Mitglieder weitergebildet. In den vergangenen Jahren wurden vom VPB - Verband privater Bauherren Lehrgänge zu den folgenden Themen durchgeführt:
Energieeinsparverordnung, Energiepass, Brandschutzmaßnahmen, Analyse von Bestandsbauten, Barrierefrei Bauen, Altbausanierung, Blower-Door-Tests sowie Schadstoffe in Innnenräumen

Ein Baufachmann unseres Verbandes kann ihnen auf diese Weise helfen, teilweise oder auch alle Bereiche: Beantwortung von technischen Fragen zum Bauvorhaben, Baubegleitung, Wertgutachten von Immobilien, Prüfung des Bauvertrags, Auskünfte bei Nachhaltigkeit, Födermittel, energetischen Fragen sowie Finanzierung, Begleitung bei der Bauabnahme, Kontrolle der Bauarbeiten, Unterstützung bei Problemen mit Handwerkern und Baufirmen und die Überprüfung von Baumängeln


Vertragsprüfung ist sinnvoll

Viele Auftraggeber von Neubauten stöhnen über Probleme beim Bauen: unerwartete Verzögerung in der Bauabwicklung, ausufernde Zusatzzahlungen, Baumängel und insbesondere gestörte Kommunikation mit dem Bauträger. Oftmals sind die Bauherren daran nicht ganz unschuldig, weiß der VPB aufgrund etlicher Fälle in der Vergangenheit.

Entscheidend vor dem Hauskauf ist die Vertragsprüfung bei einem professionellen Gutachter. Im Grunde müsste jeder clevere Verbraucher gewillt sein, anteilig genauso viel in die Vertragsprüfung seiner geplanten Immobilie zu investieren, wie er für Testberichte vor dem Kauf eines Autos ausgibt. In der regel tun das sehr viele Hauskäufer aber nicht. Sie kaufen eher die Katze im Sack, weil sie die Vertragsprüfung für zu teuer ansehen. Und dabei haben sich die meisten im Vorwege gar nicht schlau gemacht, was die Vertragsprüfung schließlich kostet. Sie wären verwundert ...

An eines sollte man immer denken: Mit der simplen Bestätigung eines Immobilienkaufvertrags, so erhoffen sie, bleiben die Belastungen unter Kontrolle, das finanzielle Risiko übersichtlich. Wackelige Klauseln können überall vorhanden sein.

Vertragsprüfung durch einen versierten Bauexperten

Grundsätzlich soll das freilich so sein, die Praxis sieht aber nach den mehr als 30 Jahren Erfahrungen des Verbandes Privater Bauherren katastrophal anderes aus: Ungenaue Bauverträge, falsche Bauleistungsbeschreibungen, unvollkommene Offerten und exorbitante Kostenpläne und Unternehmerinsolvenzen sind nicht selten. Sie verursachen beträchtliche Zusatzkosten, verunsichern Bauherren und bringen die Menschen um ihr Geld, im bittersten Fall um ihre Existenz. Absichern können sich Bauherren und Hauskäufer schlüsselfertiger Häuser höchstens, wenn sie ihren Bauvertrag VOR Unterschrift von einem unparteiischen Experten detailliert prüfen lassen. Die Bauvertragskontrolle zählt zu den elementarsten Arbeiten ausnahmslos aller VPB-Bausachverständigen.

Darum ist eine Vertragsprüfung so bedeutend: Bauverträge haben gelegentlich große Mankos

Weil fast alle Bauverträge ganz enorme Mankos vorweisen und die Bauherren extrem benachteiligen! Der VPB untersucht ständig seine bundesweit tätigen Berater nach ihren derzeitigen Erlebnissen. Das Bild ist seit mehr als zwanzig Jahre vergleichbar: Nach wie vor haben private Bauherren bei Vertragsabschlüssen mit Bauunternehmern schlechte Karten, denn es gibt keine juristischen Bestimmungen zum Aufbau oder zur Form von Bauverträgen. Immer noch können Bauunternehmer ihre Bauleistungsbeschreibungen nach Gutdünken aufsetzen. Sie bestimmen Bedingungen, Budgetpläne und Termine. Und private Bauherren, in der Regel bautechnische Nichtfachmänner, sind ihnen ausgesetzt. Sie unterschreiben absurde Bauverträge im festen Glauben, dafür schlüsselfertige Einfamilienhäuser zum Fixpreis zu erwerben.

Erfolgreiche Vertragprüfung

Zwei Drittel ausnahmslos aller vom VPB untersuchten Bauverträge haben erhebliche Knackpunkte. knapp 65 Prozent aller Bauverträge waren bisher unvollkommen, entscheidende Bauleistungen fehlen in diesen Bauverträgen völlig und müssen, weil unumgänglich, nachträglich vom Bauherrn gleichfalls beglichen werden, diskutiert der VPB. Baugrundgutachten. Das startet bei den Vermessungsarbeiten, geht über das Bodengutachten und den Erdaushub bis hin zu Hausanschlüssen und Erschließungskosten. All diese Tätigkeiten zählen zu einem schlüsselfertigen Gebäude und müssen selbstverständlich ferner im Fixpreis beschrieben sein. Aber besonders viele Bauträger lassen sie im Bauvertrag schlicht weg - und sie müssen nachträglich ferner kostenintensiv bezahlt werden. Durch eine Vertragprüfung durch einen Bausachverständigen vor Unterzeichnung hätte so etwas aufgedeckt und umformuliert werden könnn. Die Vertragsprüfung ist auch bedeutent, weil eine dort zu findende Baubeschreibung ergänzende Hinweise in Hinblick auf mögliche Unwägbarkeiten zeigen sollte, die zu Mehrkosten beim Bauen führen können. Klassisch ist der Baugrund. Wurde er bei Vertragsunterzeichnung noch nicht geprüft, hat man keine Gewissheit, wie er beschaffen ist. Folglich können Keller und Gründung noch nicht genau kalkuliert werden. Bauherren müssen im Voraus wissen, dass hier Zusatzkosten zu berücksichtigen sind.

Diese Zusatzarbeiten summieren sich im Laufe der Bauzeit auf ca. 25.000 Euro pro Bauprojekt. So viel müssen nach den Umfrageergebnissen des VPB Bauherren nachzahlen, die einen lückenhaften Bauvertrag unterschrieben haben. Das ist schließlich dem Wert eines Mittelklassewagens! Eine Vertragsprüfung wird sich aus diesem Grunde oftmals rechnen


Bauhilfe in der Region Borsum und Harsum

Ihre Bausachverständige in Harsum und Borsum

Harsum ist ein Ort im Norden von Hildesheim. Die Gemeinde hat flächenmäßig den größten Anteil am hochwertigen Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und ist landwirtschaftlich dominiert. Kleinere Waldflächen wie Subeeksholz, Hollenmeerholz, Borsumer Wald und Aseler Wald formen ebenso das landschaftliche Bild. Durch den Ort Harsum strömt der Fluss Unsinnbach. Im Norden fließt der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er das Gemeindegebiet verlässt, liegt das Areal rd. 65 Meter über dem Meeresspiegel. Im Zentrum des Gemeindegebietes zwischen den Ortsteilen Borsum und Hüddesum klettert das Gelände bis rund 107 m ü. NHN. Harsum findet man am Stichkanal Hildesheim und an der A 7 im Bereich der Hildesheimer Börde.

In den frühesten noch existenten Urkunden wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" benannt.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum zu dieser Zeit eines der bedeutendsten Dörfer. Gerade findet man in Poing auf einer Stadtfläche von circa 50 Quadratkilometer rund 11.430 Einwohner. Dies macht eine Bevölkerungsdichte von ziemlich genau 229 Anwohner je km².

Der Ort Harsum setzt sich zusammen aus neun amtlich benannte Ortsteile. Dies sind neben Harsum als zentraler Ort die achfolgenden Ortsbestandteile: Adlum, Asel, Borsum, Hönnersum, Rautenberg, Hüddessum, Machtsum und Klein Förste. Nachbargemeinden sind beispielsweise Schellerten, Hildesheim, Giesen, Algermissen, Sarstedt und Hohenhameln.

Bedeutendster Jobanbieter ist die Transnorm System Förderanlagenbau, die am Ort die Firmenzentrale ihrer Unternehmensgruppe sowie den größten Entwicklungs- und Produktionsstandort betreibt. Ein zusätzlicher großer Jobanbieter ist die Jensen GmbH, die ihre Wäscherei-Technik im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum änderte. Weitere nennenswerte Unternehmen sind die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH, die Laschinger Seafood, TomTom (digitale Kartografie), der Pharmagroßhandel Alliance Healthcare Deutschland, die LUCHS Medizin OHG und der Spezialchemikalien-Produzent Stockmeier. das wichtigste Unternehmen in Harsum war lange Zeit die mittlerweile nicht länger aktive Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Spezialisten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum zur Verfügung. Die vielschichtigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund ums Thema Neubau, Immobilienkauf oder Modernisieren zu finden. In Summe sind Sie bei uns gut aufgehoben, wenn es für Sie um Bereiche wie z.B. diese hier geht: Neubau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Kauf eines Hauses bzw. Grundstücks oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Feststellung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Sachverständiger Nordstemmen,Bauabnahme Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Hildesheim,Baugutachter Neubaubegleitung Nordstemmen,Baugutachter Kellersanierung Sarstedt,Baugutachter Schimmelpilz Elze Gronau,Baubegleitende Qualitätskontrolle Harsum Borsum,Gutachter Radon Bad Salzdetfurth,Gutachter Thermografie Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Sarstedt,Thermografie Baugutachten Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Baugutachten Harsum Borsum,Bauberater Sarstedt,Baukontrolle Brandschutz Nordstemmen,Bauberatung Sarstedt,Baugutachter Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Bauprotokoll Nordstemmen,Baugutachten Schimmelschaden Harsum Borsum,Gutachter Bad Salzdetfurth,Baugutachter Nasser Keller Hildesheim,Sachverständiger Schimmelpilze Harsum Borsum,Bauexperte Elze Gronau,Bausachverständige Elze Gronau,Baufachmann Hildesheim,Baubegutachtung Hildesheim,Baugutachter Schimmelpilze Elze Gronau,Bausachverständiger Nasser Keller Sarstedt,Brandschutz Bauberatung Hildesheim,Baugutachter Nasser Keller Bad Salzdetfurth,Schimmelsanierung Sachverständiger Nordstemmen,Baugutachter Baubeschreibung Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Jute:
Naturfaserteppiche bestehen aus Jute, Baumwolle, Sisal, Kokos, Seegras oder Zellulose. Sie sind belastbar, schlucken Trittschall und tragen zu einem angenehmen Wohnklima bei. Der entscheidende Faktor ist allerdings die Rückseite des Teppichbelags: Diese sollte nicht aus synthetischen Materialien bestehen. Schaumstoffrücken können Schadstoffe abgeben; diese chemischen Verbindungen, die zahlreiche Personen als klassischen "Neugeruch" wahrnehmen, können schädlich für die Gesundheit sein.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.