Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baufachmann Neubaubegleitung in Nordstemmen

Baufachmann Neubaubegleitung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baufachmann Neubaubegleitung in Nordstemmen. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Baufachmann als Begeleitung hilft auch bei Ihrem Bauprojekt

Der VPB - Verband privater Bauherren ist im Prinzip ein Fachnetzwerk das aus Bausachverständigen besteht, welche mit ihrem Sachverstand und ihrer Expertise Bauherren bei Kauf, Erhalt oder Modernisierung Ihrer Liegenschaften zur Seite steht. Die Spezialisten des VPB arbeiten hierbei produktunabhängig und neutral.

Ihr Baufachmann vom VPB ist Ihr Erfolgsfaktor wenn es um Immobilien geht

Die Bauexperten beim VPB - Verband privater Bauherren sind regelmäßig studierte Innenraum-Hygeniker, Architekten, Bauingenieure, Schadstoff-Experten, Bausachverständige und Energieberater. Zudem arbeitet jeder Baufachmann in unseren Regionalbüros mit Baugutachter vor Ort wie unter anderem Finanzierungsberater zusammen.

Neben der hohen Qualifikation, welche die Grundlage für die Selektion der Spezialisten ist, wird jeder beratende Baufachmann des VPB durch Fortbildungen zum Vorteil der Mitglieder fortgebildet. In den vergangenen Jahren wurden vom Verband privater Bauherren Weiterbildungen zu den nachfolgenden Themengebieten durchgeführt:
Energieeinsparverordnung, Energiepass, Brandschutzmaßnahmen, Analyse von Bestandsbauten, Altbausanierung, Barrierefrei Bauen, Schadstoffe in Innnenräumen und Blower-Door-Tests

Ein Baufachmann unseres Verbandes erledigt zuverlässige diese Aufgaben, je nach Anforderung: Vertragsprüfungen, Wertgutachten von Immobilien, Beantwortung von fachlichen Fragen zum Bauprojekt, Baubegleitung, Auskünfte bei Nachhaltigkeit, Finanzierung, energetischen Fragen sowie Födermittel, Beratung bei Streitigkeiten mit Handwerkern und Baufirmen, Begleitung bei der Bauabnahme, Baustellenkontrolle und die Aufdeckung von Baumängeln


Neubaubegleitung mit den Experten vom VPB

Neubaubegleitung beziehungsweise die fachkundige Baubegleitung beim Hausbau rechnet man zu den Hauptaufgaben beim Verband Privater Bauherren. Aber finden sich auch immer noch einige Bauwillige, die sich wundern: "Neubaubegleitung, was ist denn das"? Es hat sich aber inzwischen allgemein herumgesprochen, dass eine Neubaubegleitung bzw. Baubgeleitung beim Hausbau immer dann ausführlich und wirkungsvoll kann, wenn man sich beizeiten, demgemäß schon früh bei den Vorplanungen, an neutrale Bauexperte wendet. Bau- oder Kaufvertrag und speziell Bau- und Leistungsbeschreibung sind ausschlaggebende Vorbedingungen bei der Ausführung des lang gehegten Wunsches. Bei einer Neubaubegleitung wird schon der Bauleistungsvertrag in technischer Hinsicht gecheckt.

Neubaubegleitung durch einen neutralen Bauberater

Vor allem ist in zahllosen Fällen eine rechtskundliche Überprüfung sinnvoll. Die Bauexperten kooperieren zu diesem Zweck mit Anwälten. Dessen ungeachtet muss freilich ebenfalls bei der baufachtechnischen Überprüfung abgeklärt werden, ob dem Bauvertrag ein verbraucherfreundlicher Kalkulationsplan zugrunde liegt.

Die Neubaubegleitung bzw. Baubegleitung beim Hausbau endet nicht bei den vertragstechnischen Prüfungen, sondern fängt hier erst richtig an. Innerhalb der Bauzeit wird ein Bauspezialist mannigfache Male auf der Baustelle zu finden sein, insbesondere immer dann, wenn bestimmte entscheidende Eckpunkte des Neubaus absolviert sind. Bei einem normalen unterkellerten Bungalow in herkömmlicher Massivbauweise haben sich nachfolgende Bauüberprüfung bei einer Neubaubegleitung als ausgezeichnet erwiesen: Die 1. Begutachtung nach Ausführung des Kellergeschosses und Absolvierung der Außenwandabdichtung (idealerweise noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die 2. Kontrolle nach Fertigstellung des Rohbaus mit gedecktem Dach. Die dritte Baukontrollen nach Fertigstellung der Installation von der Heizungsanlage, Bad und Sanitär, Elektroanlage, vor den Vormauerungen und den Innenputzarbeiten. Die vierte und letzte Baukontrolle vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Erstellung des Estrichs zu vollziehen.

Der VPB hat bereits vor vor über drei Dekaden die Vorteilhaftigkeit einer Neubaubegleitung beziehungsweise wie es korrekter heißt einer baubegleitenden Qualitätskontrolle erkannt. Es ist klar, dass der Bauherr von allen Baukontrollen umgehend ein Kontrollprotokoll ausgestellt bekommt, welches er an den Bauunternehmer mit der Vorgabe zur Schadensbeseitigung weiterleiten kann. Sollten sich aus dem Bauüberprüfungsprotokoll zudem weitere Probleme ergeben, so hat das Verbandsmitglied des Verbandes Privater Bauherren vor allem die Gelegenheit, Einzelheiten dazu mit dem -Bauberater zu diskutieren.

Darum empfehlen wir eine Neubaubegleitung

Etliche Baufehler resultieren nach VPB-Analysen nicht einmal böswillig, sondern in den meisten Fällen aus Leichtfertigkeit und mangelnder Fachkenntnisse der Handwerker – und wenn die Arbeiten unterschiedlicher Handwerksfirmen aufeinander aufbauen. Geht das nicht glatt über die Bühne, fühlt sich meist niemand angesprochen. So entstehen Baumängel, die nicht selten erst sehr viel später offenbar werden.

Damit Baumängel nicht zu spät identifiziert werden, empfiehlt der Verband Privater Bauherren permanente Neubaubegleitungen. Empfehlenswert sind 5-6 Termine, falls hilfreich, dürften auch mehr hilfreich sein. Im Vergleich zu den resultierenden Folgekosten sind die Kosten einer Neubaubegleitung sehr gering.


Baubetreuung in Nordstemmen und Barnten

Ihre Baugutachter in Barnten und Nordstemmen

Nordstemmen ist eine Gemeinde im westlichen Gebiet des Landkreises Hildesheim, die im Einzugsgebiet der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen im Süden des Bundeslandes Niedersachsen zu finden ist und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen findet man im Westen von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds annähernd 1 km im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen südlichem Hang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen liegt im Westen von Hildesheim südlich der Norddeutschen Tiefebene um und bei 1 km östlich der Mündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen südlichen Hang das Schloss Marienburg eine berühmte Sehenswürdigkeit ist.

Gegenwärtig wohnen in der Stadt auf einer Gesamtfläche von etwa 60 km² circa 12.027 Leute. Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform, die am 1. März 1974 umgesetzt wurde, wurden die damalig eigenständigen Gemeinden Adensen, Groß Escherde, Hallerburg, Barnten, Burgstemmen, Klein Escherde, Mahlerten, Rössing, Heyersum in die Gemeinde Nordstemmen eingegliedert.

Das Schloss Marienburg, das im Nordwesten von Nordstemmen zu finden ist und zur Stadt Pattensen gehört, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Ludwig Frühling, Conrad Wilhelm Hase und Edwin Oppler gebaut. Das Schloss Marienburg findet man auf über 135 Meter Höhe am südwestlichen Hang des aus Sandstein geformten Marienbergs, der den südöstlichen Teil des Schulenburger Bergs darstellt. Der Marienberg wird westlich vom Adenser Berg limitiert und im Südosten von der Leine Leine und der Kreisstraße K 505 begleitet.

Das Dorf Barinthune wurde 1149 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Der heutige Name Barnten wurde zum ersten Mal Mitte des 4. Jahrhunderts erwähnt und geht unter Umständen auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten liegt an der Hannoverschen Südbahn; hier findet man die Zweigstelle zur Bahnstrecke Lehrte–Nordstemmen. Die seit 2008 zwischen Hildesheim und Hannover stündlich verkehrende S-Bahn-Linie 4 hat auch einen Halt an der Bahnstation Barnten.

Im Verlauf der niedersächsischen Gebietsreform wurde die davor selbständige Gemeinde Barnten am 1. März 1974 in den Ort Nordstemmen inkludiert. In Barnten steht eine Grundschule, die ein starkes Augenmerk auf das Gebiet Umwelt legt, wofür sie schon häufiger prämiert wurde. Gerade findet man vor Ort auf einer Stadtfläche von über 4,88 qkm ca. 960 Bewohner. Die Region Hildesheim besonders die Ortschaften Nordstemmen und Barnten ist ein reizvoller Flecken Erde auch für Familien mit Kind. Darum existieren auch in Nordstemmen und Barnten einige interessante Neubauareale wie beispielsweise Barnten-Süd IV und in Rössing.

Bauexperten in Barnten und Nordstemmen

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder in der Region Barnten und Nordstemmen eine Adresse für Unterstützung und Begleitung bei allen privaten Bauprojekten. Zu dem Gebiet unseres Regionalbüros zählen mit unserem Sitz in Giesen auch die Nachbargemeinden wie zum Beispiel Nordstemmen, Elze, Barnten, Gronau, Sarstedt, Schellerten, Algermissen, Söhlde, Bad Salzdetfurth, Hohenhameln, Holle und Ahrbergen.

Als Baugutachter und Fachleute stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langjährigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnimmobilien sowie die regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufige Fragen rund ums Bauen, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. In Summe sind Sie in Regionalbüro Hildesheim genau richtig, wenn es bei Ihnen zurzeit um Themen wie zum Beispiel diese hier geht: Bau eines Einzel- oder Doppelhauses, Erwerb eines Wohnhauses oder einer ETW, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Kontrolle von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Nasser Keller Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasse Wand Elze Gronau,Gutachter Schimmelpilz Sarstedt,Schimmelschaden Gutachter Sarstedt,Sachverständiger Bad Salzdetfurth,Altbaugutachten Hildesheim,Baugutachter Reihenhaus Nordstemmen,Baumängelbeseitigung Elze Gronau,Gutachter Reihenhaus Hildesheim,Bauabnahme Neubau Nordstemmen,Baubegleitende Qualitätskontrolle Elze Gronau,Sachverständiger Radon Hildesheim,Baugutachter Nasser Keller Sarstedt,Gutachter Radon Hildesheim,Baugutachten Schimmelschaden Bad Salzdetfurth,Baugutachter Einfamilienhaus Hildesheim,Bauinspektion Elze Gronau,Bausachverständiger Schimmelpilz Nordstemmen,Gutachter Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Gutachter Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Baubeschreibung Hildesheim,Baubegleitende Qualitätskontrolle Hildesheim,Baugutachter Reihenhaus Elze Gronau,Baugutachter Kellerabdichtung Elze Gronau,Gutachter Nasse Wand Elze Gronau,Gutachter Nasser Keller Elze Gronau,Schimmelsanierung Baugutachter Harsum Borsum,Bauabnahme Einfamilienhaus Hildesheim,Schimmelsanierung Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Sachverständiger Sarstedt,Sachverständiger Nasser Keller Harsum Borsum,Gutachter Nasse Wand Sarstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Elektrosmog:
Elektromagnetische Belastungen sind qualitativ mittels physikalischen Methoden messbar und setzen zahlreichen Menschen zu. Darum ist es bei der Planung eines Hauses angeraten, sich schon im Vorwege Gedanken über die spätere Nutzung und auch die Möblierung der einzelnen Räume zu machen. An Wänden etwa, an denen Betten stehen, sollten von vorn herein keine Elektroleitungen vorgesehen werden. Der heute allgegenwärtige hausinterne Elektrosmog lässt sich bei geschickter Planung und guter Bauberatung vermeiden, zumindest minimieren. Außerdem sollten im Wohnbereich nur abgeschirmte Kabel verwendet werden. Das ist bei einem Neubau kein Problem, der Bauherr kann bereits in der Planungsphase das richtige Material auswählen. Was aber kann der Besitzer einer Altimmobilie tun? Er kann sich sog. Netzfreischaltungen einbauen lassen. Sie schalten nicht nur das Elektrogerät ab, sondern mit dem Gerät auch gleichzeitig den gesamten Stromkreis, an dem das Gerät hängt. Das ist ideal für Schlaf- und Kinderzimmer: Wird das Licht ausgeknipst, entfällt die elektromagnetische Belastung von Geräten, Lampen und der Elektroinstallation. Freischaltungen lassen sich nachträglich in alten Häusern einbauen. Der Einbau ist immer Sache des kompetenten Fachbetriebes.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.