Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baufachmann Neubaubegleitung in Elze Gronau

Baufachmann Neubaubegleitung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Immobilienkäufer in allen Fragen rund um die Themen Hausbau, Gebäudesanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baufachmann Neubaubegleitung in Elze Gronau. Außerdem sind wir Experten auf den Gebieten Schimmelsanierung, Energieberatung und Schadstoffe sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns am Besten gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein guter Baufachmann als Begeleitung hinzuziehen

Der VPB - Verband privater Bauherren ist grundsätzlich ein Fachnetzwerk das aus Baufachleuten besteht, die mit ihrem Sachverstand und ihrer Fachkunde Bauherren bei Erwerb, Erhalt oder Modernisierung Ihres Baueigentums unterstützt. Die Sachverständigen unseres Verbandes arbeiten hierbei produktunabhängig und firmenneutral.

Ihr Baufachmann vom VPB ist Ihr Erfolgsfaktor wenn es um Immobilien geht

Die Spezialisten beim VPB sind i.d.R. ausgebildete Bausachverständige, Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Schadstoff-Experten und Innenraum-Hygeniker. Des Weiteren arbeitet jeder Baufachmann in unseren Regionalbüros mit Spezialisten vor Ort wie zum Beispiel Fördermittel-Spezialisten, Finanzierungsberater und Anwälte für Baurecht zusammen.

Neben der klaren Qualifikation, welche die Grundlage für die Selektion der Sachverständigen ist, wird jeder beratende Baufachmann des Verbands privater Bauherren durch Fortbildungen zum Vorteil der Mitglieder weitergebildet. In den vergangenen Jahren wurden vom Verband Lehrgänge zu den nachfolgenden Themen durchgeführt:
Brandschutzmaßnahmen, Energieeinsparverordnung, Analyse von Bestandsbauten, Energiepass, Barrierefrei Bauen, Schadstoffe in Innnenräumen, Altbausanierung und Blower-Door-Tess

Ein Baufachmann vom VPB erledigt kompetent die folgenden Arbeiten, den Umfang bestimmen Sie: Prüfung des Bauvertrags, Wertgutachten von Immobilien, Beantwortung von technischen Fragen zum Bauvorhaben, Baubegleitung, Beratung bei Födermittel, Finanzierung, Nachhaltigkeit sowie energetischen Fragen, Beratung bei Streitigkeiten mit Baufirmen und Handwerkern, Aufdeckung von Baumängeln, Baustellenkontrolle und die Begleitung bei der Bauabnahme


Hausbau nie ohne Neubaubegleitung

Neubaubegleitung bzw. die fachkundige Baubegleitung im Neubau gehört zu den Kernkompetenzen beim Verband Privater Bauherren. Allerdings findet man auch immer noch einige Bauherren, die sich fragend äußern: "Neubaubegleitung, wozu ist das denn gut"? Es hat sich allerdings herumgesprochen, dass eine Neubaubegleitung beziehungsweise Baubgeleitung beim Hausbau lediglich dann sorgfältig und von Nutzen sein kann, wenn man sich zügig, somit also schon früh bei den Erstplanungen, an unparteiische Bauexperte wendet. Kauf- oder Bauvertrag und speziell Bau- und Leistungsbeschreibung sind entscheidende Grundlagen bei der Verwirklichung des lang gehegten Wunsches. Bei einer Neubaubegleitung wird schon der Bauleistungsvertrag in technischer Hinsicht gecheckt.

Neubaubegleitung durch einen versierten Bausachverständigen

Vor allem ist in zahllosen Fällen eine anwaltliche Prüfung sinnreich. Die Bauspezialisten kooperieren dafür mit Anwälten. Trotzdem muss jedoch außerdem bei der baufachtechnischen Prüfung erörtert werden, ob dem Bauvertrag ein verbraucherfreundlicher Berechnungsplan zugrunde liegt.

Die Neubaubegleitung bzw. Begleitung beim Hausbau reduziert sich nicht auf die vertragstechnischen Prüfungen, sondern fängt hier erst richtig an. Während der Bauabschnitte wird ein Bauherrenberater viele dem Bauplatz zu finden sein, nämlich stets dann, wenn bestimmte ausschlaggebende Baustufen absolviert sind. Bei einem üblichen unterkellerten Einfamilienhaus in konventioneller Massivbauweise haben sich folgende Baukontrollabschnitte bei einer Neubaubegleitung als zielgerichtet erwiesen: Die erste Kontrolle nach Fertigstellung des Kellergeschosses und Beendigung der Außenwandisolierung (sinnvoller Weise noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die 2. Baubegutachtung nach Fertigstellung des Rohbaus mit eingedecktem Dach. Die dritte Bauüberprüfung nach Fertigstellung der Installation von der Heizungsanlage, Sanitäranlage, Elektroanlage, vor den Vormauerungen und den Putzarbeiten. Die vierte und letzte Bauüberprüfung vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Erstellung der Estricharbeiten zu vollziehen.

Der VPB hat schon vor vor langer Zeit die Vorteilhaftigkeit einer Neubaubegleitung beziehungsweise wie es präziser genannt wird einer baubegleitenden Qualitätskontrolle erfasst. Es ist klar, dass der Bauherr von jeden Begutachtungen alsbald ein Bauprotokoll ausgehändigt bekommt, welches er an die ausführende Bauunternehmung mit der Aufforderung zur Mängelbeseitigung weitergeben kann. Sollten sich aus dem Bauüberprüfungsprotokoll zudem ergänzende Fragen stellen, so hat das Mitglied des VPB natürlich auch die Alternative, einzelne Dinge dazu mit dem -Baugutachter zu besprechen.

Darum raten wir zu einer Neubaubegleitung

Etliche Baufehler entstehen laut unserer Erfahrung nicht mutwillig, sondern meistens wegen Fahrlässigkeit und fehlender Fachkenntnisse der am Bau tätigen Leute – und wenn die Arbeiten unterschiedlicher Baufirmen ineinander übergehen. Läuft da etwas nicht glatt, fühlt sich zumeist niemand schuldig. So entstehen Pannen, die mitunter erst Jahre später auftreten.

Damit Fehler rechtzeitig entdeckt werden, empfiehlt der Verband Privater Bauherren permanente Neubaubegleitungen. Wahrscheinlich ausreichend sind 5-6 Begutachtungen, wenn es mehr Auffälligkeiten gibt, dürften auch mehr sinnvoll sein. Im Verhältnis zu den möglichen Folgekosten sind die Kosten einer Neubaubegleitung eher niedrig.


Baugutachter in der Region Gronau (Leine) und Elze

Ihre Baugutachter in Eime, Gronau und Elze

Elze ist ein Ort im westlichen Bereich des Landkreises Hildesheim, die im Umfeld der Metropolregion Hannover-Göttingen-Braunschweig im südlichen Niedersdachsen sich befindet. Elze ist Bestandteil der Region Leinebergland, einem freiwilligen Zusammenschluss einiger Gemeinden und Städte im südlichen Niedersachsen. Aktuell leben vor Ort auf einer Grundfläche von zirka 47 qkm ca. 8.900 Einwohner.

Die Stadt Elze liegt an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Das Zentrum wird durch bis zu 400 Jahre alte Fachwerkhäuser dominiert. Der Ort befindet sich im Westen von Hildesheim am nördlichen Rand des Niedersächsischen Berglandes mit Blick auf die Poppenburg, die Norddeutsche Tiefebene, die Klosterkirche Wittenburg und auf das Schloss Marienburg. Bereits im 8. Jahrhundert lebten in Elze Menschen. Zur Zeit Karls des Großen wurde die Siedlung Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich im Laufe von Jahrzehnten die Bezeichnungen Aulze und Elze formten.


Der Ort Gronau (Leine) liegt im Landkreis Hildesheim im Land Niedersachsen und ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde Leinebergland. Am 1. November 2016 wurden in die Stadt einige umliegende Ortschaften eingemeindet. In Folge dessen wurde die Bevölkerungszahl auf circa 10.920 verdoppelt und die Fläche auf etwa 90 qkm mehr als vervierfacht. Gronau liegt südwestlich von Hildesheim zwischen Leinebergland im Westen und Innerstebergland im Osten. Die Stadt liegt westlich des Hildesheimer Walds und im Norden der Sieben Berge. Der Ort Gronau wird von der Leine durchflossen.

Zur Stadt Gronau zählen die Ortsteile: Betheln, Brüggen, Eddinghausen, Banteln, Dötzum, Barfelde, Eitzum, Haus Escherde, Rheden, Wallenstedt, Heinum und Nienstedt. Das Stadtbild wird bestimmt durch besonders viele Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen berühmt sind. Gronau wurde von einer Stadtmauer umbaut, deren Überbleibsel noch am Nordwall zu betrachten sind. Am südlichen Wall existiert ein ehemaliger Wachturm. An der nördlichen Seite Gronaus gab es eine Bahnstrecke, die in den 1980er Jahren stillgelegt wurde. Die ehemalige Eisenbahnbrücke, auf der Züge die Leine überquerte, ist gegenwärtig eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke.


Eime ist ein Flecken im Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Die Gemeinde rechnet man zur Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Hauptsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime findet man im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Der Ort liegt südsüdwestlich von Elze und westlich von Gronau (Leine). Gegenwärtig befinden sich in Gronau auf einer Grundfläche von rund 21 qkm zirka 2.550 Bewohner. Zum Flecken Eime zählen die Ortsteile: Heinsen, Deinsen, Eime, Deilmissen und Dunsen. Eime findet man direkt an der Bundesstraße 240 Richtung Bodenwerder, die am Rand der Gemeinde von der B3 abgeht. Das Land Niedersachsen prüft derzeit eine geplante Umgehungsstraße westseitig der Gemeinde. Die Hannöversche Südbahn von Hannover nach Göttingen verläuft knapp im Osten des Gemeindelandes. Der nächste Bahnhof liegt circa 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Der Raum Hildesheim vor allem die Ortschaften Gronau, Elze und Eime ist ein ausgezeichneter Wohnraum insbesondere für jüngere Bauherren. Deshalb existieren auch in Eime, Elze und Gronau einige interessante Bauareale wie zum Beispiel das Bauareal Hanlah in Elze.

Erfahrene Bauherrenberater in Nordstemmen und Barnten

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Mitglieder im Großraum Nordstemmen und Barnten eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Dazu zählen mit unserem Sitz in Giesen auch die Nachbarorte wie z.B. Gronau, Schellerten, Sarstedt, Barnten, Nordstemmen, Elze, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Algermissen, Hohenhameln, Holle und Söhlde.

Als Baugutachter und Spezialisten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt speziell für Wohnimmobilien sowie die häufigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf alle möglichen Fragen rund um das Thema Neubau, Hauskauf oder Gebäudesanierung zu finden. Insgesamt sind Sie in Regionalbüro Hildesheim richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Bereiche wie beispielsweise die folgenden geht: Planung der eigenen vier Wände, Anschaffung eines Hauses oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, gesund Bauen und Wohnen, aber auch Begutachtung von Pfusch am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Brandschutz Bausachverständiger Harsum Borsum,Bausachverständiger Blower-Door-Test Harsum Borsum,Gutachter Schimmelpilz Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Nasse Wand Nordstemmen,Baugutachten Radon Hildesheim,Brandschutz Gutachter Sarstedt,Bauberater Sarstedt,Baukontrolle Brandschutz Nordstemmen,Baubegleitung Neubau Hildesheim,Baubegleitung Brandschutz Hildesheim,Gutachter Blower-Door-Test Hildesheim,Baufachmann Elze Gronau,Gutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Schimmelpilz Nordstemmen,Sachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Sachverständiger Blower-Door-Test Hildesheim,Sachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Baugutachten Kellerabdichtung Elze Gronau,Baugutachter Schimmelpilze Elze Gronau,Gutachter Doppelhaushälfte Hildesheim,Gutachter Nasse Wand Elze Gronau,Baubetreuung Brandschutz Hildesheim,Baugutachten Brandschutz Bad Salzdetfurth,Baubetreuung Brandschutz Bad Salzdetfurth,Gutachter Nasser Keller Elze Gronau,Baugutachten Schimmelschaden Nordstemmen,Bauexperte Hildesheim,Gutachter Schimmelpilz Harsum Borsum,Bauabnahme Harsum Borsum,Bausachverständiger Baubeschreibung Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Einfamilienhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Elektrosmog:
Elektromagnetische Belastungen sind qualitativ mittels physikalischen Methoden messbar und setzen zahlreichen Menschen zu. Darum ist es bei der Planung eines Hauses angeraten, sich schon im Vorwege Gedanken über die spätere Nutzung und auch die Möblierung der einzelnen Räume zu machen. An Wänden etwa, an denen Betten stehen, sollten von vorn herein keine Elektroleitungen vorgesehen werden. Der heute allgegenwärtige hausinterne Elektrosmog lässt sich bei geschickter Planung und guter Bauberatung vermeiden, zumindest minimieren. Außerdem sollten im Wohnbereich nur abgeschirmte Kabel verwendet werden. Das ist bei einem Neubau kein Problem, der Bauherr kann bereits in der Planungsphase das richtige Material auswählen. Was aber kann der Besitzer einer Altimmobilie tun? Er kann sich sog. Netzfreischaltungen einbauen lassen. Sie schalten nicht nur das Elektrogerät ab, sondern mit dem Gerät auch gleichzeitig den gesamten Stromkreis, an dem das Gerät hängt. Das ist ideal für Schlaf- und Kinderzimmer: Wird das Licht ausgeknipst, entfällt die elektromagnetische Belastung von Geräten, Lampen und der Elektroinstallation. Freischaltungen lassen sich nachträglich in alten Häusern einbauen. Der Einbau ist immer Sache des kompetenten Fachbetriebes.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.