Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauexperten in Hildesheim

Bauexperten Hildesheim ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Problemen in den Bereichen Hausneubau, Immobilienkauf, Gebäudesanierung, Bauschadensermittlung und Bauexperten in Hildesheim. Außerdem sind wir Fachleute auf den Gebieten Energieberatung, Schimmelsanierung, barrierearmes Bauen und Schadstoffe. Rufen Sie einfach an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Geschulte Bauexperten sind bei jedem Bauvorhaben wichtig

Der Verband privater Bauherren ist im Grunde ein Fachnetzwerk das aus Baufachleuten besteht, welche mit ihrem Wissen und ihrer Fachkunde Bauherren bei Modernisierung, Erhalt oder Erwerb Ihrer Bausubstanz zur Seite steht. Die Sachverständigen des VPB arbeiten dabei produktunabhängig und firmenneutral.

Ihre Bauexperten vom VPB sind auf Ihrer Seite bei Ihrem Bauvorhaben

Die Baugutachter beim VPB - Verband privater Bauherren sind in der Regel ausgebildete Architekten und Bauingenieure, Bausachverständige, Energieberater, Innenraumhygieniker und Schadstoff-Experten. Des Weiteren arbeiten die Experten in den Regionalbüros mit Baugutachter vor Ort wie u.a. Fördermittel-Spezialisten und Anwälte für Baurecht zusammen.

Neben der klaren Kennerschaft, die die Voraussetzung für die Zusammenstellung der Bauexperten ist, wird jeder Bauherrenberater des Verbands privater Bauherren durch Fortbildungsangebote zum Wohle seiner Mitglieder weitergebildet. In der Vergangenheit wurden vom Verband privater Bauherren Weiterbildungen zu den folgenden Themen durchgeführt:
Energiepass, Energieeinsparverordnung, Analyse von Bestandsbauten, Brandschutzmaßnahmen, Barrierefrei Bauen, Schadstoffe in Innnenräumen, Altbausanierung und Blower-Door-Tess


Bauhilfe in und um Hildesheim

Fachkundige Bauberatung für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Hildesheim

Hildesheim ist eine große eigenständige Stadt in Niedersachsen zirka 30 km im Südosten der niedersächsischen Hauptstadt Hannover und eines von 9 Oberzentren des Bundeslandes. Mit annähernd 100.000 Bewohnern schwankt sie an der Schwelle zwischen Großstadt und Mittelstadt. 2015 übertraf die Stadt die Einwohnerzahl von 100.000 und ist jetzt wieder Großstadt. In diesen Tagen wohnen in der Stadt auf einer Stadtfläche von ungefähr 92,18 km² rd. 101.000 Bewohner.

Hildesheim findet man inmitten der benachbarten Städte Hannover, Celle, Göttingen und Braunschweig. Die nachfolgenden Ortschaften findet man in der Nachbarschaft von Hildesheim: Schellerten, Nordstemmen, Bad Salzdetfurth, Gronau, Diekholzen, Harsum und Giesen.

Die Stadtgliederung von Hildesheim findet man nach § 6 der Stadtsatzung circa siebzehn Ortschaften wie beispielsweise Nordstadt mit Steuerwald, Moritzberg mit den Siedlungen Waldquelle, Godehardikamp und Bockfeld, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Marienburger Höhe, Neustadt und Stadtmitte als auch die ehemaligen Gemeinden Einum, Achtum-Uppen, Drispenstedt, Bavenstedt, Himmelsthür, Hildesheimer Wald, Neuhof, Ochtersum, Sorsum und Itzum-Marienburg. Die Ursprünge von Hildesheim reichen bis in Anfänge vom 9. Jahrhundert. Karl der Große errichtete um zirka 800 in Elze ein Bistum und daraus resultierend entstand durch seinen Erben Ludwig den Frommen im Jahr 815 Hildesheim. Seit dieser Tage hält Hildesheim bis in unsere Zeit seine Eigenschaft als einzige Bischofsstadt des Bundeslandes Niedersachsen.

Gut erreichbare Großstädte von Hildesheim sind Hannover, circa 35 km nördlich, Braunschweig, rd. 60 km nordöstlich, Göttingen, circa 85 km südlich sowie bekante nahe Städte wie z.B. Wolfsburg, Celle und Goslar. Von Hildesheim aus können diese Orte problemlos über die Bundestraßen B1 und B6 oder die Autobahn A7 aufgesucht werden. Ferner bewirtschaftet Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Seitenkanal an den Mittellandkanal angebunden ist.

Wohnen in Hildesheim

Leben in Hildesheim und im gehörenden Landkreis verzeichnet eine stetig wachsende Beliebtheit. Die historische Kernstadt bietet mit ihren Einkaufs-, Kultur- und Freizeitangeboten einen bedeutenden Anziehungspunkt in dieser Gegend. Als Universitätsstandort existieren in Hildesheim an einem Fleck drei Hochschulen: Die Uni Hildesheim, die Norddeutsche Hochschule für Jura als auch die HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst).

Ferner ist Hildesheim ein hoch geschätzter Sitz für viele Unternehmungen. Die starke Ökonomie bietet zahllosen Menschen Arbeit. Auch ist Hildesheim durch viele Sportmannschaften in den höchsten deutschen Ligen vertreten, u.a. Eintracht Hildesheim in der 2. Handball-Bundesliga. Sehr viele Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für große und kleine Kinder sowie eine ausreichende Infrastruktur an Medizineinrichtungen runden das Angebot ab.

Entwickelte sich die Bevölkerungszahl von Hildesheim im Mittelalter und bis ins 19. Jahrhundert wegen sehr vieler Kriege, Hungersnöte und Seuchen sehr moderat, erhöhte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Zahl der Bürger rasch. Zählte der Ort 1803 erst rd. 11.000 dort lebende Menschen, waren es um 1900 mit etwa 43.000 Anwohner schon annähernd viermal so viel. Im Mai 1939 lebten über 72.495 Bürger in der Stadt; gegen Ende des Zweiten Weltkriegs war diese Zahl auf annähernd 39.400 gefallen – ein Verlust um in etwa 46 %. Um ca. 1950 hatte die Einwohnerzahl den Vorkriegsstand wieder erreicht.
Im Jahre 1974 überstieg die Zahl der Einwohner im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingemeindung etlicher Orte die Grenze von 100.000, wodurch Hildesheim den Status einer Großstadt erhielt. Dadurch erreichte die Anwohnerzahl mit genau 107.629 Bürgern ihren historischen Höchstwert.

Baugebiete in Hildesheim

Als Interessante Baugebiete innerhalb von Hildesheim bieten "Unter dem Lerchenberg", "Hohe Rode", "Beuke", "Neues Leben am Steinberg" oder "Moritzstraße" architektonisch modernes Wohnen im Umfeld der Innenstadt.


Bauherrenberater in Hildesheim

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in der Region Hildesheim da. Zu dem Gebiet unseres Regionalbüros zählen mit unserer Büro-Location in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Sarstedt, Nordstemmen, Barnten, Elze, Gronau, Schellerten, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Ahrbergen, Söhlde, Hohenhameln oder Holle.

Als Baugutachter und Experten für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die vielfältigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur speziell für Wohnimmobilien sowie die zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für gestellte Fragen rund ums Thema Neubau, Hauskauf oder Modernisieren zu finden. Insgesamt sind Sie in unserem Regionalbüro genau richtig, wenn es bei Ihnen um Themen wie z.B. diese hier geht: Neubau eines Wohnhauses, Anschaffung eines Hauses oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltiges Bauen, aber auch Bewertung von Schäden am Bau.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Elze Gronau,Baugutachter Mehrfamilienhaus Hildesheim,Bausachverständiger Hildesheim,Baugutachter Harsum Borsum,Gutachter Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasse Wand Harsum Borsum,Baufachmann Nordstemmen,Baubegleitende Qualitätskontrolle Nordstemmen,Sachverständiger Einfamilienhaus Nordstemmen,Baumängelgutachten Harsum Borsum,Bausachverständiger Einfamilienhaus Nordstemmen,Bausachverständiger Kellersanierung Harsum Borsum,Bausachverständige Elze Gronau,Gutachter Doppelhaus Sarstedt,Bausachverständiger Neubau Nordstemmen,Gutachter Schimmelpilze Bad Salzdetfurth,Bauherrenberatung Harsum Borsum,Bauexperten Harsum Borsum,Baubegleitung Hildesheim,Schimmelschaden Sachverständiger Hildesheim,Bausachverständiger Doppelhaus Elze Gronau,Sachverständiger Schimmelpilze Sarstedt,Baubetreuer Harsum Borsum,Altbaugutachten Nordstemmen,Schimmelschaden Bausachverständiger Harsum Borsum,Altbaugutachten Bad Salzdetfurth,Schimmelschaden Baugutachter Sarstedt,Baubetreuer Nordstemmen,Baumängelbeseitigung Nordstemmen,Schimmelschaden Gutachter Nordstemmen,Bauabnahme Sarstedt,Bauabnahme Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Jute:
Naturfaserteppiche bestehen aus Jute, Baumwolle, Sisal, Kokos, Seegras oder Zellulose. Sie sind belastbar, schlucken Trittschall und tragen zu einem angenehmen Wohnklima bei. Der entscheidende Faktor ist allerdings die Rückseite des Teppichbelags: Diese sollte nicht aus synthetischen Materialien bestehen. Schaumstoffrücken können Schadstoffe abgeben; diese chemischen Verbindungen, die zahlreiche Personen als klassischen "Neugeruch" wahrnehmen, können schädlich für die Gesundheit sein.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.