Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauexperte für Baubeschreibung in Nordstemmen

Bauexperte Baubeschreibung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Immobilienkäufer oder Bauherren bei allen Fragen auf den Gebieten Hausbau, Immobiliensanierung, Bauschadensbegutachtung, Haus- und Wohnungskauf sowie Bauexperte für Baubeschreibung in Nordstemmen. Desweiteren sind wir Experten in den Bereichen barrierearmes Bauen, Energieberatung, Schimmelsanierung und Schadstoffe. Rufen Sie uns am Besten unverzüglich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein geschulter Bauexperte ist bei jedem Bauvorhaben wichtig

Der Verband Privater Bauherren setzt sich seit vielen Jahrzehnten für den Verbraucherschutz beim Hausbau ein. Ein Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren hat als vorrangigsten Kerngedanken eine totale Arbeitsneutralität. Um diese Funktions-Unabhängigkeit zu erhalten, arbeitet kein Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren aktiv am Bauvorhaben eines Kunden, welches er betreut. Um der pünktlichen und verantwortungsvollen Betreuung gerecht werden zu können, bestehen für alle Bauexperten des VPB glasklar definierte Regeln. Diese sind eine deutliche Vertragsbasis zwischen dem Bauherren als Verbandsmitglied und dem Bauexperten als Auftragnehmer. Uns ist die vertrauensvolle und produktive Kooperation zwischen Bauherr und dem VPB-Bauexperten überaus fundamental. Darum bekennt sich jeder Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren vorbehaltlos zu unseren Standesregeln.

VPB-Standesregeln.pdf

Ihr Bauexperte vom VPB ist Ihr Ansprechpartner bei allen Problemem auf Ihrer Baustelle

Um sicher zu stellen, dass ein Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren kontinuierlich den aktuellsten Fachwissenstand gewährleistet, prüfen wir unentwegt, dass sich unsere Bauexperten allezeit ausführlich fachspezifisch fortbilden. Natürlich auch hat jeder Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren bereits über eine Anzahl von Ausbildungen und profunden Spezialkenntnissen. Ebenso wurden in den letzten Jahren allgemeine Verband Privater Bauherren-Bauherrenberater-Seminare zu nachfolgenden Themenbereichen durchgeführt:
- Analyse von Bestandsbauten
- Schadstoffe in Innenräumen
- Barrierefrei Bauen
- Altbausanierung
- Blower-Door-Tests
- Energiepass
- Brandschutzmaßnahmen
- Energieeinsparverordnung



Baubeschreibung oft zweideutig

Baubeschreibungen sind nicht selten skeptisch zu beurteilen: Mitunter entsprechen die in Baubeschreibungen aufgelisteten Leistungen nicht den vom Gesetzgeber gewünschten Normen oder sie sind verwirrend. Immer öfter fallen arglose und wenig unterrichtete Häuslebauer auf mangelhafte Baubeschreibungen herein.

Baubeschreibungen sind ganz oft unkomplett

Einer von vielen üblichen Fällen aus der Praxis des bundesweit agierenden Verbraucherschutzverbands: Der Bauherr unterschreibt einen Bauvertrag für den Neubau eines "Niedrigenergiehauses". In der Baubeschreibung steht auch genau, welche gesetzlichen Normen bei dieser Bauform für ein Haus erfüllt werden müssen. Selbst die geplanten Wärmeschutzmaßnahmen werden speziell aufgezählt, bis hin zur genauen Stärke der Mineralwolle. Die Baubeschreibung scheint auf zunächst und für den Unbedarften solide, weil anscheinend umfangreich! Was der Bauherr aber nicht ahnt: Die in der Baubeschreibung bezifferte Stärke der Mineralwolle reicht keineswegs aus, um den Niedrigenergiestandard auch wirklich zu erfüllen! Diese Baubeschreibung ist also überhaupt nicht vollständig.

Die Sache ist kompliziert, denn obwohl sich der Bauunternehmer in diesem Beispiel zum Bau eines "Niedrigenergiehauses" vertraglich gebunden hat, hat er zeitgleich exakte Materialstärken bei der Wärmedämmung vereinbart. Fordert der Bauherr jetzt Nachbesserung bei der Wärmedämmung, so kann der Bauunternehmer dafür auch zusätzliches Geld fordern.

BGH-Urteil hilft Bauherren

Deswegen ist es besser, sich schon vor Vertragsabschluss gut informieren zu lassen. VPB-Baufachleute raten, sich bei Bauverträgen stets nur auf eine präzise Qualitätsbeschreibung zu beschränken, in diesem Beispiel das "Niedrigenergiehaus". Dann ist das Bauunternehmen per Vertrag in der Pflicht und sollte alle Vorkehrungen treffen, um die geltenden Standards auch in der Tat zu erfüllen. Demgemäß urteilte übrigens auch der Bundesgerichtshof (BGH VII ZR 350/96 vom 16.07.98). Sollte der Bauherr trotz der Bestellung eines Niedrigenergiehauses einige Qualitäten deutlich beschreiben wollen, so raten VPB-Experten, vor jede wärmetechnische Qualitätsangabe das Wort "mindestens" zu setzen. Dann ist das Bauunternehmen verpflichtet, für das gleiche Geld mehr zu bieten, wenn der Wärmeschutznachweis dies erforderlich macht.

Dies ist nur ein Fallbeispiel, wie Häuslebauer mit einer Lücken aufweisenden Baubeschreibung in Probleme geführt werden. Um solche Ärgernisse und zum Schlussl kostspieligen Reinfälle zu vermeiden, sollten Bauherren bereits in früher Phase und vor Vertragsunterzeichnung einen unparteiischen Bausachverständigen hinzuziehen und von ihm den Bauvertrag inkl. Baubeschreibung genau prüfen lassen.


Bauherrenberatung in und um Nordstemmen und Barnten

Fachkundige Hilfestellungen für Immobilienbesitzer in Nordstemmen und Barnten

Nordstemmen ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Hildesheim, die im Einzugsgebiet der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen in Südniedersachsen zu finden ist und die sich an der Leine befindet. Nordstemmen liegt westlich von Hildesheim am Südrand der Norddeutschen Tiefebene an den nordwestlichsten Ausläufern des Hildesheimer Walds ca. 1 Kilometer im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg passiert, an dessen südlichem Hang das Schloss Marienburg steht.
Nordstemmen befindet sich westlich von Hildesheim südlich der Norddeutschen Tiefebene knapp 1 Kilometer im Osten der Einmündung der Haller in die Leine, die bei der Marienbergbrücke den Marienberg seitlich liegen lässt, an dessen südlichen Hang das Schloss Marienburg eine berühmte Sehenswürdigkeit ist.

Derzeit leben in der Stadt Nordstemmen auf einer Gesamtfläche von etwa 60,2 km² circa 12.050 Bewohner. Im Verlauf der Gebietsreform in Niedersachsen, die am 1. März 1974 vollzogen wurde, wurden die damals eigenständigen Orte Hallerburg, Burgstemmen, Adensen, Groß Escherde, Barnten, Klein Escherde, Mahlerten, Rössing, Heyersum in die Gemeinde Nordstemmen inkludiert.

Das Schloss Marienburg, das im Nordwesten von Nordstemmen sich befindet und zum Ort Pattensen gehört, wurde in einem Zeitraum von 10 Jahren in der Mitte des 19. Jahrhunderts von den Architekten Edwin Oppler, Conrad Wilhelm Hase und Ludwig Frühling erbaut. Das Schloss Marienburg liegt auf circa 135 m Höhe am südwestlichen Hang des aus Sandstein bestehenden Marienbergs, der den südöstlichen Bereich des Schulenburger Bergs darstellt. Der Marienberg wird im Westen vom Adenser Berg eingegrenzt und südöstlich von der Leine Leine und der Kreisstraße K 505 berührt.

Das Dorf Barinthune wurde 1149 erstmalig schriftlich aufgeführt. Der aktuelle Name Barnten wurde schon um 1331 genannt und geht u.U. auf den Abt Heinrich von Barnten zurück. Barnten befindet sich an der Hannoverschen Südbahn; hier liegt die Abzweigstelle zur Bahnstrecke Nordstemmen-Lehrte. Die seit 2008 zwischen Hannover und Hildesheim stündlich abfahrende S-Bahn-Linie 4 hält am Bahnhof Barnten.

Im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen wurde die zuvor eigenständige Gemeinde Barnten am 1. März 1974 in den Ort Nordstemmen inkludiert. In Barnten befindet sich eine Grundschule, die einen Unterrichtsschwerpunkt auf das Themenfeld Umwelt legt, wofür man schon mehrfach ausgezeichnet wurde. Gerade wohnen vor Ort auf einer Stadtfläche von ca. 4,88 qkm um und bei 970 Anwohner. Das Umland von Hildesheim besonders die Orte Nordstemmen und Barnten ist ein sehr guter Flecken Erde auch für junge Paare. Daher findet man auch in Nordstemmen und Barnten einige günstige Bauviertel wie zum Beispiel in Rössing und Barnten-Süd IV.

Versierte Bauspezialisten in Nordstemmen und Barnten

Unser VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren und Immobilienkäufer in der Region Nordstemmen und Barnten tätig. Zu unserem Tätigkeitsgebiet gehören mit unserer Büroadresse in Giesen auch die Nachbargemeinden wie z.B. Gronau, Nordstemmen, Sarstedt, Schellerten, Elze, Barnten, Söhlde, Holle, Bad Salzdetfurth, Hohenhameln, Ahrbergen oder Algermissen.

Als Baugutachter und Experten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Verfügung. Die langen Erfahrungen als Bauingenieur bzw. Architekt auf dem Gebiet Wohnhäusern sowie die vielfachen Weiterbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Lösungen für häufig gestellte Fragen rund um das Thema Hausbau, Kaufen oder Gebäudesanierung zu finden. Zusammengefasst sind Sie in Regionalbüro Hildesheim gut aufgehoben, wenn es bei Ihnen gerade um Themen wie zum Beispiel die nachfolgenden geht: Bau eines Einzel- oder Doppelhauses, Kauf eines Wohnhauses oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Bewertung von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baukontrolle Brandschutz Elze Gronau,Baugutachter Radon Nordstemmen,Gutachter Neubau Harsum Borsum,Baugutachter Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Altbaugutachten Harsum Borsum,Gutachter Reihenhaus Hildesheim,Baugutachter Hildesheim,Thermografie Baugutachten Hildesheim,Sachverständiger Doppelhaushälfte Hildesheim,Bauberatung Elze Gronau,Gutachter Radon Sarstedt,Sachverständiger Sarstedt,Kellersanierung Baugutachten Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Baubeschreibung Hildesheim,Schimmelschaden Gutachter Nordstemmen,Gutachter Kellerabdichtung Hildesheim,Bauprotokoll Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaushälfte Harsum Borsum,Baufachmann Vertragsprüfung Bad Salzdetfurth,Baufachmann Vertragsprüfung Harsum Borsum,Gutachter Radon Nordstemmen,Sachverständiger Schimmelpilz Nordstemmen,Thermografie Baugutachten Nordstemmen,Baugruppen Nordstemmen,Bausachverständiger Kellerabdichtung Nordstemmen,Bauabnahme Hildesheim,Sachverständiger Thermografie Nordstemmen,Sachverständiger Radon Elze Gronau,Baufachmann Vertragsprüfung Elze Gronau,Gutachter Nasse Wand Harsum Borsum,Baugutachter Neubau Hildesheim,Bausachverständiger Doppelhaushälfte Nordstemmen


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kork:
Kork wird gewonnen aus der Rinde der Korkeichen. Die Korkrinde wird zu Granulat verarbeitet und unter Druck und Hitze mit Hilfe von Natur- oder Kunstharzklebern zu Platten und Blöcken gepresst. Im Handel sind Fertigparkette und massive Korkfliesen. Innenraumhygieniker empfehlen, den Korkboden unversiegelt zu lassen und ihn mit Naturölen beziehungsweise Naturwachsen zu behandeln.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.