Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Bauexperte für Baubeschreibung in Elze und Gronau

Bauexperte Baubeschreibung ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Immobilienkäufer oder Bauherren bei allen Fragen auf den Gebieten Hausbau, Immobiliensanierung, Bauschadensbegutachtung, Haus- und Wohnungskauf sowie Bauexperte für Baubeschreibung in Elze und Gronau. Desweiteren sind wir Experten in den Bereichen barrierearmes Bauen, Energieberatung, Schimmelsanierung und Schadstoffe. Rufen Sie uns am Besten unverzüglich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein erfahrener Bauexperte ist für jeden Bauherren ratsam

Der VPB setzt sich seit vielen Jahrzehnten für den Verbraucherschutz von privaten Bauherren ein. Ein Bauexperte des VPB verfolgt als unerlässlichsten Grundsatz eine absolute Produktautonomie. Um diese Arbeits-Unabhängigkeit zu wahren, arbeitet kein Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren aktiv am Bauprojekt eines Mitglieds, welches er begleitet. Um der pünktlichen und verantwortungsvollen Funktion gerecht werden zu können, bestehen für die Bauexperten des Verbandes Privater Bauherren streng dargestellte Regeln. Diese sind eine seriöse Vertragsbasis zwischen dem Bauherren als Auftraggeber und dem Bauexperten als Auftragnehmer. Uns ist die pünktliche und effektive Kooperation zwischen Bauherr und dem Verband Privater Bauherren-Bauexperten extrem elementar. Aus diesem Grunde bekennt sich jeder Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren bedingungslos zu unseren Arbeitsregeln.

VPB-Standesregeln.pdf

Ihr Bauexperte vom VPB ist Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen des Bauens

Um sicher zu sein, dass ein Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren konstant den heutigen Wissensstand besitzt, überwachen wir ständig, dass sich die Bauexperten allezeit vielfältig fachspezifisch fortbilden. Außerdem besitzt jeder Bauexperte des Verbandes Privater Bauherren ohnedies über eine Anzahl von Weiterbildungen und gründlichen Spezialbauwissens. Daneben wurden in letzter Zeit umfassende VPB-Bauherrenberater-Seminare zu diesen Bauthemen organisiert:
- Barrierefrei Bauen
- Altbausanierung
- Analyse von Bestandsbauten
- Schadstoffe in Innenräumen
- Blower-Door-Tests
- Brandschutzmaßnahmen
- Energieeinsparverordnung
- Energiepass



Baubeschreibung vom Spezialisten prüfen lassen

Baubeschreibungen sind zu oft mit Problemen behaftet: Allzu oft entsprechen die in Baubeschreibungen aufgezählten Leistungen nicht den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Vorgaben oder sie sind irreführend. Immer wieder fallen sorglose und wenig informierte Bauherren auf mängelbehaftete Baubeschreibungen herein.

Baubeschreibungen sind fast immer lückenhaft

Einer von etlichen typischen Fällen aus der Praxis des bundesweit tätigen Verbraucherschutzverbands: Der Bauherr unterzeichnet einen Bauvertrag für den Bau eines "Niedrigenergiehauses". In der Baubeschreibung steht auch exakt, welche gesetzlichen Anforderungen bei dieser Bauform für ein Haus erfüllt werden sollten. Sogar die vorgesehenen Wärmeschutzmaßnahmen werden umfänglich aufgezählt, bis hin zur exakten Stärke der Mineralwolle. Die Baubeschreibung scheint auf den ersten Blick und für den Unbedarften seriös, weil offenbar umfangreich! Was der Bauherr aber nicht ahnt: Die in der Baubeschreibung aufgeführte Stärke der Mineralwolle reicht überhaupt nicht aus, um den Niedrigenergiestandard auch in der Tat zu erfüllen! Diese Baubeschreibung ist also alles andere als präzise.

Die Angelegenheit ist vertrackt, denn obwohl sich der Bauunternehmer in diesem Fall zum Neubau eines "Niedrigenergiehauses" vertraglich gebunden hat, hat er zeitgleich genaue Materialstärken bei der Wärmedämmung vereinbart. Verlangt der Kunde nun Nachbesserung bei der Wärmedämmung, so kann der Bauunternehmer für diese Arbeiten auch zusätzliches Geld verlangen.

Urteil des BGH hilft weiter

Deshalb ist es schlauer, sich bereits vor Vertragsunterzeichnung unterrichten zu lassen. VPB-Baufachleute empfehlen, sich bei Bauverträgen grundsätzlich nur auf eine eindeutige Qualitätsbeschreibung zu beschränken, in diesem Fall das "Niedrigenergiehaus". Dann ist die Hausbaufirma per Vertrag im Zugzwang und muss alle Vorkehrungen treffen, um die gültigen Standards auch in der Tat zu erfüllen. Demgemäß urteilte übrigens auch der Bundesgerichtshof (BGH VII ZR 350/96 vom 16.07.98). Sollte der Bauherr trotz der Bestellung eines Niedrigenergiehauses einige Qualitäten präzise beschreiben wollen, so raten VPB-Bauherrenberater, vor jede wärmetechnische Qualitätsangabe das Wort "mindestens" zu setzen. Dann ist die Bauunternehmung verpflichtet, fürs selbe Geld mehr zu liefern, wenn der Wärmeschutznachweis dies verlangt.

Das ist nur ein Fall, wie Häuslebauer mit einer lückenhaften Baubeschreibung in die Irre geführt werden. Um solche Sachen und etzten Endes kostspieligen Reinfälle zu vermeiden, sollten Bauherren schon in einer fühen Phase und vor Vertragsabschluss einen freien Baufachmann einschalten und von ihm den Bauvertrag samt Baubeschreibung genau prüfen lassen.


Baubetreuung in der Region Elze und Gronau (Leine)

Fachkundige Bauberatung für Immobilien in Gronau, Eime und Elze

Elze ist eine Gemeinde im westlichen Bereich des Landkreises Hildesheim, die im Umfeld der Metropolregion Hannover-Göttingen-Braunschweig im Süden des Bundeslandes Niedersachsen sich befindet. Elze ist Teil der Region Leinebergland, einem freiwilligen Verbund mehrerer Städte und Ortschaften im südlichen Niedersachsen. Heute findet man vor Ort auf einer Grundfläche von in etwa 47,71 qkm in etwa 8.900 Einwohner.

Elze befindet sich an der Saale, einem Nebenfluss der Leine. Die Kernstadt wird durch bis zu 400 Jahre alte Fachwerkhäuser dominiert. Elze findet man im Westen von Hildesheim am Nordrand des Niedersächsischen Berglandes mit Ausblick auf das Schloss Marienburg, die Norddeutsche Tiefebene, die Klosterkirche Wittenburg und die Poppenburg. Schon vor 800 wohnten in Elze Menschen. Zur Zeit Karls des Großen wurde die Siedlung Aula Caesaris ("Kaiserhof"), kurz Aulica genannt, woraus sich im Laufe der Zeit die Namen Aulze und Elze entwickelten.


Der Ort Gronau (Leine) befindet sich im Landkreis Hildesheim im Land Niedersachsen und ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde Leinebergland. Im November 2016 wurden in die Stadt etliche angrenzende Gemeinden eingemeindet. Dadurch wurde die Zahl der Anwohner auf rd. 10.910 verdoppelt und die Gesamtfläche auf gut 89 km² mehr als vervierfacht. Gronau findet man im Südwesten von Hildesheim zwischen Innerstebergland im Osten und Leinebergland im Westen. Es liegt westlich des Hildesheimer Walds und nördlich der Sieben Berge. Der Ort Gronau wird von der Leine durchzogen.

Zur Stadt Gronau zählen die Ortsteile: Banteln, Dötzum, Brüggen, Barfelde, Betheln, Eddinghausen, Rheden, Heinum, Eitzum, Haus Escherde, Nienstedt und Wallenstedt. Das Stadtbild wird bestimmt durch zahllose Fachwerkhäuser, wie sie für Südniedersachsen klassisch sind. Gronau wurde in der Vergangenheit von einer Stadtmauer eingegrenzt, deren restlichen Bestandteile noch am Nordwall zu betrachten sind. Am Südwall existiert ein ehemaliger Wachturm. An der nördlichen Seite Gronaus verlief eine Bahnlinie, die vor 40 Jahren außer Betrieb genommen wurde. Die einstmalige Eisenbahnbrücke, auf der Züge die Leine überquerte, ist aktuell eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke.


Eime ist ein Flecken im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen. Die Gemeinde ist Mitglied der Samtgemeinde Leinebergland an, die ihren Stammsitz in der Stadt Gronau (Leine) hat. Eime liegt im Leinebergland östlich vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln. Eime ligt im Südwesten von Elze und westlich von Gronau (Leine). In diesen Tagen befinden sich in Gronau auf einer Fläche von beinahe 21,93 km² ca. 2.570 Einwohner. Zum Örtchen Eime gehören die Gemeindeteile: Heinsen, Dunsen, Deinsen, Eime sowie Deilmissen. Eime findet man direkt an der B240 nach Bodenwerder, die an der Gemeindegrenze von der B3 abzweigt. Das Land Niedersachsen prüft gerade eine beabsichtigte Umgehungsstraße westseitig des Ortes. Die Hannöversche Südbahn von Hannover nach Göttingen verläuft knapp östlich des Gemeindegebiets. Der nächste Bahnhof ist gut 3 Kilometer von der Eimer Ortsmitte entfernt in Banteln.


Die Region Hildesheim besonders die Orte Gronau, Elze und Eime ist ein hervorragender Lebensmittelpunkt vor allem für junge Wohnraumsuchende. Daher finden sich auch in Eime, Elze und Gronau einige beliebte Bauviertel wie beispielsweise das Bauareal Hanlah in Elze.

Die Profis vom Verband Privater Bauherren in Nordstemmen und Barnten

Unser Regionalbüro Hildesheim ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in und um Barnten und Nordstemmen da. Dazu gehören mit unserer Büroadresse in Giesen auch die Nachbarorte wie zum Beispiel Sarstedt, Gronau, Barnten, Nordstemmen, Schellerten, Elze, Algermissen, Bad Salzdetfurth, Söhlde, Holle, Ahrbergen und Hohenhameln.

Als Baugutachter und Experten in Bereich Bauen stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz Rede und Antwort. Die langen Erfahrungen als Architekt bzw. Bauingenieur auf dem Gebiet Wohnimmobilien sowie die umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Antworten auf häufige Fragen rund um das Bauen, Hauskauf oder Haussanierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie in unserem Regionalbüro richtig, wenn es bei Ihnen gerade um Themen wie zum Beispiel die hier genannten geht: Neubau eines Einfamilienhauses, Anschaffung eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung, ökologisch vertretbares Baues, aber auch Begutachtung von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Schimmelpilze Harsum Borsum,Sachverständiger Nordstemmen,Gutachter Blower-Door-Test Harsum Borsum,Baugutachter Neubau Bad Salzdetfurth,Baufachmann Harsum Borsum,Baugutachter Eigentumswohnung ETW Sarstedt,Schimmelschaden Bausachverständiger Nordstemmen,Schimmelsanierung Baugutachter Harsum Borsum,Gutachter Einfamilienhaus Sarstedt,Neubau Vertragsprüfung Nordstemmen,Sachverständiger Reihenhaus Bad Salzdetfurth,Bausachverständiger Bad Salzdetfurth,Gutachter Nasse Wand Bad Salzdetfurth,Baugutachter Mehrfamilienhaus Nordstemmen,Gutachter Thermografie Harsum Borsum,Gutachter Schimmelpilz Elze Gronau,Baubegleitende Qualitätskontrolle Sarstedt,Baugutachten Bad Salzdetfurth,Baugutachten Kellerabdichtung Nordstemmen,Sachverständiger Nasse Wand Bad Salzdetfurth,Gutachter Kellersanierung Sarstedt,Bausachverständige Nordstemmen,Baufachleute Nordstemmen,Bausachverständiger Nasse Wand Hildesheim,Schimmelsanierung Bausachverständiger Hildesheim,Baugutachter Mehrfamilienhaus Elze Gronau,Sachverständiger Thermografie Nordstemmen,Baubetreuung Brandschutz Bad Salzdetfurth,Bauvertrag Elze Gronau,Schimmelsanierung Baugutachter Sarstedt,Energieberatung Bad Salzdetfurth,Gutachter Thermografie Hildesheim


Informationen und Tipps für Bauherren:

Laminat:
Viele Bauherren und Haussanierer wählen als Bodenbelag Laminat, weil sie glauben, es handele sich dabei um einen natürlichen und darum gesundheitlich unbedenklichen Holzboden. Das ist aber nicht richtig: Laminatboden ist kein echter Holzboden, sondern eine Platte, die aus mehreren Schichten verschiedenen Materials, nicht nur Holz, hergestellt und mit Kunststoff beschichtet wird. Laminat ist mit Natur belassenem Holz nicht zu vergleichen.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.