Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baubetreuung in Harsum und Borsum

Baubetreuung Harsum Borsum ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Baubetreuung in Harsum und Borsum. Außerdem sind wir Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Energieberatung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Eine versierte Baubetreuung gibt es beim Bauherren-Verbraucherschutzverband

Viele Leute stecken jährlichall ihr komplettes Vermögen in den den Traum von einem eigenen Einfamilienhaus und nehmen dabei für gewöhnlich eine über einige Jahrzehnte laufende Überschuldung auf sich. Um womöglich Aufwendungen zu sparen und um unter Umständen eigene Fehler vorzubeugen, planen etliche Bauherren dieser Zeit nicht mehr mit einem eigenen Architekten, sondern erwerben besser ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus. Das ist gelegentlicht mit Unwägbarkeiten verbunden und kann am Ende sehr viel mehr kosten als ein konventionell errichtetes Haus.

Baubetreuung durch einen erfahrnen Fachmann vom VPB

"Wer beim Bau eines schlüsselfertigen Gebäudes keine ärgerlichen Überraschungen erleben möchte, der sollte sich als erstes einen produktneutralen Bausachverständigen zur Baubetreuung aussuchen", rät Thomas Penningh, Präsident des VPB. "Am besten zieht der Hauskäufer den Bauberater deutlich vor Vertragsabschluss hinzu, weil die meisten Bauverträge haben Hinterhalte, die der Bauherr als Branchenunkundiger nicht erkennt."

Prüfung von Verträgen ist ein wichtiger Aspekt der Baubetreuung

Nach Forschungen des Verband Privater Bauherren fehlen bei gut zwei Dritteln restlos aller in dieser Zeit üblichen Baukontrakte wichtige Planungsleistungen. In knapp der Hälfte jeglichen in der VPB-Baubetreuung geprüften Fälle probierten Baufirmen, unerlässliche Bauleistungsbeschreibungen im Bauvertrag zu umgehen und anschließend extra gesondert abzurechnen.

Ebenfalls erfüllt der Zahlungsplan in etwa 64 Prozent ausnahmslos aller vom Verband Privater Bauherren geprüften Fälle nicht dem Baufortschritt; knapp 66 Prozent der Bauherren überweisen widerwillig Vorauskasse - und verlieren im Falle der Pleite des Bauunternehmers durchschnittlich 21.300 Euro. Große Probleme, die sich am Besten durch frühzeitige und gezielte Baubetreuung innerhalb der langen Planungs- und Bauzeit abwehren lassen.

Baubetreuung hilft Ihnen überdies bei Nachverhandlungen

"Weil es sich bei den Vertragsvorschlägen der Anbietern von schlüsselfertigen Häusern um Offerten handelt", mahnt Verbraucherschützer Penningh, "darf der Häuslebauer den Vertrag auf keinen Fall überstützt unterzeichnen, sondern erst vom unabhängigen Sachverständigen und Bauherrenberater genaustens überprüfen lassen. Jeder vertragliche Entwurf ist verhandlungsfähig. Korrekturen sollten stets realisierbar sein." Der VPB-Bauherrenberater hilft auf Wunsch professionell. Stellt sich der Bauunternehmer stur, befürwortet z.B. der Sachverständiger Penningh, Vorsitzender des VPB, nachdrücklich die Unterzeichnung des Vertrages zu verweigern.

Vorbeugen treffen lohnt sich: Denn wer ohne die Unterstützung durch einen Fachmann mit dem Bauen startet, der muss nach langer VPB-Erfahrung im Laufe des Baufortgangs im Durchschnitt 25.500 Euro für Makel und Folgekosten nach- oder etxra bezahlen. "Viele Details, die nicht im Vertrag fixiert sind, aber für ein Schlüsselfertighaus nötigerforderlich sind, schlagen hier zu Buche", umreißt der Verband Privater Bauherren-Sachverständige das Dilemma etlicher Bauherren. "Diese ungeahnten Nachzahlungen entsprechen freilich ca. zehn Prozent der durchschnittlichen Baukosten - oder dem Preis eines Mittelklassewagens", resümiert Thomas Penningh. Eine schreckliche Überraschung, die einige wirtschaftlich nicht stemmen können und die sich mit früher Baubetreuung hätten vermeiden lassen.


Lebensmittelpunkt in der Stadt Borsum und Harsum

Baukontrolle in Harsum und Borsum

Harsum ist ein Ort nördlich der Stadt Hildesheim. Der Ort hat größtenteils Anteil am fruchtbaren Schwarzerde-Ackerboden der Hildesheimer Börde und von der Ackerlandwirtschaft dominiert. Kleinere Walbereiche wie Aseler Wald, Subeeksholz, Hollenmeerholz und Borsumer Wald formen ebenso das das optische Bild der Landschaft. Durch den Hauptort Harsum fließt das Flüsschen Unsinnbach. Im Norden strömt der Bruchgraben von Osten nach Westen, wo er das Gemeindegebiet verlässt, liegt das Gemeindegebiet rd. 65 m ü. NHN. Im zentralen Bereich des Ortes zwischen den Ortsteilen Borsum und Hüddesum steigt das Gelände bis circa 107 m ü. NHN. Harsum findet man am Stichkanal Hildesheim und an der Autobahn A7 innerhalb der Hildesheimer Börde.

In den ältesten noch archivierten Urkunden wurde der mittelalterliche Ort um 1224 herum als "Hardessem" erfasst.Im Fürstentum Hildesheim war Harsum einst eines der größten Dörfer. Derzeit findet man vor Ort auf einer Gesamtfläche von etwa 50,1 Quadratkilometer gut 11.428 Leute. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von gut 228 Menschen je km².

Der Ort Harsum besteht aus neun offiziell benannte Ortsteile. Dies sind neben Harsum als Hauptort die achfolgenden Ortschaften: Asel, Adlum, Hönnersum, Borsum, Rautenberg, Hüddessum, Machtsum und Klein Förste. Nachbargemeinden sind z.B. Schellerten, Hildesheim, Giesen, Algermissen, Sarstedt und Hohenhameln.

Wichtigster Arbeitgeber ist die Transnorm System, welche am Ort die Hauptfiliale ihrer Unternehmensgruppe sowie ihren hautsächlichen Entwicklungs- und Produktionsstandort hat. Ein zusätzlicher bedeutender Jobanbieter ist die Jensen GmbH, die ihre Wäscherei-Technik im Jahre 2002 von Hildesheim nach Harsum verlegte. Weitere zu erwähnende Betriebe sind TomTom (digitale Kartografie), die LUCHS Medizin Verwaltungs GmbH, der Chemikalien-Hersteller Stockmeier, die LUCHS Medizin OHG, der Großhandel Alliance Healthcare Deutschland und die Laschinger Seafood. Das größte Unternehmen in Harsum war lange Zeit die inzwischen nicht mehr existierende Zuckerfabrik der Nordzucker AG.

Als Baugutachter und Spezialisten stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz in Harsum und Borsum Rede und Antwort. Die vielfältigen Tätigkeiten als Bauingenieur bzw. Architekt im Bereich Wohnhäusern sowie die vielzähligen Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen es ihnen, Antworten auf gestellte Fragen rund ums Thema Bauen, Immobilienkauf oder Modernisieren zu finden. Zusammengefasst sind Sie bei uns genau richtig, wenn es bei Ihnen aktuell um Themen wie zum Beispiel die folgenden geht: Bau eines eigenen Hauses bzw. einer Wohnung innerhalb eines MFH, Anschaffung eines Wohnhauses oder einer Eigentumswohnung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Kontrolle von Baufehlern.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Radon Nordstemmen,Energieberatung Hildesheim,Bausachverständiger Schimmelpilze Elze Gronau,Sachverständiger Baubeschreibung Elze Gronau,Sachverständiger Nasser Keller Elze Gronau,Sachverständiger Nasse Wand Nordstemmen,Bauexperte Baubeschreibung Elze Gronau,Sachverständiger Kellersanierung Bad Salzdetfurth,Gutachter Schimmelpilze Nordstemmen,Baugutachten Brandschutz Hildesheim,Neubau Vertragsprüfung Nordstemmen,Baugutachter Nasse Wand Hildesheim,Bauexperte Baubeschreibung Harsum Borsum,Bauexperten Bad Salzdetfurth,Gutachter Neubaubegleitung Bad Salzdetfurth,Gutachter Neubau Sarstedt,Sachverständiger Doppelhaushälfte Bad Salzdetfurth,Energieberatung Elze Gronau,Bausachverständiger Kellersanierung Sarstedt,Bauexperten Hildesheim,Baufachmann Neubaubegleitung Sarstedt,Sachverständiger Thermografie Nordstemmen,Kellersanierung Harsum Borsum,Gutachter Baubeschreibung Harsum Borsum,Schimmelschaden Baugutachter Harsum Borsum,Bausachverständiger Doppelhaus Hildesheim,Sachverständiger Mehrfamilienhaus Hildesheim,Brandschutz Bauberatung Sarstedt,Schimmelsanierung Bausachverständiger Hildesheim,Bauexperte Harsum Borsum,Baufachmann Vertragsprüfung Elze Gronau,Baugutachter Doppelhaus Bad Salzdetfurth


Informationen und Tipps für Bauherren:

Bauholz:
Wer ein Holzhaus baut, der muss auf den konstruktiven Bautenschutz achten und die richtigen Hölzer wählen. Die gängigen, resistente Bauhölzer sind in fünf Klassen eingeteilt: Besonders resistent gegen Schädlingsbefall sind Robinien, sie gehören zur Resistenzklasse 1, in Klasse 2 folgen Eiche und Redcedar, in Klasse 3 Lärche und Douglasie, einen Mittelplatz zwischen den Klassen 3 und 4 belegt die heimische Kiefer, auf Platz 4 folgen Fichte und Tanne, und den Platz 5 belegen die vergleichsweise wenig resistenten Laubbäume Buche, Ahorn und Birke.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.