Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Hildesheim


Bernd-Dieter Dietz: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung

Baubetreuer in Hildesheim

Baubetreuer Hildesheim ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Hildesheim betreut Hausbesitzer, Bauherren oder Käufer einer Immobilie bei allen Fragen in den Bereichen Neubau, Haussanierung, Immobilienkauf, Schadensbegutachtung und Baubetreuer in Hildesheim. Zudem sind wir Spezialisten auf den Gebieten Energieberatung, Schadstoffe, Schimmelsanierung und barrierearmes Bauen. Sie erreichen uns telefonisch unter:

Telefon: 0 50 66 / 90 08 22

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Ein versierter Baubetreuer ist stets ein Erfolgsgarant für Neubauten

Den vertrauensvollen Baubetreuer ausfindig zu machen, ist eine wichtige Aufgabenstellung. Der Fachverband VPB möchte Ihnen im Folgenden ein paar Tipps für die Auswahl geben:

Als privater Bauherr sollten Sie einen Baubetreuer eigenverantwortlich beauftragen und auch entlohnen. Ein Bauberater, der regelmäßig eine Reihe von Aufträgen vom selben Bauträger bekommt, ist u.U. nicht mehr ganz so neutral oder läßt nach einer bestimmten Zeit in seinem Enthusiasmus nach und übersieht vielleicht sogar bedeutsame Ausführungsmängel. Der VPB hat bereits in seinen Statuten detailliert notiert, daß sich unsere Baubetreuer nicht gewerblich mit der Errichtung von Wohnungsraum beschäftigen - Sie dürfen also beruhigt sein, daß keinerlei Verdrahtung zu Ihrem Bauträger besteht.

Ihr VPB-Baubetreuer unterstützt Sie bei allen Problemen bei Ihrem Bauprojekt

Der Baubetreuer müsste auf alle Fälle über Referenzen auf dem Feld Ein- und Mehrfamilienhausbau verfügen. Nicht jeder fachlich versierte Bauexperte muß sich hiermit zweifelsfrei auskennen. Wer sich im Schwerpunkt mit dem Errichten von z.B. Hotel- oder Gewerbebauten beschäftigt, ist für Sie vielleicht kein anzuratender Ratgeber. Beim VPB haben alle Baubetreuer seit langer Zeit umfassende Referenzen mit den spezifischen Eigenheiten beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern.

Es ist unzweifelhaft von Vorteil, wenn Ihr Baubetreuer nicht auf sich allein gestellt ist, sondern auf einen möglichst großgefächerten Kreis von weiteren Bauexperten zurückgreifen kann und sich laufend über neu auftretende Problemstellungen bespricht. Dadurch würden Sie als Bauherr von den Referenzen zahlreicher Baubetreuer gut haben können. Eine Menge Probleme beim Bauen lassen sich so noch direkter vermeiden. Beim VPB sprechen sämtliche Baubetreuer dauerhaft miteinander - und können sich und ihre Bauherren so deutlich früher vor neuen Problemen warnen und schützen.

Beachten Sie schon im Vorfeld der Erteilung des Auftrages, in welcher Form Ihr gewünschter Baubetreuer bei eigenen Fehlern gerade steht. Auch der beste und erfahrenste Baubetreuer ist vor Fehleinschätzungen nicht gefeit. Nur ein neutraler Freiberufler kann sich und seine Bauherren mit einer Berufshaftpflichtversicherung in Gänze vor den Folgen von Fehlbeurteilungen schützen. Beim VPB sind sämtliche ernannten Bauberater nur freiberuflich tätige Architekten und Ingenieure, welche Ihre Engagements genau aus diesem Grund besonders wichtig nehmen - und eben auch haften, falls ihnen doch einmal ein Fehler unterlaufen sollte.


Bauen in Hildesheim

Fachkundige Hilfestellungen für Bauherren in Hildesheim

Hildesheim ist eine beliebte selbständige Stadt in Niedersachsen gut 30 km südöstlich der Landeshauptstadt Hannover und eines von neun Oberzentren des Bundeslandes. Mit ca. 100.000 Bewohnern bewegt sie sich an der Schwelle zwischen Groß- und Mittelstadt. 2015 übertraf die Stadt die Zahl der Bürger von 100.000 und ist seitdem wieder Großstadt. Zurzeit wohnen in der Stadt Hildesheim auf einer Grundfläche von in etwa 93 qkm zirka 101.000 Menschen.

Hildesheim liegt in zentraler Lage der umliegenden Städte Hannover, Braunschweig, Celle und Göttingen. Die folgenden Orte findet man in der Nachbarschaft von Hildesheim: Bad Salzdetfurth, Gronau, Diekholzen, Schellerten, Nordstemmen, Harsum als auch Giesen.

Auf dem Stadtgebiet von Hildesheim findet man gemäß Paragraph 6 der Stadtsatzung gut 15 Orte wie beispielsweise Marienburger Höhe mit dem Galgenberg, Nordstadt mit Steuerwald, Moritzberg, Oststadt mitsamt dem Stadtfeld, Stadtmitte und Neustadt als auch die vrgangenen Nachbarorte Drispenstedt, Einum, Himmelsthür, Achtum-Uppen, Bavenstedt, Itzum-Marienburg, Ochtersum, Hildesheimer Wald, Marienrode und Neuhof. Ihre Ursprünge reichen bis in in die erst Hälfte vom 9. Jahrhundert. Karl der Große schuf um eta 800 in Elze ein Bistum und daraus resultierend entwckelte sich durch seinen Sohn Ludwig den Frommen im Jahr 815 der Ort Hildesheim. Seitdem hält Hildesheim bis heute sein Merkmal als alleinige Bischofsstadt von Niedersachsen.

Umliegende Großstädte sind Hannover, über 35 Kilometer in nördlicher Richtung, Braunschweig, annähernd 60 km in nordöstlicher Richtung, Göttingen, gut 85 km im Süden sowie einige nahegelegene Städte wie beispielsweise Wolfsburg, Goslar und Celle. Von Hildesheim aus können diese Orte zügig über die Bundestraßen B1 und B6 oder die Autobahn A7 erreicht werden. Zudem betreibt Hildesheim einen Industriehafen, der über einen Stichkanal an den Mittellandkanal angeschlossen ist.

Wohnen in Hildesheim

Leben in Hildesheim und im gehörenden Kreis erfährt eine laufend wachsende Beliebtheit. Die historische City bietet mit ihren Kultur-, Einkaufs- und Freizeitgelegenheiten einen wichtigen Magneten in der Region. Als Ort der weiterführenden Bildung hat Hildesheim an einem Fleck drei Hochschulen: Die Universität Hildesheim, die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) sowie die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege.

Zusätzlich ist Hildesheim ein beliebter Sitz für besonders viele Betriebe. Die kräftige Ökonomie verschafft zahllosen Bürgern Arbeitsangebote. Daneben ist Hildesheim durch zahlreiche Sportmannschaften in den höchsten deutschen Ligen vertreten, u.a. Eintracht Hildesheim in der zweiten Handball-Bundesliga. Etliche Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für große und kleine Kinder sowie eine ausreichende Infrastruktur an Medizineinrichtungen runden die Attraktivität ab.

Stieg die Anwohnerzahl von Hildesheim im Mittelalter und bis ins 19. Jahrhundert auf Grund zahlloser Seuchen, Kriege und Hungersnöte äußerst langsam, erhöhte sich im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Zahl der Bürger zügig. Hatte die Stadt 1803 erst ungefähr 11.000 Bewohner, waren es um 1900 mit rd. 43.000 dort lebende Menschen inzwischen fast viermal so viel. Im Mai 1939 wohnten in etwa 72.495 Menschen in der Stadt; am 1. Mai 1945 war diese Anzahl auf beinahe 39.400 gefallen – ein Verlust um knapp 46 %. 1950 hatte die Zahl der Bürger den Vorkriegsstand wieder erreicht.
Am 1. März 1974 kletterte die Einwohnerzahl im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen durch die Eingliederung zahlreicher Orte die Schwelle von 100.000, wodurch Hildesheim den Status einer Großstadt erhielt. Im Zuge dessen erklomm die Zahl der Einwohner mit exakt 107.629 Anwohnern ihren historischen Höchststand.

Interessante Baugebiete in Hildesheim

Als Neubaugebiete innerhalb von Hildesheim liefern "Unter dem Lerchenberg", "Moritzstraße", "Beuke", "Neues Wohnen am Steinberg" oder "Hohe Rode" architektonisch hochwertiges Leben in der Nachbarschaft des Zentrum.


Baubetreuung in Hildesheim

Das VPB-Regionalbüro Hildesheim ist im Namen des Verband Privater Bauherren für seine Bauherren in der Region Hildesheim eine sehr gute Adresse zur Klärung aller Baufragen. Zu dem Gebiet unseres Regionalbüros zählen mit unserem Standort in Giesen auch die Nachbarstädte wie beispielsweise Nordstemmen, Elze, Barnten, Gronau, Sarstedt, Schellerten, Ahrbergen, Algermissen, Söhlde, Holle, Bad Salzdetfurth oder Hohenhameln.

Als Baugutachter und Fachleute für die Bewertung von Bauschäden stehen ihnen Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz und Dipl.- Ing. Norman-Marcel Dietz zur Seite. Die langjährigen Tätigkeiten als Architekt bzw. Bauingenieur im Bereich Wohngebäuden sowie die vielfältigen Weiterbildungsmaßnahmen versetzen sie in die Lage, Lösungen für gestellte Fragen rund ums Thema Neubau, Kaufen oder Hausmodernisierung zu finden. Zusammenfassend aufgeführt sind Sie beim VPB richtig, wenn es für Sie um Themen wie beispielsweise diese hier geht: Errichtung eine Hauses bzw. einer Wohnung, Anschaffung eines EFH oder einer Wohnung zur Selbstnutzung, Nachhaltigkeit beim Bauen, aber auch Kontrolle von Bauschäden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Hildesheim und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Hildesheim
Dipl.-Ing. Bernd-Dieter Dietz
Dipl.-Ing. Norman-Marcel Dietz
Kirchstraße 13
31180 Giesen
Telefon: 0 50 66 / 90 08 22
Telefax: 0 50 66 / 6 51 16
E-Mail: hildesheim@vpb.de







Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Gutachter Nasse Wand Nordstemmen,Bauabnahme Neubau Harsum Borsum,Baugutachten Radon Hildesheim,Bauberater Harsum Borsum,Baugutachten Brandschutz Nordstemmen,Sachverständiger Baubeschreibung Hildesheim,Sachverständiger Kellerabdichtung Harsum Borsum,Sachverständiger Einfamilienhaus Hildesheim,Thermografie Baugutachten Harsum Borsum,Bausachverständiger Nasser Keller Elze Gronau,Bausachverständiger Doppelhaus Harsum Borsum,Energieberatung Elze Gronau,Sachverständiger Kellersanierung Elze Gronau,Baugutachter Radon Sarstedt,Baugutachter Schimmelpilze Sarstedt,Baukontrolle Brandschutz Nordstemmen,Baubetreuung Brandschutz Nordstemmen,Gutachter Schimmelpilze Sarstedt,Baubetreuung Brandschutz Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Nasse Wand Sarstedt,Gutachter Neubau Hildesheim,Bauherrenberater Bad Salzdetfurth,Sachverständiger Doppelhaus Sarstedt,Baufachmann Vertragsprüfung Elze Gronau,Baugutachter Kellerabdichtung Nordstemmen,Bausachverständiger Nasse Wand Nordstemmen,Schimmelsanierung Gutachter Hildesheim,Gutachter Kellersanierung Sarstedt,Bausachverständiger Reihenhaus Elze Gronau,Gutachter Nasse Wand Sarstedt,Baugutachter Baubeschreibung Nordstemmen,Bauinspektion Hildesheim


Informationen und Tipps für Bauherren:

Asbest:
Asbest gehört als künstliche Mineralfaser zu den so genannten physikalischen Schadfaktoren im Haus. Asbest ist in den vergangenen Jahren häufig zum Auslöser größerer Sanierungsmaßnahmen geworden. Als preiswerte Welle fand Asbest in den Nachkriegsjahren seinen Weg auf viele Dächer, als Platte sollte es beispielsweise altes Fachwerk vor Witterung schützen. Heute ist Asbest als Krebs erzeugend bekannt und im Baubereich verboten. Nach und nach werden alte Dächer und Verkleidungen, wie auch asbesthaltige Kleber und Dämmstoffe sowie asbesthaltige PVC-Beläge ausgebaut, aufwändig entsorgt und durch gesundheitlich unbedenkliche Materialien ersetzt. Dabei unterscheiden Fachleute zwischen schwach gebundenen Asbestprodukten und festen. Bei ersteren können sich Fasern lösen, das macht sie gefährlich, letztere sind unproblematisch, solange ihre Oberfläche intakt und versiegelt ist und keine Fasern frei liegen oder absplittern können. Generell bewirkt Asbest selten eine rapide Erkrankung, sondern wirkt über Jahre bis Jahrzehnte.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2020, Hildesheim



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.